Ansprechpartner:                            Telefon:             Presse-InformationClaws E. Tohsche                       ...
Geländefahreigenschaften des Unimog vertraut gemacht und             Seite 2geschult.Dafür ist der Unimog U 4000 bestens a...
Unimog – Geräteträger mit Multifunktionsausstattung für den          Seite 3KatastrophenschutzDer hochmobile Geräteträger ...
Mit der Arbeitsgeräteausstattung ist der Unimog U 4000-               Seite 4Geräteträger in der Lage, folgendes Einsatzpr...
keiten (Ölunfall) lässt sich mit diesem Gerät auch eine Erstmaß-     Seite 5nahme zum Schutz des Grundwassers einleiten.He...
Rahmen extrem verwindbar                                              Seite 6Ihre im Wettbewerbsvergleich konkurrenzlos ho...
Wer es noch komfortabler haben möchte, wählt analog zur Baurei-      Seite 7he U300 – U 500 die optional lieferbare vollau...
Katastrophenschutz, Mecklenburg-Vorpommern), Lorenz Caffier   Seite 8(Innenminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern), Ru...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Unimog-2012-09-21. Pressemeldung U 4000 Katastrophenschutz MV.pdf

429 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Mecklenburg-Vorpommern vertraut beim Katastrophen- und Hochwasserschutz auf eine Flotte von Unimog U 4000
[http://www.lifepr.de?boxid=354299]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
429
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Unimog-2012-09-21. Pressemeldung U 4000 Katastrophenschutz MV.pdf

  1. 1. Ansprechpartner: Telefon: Presse-InformationClaws E. Tohsche +49 711 17-5 20 68Raimund Grammer +49 711 17-5 30 58 Datum: 4. Oktober 2012Mecklenburg-Vorpommern vertraut beimKatastrophen- und Hochwasserschutz auf eineFlotte von Unimog U 4000• Sechs neue Unimog U 4000 für das Landesamt für zentrale Aufgaben der Polizei, Brand- und Katastrophenschutz MV• Übergabe an Innenminister Lorenz Caffier• Neue Unimog für den Einsatz bei Naturkatastrophen und Ext- remwetterlagenStuttgart/Schwerin – Der Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern, Lorenz Caffier, übernahm für das Landesamt fürzentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- undKatastrophenschutz (abgekürzt LPBK) in Schwerin insgesamtsechs neue Unimog U 4000 in der Farbe des BevölkerungsschutzesElfenbein. Der Einsatzschwerpunkt der hochgeländegängigenUnimog U 4000 ist die Abwehr und die Bekämpfung derAuswirkungen von Sturmfluten/ Sturmhochwasser, und Folgenvon zunehmenden Extremwetterlagen und Orkanverwüstungen.Nach der Übergabe wurden die künftigen Fahrer der UnimogU 4000-Katastrophenschutzfahrzeuge auf dem ehemaligenTruppenübungsplatz Lübtheen mit den extremenDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  2. 2. Geländefahreigenschaften des Unimog vertraut gemacht und Seite 2geschult.Dafür ist der Unimog U 4000 bestens ausgestattet. Wer kenntnicht die legendären Bilder von den Einsätzen beim Oder-Hochwasser, von dem Mecklenburg-Vorpommern besondersschlimm betroffen wurde, oder der Wiederaufbau vonInfrastruktur bei extremem Schneebruch bis zu Einsätzen beiErdbeben und Hochwasser in Japan oder New Orleans.Das Konzept Unimog: Weitermachen, wo andere aufhörenmüssen.Wo selbst Allrad-Lkw an ihre Grenzen stoßen, muss ein ganz an-derer Typ von Arbeits- und Zugmaschine her, der