PUNKT PR_Platzierung_Neustadt.pdf

140 Aufrufe

Veröffentlicht am

DEICHMANN-Förderpreis gegen Jugendarbeitslosigkeit
[http://www.lifepr.de?boxid=125713]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
140
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PUNKT PR_Platzierung_Neustadt.pdf

  1. 1. DEICHMANN-Förderpreis gegen JugendarbeitslosigkeitDie Kooperative Gesamtschule und die BerufsbildendeSchule in Neustadt am Rübenberge aus Niedersachsenbelegten Platz einsMit dem DEICHMANN-Förderpreis gegen Jugendarbeits-losigkeit hat Europas größter Schuheinzelhändler heuteelf Unternehmen, Vereine und Schulen ausgezeichnet, dieJugendlichen mit Benachteiligung eine Perspektive aufdem Arbeitsmarkt bieten. Den ersten Platz in derKategorie „Schulische Präventivmaßnahmen“ belegtendie Kooperative Gesamtschule und die BerufsbildendeSchule in Neustadt am Rübenberge aus Niedersachsen.Die Schulen haben ein gemeinsames Ausbildungskonzeptentwickelt, um ihre Schüler so gut wie möglich auf dasbevorstehende Berufsleben vorzubereiten. SchirmherrSebastian Krumbiegel (43), Leadsänger der Band DIEPRINZEN, und Heinrich Deichmann (46), Initiator desPreises, gratulierten den Preisträgern in Köln heutepersönlich zu ihrer Auszeichnung. Der Förderpreis ist mitinsgesamt 100.000 Euro dotiert.Köln, 06. Oktober 2009. Der Schulleiter der KooperativenGesamtschule, Herwig Dowerk, und die Projektleiterin derBerufsbildenden Schule, Marina Poppe, nahmen heute einenScheck in Höhe von 20.000 Euro entgegen. Das Konzept derSchulen hat die Jury überzeugt. Da die Schüler der KGSsowohl in der schulischen Entwicklung als auch bei derAusbildungsplatzsuche kaum familiäre Unterstützung erfahren,wurde mit Beginn des Schuljahres 2004/05 zwischen demHauptschulbereich der KGS und der Berufsbildenden SchuleNeustadt ein Kooperationsprojekt ins Leben gerufen. AlleSchüler der 9. und 10. Klassen des Hauptschulzweiges undjeweils eine 9. und 10. Realschulklasse nehmen daran teil. DieZusammenarbeit zwischen den Schulen soll den
  2. 2. Hauptschülern ermöglichen, sowohl einen allgemein bildendenSchulabschluss als auch eine berufliche Grundausbildung zuerlangen. Bereits in der 8. Klasse lernen die Hauptschüler imRahmen eines Praktikums an der Berufsbildenden Schule allevier Fachpraxisfelder (Metall, Holz/Farbe, Nahrung,Körperpflege) des Schulversuchs kennen und entscheiden sichbis zum Schuljahresende für einen Bereich. Ab der 9. Klassewerden die Schüler drei Tage an der KGS und zwei Tage ander Berufsbildenden Schule unterrichtet. Die individuelleBeratung durch Lehrer und Sozialpädagogen sowieregelmäßige Hausbesuche der Klassenlehrer, die für eine engeEinbindung der Eltern sorgen, sichern den Erfolg des Konzeptszusätzlich ab. Durch das Projekt ist die Zahl der Jugendlichen,die die Schule ohne Abschluss verlassen, gravierendgesunken. Mittlerweile erhalten 70% der Absolventen nachSchulabschluss einen Ausbildungsplatz. „Ich hoffe, derFörderpreis ist ein Ansporn und findet viele Nachahmer, damitJugendliche, die im Abseits stehen, eine Chance erhalten“,erklärte Schirmherr Sebastian Krumbiegel.Den ersten Platz in der Kategorie „Berufliche Förderung durchUnternehmen, Vereine und öffentliche Initiativen“ belegte dasProjekt JuMBO (Junge MigrantInnen – Beruf und Orientierung)aus Hamburg.„Für Jugendliche ohne Schulabschluss, mit Sprachdefizitenoder aus einem schwierigen sozialen Milieu ist der Eintritt inAusbildung und Beruf oft eine fast unüberwindliche Schwelle.In Zeiten von Stellenabbau und Einstellungsstopps ist es daherumso wichtiger, dass es Initiativen gibt, die diese Jugendlichenauffangen und ihnen mit passenden Angeboten zur Seitestehen“, begründet Heinrich Deichmann das Anliegen desFörderpreises, besonders gute Projekte auszuzeichnen.______________________Pressekontakt:Deichmann-Pressestelle: Deichmannweg 9, 45359 Essen, 2
  3. 3. Ulrich Effing: 0201/8676960, ulrich_effing@deichmann.comSilke Janssen: 0201/8676961, silke_janssen@deichmann.comWettbewerbsbüro:P.U.N.K.T. PR GmbH, Theodorstraße 41a, 22761 Hamburg,Telefon: 040/853760-0, E-Mail: info@punkt-pr.de 3

×