Ansprechpartner:                          Telefon:                      Presse-InformationKatja Bott                      ...
Bei der feierlichen Übergabe von zwei Mercedes-Benz Actros 1844 LS      Seite 2im Rahmen des Großauftrags, erläutert Mahmu...
Seite 3Dieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen zu unserer aktuellen Einschätzung zukünftigerVorgänge. Wörter wie ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

TürkeiGroßauftrag200Mercedes-BenzLkw_D.pdf

256 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Großauftrag aus Türkei: Schokoladenfabrikant ordert mehr als 200 Mercedes-Benz Lkw
[http://www.lifepr.de?boxid=270164]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
256
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

TürkeiGroßauftrag200Mercedes-BenzLkw_D.pdf

  1. 1. Ansprechpartner: Telefon: Presse-InformationKatja Bott 0711-17-4 97 84Simonette Illi 0711-17-8 33 26 Datum: 24. November 2011Großauftrag aus Türkei: Schokoladenfabrikantordert mehr als 200 Mercedes-Benz Lkw• Großkunde stellt seine Flotte mehrheitlich auf Mercedes-Benz Lkw um• Türkischer Schokoladenfabrikant Tören Gida kauft 202 Mercedes-Benz Actros 1844 LSEin weiterer Großauftrag über 202 Mercedes-Benz Lkw des ModellsActros 1844 LS kommt aus dem Land am Bosporus. Der Schoko-ladenfabrikant Tören Gida stellt seinen Fuhrpark mehrheitlich auf denbewährten Mercedes-Benz Actros um. Tören Gida mit Firmensitz inGaziantep in Südostanatolien zählt zu den wichtigsten Industrie-unternehmen im Südosten der Türkei und beliefert mit seiner Lkw-Flotte 25 Exportländer in Osteuropa, Afrika und dem Nahen Osten.„Die Türkei ist für Mercedes-Benz Lkw der drittgrößte Absatzmarkt.Und wir wollen den Absatz in den nächsten Jahren weiter signifikantsteigern“, unterstreicht Hubertus Troska, Leiter Mercedes-Benz Lkw,die positiven Auftragseingänge aus der Türkei.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  2. 2. Bei der feierlichen Übergabe von zwei Mercedes-Benz Actros 1844 LS Seite 2im Rahmen des Großauftrags, erläutert Mahmut Tören, Vorstands-vorsitzender von Tören Gida, seine Investitionsentscheidung für dieActros-Flotte: „Die geringen Verbrauchswerte, niedrigen Betriebs-und Wartungskosten sowie der hohe Wiederverkaufswert haben unsüberzeugt, unseren Fuhrpark auf Mercedes-Benz Zugmaschinenumzustellen.“Präsident und CEO der türkischen Daimler-TochtergesellschaftMercedes-Benz Türk, Wolf-Dieter Kurz, bekräftigt den Großauftragin seiner Ansprache in Istanbul: „Die Anforderungen und Bedürfnisseunserer Kunden haben wir stets im Fokus unserer Aktivitäten. Wirfreuen uns, mit unseren Fahrzeugen zum Erfolg von Tören Gidabeitragen zu können. Mit hoher Dynamik und Einsatzbereitschaft hates Tören Gida geschafft, ein äußerst erfolgreiches Unternehmen in derTürkei aufzubauen.“Mercedes-Benz TürkDie Daimler-Tochter Mercedes-Benz Türk wurde 1967 in Istanbulgegründet und nahm 1968 die Produktion von Omnibussen für dentürkischen Markt auf. 1986 startete das Werk Aksaray die Produktionvon Lkw. Die Standorte, Aksaray und Hoşdere, sind ein wichtigerBaustein im weltweiten Produktionsverbund der Daimler AG.Weitere Informationen von Daimler sowie ein Bildmit der Nummer 11A1244 sind im Internet verfügbar:www.media.daimler.com und www.daimler.comDaimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  3. 