Unimog. Er defi-niert Einsatzfähigkeit und -vielfalt auf 4 Rädern ganz anders. DerMercedes-Benz Unimog ist eine Fahrzeuggattung für sich. Er bietetMöglichkeiten, die weltweit kein anderes Fahrzeug bietet. DerUnimog ist flexibler als andere. Mit An- und Aufbauräumen vorne,in der Mitte und hinten. Der Unimog ist geländegängiger als ande-re. Und er hat Schnellfahreigenschaften, mit denen er auf derStraße höchstes Transporttempo vorlegt. Der Unimog ist der kom-promisslose Profi, überlegen in jeder Situation und auf jedem Ter-rain – etwa im Waldbrand- und Katastropheneinsatz.Der Unimog weiß, was Einsatzkräfte brauchen und schaltet des-halb in Sachen Technik gleich mehrere Gänge höher als jedes ver-gleichbare Nutzfahrzeug. Der Unimog bietet perfekte Performancein jedem Gelände. Dafür sorgen jede Menge einzigartige Details:innovative Rahmenkonzepte, Single-Bereifung, Portalachsen, eineReifendruck-Regelanlage sowie modernste Motoren- und Getriebe-technik.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  3. 3. Unimog – Geräteträger mit Multifunktionsausstattung für den Seite 3KatastrophenschutzDer hochmobile Geräteträger Unimog U 4000 wurde auf der be-währten Basis des Unimog UHN mit 3-sitziger Kabine und Pritschemit einem Radstand von 3250 mm mit Kombination verschiedens-ter Anbaugeräte gebaut. Der Geräteträger ist ausgestattet mit ei-nem hydraulischem Ladekran, mit Kranseilwinde und Hubseil-winde, ausfahrbaren Stützen nach vorne und nach hinten zuzüg-lich einer Bergstütze. Der Frontlader kann auch mit einer Stapler-gabel ausgestattet werden. Der moderne Vierzylinder-DieselmotorOM 924 LA in Euro-5-Ausführung mit Abgas-Turbolader mit Lade-luftkühlung hat eine Leistung von 160 kW (218 PS). Das maximaleDrehmoment beträgt 810 Nm bei 1200-1600/min. Damit lässt sichmancher Baum oder ein anderes Hindernis von der Straße ziehen.Die Watfähigkeit beträgt serienmäßig 800 mm, ist aber in der hiergelieferten Ausstattung mit der optionalen Watfähigkeitsanlageauf 1200 mm erhöht worden.Die Einsatzführung des Innenministeriums Mecklenburg-Vorpommern und des LPBK entschieden sich für den Mercedes-Benz Unimog U 4000, da dieses Fahrzeug neben den aufgezähltenZusatz- und Arbeitsgeräten zudem als Zugmaschine für diverseAusrüstungs- und Bootsanhänger eingesetzt werden kann und da-bei drei Mannschaften mit ihrer persönlichen Ausrüstung Platzbietet.Der ganz entscheidende Vorteil des Unimog U 4000 ist aber diealtbewährte Unimog-Tugend, nämlich als schnelllaufende Zug- undArbeitsmaschine über die Autobahn schnellstens den Einsatzraumzu erreichen, um dann im Einsatzgebiet in schwierigem Geländeund auf überfluteten Straßen hochgeländegängig seinen Auftragzu erfüllen.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  4. 4. Mit der Arbeitsgeräteausstattung ist der Unimog U 4000- Seite 4Geräteträger in der Lage, folgendes Einsatzprofil für den Katastro-phenschutz zu erbringen:Hochgeländegängiges Spezialfahrzeug, welches als Zug- und Ar-beitsmaschine verwendet wird. Fahrfähigkeit abseits befestigterStraßen und Wege.Das Träger-Kraftfahrzeug dient u.a. zum Materialtransport vontechnischen Einsatzmitteln, Stückgut und Schüttgut.Der Unimog U 4000-Geräteträger ist so ausgestaltet, dass er auchals Zugfahrzeug zum Transport von Einsatzmitteln (Tiefladeanhän-ger, Brückenteile, Aggregateanhänger, mobile