Wahl der Pfälzischen Weinkönigin 2010/2011Name:          Martina WolfWarum willst Du Pfälzische Weinkönigin werden und sei...
Wo liegt die Stärke des Pfälzer Weines?In der Vielfalt der Weine – traditionelle Weine und neue Rebsorten - und in derKomm...
Was ist Dein Lieblingsessen?Woiknorze mit Lewwerworschd und Gurgescheiwe, Hering mit GrumbeereWelche Eissorte isst Du am l...
Welchen Kleidungsstil bevorzugst Du?Gemütlich und bequem oder sportlich.Welche Blumen gefallen Dir am besten und warum?Mir...
Welche Laster hast Du?Ich kann nicht lügen. Wenn ich in gemütlicher Runde sitze bin ich immer unter denLetzten.Wenn Du neu...
Wie feierst Du dieses Jahr Silvester?Mal sehen, wahrscheinlich relaxt und mit einem Glas leckerem SektWas ist deine liebst...
Die größten Leistungen der Menschheit?Medizin und Musik.Die größten Fehltritte der Menschheit?KriegDein LebensmottoIch neh...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wolf Martina Fragrbogen.pdf

247 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wolf Martina Fragrbogen
[http://www.lifepr.de?boxid=180804]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
247
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wolf Martina Fragrbogen.pdf

  1. 1. Wahl der Pfälzischen Weinkönigin 2010/2011Name: Martina WolfWarum willst Du Pfälzische Weinkönigin werden und seit wann verfolgst Dudieses Ziel?Ich liebe die Pfalz wegen des wunderschönen Panoramas, der vielfältigen Weine, dereinzigartigen Mentalität der Pfälzer mit Ihrer Gemütlichkeit und ihrem Engagement umden Gast, der einmaligen Pfälzer Küche und den vielen Besonderheiten. Ich möchte fürden Pfälzer Wein und die Region Werbung machen und die Menschen animieren,Urlaub bei uns zu machen, den guten Wein zu probieren und sich ein eigenes Bild vonder Pfalz zu machen. Ich rede gerne und interessiere mich für die Interessen andererMenschen. In einem persönlichen Gespräch kann man die besten Empfehlungen geben,vor allem für unseren Pfälzer Wein. Und was rundet ein Gespräch besser ab als einGläschen Pfälzer Wein.Neugierig auf das Amt der Pfälzischen Weinkönigin wurde ich als ich meine ersteEinladung der Pfalzwein-Werbung zum Wahlabend 2008 in den Händen hielt. Je mehrich mich darüber informierte, Artikel in der Rheinpfalz gelesen habe überVeranstaltungen, an denen die Königin teilgenommen hatte und mich im Amt derKönigsbacher Weinprinzessin wohlfühlte, desto konkreter wurde es. Außerdem bin ichneugierig wie eine Wahl abläuft vor und hinter den „Kulissen“.Welchen Wein trinkst Du am liebsten und warum gerade diesen?Das kommt darauf an wie ich gerade gelaunt bin. Einen Riesling trink ich gerne, wennich motiviert und fröhlich bin und ein konkretes Ziel vor Augen habe. EinenDornfelder, wenn ich gereizt bin und meine innere Ruhe wiederherstelle. Zu besonderenAnlässen gibt’s dann auch mal einen spritzigen Sekt oder eine süßeTrockenbeerenauslese. Im Sommer erfrischt eine Rieslingschorle und im Herbstschmeckt zu Pfälzer Haumacher für mich nur der neue Wein.
