Sprinter Euro5_final.pdf

273 Aufrufe

Veröffentlicht am

[pdf] Pressemitteilung : Die neue Dieselmotoren-Generation für den Mercedes-Benz Sprinter
[http://www.lifepr.de?boxid=104208]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
273
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Sprinter Euro5_final.pdf

  1. 1. Die neue Dieselmotoren-Generation für den Presse-InformationMercedes-Benz Sprinter Datum:• Neue Motoren: Euro 5 und optional EEV 07. Mai 2009• Verbrauchsvorteil bis zu 1,5 l auf 100 km und damit bis zu 39,8 g weniger CO2 pro km• ECO Gear: Neues Sechsgang-Schaltgetriebe für Transporter• Zahlreiche neue Details erhöhen Komfort und SicherheitStuttgart – Er ist der Bestseller seiner Klasse in Europa. Nun baut der Mercedes-Benz Sprinter seinen Vorsprung mit einer neuen Generation Dieselmotoren, mitneuen Schaltgetrieben und zahlreichen weiteren Features nochmals aus.Neue Motoren erreichen serienmäßig Euro 5, optional EEVKernstück der Weiterentwicklung sind die komplett neuen Vierzylinder-Dieselmotoren sowie der tiefgreifend überarbeitete V-Sechszylinder. ImMittelpunkt der Entwicklung standen dabei größtmögliche Umweltschonungdurch Erfüllung der Abgasstufe Euro 5 bzw. optional sogar EEV, nochmalsgesteigerte Wirtschaftlichkeit durch einen abgesenkten Verbrauch, eine enormePerformance mit hoher Leistungs- und Durchzugskraft sowie spontanemAnsprechen und gesteigerter Laufkultur.Vierzylinder OM 651: grundlegende NeukonstruktionDer Vierzylinder-Dieselmotor OM 651 ist eine Neukonstruktion mit 2,15 LiterHubraum. Das Triebwerk ist mit 83 mm Bohrung und 99 mm Hub langhubigkonstruiert. Dies führt zu einem Plus an Drehmoment und damit zu hoherDurchzugskraft und Leistungsstärke. Zwei oben liegende Nockenwellen betätigeninsgesamt 16 Ein- und Auslassventile. Der Antrieb der Nockenwelle erfolgt übereine Kombination aus Zahnrädern und einer kurzen Duplexkette. Wie bisherübernimmt ein Common-Rail-System die Einspritzung des Kraftstoffs.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  2. 2. Der maximale Einspritzdruck konnte bei der neuen Motorengeneration auf Seite 2beachtliche 1800 bar gesteigert werden.Top-Performance über das gesamte DrehzahlbandIn der Basis-Ausführung bezieht der Motor seine Atemluft aus einemAbgasturbolader mit variabler Turbinengeometrie. Bei den anderenLeistungsvarianten kommt eine zweistufige Aufladung zum Einsatz. Mit dieserKombination wird eine Top-Performance über das gesamte Drehzahlbanderreicht. Die neuen Vierzylindermotoren verfügen erstmals in einem Transporterüber einen Lanchester-Ausgleich: Zwei gegenläufig rotierende Wellen verleihenden Triebwerken eine bisher in dieser Klasse nicht erreichte Laufkultur.Die Entwicklungsingenieure haben die Nebenaggregate mit Blick auf denKraftstoffverbrauch neu konzipiert. So handelt es sich sowohl bei der Ölpumpeals auch bei der Kühlwasserpumpe und der Lichtmaschine um bedarfsgeregelteAggregate.Vierzylinder: Leistung bis acht, Drehmoment bis 14 Prozent gesteigertDer neue Vierzylinder OM 651 mit 2,15 l Hubraum steht im Mercedes-BenzSprinter in drei Leistungsstufen zur Wahl:• 210 CDI/310 CDI/510 CDI: Leistung 70 kW (95) PS bei 3800/min, max. Drehmoment 250 Nm bei 1400-2500/min• 213 CDI/313 CDI/413 CDI/513 CDI: Leistung 95 kW (129 PS) bei 3800/min, max. Drehmoment 305 Nm bei 1200-2400/min• 216 CDI/316 CDI/416 CDI/516 CDI:Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  3. 