TPT0004 5 WI 0912 TMP0005                             Di, 14.Aug 2007Tourismus/Hotelgewerbe/Veranstaltung/Arbeitsmarkt/Unt...
besondere Aufmerksamkeit schenkt. Demotivation vermeiden, starkeTeambildung und die Wahrung der Work-Life-Balance für dieF...
Löchl, Kufstein) blieben alle Stockerlplätze im Lande. Doch nichtsist so schnelllebig wie das World Wide Web. Deshalb blei...
Rückfragehinweis:   Mag. Waltraud Huetz-Ebner (Presse)   Tel: +43 (0) 662 8963 39, mobil: +43 (0) 664 3580575   mailto:hue...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

TPT_20070814_TPT0004.pdf

120 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Führende Köpfe für führende Köpfe =
[http://www.lifepr.de?boxid=210747]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
120
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

TPT_20070814_TPT0004.pdf

  1. 1. TPT0004 5 WI 0912 TMP0005 Di, 14.Aug 2007Tourismus/Hotelgewerbe/Veranstaltung/Arbeitsmarkt/UnternehmenFührende Köpfe für führende Köpfe = Wals (TP/OTS) - Die Serie der alljährlichen hogast-Symposien istbei Nummer 13 angelangt. Doch auch im 13. Symposium der führendenösterreichischen Einkaufsgenossenschaft für Hotellerie undGastronomie hogast geht es nicht um Glück im Sinne spielerischerWagnis, sondern um die tagtäglich zu bewältigenden Herausforderungen,um den Erfolg auf seine Seite zu ziehen. Schon traditionell widmensich die Referenten gleichermaßen dem persönlichen Glücksgefühl, wieden Erfolgsgaranten für das Unternehmen. Folgerichtig werden am 9.und 10. Oktober 2007 im Renaissance Salzburg Hotel Congress Centerunter dem Titel "Power for YOU - Leadership beginnt im Kopf" wiederHunderte Eigentümer und Führungskräfte aus Hotellerie und Gastronomieden Ausführungen lauschen. Oder auch bei der "Morgenarbeit" von Moderator Ronald Barazon dieKunst des gleichzeitigen Kopfschüttelns und Lachen üben. Selbst wennBarazon in Fernseh-Pressestunden eher der Funktion gemäß moderatagierte, nimmt er sich beim hogast-Symposium kein Blatt vor dem Mund. Doch DDr. Cay von Fournier wird kein Problem haben, danach dieAufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Der studierte Arzt, der sichlängst als leidenschaftlicher Unternehmer und Strategieberateretabliert hat, ist seit 2002 Inhaber und Geschäftsführer desSchmidtColleg. Sein Sendungsbewusstsein dokumentierte er vor einigenJahren mit seinen "10 Geboten für ein gesundes Unternehmen", die ervon "Sei kreativ!" bis "Lebe in Balance!" alle mit einem Rufzeichenversah. Der begeisternde Vortragende lässt in seinem auf 98 Thesenbasierenden jüngsten Buch "Der perfekte Chef" mehr Platz fürsAugenzwinkern. Steht doch an erster Stelle: Der perfekte Chef macheFehler und zum Finale wird als dessen wichtigste Eigenschaft die"Liebe zu den Menschen" formuliert. Fournier geht es um Führung - under formuliert Werkzeuge, die Führungsarbeit effektiv machen. ImVordergrund steht aber die Unternehmensstrategie, die es unter einemganzheitlich-ethischen Ansatz umzusetzen gilt. Den zweiten Tag des 13. hogast-Symposiums startet Sabine Asgodom,eine der bekanntesten Management-Trainerinnen im deutschsprachigenRaum, unter dem klaren Titel "Führen mit S.E.E.L.E." Trotz derunterbrechenden Punkte ist klar, dass die ehemalige Journalistin deremotionalen Komponente speziell bei der Führung der Mitarbeiter
  2. 2. besondere Aufmerksamkeit schenkt. Demotivation vermeiden, starkeTeambildung und die Wahrung der Work-Life-Balance für dieFührungskräfte sind einige der von ihr mitreißend und humorvollvorgetragenen Themen. Im Anschluss daran macht Mag. Toni Innauer mit einer anderen Formder Führungsqualität vertraut. Der Bregenzerwälder Olympiasieger undnordische Erfolgstrainer wird in seiner ebenso ruhigen, wiebestimmten Art der Frage nachgehen: "Was motiviert den Menschen zuHöchstleistungen". Wie viel ist innen, was kann Motivation von außendazu beitragen. Wie motivierend ist Geld am Weg zur Höchstleistung?Diese und