  2. 2. Wo liegt die Stärke des Pfälzer Weines?In der Vielfalt der Weine – traditionelle Weine und neue Rebsorten - und in derKommunikation des Weines, über Weinfeste und die Mentalität der Pfälzer.Die Pfalzweinwerbung benutzt für Ihre Werbung mit Ihren Motiven immerWerbesprüche. Welchen Werbespruch hast Du für die Pfalz?Wer die Natur ehrt, ist des Pfälzer Weines wert.Die Pfalz. Ein Wohlgenuss soweit das Auge reicht.Welche Weinfeste besuchst Du gerne und warum?Dürkheimer Wurstmarkt, Tradition trifft GegenwartKönigsbacher Weinkerwe, klein aber feinWein- und Sekttreff, gemütlichWeinkerwen entlang der Weinstraße, jedes hat seinen eigene CharmeHast Du eine Weinkönigin als Vorbild?Mir haben die Deutschen und Pfälzischen Weinköniginnen der letzten Jahre sehr gutgefallen. Sie haben alle Offenheit, Sympathie und Charme ausgestrahlt und jede auf ihrepersönliche Art.Was magst Du an der Pfälzer Mentalität besonders gerne?Die Gemütlichkeit, die Gastfreundlichkeit, die Pfälzer Mundart, die lebhaften, fleißigenund frohen Menschen, die einmalige Atmosphäre auf den Weinfesten und dass diePfälzer das Leben genießen und so unkompliziert sind.Was sagt Dein Umfeld dazu, dass Du Dich zur Wahl der PfälzischenWeinkönigin stellst?Alle freuen sich.Was sind Deine Hobbys, die nichts mit Wein zu tun haben?Musik spielen im Frauenensemble Wonderbrass, Leichtathletik bei der LG Neustadt,Joggen in den Weinbergen, Renovieren, Schlafen und mit Freunden unterwegs sein.
  3. 3. Was ist Dein Lieblingsessen?Woiknorze mit Lewwerworschd und Gurgescheiwe, Hering mit GrumbeereWelche Eissorte isst Du am liebsten?Schokoladen- und Stracciatella-EisWo hast Du Deinen letzten Urlaub verbracht und was ist Dein Traum-Reiseziel?Letzter Urlaub: Allgäu und in den Bergen der PfalzTraumziel: Es gibt auf der Welt so viele schöne Länder und Plätze, die ich noch sehenmöchte.Welches Buch liest Du gerade?„Kundenverblüffung“ von Daniel ZanettiHast du eine/n Lieblingsautor/in bzw. ein Lieblingsbuch?Nein, aber ich lese sehr gern die Rheinpfalz.Welche Musik hörst Du gerne?Je nach Tagesform: Pop, Rock and Roll, Filmmusik, Rhythm and Blues und Gospel.Hin und wieder darf es auch mal Klassik, Techno oder Country/Western sein.Welches ist Dein Lieblingsfilm?Sister Act, Der gebuchte MannHast Du einen Lieblingsschauspieler/in?Jean Claude van Damme, Sandra Bullock, Jennifer AnistonWelche TV-Sendung schaust Du am liebsten?Stern-TV
  4. 4. Welchen Kleidungsstil bevorzugst Du?Gemütlich und bequem oder sportlich.Welche Blumen gefallen Dir am besten und warum?Mir gefällt ein bunt gemischter Blumenstrauß, der Lebensfreude ausdrückt, am besten.Welchen Berufswunsch hattest du in der Grundschule?KrankenschwesterWovor fürchtest Du Dich?Vor Hunden und vor einem Weltkrieg.Welche langfristigen Ziele hast Du?Heiraten, Kinder, Haus, gesund bleiben und das Leben genießen, so lange es geht.Auf was könntest Du in keinem Fall verzichten?Spontan gesagt auf Kaba. Länger drüber nachgedacht auf meine Familie. DenZusammenhalt, das viele Lachen, das Feiern, die Offenheit, die Geselligkeit, dieHilfsbereitschaft, unsere Ehrlichkeit und Lebenslust, die uns ausmacht, würde ich nieaufgeben.Was war Dein verrücktestes Erlebnis?Dass ich mich zur Wahl der Pfälzischen Weinkönigin beworben hab.Was machst Du an einem Regentag am liebsten?In der Badewanne sitzen und ein (Magnum)-Eis essen oder am Fenster sitzen und demRegen zuschauenWelche Eigenschaften schätzen andere an dir?Offen, ehrlich, fröhlich, lustig, Sinn für Humor, freundlich, kritisch, nett, diszipliniert,mein Unternehmenswille, motiviert, verlässlich, organisiert
