red.pdf

68 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Bei Außentüren liegt Kunststoff vor Holz
[http://www.lifepr.de?boxid=102501]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
68
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

red.pdf

  1. 1. Heinze GmbH, Postfach 1505, 29205 Celle22. April 2009 Heinze GmbH Bremer Weg 184PRESSEINFORMATION 29223 Celle Telefon 05141 50-0 Fax 05141 50-104 kundenservice@heinze.de www.heinze.de GeschäftsführerBei Außentüren liegt Kunststoff vor Holz Dirk Schöning HandelsregisterWenn sich Modernisierer für den Austausch der Außentüren entscheiden, geben sie dem Amtsgericht Lüneburg HRB 201314Material Kunststoff den Vorzug vor Holz. Das ist eines der Ergebnisse einer neuenrepräsentativen Untersuchung bei 10.000 Haushalten, die von der HeinzeMarktforschung 2008 durchgeführt wurde. Die Haushalte wurden schriftlich über ihreModernisierungsaktivitäten und Ausgaben im Jahr 2007 befragt.Bei 40 % aller Modernisierungsmaßnahmen im Bereich Außentüren entscheiden sich dieModernisierer für Kunststofftüren. Holzaußentüren folgen mit 39 % auf Platz 2. Auf Platz3 mit deutlichem Abstand bleiben Aluminiumtüren. Sie erreichen einen Anteil von 16 %.Werden die Innentüren gewechselt, greifen die Bewohner von Eigenheimen besondersauf echtholzfurnierte Türen zu. Bei Modernisierungen in Mehrfamilienhäusern dominierenhingegen kunststoffbeschichtete Türen.Die Investitionssummen pro Haushalt liegen im Durchschnitt bei knapp 1.200 Euro. Beijeder zweiten Maßnahme wurden allerdings weniger als 500 Euro ausgegeben. Dies istdarauf zurückzuführen, dass kleinere Renovierungen wie das Streichen der Türen oderder Austausch von Griffen und Schlössern eine wichtige Rolle spielen. Rund 15 % derModernisierer gaben mehr als 3.000 Euro aus. Damit realisiert diese Gruppe 56 % desgesamten Marktvolumens.Der größte Anteil des Modernisierungsvolumens entfällt auf die Altersgruppe zwischen 30und 50 Jahren. Ihr Anteil liegt bei 51 %. Doch auch die älteren „Semester“ investieren indie Modernisierung der Türen. So entfallen auf die über 60-jährigen bereits 25 % desModernisierungsvolumens!Ob der Handwerker bei der Türenmodernisierung zum Einsatz kommt, hängt stark vonden Gesamtausgaben ab. Liegen sie unter 500 Euro, beträgt der Handwerkeranteillediglich 40 % – bei Ausgaben über 3.000 Euro steigt er auf über 80 %.In der Hitliste der Modernisierungsmaßnahmen liegt der Bereich Türen mit 2,9 Mrd. Euroan neunter Stelle. Das Spitzentrio bilden „An- und Umbauten“, „Dach“ und „Bad/Sanitär“.
  2. 2. Untersucht wurden insgesamt 14 Produktbereiche. Die gesamtenModernisierungsausgaben 2007 lagen bei 75 Mrd. Euro.Zur UntersuchungIn der aktuellen repräsentativen Studie befragte die Heinze Marktforschung 10.312Haushalte bundesweit über ihre konkret durchgeführten Modernisierungsmaßnahmen imJahr 2007. Teilnehmer waren jeweils Bewohner und Eigentümer von Eigenheimen bzw.Mehrfamilienhäusern. Untersucht wurden 14 Modernisierungsbereiche, zu denendetaillierte Einzelstudien vorliegen. Die Gesamtstudie und die Einzelstudien können beider Heinze Marktforschung bezogen werden. Ansprechpartner ist Dr. Christian Kaiser.Tabelle 9: Marktvolumen im Bereich Türen nach Ausgabenklassen Anzahl Marktvolumen Durchschnittl. Modernisierer in Mio. € Ausgaben in € 1.479.409 1.753 1.185 in % in % in €unter 500 € 48,5 6,8 167500 bis 999 € 13,6 6,9 6021.000 bis 2.999 € 22,9 30,1 1.5553.000 bis 4.999 € 9,1 25,0 3.2615.000 bis 9.999 € 5,0 23,7 5.62510.000 bis 19.999 € 0,9 7,6 9.91120.000 und mehr € 0,0 0,0 0Basis: Ausgaben der Bewohner (ohne Vermieter)
  3. 3. Der Abdruck ist frei. Über die Zusendung eines Beleges freuen wir uns sehr.Ansprechpartner für die Redaktion:Heinze GmbHChristian StallknechtBremer Weg 18429223 CelleTelefon: 05141 50-140Fax: 05141 50-6140christian.stallknecht@heinze.dewww.heinze.deWeitere Presseinformationen finden Sie unter www.heinze.de/unternehmen

×