Kurz-InformationFür weitere Informationenschreiben Sie uns:presse@boost-project.com
Das boost-Konzept: Beim Online-Shopping Gutes tunAuf www.boost-project.com können Nutzer beim Online-Shopping kostenlos ge...
Die boost-Vision: Eine gute Idee setzt sich durchDie Idee hinter boost ist es, allen Menschen ein Engagement für den guten...
Die boost-Gründer: Sozial und unternehmerisch            Frank Eckert, 25,                      Benjamin Vahle, 27,   Gesc...
Das Wichtigste in KürzeDie Idee:            Online-Plattform, über die Nutzer durch   Ihr Kontakt:                     Onl...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

boost in Kürze

372 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
372
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

boost in Kürze

  1. 1. Kurz-InformationFür weitere Informationenschreiben Sie uns:presse@boost-project.com
  2. 2. Das boost-Konzept: Beim Online-Shopping Gutes tunAuf www.boost-project.com können Nutzer beim Online-Shopping kostenlos gemeinnützigeOrganisationen unterstützen. Online-Shops zahlen eine Provision an boost, sobald einNutzer über boost-project.com zu ihnen gelangt und etwas kauft. boost spendet 90% derProvision und der Nutzer entscheidet wofür. So unterstützt er eine von über 550 Charities,ohne selbst mehr zu zahlen.Der Nutzer leitet zunächst 50% der Spende an die Organisation seiner Wahl weiter.Anschließend postet er auf facebook, warum er die Organisation unterstützt undverdoppelt so die Spende. Der Nutzer wird Botschafter seiner Lieblingsorganisation undsteigert ihre Bekanntheit.
  3. 3. Die boost-Vision: Eine gute Idee setzt sich durchDie Idee hinter boost ist es, allen Menschen ein Engagement für den guten Zweck zu ermöglichen – egal wie wenig Geld oder Zeit sie haben. Gutes zu tun soll einfach sein und Spaß machen. Das Besondere an boost ist, dass sich die Spende verdoppelt, wenn ein User seinen Facebook-Freunden davon erzählt. So entsteht ein Schneeball-System, durch das immer mehr Menschen mit wenigen Klicks Gutes tun können.Erfolge seit der Gründung im Februar 2012: langfristig: über 3.300 registrierte Nutzer > 1.000.000€ Dez. 2012: über 400 Partner-Shops 30.000€ Feb. über 550 Partner-Charities 2012: 0,00€ langfristiges Ziel: über 30.000€ Spenden  1 Mio. Online-Shopper generieren jährlich mehrere Mio. Euro Spenden
  4. 4. Die boost-Gründer: Sozial und unternehmerisch Frank Eckert, 25, Benjamin Vahle, 27, Geschäftsführer & Product Lead, Geschäftsführer & Business Lead, studierte Physik in Heidelberg und studierte Management in Deutschland, Cambridge. den USA und Kanada. Er ist Mitgründer und Vorsitzender Vor der Gründung von boost war er der Studenteninitiative Nightline bereits als Geschäftsführer einesStiftung, die kürzlich den Wettbewerb erfolgreichen Internet-Startups und als startsocial 2012 gewann. Mitgründer einer Charity aktiv.
  5. 5. Das Wichtigste in KürzeDie Idee: Online-Plattform, über die Nutzer durch Ihr Kontakt: Online-Einkäufe kostenlos Spenden für gemeinnützige Organisationen erzeugen Lisa WegenerDas Ziel: 1 Mio. Online-Shopper generieren lisa.wegener@boost-project.com jährlich mehrere Mio. Euro SpendenGeschäftsführung: Frank Eckert, Benjamin Vahle Boost Engagement FBX gemeinnützige GmbHGesellschaftsform: gemeinnützige GmbH Uhlandstraße 175Sitz: Berlin 10719 BerlinGründung: Februar 2012 Tel.: 0179 / 911 64 22Mitarbeiter: 8 (Mo–Fr, 9–16 Uhr)Partnershops: > 400 E-Mail: presse@boost-project.comCharities: > 550 Website: www.boost-project.com

×