  5. 5. Welche Laster hast Du?Ich kann nicht lügen. Wenn ich in gemütlicher Runde sitze bin ich immer unter denLetzten.Wenn Du neue Menschen kennenlernst, wohin schaust Du zuerst?Ins Gesicht, auf die ZähneWelche Eigenschaften schätzt Du bei einem Mann?Wenn er andere zum Lachen bringen kann, Sinn für Humor, positiv eingestellter undfröhlicher Mensch, gutes Aussehen, viel Wissen hat, wenn man auf ihn zählen kann,sportlich, locker, zuhören können, kochen können, im Haushalt hilft, handwerklichbegabt, lernbereit, Rhythmus im Blut, gemeinschaftliches Denken und HandelnWelche Eigenschaften schätzt Du bei einer Frau?Kreativ, offen für Neues, lustig, hübsch, sachlich, diszipliniert, jung geblieben,gemeinschaftlich engagiert, ehrlich, hilfsbereit, lernbereit, organisiert, kochen können,menschlich sein, ideenreich, sportlich, gemeinschaftliches Denken und Handeln,Verständnis für andere habenWas charakterisiert für Dich einen Genießer?Genießer sind für mich Feinschmecker und Genussmenschen. Sie sind Lebenskünstlerund strahlen Freude und Zufriedenheit aus. Und sie nehmen sich Zeit um etwas näherzu analysieren.Welchen Luxus leistest Du dir gelegentlich?Essen gehen, Trockenbeerenauslese/Eiswein trinkenWas bedeutet für Dich Weihnachten?Ruhe, Frieden, Besinnlichkeit, Feiern, Kirche, alte Freunde wiedersehen, Festliches liegtin der Luft, geheimnisvoll, Familie, anderen Menschen mit Musik Freude bringen
  6. 6. Wie feierst Du dieses Jahr Silvester?Mal sehen, wahrscheinlich relaxt und mit einem Glas leckerem SektWas ist deine liebste Jahreszeit und warum?Der Herbst. Es gibt neuen Wein mit Pfälzer Hausmacher. Die Temperaturen sindangenehm. Es beginnt die Weinlese mit der Familie. Der Wald und die Weinberge sehentoll bunt aus. Im Herbst ist Wurstmarkt und der Winzerfestumzug.Welche Möglichkeiten (Vorteile, Nachteile) siehst du im Internet?Vorteile: Schnelle Verfügbarkeit des nationalen und internationalen Informations-Angebots, Bequemlichkeit, Benutzerfreundlichkeit, Aktualität (Aktualisierung vonInformationen sehr rasch und einfach möglich), Kostenersparnis (Sprit, Parkschein),Zeitersparnis (Warteschlange), Zeitliche Unabhängigkeit (24 Stunden erreichbar), globaleKommunikation, große Verbreitung, Möglichkeit des InformationsaustauschesNachteile: Anonymität, Daten werden zu freizügig herausgegeben, Datenschutz,Sicherheitsproblematik, Kurzlebigkeit (z.B. von Informationen oder Webseiten), Bodenfür illegale Geschäfte aufgrund mangelnder Rechtslage (Missbrauch des Netzes,Werbezusendungen), Qualität der Informationen, Virenprogramme, Hacker, teilweisenoch fehlende Akzeptanz des Mediums, soziale Kontakte leiden, Internet-SuchtWas würdest Du unsere Bundeskanzlerin fragen, wenn Du sie einmal treffenwürdest?Ob’s ihr gut geht und wie sie sich motiviert oder was sie sich vornimmt, wenn sie maldeprimiert ist.Welche Persönlichkeit bewunderst du?Den weltbesten Star-Euphonisten Steven Mead und die weltbesten LeichtathletenWen würdest Du gerne einmal kennenlernen und warum?Steven Mead, weil er ein leidenschaftlich guter und sehr sympathischer Musiker ist.
  7. 7. Die größten Leistungen der Menschheit?Medizin und Musik.Die größten Fehltritte der Menschheit?KriegDein LebensmottoIch nehm’s wie’s kommt! Immer positiv und vorwärts denken!Wie stellst Du Dir das kommende Amtsjahr vor und was wünschst Du Dir fürdieses?Ich stelle mir das kommende Jahr sehr aufregend vor - viele Erlebnisse, Eindrücke undNeues. Ich wünsche mir viel Spaß und bin sehr neugierig auf alles was da kommen mag.

×