anderen Fragen wird Innauer zum Abschluss der Veranstaltungklären. Wobei zwei Highlights des 9. Oktobers nicht unter den Tisch fallendürfen: "Führung" - müssen Unternehmen umdenken? Lautet der Titeleiner ausgezeichnet besetzten Podiumsdiskussion. Unter der Leitungvon Ronald Barazon diskutieren die aus mehreren TV-Sendungen bekannteStarköchin Sarah Wiener, Berlin, Geschäftsführer Dipl. Ing. PeterMalata, W&H Dentalwerk Bürmoos und Markus Gutheinz, Hotelier aus demTannheimertal. Im Anschluss an die 32. hogast-Generalversammlung steht am 9.Oktober noch der gesellschaftliche Höhepunkt am Programm. Dievollständig erneuerte Stiegl Brauwelt öffnet für das 1. hogastOktoberfest seine Pforten. Kosten für das hogast-Symposium (inklusive zwei Mittagessen undAbendveranstaltung): 258 Euro für Mitglieder (215 Euro für jedeweitere Person aus dem gleichen Unternehmen). 333 Euro für Gäste (288für jede weitere Person aus dem gleichen Unternehmen). Anmeldung bisspätestens 25. September unter www.hogast.at.Wer ist preiswürdig?hogast Internet-Award als Pflichttermin für innovative Betriebe -Anmeldeschluss 25.September Gleich unter 260 Anmeldungen hatte die Fachjury im Vorjahr ihreWahl zu treffen: 13 Bewerber kamen aus Bayern, 37 aus Südtirol und208 aus Österreich. Mit Sieger www.hotel-st-oswald.at (Hotel St.Oswald, Bad Kleinkirchheim), www.sonnleiten.com (Hotel Sonnleiten,Saalbach) und www.auracher-loechl.at (Altstadtromantikhotel Auracher
  3. 3. Löchl, Kufstein) blieben alle Stockerlplätze im Lande. Doch nichtsist so schnelllebig wie das World Wide Web. Deshalb bleibt diespannende Frage: Welche Betriebe haben aktuell die Nase vorn? Denn obHotelbetrieb oder Restaurant, eine originelle Homepage mit raschenZugriffszeiten wird zum entscheidenden Marketingfaktor. Natürlich drückt sich der Lohn des Aufwands in erster Linie inerhöhtem Gästezuspruch aus. Doch der begehrte hogast-Internet-Awardist seit sechs Jahren zusätzliche Animation. Auch 2007 werden dieinnovativsten Betriebe von Österreichs führenderEinkaufsgenossenschaft für Hotellerie und Gastronomie vor den Vorhanggebeten. Wie in den Vorjahren, so ist auch dieses Jahr mit einerRekordbeteiligung zu rechnen. Bis 25. September haben Gastronomen undHoteliers aus Österreich, Bayern und Südtirol noch Zeit ihre Homepageunter www.hogast.at - Internet-Award-2007 einzureichen. Die Fachjurywird dann nach einem objektiven Kriterienkatalog die Auftritte imglobalen Netz neutral bewerten.Zusätzlich kann jedermann/frau über www.hogast.at nach einemNotensystem den persönlichen Favoriten direkt küren. Die Ergebnissevon Jury und Publikum werden gleichermaßen berücksichtigt. Die dreiSieger werden am 9. Oktober 2007 im Rahmen der Abendveranstaltung deshogast-Symposiums in Stiegl Brauwelt gefeiert.hogast Umsatzrekorde purzeln Die hogast Einkaufsgenossenschaft für Hotellerie und Gastgewerbemit Sitz in Wals bei Salzburg bleibt auch im neuen Geschäftsjahr2007/2008 auf Erfolgskurs. Im ersten Quartal von Mai bis Juli 2007wurde ein Umsatz von 40,5 Millionen Euro erzielt. Das entsprichteinem Zuwachs von 9,7 Prozent. Ein kleiner Anteil davon ist in diesemZeitraum gewonnenen 25 neuen Mitgliedsbetrieben zu verdanken.hogast in Zahlen: - Umsatz 2006/07 (1. Mai 2006 bis 30. April 2007): 484 Millionen Euro (+ 11,8 %). - Durchschnittliches Einkaufsvolumen pro Betrieb: 262.000 Euro - 1849 Mitgliedsbetriebe Diese Werte beziehen sich allein auf hogast Österreich, ohneLizenznehmer hogast Italien (Südtirol), sowie den Tochterunternehmenhogast Deutschland und Hotel Gastro Pool.
  4. 4. Rückfragehinweis: Mag. Waltraud Huetz-Ebner (Presse) Tel: +43 (0) 662 8963 39, mobil: +43 (0) 664 3580575 mailto:huetz-ebner@hogast.at www.hogast.at*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHERINHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***TPT0004 2007-08-14/17:35141735 Aug 07Link zur Aussendung:http://www.tourismuspresse.at/presseaussendung/TPT_20070814_TPT0004

×