Lichtmastanlageusw.) verwendet werden kann.Folgende Einsatzmaßnahmen sind mit diesem Fahrzeug vorgese-hen:Bergen von Personen, Tieren in Not, Fahrzeugen und Gerätschaf-ten von Bürgern, aber auch von eigenen Kräften und Fahrzeugenzur Eigenbergung, Durch seine Watfähigkeit von 1200 mm z. B.bei Hochwasser in den Flüssen von MV oder bei Sturmfluten amOstseestrand. Der Unimog ist in der Lage, auch einen nassenStrand zu befahren.Räumen bzw. Schieben von Hindernissen, Beseitigung von herab-gestürzten Bäumen, Anlegen von Bedarfswegen, Abtragen, Bewe-gen und Ablagern von Schüttgut und gewachsenem Erdreich. Beimöglichen Schneekatastrophen oder Erdrutschen lassen sich mitdem Frontlader die Verkehrswege wieder freiräumen, bzw. ver-schüttete Fahrzeuge mit dem Kran bergen. Bei zu erwartendenJahrhundert-Hochwassern lassen sich mit dem Frontlader Schutz-deiche anlegen, bzw. mit der Staplergabel Sacksäcke verbringen.Bei Havarien von Fahrzeugen mit erd-kontaminierenden Flüssig-Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  5. 5. keiten (Ölunfall) lässt sich mit diesem Gerät auch eine Erstmaß- Seite 5nahme zum Schutz des Grundwassers einleiten.Heben bzw. Senken der Mehrzweck- und KatSchutzboote, auch intieferliegende Hafenbecken, von Schienen und Schwellen, Be- undEntladen der Anhänger von Stammholz, Be- und Entladen vonEinsatzmaterial - auch Schüttgut, Be- und Entladevorgänge vonausgefallenen Kraftfahrzeugen.Der Unimog U 4000 und U 5000 – unschlagbar im GeländeSchwierige Einsätze abseits aller Straßen und Wege sind das Meti-er der Unimog-Baureihe U 4000 und U 5000 mit hochgeländegän-gigen Fahrzeugen. Diese Spezialfahrzeuge verbinden traditionelleUnimog-Eigenschaften wie Solidität, Langlebigkeit, Zuverlässigkeitund das fast schon legendäre Allradkonzept mit modernster Moto-ren- und Getriebetechnik und bester Ergonomie. Diese Unimog-Modelle verfügen über eine Steigfähigkeit bis 100 Prozent (dasentspricht 45 Grad Steigung), große Böschungswinkel und Boden-freiheit und waten durch bis zu 1,20 m tiefe Gewässer. DerUnimog zeichnet sich zudem im schwersten Gelände durch seineBauchfreiheit und seine hohe Kippsicherheit aus.Ihre Haupteinsatzgebiete finden die Modelle dieser Unimog-Baureihe, neben der vorgestellten Einsatzbreite bei den Katastro-phenschutzbehörden, auch bei den Länder-Polizeibehörden, auchbei der Feuerwehr besonders bei der Bekämpfung von Waldbrän-den, im Katastrophenschutz beim technischen Hilfswerk THW, alsFahrgestelle für Expeditionsfahrzeuge und als Arbeits- undTransportfahrzeuge z.B. für Energie- und Verkehrsunternehmenfür Service- und Wartungsarbeiten an schwer zugänglichen Orten.Damit ergänzen sie ideal die Unimog-Baureihe U 300 – U 500 undden kleineren U 20.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  6. 6. Rahmen extrem verwindbar Seite 6Ihre im Wettbewerbsvergleich konkurrenzlos hohe Geländetaug-lichkeit verdanken die Unimog der Reihe UHN (U 400 und U 5000)unter anderem ihrem Rahmenkonzept. Eine extreme Verwin-dungsfähigkeit bildet eine der Voraussetzungen, dass sich ein Rad-fahrzeug überhaupt noch in einem Gelände fortbewegen kann, dasbestenfalls von Kettenfahrzeugen zu bezwingen ist. WesentlicheVoraussetzung der Verwindungsfähigkeit ist die Dreipunktlage-rung von Motor, Getriebe, Fahrerhaus und Aufbau. Sichtbar