press-release.pdf

160 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Solare Energienutzung gezielt steuern
[http://www.lifepr.de?boxid=171215]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
160
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

press-release.pdf

  1. 1. WAREMA PresseinformationAußen liegender Sonnenschutz mit RaffstorenSolare Energienutzung gezielt steuernIm Niedrigenergiehaus oder im Passivhaus spielt heute die solare Energienutzung im Wintereine wichtige Rolle. Fenster werden bewusst so geplant, dass die Sonnenstrahlen währendder kälteren Tage ins Haus fallen und durch ihre Strahlungswärme einen Beitrag zurAufheizung der Räume leisten können. Die passive Solarnutzung trägt so zur Einsparung vonHeizenergie bei, an sonnigen Wintertagen wird die Heizung so fast gar nicht mehr gebraucht. Raffstoren lassen das Tageslicht wohldosiert ins Haus gelangen und können eine Klimaanlage überflüssig machen.Raffstoren als außen liegender Sonnenschutz ersparen eine KlimaanlageWas im Winter und in den Übergangszeiten des Frühlings und des Herbsts erwünscht ist, kannin der warmen Jahreszeit dazu führen, dass die Räume im Haus sich überhitzen. EineKlimaanlage kann man sich in der Regel dennoch sparen - sie würde auch den Zielen desNiedrigenergie- oder Passivbaus zuwider laufen. Raffstoren von Warema bieten eine einfacheund überdies architektonisch anspruchsvolle Lösung, die Sonne an warmen Tagen gar nichterst ins Haus zu lassen.WAREMA Renkhoff SE Bei Rückfragen: Diana Müller 1Hans-Wilhelm-Renkhoff-Str. 2 Telefon: +49 9391 20-3904 WAREMA_News97828 Marktheidenfeld E-Mail: diana.mueller@warema.deInternet: http://www.warema.de
  2. 2. WAREMA PresseinformationIm Unterschied zu anderen Sonnenschutzsystemen kann die Lichtsituation in den Räumendahinter individuell gesteuert werden. Die beweglichen Lamellen lassen sich perfekt justieren,so dass direkte Sonnenstrahlung vollständig abgehalten werden kann und es in den Räumendennoch angenehm hell bleibt (weitere Informationen unter www.warema.de). Wohldosierter Lichteinfall dank Raffstoren: das sorgt bei jedem Wetter für eine gute Wohnatmosphäre.Sommerliche Einstrahlung auf fünf Prozent reduzierenTextiler Sonnenschutz in den Zimmern schafft Atmosphäre und hält unerwünschte Blicke ab.Um die Räume kühl zu halten, ist er aber nur bedingt geeignet. Denn sobald die Strahlen dasGlas der Fenster passiert haben, ist ihre Wärmeenergie bereits im Raum angekommen. Idealist aber die Kombination mit außenliegenden Raffstoren. Während durch eine ungeschützteThermoverglasung rund 60 Prozent der Strahlungsenergie in den Raum gelangen, vermindertaußenliegender Sonnenschutz den Wärmeeintrag auf rund 5 Prozent.WAREMA Renkhoff SE Bei Rückfragen: Diana Müller 2Hans-Wilhelm-Renkhoff-Str. 2 Telefon: +49 9391 20-3904 WAREMA_News97828 Marktheidenfeld E-Mail: diana.mueller@warema.deInternet: http://www.warema.de
  3. 3. WAREMA PresseinformationBehang nach WahlDer Behang eines Sonnensegels sollte einiges aushalten können. Sowohl Stoffqualität alsauch Verarbeitung müssen daher stimmen. Die Verbindungsnähte der Stoffe bei denSonnensegeln von Warema beispielsweise sind aus besonders langlebigem Teflonfadengefertigt. Sie verlaufen elegant strahlenförmig in die Tuchspitze und verleihen dem Segelzusätzliche Stabilität. Die Acrylstoffe sind wahlweise mit schmutzabweisender Imprägnierung,elegant-transparenter Lochung, Allwetterausrüstung oder reflektierender, metallischschimmernder und wasserdichter Oberfläche erhältlich. Sonnenschutz mit Raffstoren: setzt auch architektonisch Akzente. Den Sonnenschutz komfortabel steuern Neben Motorantrieben bieten Hersteller wie beispielsweise Warema auch automatische Steuerungen von Raffstoren und anderen Sonnenschutzlösungen an. Wind- und Lichtsensoren können dafür sorgen, dass sich der Sonnenschutz automatisch der Wetterlage und Lichtsituation anpasst. Komplettsysteme wie die WAREMA climatronic® steuern unterschiedliche Produkte zeit- oder wetterabhängig und können auch mit Heizung, Klimaanlage und anderen Anwendungen zusammenwirken.WAREMA Renkhoff SE Bei Rückfragen: Diana Müller 3Hans-Wilhelm-Renkhoff-Str. 2 Telefon: +49 9391 20-3904 WAREMA_News97828 Marktheidenfeld E-Mail: diana.mueller@warema.deInternet: http://www.warema.de

×