WTT-Expo, AGFW Wärmetechnik + ENKON dezentral –27. bis 29. April 2010 in der Messe Karlsruhe                              ...
Mit Neuheiten wie der vollautomatischen Einwalzanlage für Kühler, Wärmetauscher undRohrbündel von KOTTHAUS & BUSCH, der ne...
„Wir hatten hauptsächlich Neukontakte, einige gute Gespräche und konnten konkreteTermine vereinbaren. Die Qualität stimmt,...
Große Resonanz hatte die AGFW Tagung: Rund 500 Teilnehmer informierten sich in 30Fachvorträgen und Podiumsdiskussionen zu ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Schlussbericht_29042010.pdf

370 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: WTT-Expo, AGFW Wärmetechnik + ENKON dezentral - 27. bis 29. April 2010 in der Messe Karlsruhe
[http://www.lifepr.de?boxid=160796]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
370
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Schlussbericht_29042010.pdf

  1. 1. WTT-Expo, AGFW Wärmetechnik + ENKON dezentral –27. bis 29. April 2010 in der Messe Karlsruhe PRESSE• Rund 300 Aussteller aus 14 Ländern bilden einzigartige Plattform zu Kontakt: Energieeffizienz Isabelle Bohnert• 4.500 internationale Fachbesucher informierten sich +49 721 3720-2304 +49 721 3720-2319 isabelle.bohnert@kmkg.deSchlussbericht – Karlsruhe/Essen, 29. April 2010. Rund 300 Aussteller aus vierzehnLändern präsentierten auf den Messen WTT-Expo, AGFW Wärmetechnik + ENKONdezentral innovative Technologien, Produkte und Dienstleistungen für mehrEnergieeffizienz. Insgesamt 4.500 Besucher informierten sich über die Exponate aufdem Wärme- und Kältesektor vom 27. bis 29. April 2010 in der Messe Karlsruhe.„Karlsruhe war in dieser Woche Treffpunkt der gesamten Energiebranche. Durch dieKonstellation der drei parallelen Fachmessen war diese im deutschsprachigen Raumeinzigartige Plattform für Energieeffizienz möglich. Ich freue mich über die guteResonanz der Besucher“, erklärt Britta Wirtz, Sprecherin der Geschäftsführung derKarlsruher Messe- und Kongress-GmbH.WTT-Expo – Fachmesse für industrielle Wärme- und KältetechnikGut behaupten konnte sich die 3. WTT-Expo mit deutlich angestiegener Besucherzahlim Vergleich zur Vorveranstaltung. 2.500 Fachbesucher reisten aus zehn Ländern zurFachmesse für industrielle Wärme- und Kältetechnik an. Jeder 5. Besucher kam ausdem Ausland, den Schwerpunkt bildeten die skandinavischen Länder, die benachbartenLänder und Teile Osteuropas. 40 % der Besucher kamen aus mehr als 300 kmEnfernung.„Gerade vor dem Hintergrund der von uns präsentierten Zukunftsthemen zumGesamtbereich der Wärmerückgewinnung konnten wir eine sehr positive Stimmungfeststellen. Zahlreiche Unternehmen, die erstmalig teilgenommen haben, haben spontanihr Wiederkommen für 2011 zugesagt, da sie auf der WTT-Expo eine optimaleKundennähe erlebt haben. Die Synergien in den Parallelmessen wurden sehr gelobt“, soHarald Krüssmann, gemeinsam mit der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbHVeranstalter der WTT-Expo.Die WTT-Expo 2010 zeichnete sich durch ein erweitertes Messeportfolio im Bereich der„Industrielle Wärmerückgewinnung“ und der Fachschau Schlauchtechnik aus. Trendsder WTT-Expo waren neue bzw. Weiterentwicklungen im Bereich der Wärmeträgerfluideund der Produktionstechnik von Wärmeübertragern sowie der Instandhaltung.
  2. 2. Mit Neuheiten wie der vollautomatischen Einwalzanlage für Kühler, Wärmetauscher undRohrbündel von KOTTHAUS & BUSCH, der neu entwickelten Wärmeträgerflüssigkeit fürgeothermische Wärmepumpenanlagen von FRAGOL und der Hochtemperatur-wärmepumpe großer Leistung für industrielle Prozesse von thermea Energiesystemesowie speziellen Produkten konnte die Fachmesse gezielte Messebesuche verbuchen.Über die Hälfte der Besucher kamen, um sich über Neuheiten zu informieren, weitere43 % mit konkreten technischen Anforderungsprofilen zur Messe. Insgesamt 83 % derBesucher waren mit dem Angebot der WTT-Expo zufrieden.Die Aussteller der WTT-Expo waren überzeugt vom hohen Fachbesucheranteil und derFachkompetenz der Besucher. Über 90 % der Besucher sind am Beschaffungsprozessbeteiligt. Die Besucher kamen verstärkt aus den Bereichen Chemie- undVerfahrenstechnik, Maschinen- und Anlagenbau, Entwicklung und Ingenieurwesen. Dasgezielte Konzept entlang der Wertschöpfungskette erlaubte den Ausstellern auchuntereinander Kontakte zu knüpfen und Geschäftsbeziehungen einzugehen.Ausstellerstimmen zur WTT-Expo:„Für uns ist die WTT-Expo sehr gut gelaufen. Wir haben für unsere weltweit einzigartigevollautomatische Einwalzanlage sehr viele positive Rückmeldungen bekommen undhaben konkrete Anfragen vorliegen. Positiv angenommen wurde der elektronischeGewichtsausgleicher KROMATIC, der ein stufenloses Bewegen von Lasten ermöglicht“,so Klaus Marchewka von KOTTHAUS & BUSCH.