3. Leistung 120 kW (163 PS) bei 3800/min, Seite 3 max. Drehmoment 360 Nm bei 1400-2400/min.V6 CDI: Spitzenmotorisierung mit zehn Prozent mehr DrehmomentDer V6 OM 642 mit drei Liter Hubraum gehört mit seiner brillanten Technik zuden Glanzstücken des Motorenbaus von Mercedes-Benz. In der neuestenAusführung erreicht der Motor bei leicht erhöhter Leistung und einem deutlicherhöhten Drehmoment die Abgasstufe Euro 5. Gleichzeitig wurde der Verbrauchspürbar reduziert. Zur Weiterentwicklung zählt unter anderem ein Raildruck vonbis zu 1800 bar. Unverändert gehört ein Partikelfilter zum Serienumfang. DieDaten des OM 642:• 219 CDI/319 CDI/419 CDI/519 CDI: Leistung 140 kW (190 PS) bei 3800/min max. Drehmoment 440 Nm bei 1400-2400/min.Abgasrückführung genügt für Euro 5 im TransporterDank des hohen Wirkungsgrads und der enormen Effizienz der Motoren erreichtder Mercedes-Benz Sprinter sowohl Euro 5 als auch EEV allein mitAbgasrückführung. Selbstverständlich und damit nur ein Hinweis am Rande:Auch die neuen Motoren verfügen alle serienmäßig über einen Partikelfilter. DieTriebwerke kommen zunächst bei allen Ausführungen des Sprinter mit Lkw-Zulassung in Märkten zum Einsatz, die ab Herbst oberhalb von 3,5 t zulässigesGesamtgewicht Euro 5 einführen. Die Einführung in den Modellen mit Pkw-Zulassung folgt.ECO Gear: Neues Sechsgang-Schaltgetriebe für TransporterDas ebenfalls neue Sechsgang-Schaltgetriebe ECO Gear leistet einen wesentlichenBeitrag zum verringerten Kraftstoffverbrauch und zu noch besserer Fahrbarkeitund Dynamik des Sprinter. Herausragendes Merkmal ist eine besonders großeDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  4. 4. Spreizung mit einem kurz übersetzten ersten Gang und einem drehzahl- Seite 4absenkenden lang ausgelegten sechsten Gang.Kraftstoffverbrauch um 0,6 bis 1,5 Liter/100 km gesenktDas durchweg niedrigere Drehzahlniveau sowie die zahlreichen technischenInnovationen senken den Kraftstoffverbrauch deutlich. Er liegt bei denVierzylindermotoren je nach Leistungsvariante nach NEFZ zwischen etwa 0,5und 1,0 Liter/100 km unterhalb der Vorgängermodelle. Noch größer ist derUnterschied beim V6 CDI: Je nach Konfiguration ist hier nach NEFZ einMinderverbrauch von maximal 1,5 Liter/100 km erzielbar.Zahlreiche neue Details erhöhen Komfort und SicherheitZusammen mit dem neuen Antrieb halten im Sprinter zahlreiche weitere neueDetails Einzug. So konnte die zulässige Anhängelast des Sprinter mit 3,5 tGesamtgewicht auf ebenfalls 3,5 t gesteigert werden.Mercedes-Benz hat auch das vorbildliche Sicherheitsniveau des Sprinternochmals erhöht. Die ESP-Anhängerstabilisierung erkennt Pendelschwingungenum die Hochachse und leitet mit Bremseingriffen Gegenmaßnahmen ein.Serienmäßig für alle Sprinter ist ein adaptives Bremslicht: Bei einer Notbremsungblinken die Bremslichter für die Dauer des kritischen Bremsvorgangs undwarnen damit den nachfolgenden Verkehr. Wählt der Käufer die Option„Rückspiegel beheizbar und elektrisch verstellbar“, wird nun ebenfalls dasWeitwinkelglas beheizt.Den hohen Komfort des Mercedes-Benz Sprinter erweitern neu gepolsterteVordersitze mit verbesserter Luftdurchlässigkeit. Für mobile elektronische Gerätewie Navigationssysteme oder MP3-Player findet sich jetzt auf Wunsch eineVorrüstung als universelle Schnittstelle. Ähnliche Zwecke erfüllt die neueunvernetzte Freisprecheinrichtung für Bluetooth-Telefonie.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  5. 5. Ansprechpartner:Albrecht Eckl, Telefon: 0711-17-52131E-Mail: albrecht.eckl@daimler.comWeitere Informationen von Mercedes-Benz sowie ein Foto des Sprinter Euro 5(Bild-Nr. 09C476-30) sind im Internet verfügbar:www.media.daimler.comDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG

×