wirddiese Spezialität im Gelände, wenn sich Aufbau oder Gerät deut-lich gegenüber dem Fahrerhaus verschränken.Große Bodenfreiheit und AchsverschränkungNicht minder entscheidend für die unschlagbare Geländetauglich-keit ist das Fahrwerk. Portalachsen mit Einzelradaufhängungschaffen große Bodenfreiheit, die Achsführung mittels Schubrohr,Querlenker in Verbindung mit Schraubenfedern erlaubt lange Fe-derwege und Achsverschränkungen bis zu 30 Grad. Der Allradan-trieb ist zuschaltbar, zwei Differenzialsperren vergrößern den Vor-trieb. Auch in dieser Baureihe ist die Reifendruck-Regelanlage lie-ferbar, die in Verbindung mit der Druckluftanlage des Fahrzeugsganz nach Bedarf den Luftdruck der Reifen senkt oder erhöht.Acht oder 16 Gänge, wahlweise automatisiertDer Antrieb erfolgt durch Vierzylindermotoren der Baureihe 900.Das Leistungsspektrum reicht von 110 kW (150 PS) aus 4,25 lHubraum bis 160 kW (218 PS) aus 4,8 l Hubvolumen. Für dieKraftübertragung ist ein halbautomatisiertes Achtganggetriebe mitelektronisch-pneumatischer Telligent-Schaltung zuständig. Fürden Einsatz im Gelände kommt eine weitere Arbeits- bzw. Gelän-degruppe mit acht Gängen hinzu.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  7. 7. Wer es noch komfortabler haben möchte, wählt analog zur Baurei- Seite 7he U300 – U 500 die optional lieferbare vollautomatisierte Varian-te AutomaticShift. Diese Schaltung verhält sich im Fahrbetrieb wieein Automatikgetriebe ohne dessen Nachteile in Preis und Ge-wicht. Ebenfalls gibt es auch für die Baureihe U 4000 – U 5000 dieWendeschaltung EQR („Electronic Quick Reverse“). Sie ermöglichtdas Umschalten zwischen Vorwärts- und Rückwärtsfahrt schon voreinem Stopp.Die Fahrerkabine ist modern und funktionell ausgestattet. Instru-mente in Durchlichttechnik und ein Multifunktions-Display infor-mieren über Fahr- und Betriebszustände. Das zusätzliche Fahrer-Informations-System (FIS) informiert fallweise über Allradantrieb,eingelegte Sperren, Tempomat oder Geschwindigkeitsbegrenzer.Über ein Auswahlmenü kann sich der Fahrer weitere Informatio-nen anzeigen lassen.Die Unimog-Modelle U 4000 und U 5000 sind jeweils in den zweiRadständen 3250 und 3850 mm zu bekommen, mit Einzel- oderDoppelkabine. Sie stehen mit zulässigen Gesamtgewichten von 7,5– 12,5 t zur Verfügung, als Feuerwehr auch bis 14,1 t.Wichtig für Unimog-Einsätze beim Katastrophenschutz ist dieWerkstattqualität mit 24-Stunden Bereitschaften und der schnelleErsatzteilservice, der benötigte Ersatzteile in jeden Winkel desLandes (und bei ausländischen Hilfseinsätzen in alle Welt) bringt.www.media.daimler.com und www.mercedes-benz.de/unimogBilder mit den Nummern 12C1118_01 bis 12C1118_05 unterwww.media.daimler.comBildunterschrift 12C1118_01 (Fahrzeugübergabe v.l.n.r.):Karsten Fuchs (Leiter Vertrieb Deutschland, Österreich, Schweiz),Wolfgang Dähn (Abteilungsleiter im Landesamt fürDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  8. 8. Katastrophenschutz, Mecklenburg-Vorpommern), Lorenz Caffier Seite 8(Innenminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern), RubenDominguez ( Key Account Manager Unimog), Hans-Jörg Wulff(Betriebsleiter Sietrac GmbH).12C1118_02 bis 12C1118_04: Probefahrten auf dem ehemaligenTruppenübungsplatz Lübtheen.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG

×