„Ich bin zum ersten Mal Aussteller der Messe und positiv überrascht. Wir hatten guteund vielversprechende Kontakte, aber auch intensive Gespräche mit den Mitausstellern,die auch unsere potenziellen Kunden sind“, erklärte Dr. Günter Lensch, Geschäftsführerder NUTECH – Gesellschaft für Lasertechnik, Materialprüfung und Messtechnik mbH.„Unser Stand ist sehr gut besucht. Wir haben gezielte Anfragen zu konkreten Projektenund auch schon Angebote machen können. Bis zu 95 % der Besucher sindFachbesucher und kommen aus den unterschiedlichsten Branchen und Firmen – vomStart-up bis hin zum DAX-Unternehmen. Wir wurden auch vermehrt auf unsereFertigungskapazitäten angesprochen, die aufgrund unserer Standorte in Deutschland,Polen, Slowenien und der Tschechischen Republik sehr hoch sind. Wir werden sehrwahrscheinlich wieder kommen“, äußerte Jochen Südhoff, Technischer BetriebswirtKonstruktion der Thies GmbH & Co. KG, zufrieden.
  3. 3. „Wir hatten hauptsächlich Neukontakte, einige gute Gespräche und konnten konkreteTermine vereinbaren. Die Qualität stimmt, und wir sind mit den Gesprächen zufrieden“,so Timo Hildebrand, Bauleiter plastocor-Beschichtungen der ThyssenKrupp XenonGmbH.„Wir sind zum dritten Mal auf der WTT-Expo, und wären nicht wieder gekommen, wennwir nicht zufrieden wären. Für uns ist diese Messe auch wieder gut gelaufen. Wir hattenfachlich gute Gespräche und waren vor allem am 2. Messetag von morgens bisnachmittags in ständigen Fachgesprächen“, bemerkte Torsten Ludwig, Geschäftsführerder SEAB GmbH.„Wir sind sehr zufrieden mit der WTT-Expo. Wir haben sehr gute, auch internationale,Kontakte geknüpft und haben konkrete Anfragen vorliegen. Durch die ergänzendeProduktpalette hatten wir auch sehr interessante Gespräche unter den Ausstellern. Wirplanen, wieder auf der nächsten WTT-Expo auszustellen, so Osama Nasser,Geschäftsführer der VAU Thermotech GmbH & Co. KG.Rahmenprogramm: Fachvorträge, EngerieForum und WorkshopsDas Rahmenprogramm zur WTT-Expo war ein Erfolg. Am Mittwoch, 28. April 2010,befasste sich das regionale Cluster EnergieForum mit Themen wie ganzheitlichenEnergiekonzepten, die Nutzung von Wärme aus Abwasser und Geothermie alssaisonalem Speicher. Neben den Fachvorträgen auf dem Messeforum fandenWorkshops des HTRI – Heat Transfer Research Institute und der TÜV SÜD IndustrieService GmbH im Messe Konferenz Center der Messe Karlsruhe statt. „UnsereWorkshops wurden gut angenommen, und unsere Erwartungen diesbezüglich erfüllt“, soJürgen Frank, Niederlassungsleiter der TÜV SÜD Industrie Service GmbH.AGFW-Wärmetechnik + ENKON dezentral: die gesamte Energiebranche trifft sich„Für uns ist die Messe sehr gut gelaufen. Die Stimmung der Aussteller war sehr gut,teilweise konnten direkte Geschäftsabschlüsse erzielt werden. Die Messe Wärmetechnikversteht sich primär als Kommunikationsplattform der Branche und der herstellendenIndustrie. Entscheidend war für die Veranstaltung, dass die gesamte Energiebranchevon den Herstellern bis zu den Versorgungsunternehmen und Verbänden zum einen alsAussteller vertreten ist, und zudem die Qualität der Fachbesucher ausVersorgungsunternehmen und Industrie sehr gut war“, erklärt Harald Rapp,Geschäftsführer der AGFW-Projekt GmbH.Die großen Themen der Fachmessen waren der Ausbau der Fernwärmesysteme durchKraft-Wärme-Koppelung (KWK), die Stadtentwicklung und Energiesysteme sowieEnergieeffizienz und in diesem Zusammenhang CO2-Verminderung und Umweltschutz.Traditionell stehen die technischen Fachthemen im Fokus.
  4. 4. Große Resonanz hatte die AGFW Tagung: Rund 500 Teilnehmer informierten sich in 30Fachvorträgen und Podiumsdiskussionen zu technischen, energiepolitischen, rechtlichensowie Organisations- und Sicherheitsfragen.Die nächste WTT-Expo findet vom 27. bis 29. September 2011 in der Messe Karlsruhestatt.Weitere Informationen unter: www.wtt-expo.comAnsprechpartner für die WTT-EXPO: Ansprechpartner für die AGFW Wärmetechnik + ENKON dezentral:PP PUBLICO Publications AGFW-Projekt-GmbHHarald Krüssmann Dipl.-Wirt.-Ing. Harald RappTel.: +49 201 79 12 12 Tel.: +49 69 6304-418Fax: +49 201 79 88 278 Fax: +49 69 6304-391E-Mail: pp-publico@online.de E-Mail: h.rapp@agfw.de Bei Veröffentlichung Beleg erbeten

×