Girls‘ Day 2008 Institut für Multimediale und Interaktive Systeme, Universität zu Lübeck Dr. phil. Silke Günther
Girls‘ Day 2008 Studium: Lehramtsstudium, Promotion in Erziehungswissenschaften  Beruf: Lehrerin (Grund- und Mittelstufe),...
Warum Wissenschaftlerin?
…  Vielfalt an spannenden Themen <ul><li>Informationsquellen: </li></ul><ul><li>Räume  </li></ul><ul><li>Menschen  </li></...
…  mehr Freiheit im Vergleich zum Schuldienst
…  vielfältige Vorbilder Doktorvater Serienfrau (Claire Huxtable) Philosophin und  Wissenschaftlerin (Simone de Beauvoir)
…  Herausforderung, differenziertes Denken
Was beinhaltet meine Arbeit?
…  neue pädagogische Konzepte entwickeln für den Einsatz digitaler neuer Medien in der Schule
…  Kommunikation mit Lehrkräften und Schülerinnen
…  schreiben wissenschaftlicher Publikationen
Warum macht meine Arbeit Spaß?
…  verschiedene Menschen aus verschiedenen Disziplinen sind meine Kolleginnen z.B. Informatikerinnen, Ingenieurinnen, Desi...
…  mit Menschen zusammen kommen, die meine theoretische Arbeit praktisch nutzen
…  viel Kopfarbeit
Fünf Worte, die meinen Beruf beschreiben
Enthusiasmus
Neugier
Differenz
Offenheit
Genauigkeit
Was ist meine bisher beste Leistung?
…  die Verbindung meiner Doktorarbeit mit der Realität…
…  und sie hat den Schülerinnen geholfen, sich schulisch zu verbessern…
…  und dadurch hat sich meine Doktorarbeit verbessert
Girls‘ Day 2008 Dr. phil. Silke Günther Institut für Multimediale und Interaktive Systeme, Universität zu Lübeck
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Girls' Day 2008

639 Aufrufe

Veröffentlicht am

This is a description of Dr. phil. Silke Günther's work as a reasearcher

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
639
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
23
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Girls' Day 2008

  1. 1. Girls‘ Day 2008 Institut für Multimediale und Interaktive Systeme, Universität zu Lübeck Dr. phil. Silke Günther
  2. 2. Girls‘ Day 2008 Studium: Lehramtsstudium, Promotion in Erziehungswissenschaften Beruf: Lehrerin (Grund- und Mittelstufe), Erziehungswissenschaftlerin
  3. 3. Warum Wissenschaftlerin?
  4. 4. … Vielfalt an spannenden Themen <ul><li>Informationsquellen: </li></ul><ul><li>Räume </li></ul><ul><li>Menschen </li></ul><ul><li>Medien </li></ul>
  5. 5. … mehr Freiheit im Vergleich zum Schuldienst
  6. 6. … vielfältige Vorbilder Doktorvater Serienfrau (Claire Huxtable) Philosophin und Wissenschaftlerin (Simone de Beauvoir)
  7. 7. … Herausforderung, differenziertes Denken
  8. 8. Was beinhaltet meine Arbeit?
  9. 9. … neue pädagogische Konzepte entwickeln für den Einsatz digitaler neuer Medien in der Schule
  10. 10. … Kommunikation mit Lehrkräften und Schülerinnen
  11. 11. … schreiben wissenschaftlicher Publikationen
  12. 12. Warum macht meine Arbeit Spaß?
  13. 13. … verschiedene Menschen aus verschiedenen Disziplinen sind meine Kolleginnen z.B. Informatikerinnen, Ingenieurinnen, Designerinnen
  14. 14. … mit Menschen zusammen kommen, die meine theoretische Arbeit praktisch nutzen
  15. 15. … viel Kopfarbeit
  16. 16. Fünf Worte, die meinen Beruf beschreiben
  17. 17. Enthusiasmus
  18. 18. Neugier
  19. 19. Differenz
  20. 20. Offenheit
  21. 21. Genauigkeit
  22. 22. Was ist meine bisher beste Leistung?
  23. 23. … die Verbindung meiner Doktorarbeit mit der Realität…
  24. 24. … und sie hat den Schülerinnen geholfen, sich schulisch zu verbessern…
  25. 25. … und dadurch hat sich meine Doktorarbeit verbessert
  26. 26. Girls‘ Day 2008 Dr. phil. Silke Günther Institut für Multimediale und Interaktive Systeme, Universität zu Lübeck

×