CAPAROLPRESSE-INFORMATION                                                                                       Farben Lac...
PRESSE-INFORMATIONDie Vorschläge stützen sich auf Forschungsergebnisse der Hochschule für angewandteWissenschaft und Kunst...
PRESSE-INFORMATIONBelastungen aufweisen, etwa abriebfeste Wandfarben. Im OP- und Behandlungsbereich sinddarüber hinaus Bes...
PRESSE-INFORMATIONAbbildungen:Foto AufenthaltsbereichEin kräftiger Farbton hebt diesen Empfangsbereich von anderen Funktio...
PRESSE-INFORMATIONEntwürfe Patientenzimmer(Ton in Ton)                                  (geringer Kontrast)               ...
PRESSE-INFORMATIONFoto BehandlungsräumeIn Behandlungsräumen ist eine Gestaltung erwünscht, die nicht ablenkt, sondern die ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

RäumefürPflegeundGesundheit.pdf

204 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Gute Gestaltung – gute Genesung
[http://www.lifepr.de?boxid=281711]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
204
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

RäumefürPflegeundGesundheit.pdf

  1. 1. CAPAROLPRESSE-INFORMATION Farben Lacke Bautenschutz GmbH Handelnd im Namen und für Rechnung der Deutsche Amphibolin-Werke von Robert Murjahn Stiftung & Co KG USt-IdNr. DE 111673732 Roßdörfer Straße 50 D-64372 Ober-Ramstadt Telefon (0 61 54) 71-0 Telefax (0 61 54) 71-643 Niederlassung Berlin Schnellerstraße 141 D-12439 Berlin Telefon (030) 6 39 46-0 Telefax (030) 6 39 46-288Gute Gestaltung – gute GenesungBroschüre „Räume für Pflege und Gesundheit“ zeigt Farben und Oberflächen imGesundheitssektorKrankenhäuser und Pflegeeinrichtungen müssen heute längst nicht mehr nur funktionalen undtechnisch-hygienischen Standards genügen. Ein wesentlicher Genesungsfaktor für Patienten sindbewusst gestaltete Räume, die eine angenehme Atmosphäre ausstrahlen und ein optimalesregeneratives Umfeld bieten. Lichtverhältnisse, Akustik, Raumklima und insbesondere die farblicheGestaltung entscheiden mit über das Wohlbefinden der Patienten. „In Zukunft wird dieRaumgestaltung im Gesundheitssektor noch wichtiger werden“, sagt Andreas Gradinger, LeiterPlaner- und Objektmanagement bei Caparol. So wie viele werdende Eltern sich jetzt schon ihrGeburtskrankenhaus nach der Einrichtung des Kreißsaals auswählen, bemerkten dieKlinikbetreiber auch einen Trend zur verstärkten Begutachtung von OP-Sälen undBehandlungsbereichen im Hinblick auf Gestaltung und Ambiente.Klinikbetreibern, Architekten, Malern und Planern gibt Caparol deshalb die neue Broschüre„Räume für Pflege und Gesundheit“ an die Hand, die anhand vieler anschaulicher BeispieleGestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich Farbe und Oberfläche für die speziellen Anforderungen desGesundheitssektors darstellt. Sie dient zur Orientierung für Entscheider in Krankenhäusern,Seniorenzentren, Pflegeheimen und Arztpraxen gleichermaßen. Presseabteilung · Dr. Franz Dörner · Telefon: (06154) 71-1097 · E-Mail: franz.doerner@daw.de Ute Schader · Telefon (06154) 71-235, E-Mail: ute.schader@daw.de Pressefotos herunterladbar in Druckqualität bei www.pressebox.de · Veröffentlichung honorarfrei · Für Belegexemplare sind wir dankbar CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH · Sitz: D-64372 Ober-Ramstadt · Amtsgericht Darmstadt HRB 4575 Geschäftsführer: Elmar Schmidt (Vorsitzender), Manfred Dondorf Internet www.caparol.de · ILN 4002380000003
