Einbauvorschlag                                                                                                    Eberspä...
Zum Einbau erforderliche Teile       Bestell Nr.1 HYDRONIC D 5 W SC                  25 1975 05 00 00  als Komplettpaket1 ...
Verbrennungsluftführung und Abgasführung(siehe Bild 1 und 4)Verbrennungsluftschlauch an der HYDRONIC mit einer            ...
Wasserkreislauf (siehe Bild 6 und Skizze 2)Wasservorlaufschlauch (vorderer Wasserschlauch)zwischen Fahrzeugmotor und Fahrz...
Sicherungshalter befestigen (siehe Bild 8)Den Sicherungshalter (3-fach) am Halter des Kühlmittel-ausgleichsbehälter befest...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

eberFit LRdefender

526 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Lifestyle
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
526
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

eberFit LRdefender

  1. 1. Einbauvorschlag Eberspächer ® J. Eberspächer GmbH & Co. Eberspächerstr. 24 D - 73730 Esslingen Telefon (zentral) (0711) 939 - 00 Telefax (0711) 939 - 0500 http://www. eberspaecher.de HYDRONIC D 5 W SC in Land Rover Baujahr 1996 / 4 Zylinder - Reihenmotor / 2,5 l Hubraum / 83 kW Einbauplatz Die HYDRONIC wird auf der rechten Fahrzeugseite am Längsträger, zwischen Kühler und Fahrzeugmotor befestigt. Bitte beachten ! Dieser Einbauvorschlag ist für das auf der Titelseite beschriebene Fahrzeug unter Ausschluß irgendwelcher Haftungsansprüche gültig. Je nach Ausführung bzw. Änderungs- zustand des Fahrzeuges können sich Abweichungen gegenüber diesem Einbauvorschlag ergeben. Der Einbauer hat dies vor dem Einbau zu prüfen und gegebenenfalls die Abweichungen gegenüber diesem Einbauvorschlag zu berücksichtigen. Ergänzend zu diesem Einbauvorschlag ist die Technische Beschreibung und Einbauanweisung des Heizgerätes zu beachten. 1 HYDRONIC D 5 W SC 2 Abgasrohr mit Abgasschalldämpfer 3 Verbrennungsluftschlauch 4 Rückschlagventil 5 T - Stück für Brennstoffanschluß 6 Sicherungshalter 7 Gebläserelais 8 Mini - Uhr 25 1975 95 10 93 01.1999 Änderungen vorbehalten Printed in Germany © J. Eberspächer B 46 / 4
  2. 2. Zum Einbau erforderliche Teile Bestell Nr.1 HYDRONIC D 5 W SC 25 1975 05 00 00 als Komplettpaket1 Rückschlagventil 254 00 0701 Wasserschlauch 20 1645 89 00 02Vor dem Einbau• Batterie abklemmen.• Rechte untere Armaturenbrettverkleidung abbauen.Halter für die Befestigung der HYDRONIC anfertigen Halter befestigen (siehe Bild 1)(siehe Skizze 1) In die 4 vorhandenen Bohrungen (für das Lenkgetriebe bei Rechtslenker) im rechten Längsträger je eine Einziehmutter ø 8 mm einsetzen. Am Halter vier Gummipuffer montieren und anschließend den Halter am Längsrahmen befestigen. Bild 1 Befestigungspunkte im Längsträger Flexibles Abgasrohr Verbrennungsluftschlauch mit BefestigungsschelleSkizze 1HYDRONIC befestigen (siehe Bild 2)An der HYDRONIC das Abgasrohr und den Verbrennungs-luftschlauch vormontieren.Befestigungslaschen vom Gerätehalter aus dem Ein-bausatz gerade biegen und anschließend die HYDRONICin den Gerätehalter einsetzen und befestigen.Die HYDRONIC im Gerätehalter am Halter befestigen. HYDRONIC Flexibles Abgasrohr Verbrennungsluftschlauch Bild 2 2
