TO DO!2010                                                       LUSS   N                                                 ...
Teilnahmebedingungen       Die Zukunft des Tourismus     í Vermeidung/Minimierung tou-        werbskriterien ist im Ein-  ...
Conditions of participation        The future of tourism will         The organizer of the con-      expert opinions, phot...
TO DO!2010        Veranstalter/Organizer: Kooperationspartner (z.T. seit 1995):Cooperation partners (partly since 1995):  ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

TODO2010_Wett-Cond.pdf

168 Aufrufe

Veröffentlicht am

TODO 2010 Wett Cond
[http://www.lifepr.de?boxid=165102]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
168
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

TODO2010_Wett-Cond.pdf

  1. 1. TO DO!2010 LUSS N SCH LICATIO LDE APP E ANME FOR 010 LIN st2 ugu D DEA A 31.W E T T B E W E R B C O N T E S TSozialverantwortlicher Tourismus – Socially Responsible Tourism www.to-do-contest.org
  2. 2. Teilnahmebedingungen Die Zukunft des Tourismus í Vermeidung/Minimierung tou- werbskriterien ist im Ein- 2011 in Berlin. Bei Fehlen preis- 1 wird nicht zuletzt davon zelnen zu begründen (siehe würdiger Bewerbungen wird von rismusbedingter sozialer undabhängen, ob er sich für die kultureller Schäden in touristi- Rückseite des Anmeldefor- einer Preisvergabe abgesehen.Bevölkerung in den Zielgebieten schen Zielgebieten mulars). Die Begründung Über die Preisvergabe ent-in einer sozialverantwortlichen ist durch geeignete Anlagen scheidet eine Experten-Jury,Form entwickelt. Vor diesem í Vereinbarkeit mit den Prinzi- zu dokumentieren (z. B. deren Zusammensetzung zumHintergrund erfolgt im Zusam- pien der Umweltverträglich- durch Projektunterlagen, Zeitpunkt der Preisverleihungmenhang mit der Internationalen keit Presseberichte, Gutachten, bekannt gegeben wird.Tourismus-Börse 2011 in Berlin Fotos und ggf. Videos/die 16. öffentliche Ausschreibung DVDs). Veranstalter des Wett- Die Anmeldung zumdes TO DO! – Internationaler 3 bewerbs ist der 10 Wettbewerb muss bis zumWettbewerb für Sozialverant- Angenommen werden nurwortlichen Tourismus. Studienkreis für Touris- 6 Projektdarstellungen und 31. August 2010 mit dem mus und Entwicklung e.V., diesen Teilnahmebedingungen -unterlagen in deutscher oder Ammerland. beiliegenden Formular erfolgen Zum Wettbewerb können englischer Sprache. 2 nur tourismusrelevante Kooperationspartner (z.T. seit unter Beifügung der unterProjekte und Maßnahmen ange- 1995): Der Anmelder der Bewer- Ziffer 5 genannten Begrün-meldet werden, bei deren Pla- 7 bung überträgt dem Wett- dung und Dokumentation.nung/Realisierung die í Bundesministerium für wirt- bewerbsveranstalter das Recht, Für die Anmeldung gilt folgende schaftliche Zusammenarbeit die eingereichten Bewerbungs- Anschrift: Studienkreis für Touris-Einbeziehung unterschied-licher Interessen und und Entwicklung, Bonn unterlagen im Zusammenhang mit mus und Entwicklung e.V., der Durchführung und Nachbe- „Kennwort TO DO!2010“,Bedürfnisse der ortsansäs- í Europäische Reiseversicherung reitung des Wettbewerbs ganz Kapellenweg 3, D-82541 Ammer-sigen Bevölkerung durch AG, MünchenPartizipation sicherge- oder teilweise zu veröffentlichen. land/Starnberger See. Anmeldungstellt ist (z. B. durch Informa- í Evangelischer Entwicklungs- Dies beinhaltet auch eine entspre- und Anlagen verbleiben beimtion, Befragungen, Diskussion, bei dienst e.V. (EED) – Tourism chende Präsentation des Projekts Wettbewerbsveranstalter. EinIdeen- und Entscheidungsfin- Watch, Bonn auf der TO DO!