  2. 2. PRESSE-INFORMATIONDie Vorschläge stützen sich auf Forschungsergebnisse der Hochschule für angewandteWissenschaft und Kunst Hildesheim, die den Einfluss von Farbe auf das Wohlbefinden desMenschen belegen.Da den wissenschaftlichen Studien zufolge die Verweildauer in einem Raum wesentlicherBestimmungsfaktor für die Farbgestaltung sein sollte, ist die Broschüre nach den unterschiedlichenFunktionsbereichen in einer Gesundheitseinrichtung gegliedert. Am längsten ist die Aufenthaltszeitim Patientenzimmer, hier ist eine intime, ruhige Raumstimmung wichtig, die Sicherheit undGeborgenheit vermittelt. Eine ruhige, helle, optimistisch anmutende Farbgebung ist zu empfehlen.Strukturierte Wandoberflächen sowie Bodenbeläge und Möbeloberflächen in Holzoptik sorgen füreinen wohnlichen Charakter. Die Behandlungs- und Arbeitsbereiche in einem Krankenhaus odereiner Arztpraxis sind durch eine mittlere Verweildauer der Patienten gekennzeichnet. Dieseerwarten ein sauberes, modernes und vertrauenerweckendes Umfeld. Diagnose- undUntersuchungsbereiche sollten dezent farbig gestaltet sein – auch für Ärzte und medizinischesPersonal: Die Gestaltung soll nicht ablenken, sondern die Konzentration unterstützen. InTherapiebereichen dagegen können kräftige Farben mobilisierend wirken. Am kürzesten ist dieVerweildauer in Treppenhäusern und Fluren. Hier kann Farbe ebenfalls kräftig eingesetzt werden,um Orientierung und Aufmerksamkeit zu schaffen. Türen zu Patientenzimmern sollten sich vonanderen Türen absetzen, lange Flure können durch unterschiedlich farbige Flächen gegliedert undbelebt werden, matte und dunklere Bodenbeläge vermitteln Trittfestigkeit.Zur Farbauswahl kommen je nach Funktionsbereich besondere Anforderungen an dieBelastbarkeit der Oberflächen und an die Hygiene hinzu. In stark frequentierten Gebäudeteilen wieFluren, Treppenhäuser und Empfangsräumen sollten bevorzugt Materialien eingesetzt werden, diehoch reinigungsfähig sind und eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber mechanischen
  3. 3. PRESSE-INFORMATIONBelastungen aufweisen, etwa abriebfeste Wandfarben. Im OP- und Behandlungsbereich sinddarüber hinaus Beschichtungsmaterialien gefragt, die desinfektionsmittelbeständig unddekontaminierbar sind. Hier spielt das Thema Nachhaltigkeit eine große Rolle. „Krankenhäuserhaben in der Betreiberphase häufig mit hohen Kosten zu kämpfen“, sagt Objektberater Gradinger.Eine gute Lebenszyklusbilanz aufgrund langlebiger Beschichtungssysteme erfülltUmweltschutzansprüche und rechnet sich für jeden Betreiber.Caparol bietet in dieser Hinsicht eine Reihe innovativer Produkte für die Innenraumgestaltung an.Die Broschüre gibt einen Überblick über die verschiedenen Produktsysteme, die je nachAnforderung in Frage kommen. Sie beinhaltet für jedes System eine schematische Bewertung vonAspekten wie Schmutzunempfindlichkeit und Dekontaminierbarkeit und enthält auch Angaben zuEmissionen (VOC), wobei die vorgestellten Caparol-Produkte generell emissionsarm sind. „DieseWerte spielen zum Beispiel für die Nachhaltigkeitszertifizierung von Gebäuden eine Rolle“, erklärtGradinger.Interessierten Architekten und Betreibern aus dem Gesundheitssektor stehen für die Umsetzungeines nachhaltigen Gestaltungskonzepts in allen Fragen die Fachleute aus dem Caparol-FarbDesignStudio und aus dem Planer- und Objektmanagement zur Verfügung. Die Broschüre„Räume für Pflege und Gesundheit“ ist kostenlos und zu bestellen beimwerbemittelservice@caparol.de, Best.-Nr. 864338.
  4. 4. PRESSE-INFORMATIONAbbildungen:Foto AufenthaltsbereichEin kräftiger Farbton hebt diesen Empfangsbereich von anderen Funktionsbereichen derArztpraxis ab.
  5. 5. PRESSE-INFORMATIONEntwürfe Patientenzimmer(Ton in Ton) (geringer Kontrast) (starker Kontrast)Angenehme Raumstimmungen haben auf den Heilungsprozess eine positive Auswirkung. Daherist es besonders wichtig, hier eine wohnliche Atmosphäre zu schaffen. Die drei Entwürfe bildenPatientenzimmer in Ton-in-Ton-Stimmung, mit geringem und starkem Kontrast ab.
  6. 6. PRESSE-INFORMATIONFoto BehandlungsräumeIn Behandlungsräumen ist eine Gestaltung erwünscht, die nicht ablenkt, sondern die Konzentrationnoch unterstützt.Fotos und Entwürfe: Caparol Farben Lacke Bautenschutz

×