Tagesmeldung9-09.pdf

150 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: "Grüne Berufe sind voller Leben - mit uns blüht euch was"
[http://www.lifepr.de?boxid=120561]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
150
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Tagesmeldung9-09.pdf

  1. 1. Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG) Pressereferat HAUSANSCHRIFT Claire-Waldoff-Straße 7, D 10117 Berlin PRESSE- TEL +49 (0) 30 200065-20 +49 (0) 160 4713585 MELDUNG FAX +49 (0) 30 200065-121 E-MAIL pressereferat@g-net.de INTERNET www.g-net.de2. September 2009Nr.: 9/09„Grüne Berufe sind voller Leben – mit uns blüht euch was“Eröffnung zum Bundesfinale des Berufswettbewerbs für junge Gärtnerinnenund Gärtner auf der BUGA Schwerin(AdJ/ZVG) 75 Gärtnerinnen und Gärtner aus sieben Fachrichtungen des Gartenbaus starte-ten am heutigen 2. September auf der BUGA Schwerin zum Bundesentscheid, dem großenFinale im Berufswettbewerb (BWB) für junge Gärtnerinnen und Gärtner. Dabei handelt essich um die besten Wettbewerbsteams, die sich aus ursprünglich 7.400 Teilnehmerinnen undTeilnehmern deutschlandweit qualifiziert haben.Den Startschuss für die 25 hochmotivierten Dreierteams gab Regierungsdirektor AndreasHeym aus dem Bundeslandwirtschaftsministerium (BMELV) in Vertretung der Schirmherrindes gärtnerischen Leistungswettbewerbs, Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner. Heymrichtete einen Appell an die BWB-Teilnehmerinnen und Teilnehmer, den Wettbewerb auchals zusätzliche Chance für den Austausch unter Kollegen aus ganz Deutschland zu begrei-fen. Wörtlich sagte er: „Knüpfen Sie Netzwerke, gehen Sie auf Gleichgesinnte zu, seien Sieneugierig!“Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des LandesMecklenburg-Vorpommern, hob in seinem Grußwort die Bedeutung der Junggärtnerarbeitund des Berufswettbewerbes hervor: „Liebe Junggärtnerinnen und -gärtner, Sie sind wichtigeBotschafter für die Grünen Berufe. Indem Sie Ihr Wissen und Können vor den Augen derBUGA-Besucher unter Beweis stellen, werben Sie gleichzeitig für Ihren zukunftsorientiertenBeruf,“ so Backhaus.Zuvor hatten Mirko Lettberg, Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft deutscher Jung-gärtner (AdJ) e.V., und Heinz Herker, Präsident des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG)e.V., die Teilnehmer sowie zahlreiche Ehrengäste und Pressevertreter zur Eröffnung desBundesentscheides an der BUGA-Bühne am Marstall begrüßt. Für den diesjährigen Bun-desentscheid im gärtnerischen Leistungswettbewerb, den AdJ und ZVG gemeinsam im zwei-jährigen Turnus veranstalten, wünschten sie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Er-folg, Kreativität und starke Nerven. Herker lobte den gärtnerischen Teamwettbewerb und dieVorzüge, gemeinsam und fachrichtungsübergreifend Aufgaben erfolgreich zu lösen.