-Website des Stu- Rückversand ist ausgeschlossen.dung). dienkreises. Der Anmelder stellt í ITB Berlin den Wettbewerbsveranstalter von Die Preisträger werden bisDarüber hinaus sollen folgende allen Ansprüchen Dritter frei. Er 11 spätestens 31. Januar 2011 í Schweizerische Stiftung fürAspekte Berücksichtigung finden: garantiert ihm auch das Recht, das durch den Wettbewerbsveranstal- Solidarität im Tourismus (SST), Projekt/die Maßnahme vor Ort ter benachrichtigt und zur Preis- Baselí Förderung eines Bewusstseins durch einen Gutachter zu über- verleihung nach Berlin eingeladen bei der ortsansässigen Bevöl- í Studiosus Reisen München prüfen, und unterstützt ihn dabei (vgl. Ziffer 8). Zum gleichen Zeit- kerung über Chancen und Risi- GmbH nach besten Kräften. punkt werden auch jene Einrei- ken touristischer Entwicklung cher benachrichtigt, deren Pro- für ihren wirtschaftlichen, Die mit dem TO DO! ver- sozialen und kulturellen Alltag Zum Wettbewerb ange- 8 bundenen Preise würdigen jekte/Maßnahmen sich nicht für 4 meldet werden können einen Preis qualifizieren konnten. die Ziele und Erfolge eines Projekte/Maßnahmen iní Teilhabe möglichst breiter Projekts/einer Maßnahme zum Industrieländern und Entwick- Zeitpunkt der Preisvergabe. Die Die Anmeldung zum Wett- ortsansässiger Bevölkerungs- 12 bewerb gilt als Anerken- lungsländern, die verantwortet Preise bestehen aus der Trophäe schichten an positiven ökono- werden TO DO!2010 sowie einer Ehren- nung der Teilnahmebedingungen. mischen, sozialen und kulturel- urkunde. Der Rechtsweg ist ausgeschlos- len Wirkungen des Tourismus í von öffentlichen Institutionen sen. und Einrichtungen í Die Schweizerische Stiftung fürí Gewährleistung der Attrakti- í von privaten Unternehmen Solidarität im Tourismus (SST) vität touristischer Arbeits- Weitere Informationen über und Einrichtungen des Touris- stellt pro Preisträger ein Preis- plätze für Einheimische durch den TO DO!-Wettbewerb musgewerbes geld in Höhe von 5000,– Verbesserung der Arbeits- (z. B. bisherige Preisträger, Schweizer Franken zur Verfü- bedingungen in Bezug auf Ent- Preisbegründungen) í von sonstigen juristischen und gung. lohnung, soziale Sicherung, finden Sie in deutscher und privaten Personen. Arbeitszeiten sowie Aus- und í Die Europäische Reiseversi- englischer Sprache im Internet Weiterbildung cherung AG steuert weitere unter: Die zum Wettbewerb an- 2100,– Euro Preisgeld für die www.to-do-contest.orgí Stärkung der einheimischen 5 gemeldeten Projekte/Maß- Gewinner bei. Kultur sowie der kulturellen nahmen müssen mindestens seit Identität der in touristischen zwei Jahren implementiert worden Die öffentliche Preisverleihung Zielgebieten lebenden Men- sein. Die Erfüllung der unter findet statt im Rahmen der Inter- schen Punkt 2 genannten Wettbe- nationalen Tourismus-Börse (ITB)
  3. 3. Conditions of participation The future of tourism will The organizer of the con- expert opinions, photo- Entries for the contest 1 depend heavily on whether 3 test is the Studienkreis graphs or video material if 10 must be submitted byit will develop in a way which is für Tourismus und Ent- available). August 31, 2010, using thesocially responsible towards the wicklung e. V., Ammer- form attached to these conditi-people in the destination areas. land (Institute for Tourism Only project descriptions ons of participation, togetherEntrants are invited to participate and Development). 6 and documents in German with the substantiation andin the 16th TO DO! – Internatio- or English will be accepted. documentation specifiednal contest for socially responsi- Cooperation partners (partly under item 5. Direct yourble tourism, held in connection since 1995): The applicant authorizes application to: Studienkreis fürwith the International Tourism 7 the organizer of the con- Tourismus und EntwicklungExchange 2011 in Berlin. í Federal Ministry for Economic test to publish, either partially or e.V., Kennwort TO DO!2010, Cooperation and Develop- completely, the submitted applica- Kapellenweg 3, D-82541 Ammer- Only projects and measu- ment, Bonn tion documents in connection land/Starnberger See. Applicati- 2 res relevant to tourism with the execution and subsequent ons and enclosures remain in thedevelopment can be entered í Europäische Reisenversiche- activities of the contest (which possession of the organizer ofwhose planning/realization rung AG, Munich includes also a presentation of the contest. A return of theensure the involvement of the project on the TO DO!