  3. 3. Verbrennungsluftführung und Abgasführung(siehe Bild 1 und 4)Verbrennungsluftschlauch an der HYDRONIC mit einer Das Abgasendrohr mit Endhülse am AbgasschalldämpferSchlauchschelle befestigen. befestigen und zur linken Fahrzeugaußenkante verlegen.Zusätzlich den Verbrennungsluftschlauch mit einer Zusätzlich das Abgasendrohr mit einem Haltewinkel ausBefestigungsschelle am Halter befestigen. Lochband an der linken Stoßfängeraufnahme befestigen.Den Abgasschalldämpfer mit einem Haltewinkel an derKühlertraverse befestigen.Das flexible Abgasrohr von der HYDRONIC entlang derKühlertraverse zum Abgasschalldämpfer verlegen und mitRohrschellen befestigen.Bild 3 Bild 4 HYDRONIC Abgasendrohr Flexibles Abgasrohr Abgasschalldämpfer AbgasendrohrBrennstoffversorgungT-Stück einsetzen (siehe Bild 5)Kraftstoffvorlaufleitung zwischen Kraftstoffilter undEinspritzpumpe auftrennen und das T-Stück einsetzen.Kraftstoffleitungen verlegenSaugleitung, Kraftstoffrohr ø 4 x 1 vom T-Stück zurHYDRONIC verlegen und mit Verbindungsschläuchenø 3,5 x 3 anschließen.Wichtig!Sämtliche Schlauchverbindungen mit Schlauchschellensichern.Das Kraftstoffrohr an geeigneten Stellen mit Kabelbändernbefestigen.Bei der Verlegung von Kraftstoffleitungen unbedingt auf Bild 5genügend Abstand zu heißen Fahrzeugteilen achten. T-Stück 3
  4. 4. Wasserkreislauf (siehe Bild 6 und Skizze 2)Wasservorlaufschlauch (vorderer Wasserschlauch)zwischen Fahrzeugmotor und Fahrzeugwärmetauschertrennen und Rückschlagventil einsetzen.Vom Wasserschlauch ø 18 (aus dem Einbausatz) zwei90° Schlauchbögen abtrennen und am Rückschlagventilanschließen.Wasserschläuche an der HYDRONIC anschließen, imMotorraum zum Rückschlagventil verlegen und mitReduzierhülsen ø 20/18 an den 90° Schlauchbögenanschließen. 4 2 Bild 6 Rückschlagventil 3 1 Wichtig! Wasserschläuche der HYDRONIC vor dem endgültigen Anschließen am Wasserkreislauf des Fahrzeuges mit Kühlflüssigkeit befüllen. Hierzu die Entlüftungsschraube der HYDRONIC öffnen. Sämtliche Schlauchverbindungen mit Schlauchschellen Skizze 2 sichern. Wasserschläuche gegen Scheuern schützen. HYDRONIC Rückschlagventil Fahrzeugwärmetauscher FahrzeugmotorElektrikGebläserelais befestigen (siehe Bild 7)Kabelbaum an der HYDRONIC anschließen.Den Relaissockel an der Seitenwand neben der Batteriebefestigen.Gebläserelais in den Stecksockel einsetzen.Kabelstrang „Bedienung“ und Kabel für die Gebläsean-steuerung entlang dem Kabelstrang des Fahrzeugs in denFahrzeuginnenraum verlegen. Gebläserelais Bild 7 4
  5. 5. Sicherungshalter befestigen (siehe Bild 8)Den Sicherungshalter (3-fach) am Halter des Kühlmittel-ausgleichsbehälter befestigen.Das Pluskabel vom Sicherungshalter zur Batterieverlegen und anschließen.Minuskabel an einer geeigneten Stelle im Motorraumanschließen. SicherungshalterWichtig ! Auf gute Masseverbindung achten. Schaltplan in der Technischen Beschreibung beachten. Bild 8Gebläseansteuerung (siehe Bild 9 und Skizze 3)Die Stromversorgung des Gebläses erfolgt am Fahrzeug-gebläserelais (K192) unter der schwarzen Gummiab-deckung durch Einbindung von Kabel 42 sw und Kabel42 sw/vi in die Leitung 1,252 blau/rot (K192, Kammer 86).Die Gebläsesicherung (2.5.7) von 25 A auf 5 A reduzieren. Bild 9 Kabel 42 sw und Kabel 42 sw/viSkizze 3BedienelementeMini - Uhr einbauen (siehe Bild 10)Mini - Uhr rechts neben der Lenksäule am Armaturenbrettauf Blende für den zweiten Aschenbecher befestigen.Kabelstrang an der Mini - Uhr anschließen.Die Mini - Uhr ist nicht im Lieferumfang enthalten und mußbei Bedarf zusätzlich bestellt werden.Bestell Nr. der Mini - Uhr 22 1000 30 14 00Nach der MontageBatterie anschließen.Alle abgebauten Teile wieder montieren.Entlüften des Kühlwassersystems.Bitte beachten Sie auch die Angaben des Fahrzeug-herstellers zur Bild 10Entlüftung des Wasserkreislaufes.Wasserkreislauf auf Dichtheit prüfen.Behördliche Vorschriften in der Technischen Beschreibung beachten. Mini - Uhr 5

×