3. Seite 3Dieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen zu unserer aktuellen Einschätzung zukünftigerVorgänge. Wörter wie »antizipieren«, »annehmen«, »glauben«, »einschätzen«, »erwarten«,»beabsichtigen«, »können/könnten«, »planen«, »projizieren«, »sollten« und ähnliche Begriffekennzeichnen solche vorausschauenden Aussagen. Diese Aussagen sind einer Reihe von Risiken undUnsicherheiten unterworfen. Einige Beispiele hierfür sind eine ungünstige Entwicklung derweltwirtschaftlichen Situation, insbesondere ein Rückgang der Nachfrage in unseren wichtigstenAbsatzmärkten, eine Verschlechterung unserer Refinanzierungsmöglichkeiten an den Kredit- undFinanzmärkten, unabwendbare Ereignisse höherer Gewalt wie beispielsweise Naturkatastrophen,Terrorakte, politische Unruhen, Industrieunfälle und deren Folgewirkungen auf unsere Verkaufs-,Einkaufs-, Produktions- oder Finanzierungsaktivitäten, Veränderungen der Wechselkurse, eineVeränderung des Konsumverhaltens in Richtung kleinerer und weniger gewinnbringender Fahrzeugeoder ein möglicher Akzeptanzverlust unserer Produkte und Dienstleistungen mit der Folge einerBeeinträchtigung bei der Durchsetzung von Preisen und bei der Auslastung vonProduktionskapazitäten, Preiserhöhungen bei Kraftstoffen und Rohstoffen, Unterbrechungen derProduktion aufgrund von Materialengpässen, Belegschaftsstreiks oder Lieferanteninsolvenzen, einRückgang der Wiederverkaufspreise von Gebrauchtfahrzeugen, die erfolgreiche Umsetzung vonKostenreduzierungs- und Effizienzsteigerungsmaßnahmen, die Geschäftsaussichten derGesellschaften, an denen wir bedeutende Beteiligungen halten, insbesondere EADS, die erfolgreicheUmsetzung strategischer Kooperationen und Joint Ventures, die Änderungen von Gesetzen,Bestimmungen und behördlichen Richtlinien, insbesondere soweit sie Fahrzeugemission,Kraftstoffverbrauch und Sicherheit betreffen, sowie der Abschluss laufender behördlicherUntersuchungen und der Ausgang anhängiger oder drohender künftiger rechtlicher Verfahren undweitere Risiken und Unwägbarkeiten, von denen einige im aktuellen Geschäftsbericht von Daimlerunter der Überschrift »Risikobericht« beschrieben sind. Sollte einer dieser Unsicherheitsfaktoren oderUnwägbarkeiten eintreten oder sollten sich die den vorausschauenden Aussagen zugrunde liegendenAnnahmen als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesenAussagen genannten oder implizit zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen abweichen. Wir habenweder die Absicht noch übernehmen wir eine Verpflichtung, vorausschauende Aussagen laufend zuaktualisieren, da diese ausschließlich auf den Umständen am Tag der Veröffentlichung basieren.Über DaimlerDie Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr1886 Geschichte geschrieben. 125 Jahre später, im Jubiläumsjahr 2011, ist die Daimler AG eines dererfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars,Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört derFahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweitaufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet ein umfassendesFinanzdienstleistungsangebot mit Finanzierung, Leasing, Versicherungen und Flottenmanagement. AlsPionier des Automobilbaus gestaltet Daimler auch heute die Zukunft der Mobilität: Das Unternehmensetzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, dieihre Kunden faszinieren und begeistern. Daimler investiert bei der Entwicklung alternativer Antriebeals einziger Automobilhersteller sowohl in den Hybrid-, als auch in den Elektromotor und in dieBrennstoffzelle mit dem Ziel, langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Denn Daimlerbetrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umweltgerecht zu werden. Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländernder Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Zum heutigen Markenportfolio zählenneben Mercedes-Benz, der wertvollsten Automobilmarke der Welt, die Marken smart, Maybach,Freightliner, Western Star, BharatBenz, Fuso, Setra, Orion und Thomas Built Buses. Das Unternehmenist an den Börsen Frankfurt und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2010 setzte der Konzernmit mehr als 260.000 Mitarbeitern 1,9 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 97,8 Mrd. €, das EBITbetrug 7,3 Mrd. €.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany

×