-web- material is not possible.the different interests and í Church Development site of the Studienkreis). Further,requirements of the local Service (EED) – the applicant holds the organizer The award winners will bepeople through participa- Tourism Watch, Bonn harmless against any claims by 11 informed by January 31,tion (for example by informa- third parties. The applicant also 2011 by the contest organizertion, by interviews, by discussion í ITB Berlin guarantees the organizer the and will be invited to attend theand by creative participation in right to have the project/measure award ceremony in Berlin (seethe decision-making process). í Swiss Foundation for Solidarity examined on the spot by an item 8). At the same time, con- in Tourism (SST), Basel expert and will support this to testants whose projects orIn addition, the following aspects the best of his/her abilities. actions have not qualified for ashould be considered: í Studiosus Reisen München prize will be informed accord- GmbH The prizes related to the ingly.í Strengthening the awareness 8 TO DO!-contest are in among the local people with Entries to the contest can recognition of the objectives and With the application the regard to the chances and 4 be projects/measures in achievements of a project/ 12 entrant acknowledges the risks of tourism development industrial countries as well as in measure at the time the award is conditions of participation. Legal for their daily economic, social developing countries under the given. The prizes consist of the recourse is excluded. and cultural life responsibility of: TO DO!2010 trophy and of a certificate.í Participation of a broad local For further information about í public institutions and the TO DO!-contest population stratum in positive organizations í The Swiss Foundation for Soli- economic, social and cultural (e. g. award winners, darity in Tourism (SST) will rationales for the awards) effects of tourism í private companies and donate 5,000 Swiss Francs see our website in German organizations in the tourism prize money to each award and English:í Guarantee of the attractive- industry winner. ness of jobs in tourism for the www.to-do-contest.org local people by improvement í The Europäische Reiseversi- í other legal entities or private of working conditions in cherung AG contributes ano- individuals. relation to payment, social ther 2,100 Euros for the award security, working hours, edu- winners. The projects or measures cation and training 5 entered in the contestí Strengthening of the local must already have been imple- The award ceremony will take culture as well as the cultural mented for at last two years. place on the occasion of the identity of those living in It must be substantiated in International Tourism Exchange tourism destination areas detail that the criteria for (ITB) 2011 in Berlin. In absence of the contest mentioned prize-worthy entries, no awardí Avoidance/minimisation of under point 2 are fully met will be given. social and cultural damage (see back of the applica- caused by tourism in destina- tion form). This should be The decision about the tion areas documented by appro- 9 awards will be made by a priate enclosures (for jury of experts, whose composi-í Accordance with the principles instance through project tion will be published at the time of environmental compatibility papers, press reports, of the award ceremony.
  4. 4. TO DO!2010 Veranstalter/Organizer: Kooperationspartner (z.T. seit 1995):Cooperation partners (partly since 1995): Preisgelder/Prize money:

×