  2. 2. 2. September 2009 Informationsdienst des Zentralverbandes Gartenbau e.V. (ZVG) Seite 2Nach der Eröffnung begann auf dem Gelände der BUGA Schwerin das Kräftemessen zwi-schen den besten Nachwuchsgärtnern Deutschlands.Unter den wachsamen Augen versierter Wettbewerbsrichterinnen und -richter aus dem ge-samten Bundesgebiet lösen die Teams an zwei Tagen Aufgaben aus allen Bereichen desGartenbaus. Hierzu gehören u.a. Pflanzenwissen und -pflege, Arbeitssicherheit und Ge-sundheitsschutz, Grabgestaltung, Betriebswirtschaft und Kundenberatung. Überall sindFachwissen, Kreativität und handwerkliches Können gefragt.Damit auch der Spaß nicht zu kurz kommt und die Teamarbeit gefördert wird, gibt es einenspeziellen Pflanzenparcours und die Installation einer Bewässerungsanlage, die auf Zeit zu-sammengebaut werden muss.Krönender Abschluss ist die Siegerehrung im Rahmen der Kundgebung des Zentralverban-des Gartenbau beim Deutschen Gartenbautag am Freitag, dem 4. September. Hier werdendie besten Teams auf der BUGA-Bühne am Marstall geehrt. BundeslandwirtschaftsministerinIlse Aigner überreicht als Schirmherrin des gärtnerischen Berufswettbewerbes die Gold-,Silber- und Bronzemedaillen sowie die Urkunden des BMELV.Bildunterschriften/Downloads:Zum Abschluss der Eröffnungsveranstaltung erhielten die Ehrengäste vom Bundesvorsitzen-den der Junggärtner, Mirko Lettberg, einen Blumengruß. Im Bild von links: Mirko Lettberg,AdJ-Bundesvorsitzender, Andreas Heym, Regierungsdirektor im BMELV, Dr. Till Backhaus,Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern,ZVG-Präsident Heinz Herker. Foto: ZVGwww.g-net.de/content/pressedienst/bilder/100.jpgBei der Station „Rund um die Pflanze“ bestimmt das Wettbewerbsteam aus Rheinland-Pfalz(B) Heil- und Küchenkräuter. Von den Leistungen überzeugten sich beim Presserundgang(von links): Andreas Heym, Regierungsdirektor im BMELV, Mirko Lettberg, AdJ-Bundesvorsitzender, ZVG-Präsident Heinz Herker, Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirt-schaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern. Foto: ZVGwww.g-net.de/content/pressedienst/bilder/130.jpgDas Team aus Thüringen (B) bei der Bestimmung von Stauden und Gehölzen im Rahmendes Pflanzenparcours. Foto: ZVG.www.g-net.de/content/pressedienst/bilder/256.jpgHinweis in eigener Sache: Sie erhalten außer unserem Wöchentlichen Informationsdienst weitereMeldungen: Einzelmeldung am 02.09. zur BWB-Eröffnung, Einzelmeldung am 04.09. zur KundgebungGartenbautag/BWB-Siegerehrung, Sonderpressedienst am 07.09. zum GartenbautagWir freuen uns über den Abdruck unserer Artikel in Ihren Medien und bitten um einen entsprechenden Quellen-verweis sowie Zusendung eines Belegexemplars.Die hier zum Download zur Verfügung gestellten Bilder unterliegen dem Schutz des Urheberrechts. Der Zentral-verband Gartenbau e.V. stellt sie Journalisten ausschließlich für publizistische Zwecke und im Rahmen des Pres-se- und Urheberrechts kostenfrei zur Verfügung. Jede anderweitige Verwendung, insbesondere die Weitergabeoder der Einsatz für gewerbliche Zwecke, bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung durch den ZVG. Ver-änderungen der Bilder, außer Größenanpassungen, sind untersagt; insbesondere dürfen die Bilder nicht verfrem-det oder sinnverändernd, in einem sachfremden Zusammenhang oder Umfeld eingesetzt werden. Als Quellen-angabe verwenden Sie bitte „Quelle: Zentralverband Gartenbau e.V.“ und übersenden unserem ReferatPresse- und Öffentlichkeitsarbeit ein Belegexemplar. Mehr Informationen zum Zentralverband Gartenbau im Internet : www.g-net.de
  3. 3. 13. März 2008 Informationsdienst des Zentralverbandes Gartenbau e.V. (ZVG) Seite 3 Mehr Informationen zum Zentralverband Gartenbau im Internet : www.g-net.de

×