Presseinformation – München, 14. Dezember 2012 Stichtag 31.12.2012: Gesetzliche Kassen dürfen keine kostenlose private Aus...
PresseinformationSeite 2/3                    Esther Grafwallner, Reiseexpertin der ERV, empfiehlt deshalb,               ...
PresseinformationSeite 3/3                    ERV Pressestelle                    Tel. 089/4166-1510                    Üb...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

PM ERV Reisekranken-Versicherung.pdf

100 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Stichtag 31.12.2012: Änderungen beim Auslandsreisekrankenschutz
[http://www.lifepr.de?boxid=374472]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
100
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PM ERV Reisekranken-Versicherung.pdf

  1. 1. Presseinformation – München, 14. Dezember 2012 Stichtag 31.12.2012: Gesetzliche Kassen dürfen keine kostenlose private Auslandskranken-Versicherung für weltweite Reisen anbieten Um finanzielle Schäden bei Behandlungen im Ausland zu vermeiden, rät die ERV zum Abschluss einer Reisekranken- Versicherung – Marktführer in Sachen Reiseschutz hilft bei Notfällen und organisiert medizinischen Rücktransport Urlauber, die in Deutschland bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, sollten bis 31. Dezember 2012 ihren Auslandsreisekrankenschutz überprüfen. Laut Angaben des Bundesversicherungsamtes dürfen gesetzliche Krankenkassen ihren Versicherten ab diesem Datum keine kostenlose private Reisekranken-Versicherung mit weltweiter Gültigkeit mehr anbieten. Die gesetzlichen Kassen müssen bestehende Kooperationen mit privaten Versicherungsunternehmen bis zum 31. Dezember 2012 beenden. Um auch nach dem Stichtag auf Reisen vor hohen Kosten bei medizinischen Behandlungen geschützt zu sein und im Notfall in die Heimat zurücktransportiert zu werden, empfiehlt die ERV, der Reiseversicherer der ERGO, den Abschluss einer privaten Reisekranken-Versicherung. Leistungen der gesetzlichen Kassen Bei Reisen innerhalb der Länder oder in Länder, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht, sind Urlauber zwar weiterhin über die Europäische Krankenversicherungskarte abgesichert. Diese erstattet die Kosten für medizinische Behandlungen allerdings nur bis zur Höhe des deutschen Satzes.Kontakt: Die Reisekranken-Versicherung der ERV übernimmt hingegenERV Pressestelle die mögliche Differenz bei höheren Sätzen. Bei Reisen außerhalbTel. 089/4166-1510 Europas müssen gesetzlich Versicherte die Kosten fürFax 089/4166-2510presse@erv.de Behandlungen stets selbst bezahlen, wenn sie keinewww.erv.de Reisekranken-Versicherung abgeschlossen haben. Auch den medizinischen Rücktransport übernehmen die gesetzlichenEuropäische Reiseversicherung AGPressestelle Kassen grundsätzlich nicht.Rosenheimer Straße 11681669 München
  2. 2. PresseinformationSeite 2/3 Esther Grafwallner, Reiseexpertin der ERV, empfiehlt deshalb, rechtzeitig vorzusorgen, denn nicht nur die Kosten können Urlaubern auf Reisen Sorgen bereiten: „Viele unserer Kunden sind froh über unsere Hilfe im Notfall. Unsere Notrufzentrale steht Reisenden jeden Tag 24 Stunden im Ernstfall mit Rat und Tat zur Seite. Die erfahrenen Mitarbeiter organisieren den medizinischen Rücktransport, wissen, wo der nächste deutsch- oder englischsprachige Arzt am Urlaubsort zu finden ist oder stellen eine Kostenübernahmegarantie aus, wenn der Versicherte in einem Krankenhaus behandelt werden muss.“ Abgeschlossen werden kann eine Reisekranken-Versicherung, entweder in einer Einmal- oder Jahres-Variante, online auf www.erv.de im Reisebüro, über Makler oder Vertreter des ERGO-Konzerns. Aus dem Leben gegriffen Welche Konsequenzen ein Unfall im Ausland haben kann und wie die ERV in diesem Fall geholfen hat, zeigt dieser Fall: Der Urlaub in den USA wurde für Frau B. binnen Sekunden zu einem Albtraum. Eigentlich wollte sie zusammen mit ihrem Ehemann Kalifornien entdecken und ihren dort lebenden Sohn besuchen. Ein schrecklicher Autounfall änderte jedoch alles auf einen Schlag. Bei einem Ausflug kam Familie B. auf einer Landstraße ein Auto entgegen. Der Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte quer vor ihr Auto. Frau B. erlitt schwerste innere Verletzungen und Brüche. Zwei Monate lag sie in der Klinik in USA. Ohne Reiseversicherung für die USA hätte sie 3,3 Millionen US-Dollar selbst bezahlen oder auf die notwendigen Behandlungen verzichten müssen. Die Notrufzentrale der ERV stand der Familie tatkräftig zur Seite und kümmerte sich um alles. Gleich nachdem der Notruf einging, kontaktierten die Mitarbeiter den behandelnden Arzt vor Ort und faxten eine Kostenübernahmegarantie. So war sichergestellt, dass bei Frau B. sämtliche notwendigen Behandlungen ausgeführt wurden. An einen Rücktransport war vorerst nicht zu denken. Die Notrufzentrale tauschte sich regelmäßig mit den amerikanischen Ärzten aus. Erst nach zwei Monaten war Frau B. für den Rücktransport stabil genug. Nach Abwägung sämtlicher Risiken organisierte die Notrufzentrale der ERV einen Ambulanzflieger aus Deutschland. Nach 15 Stunden landete dann schließlich der LearJet 35 auf dem Frankfurter Flughafen. Von dort aus wurde Frau B. in eine Klinik in der Nähe ihres Wohnorts verlegt. Inzwischen geht es Frau B. wieder besser, wie ihr Ehemann in einem Dankesbrief an die ERV berichtete.
  3. 3. PresseinformationSeite 3/3 ERV Pressestelle Tel. 089/4166-1510 Über die ERV Die ERV (Europäische Reiseversicherung) versteht sich über ihre Kompetenz als Reiseversicherer hinaus als innovatives Dienstleistungsunternehmen. Die ERV hat über 100 Jahre Reiseschutz-Geschichte geschrieben und ist Marktführer unter den Reiseversicherern in Deutschland. Als einer der führenden Anbieter in Europa ist sie heute in über 20 Ländern vertreten. Mit ihrem internationalen Netzwerk sorgt die ERV dafür, dass ihre Kunden vor, während und nach einer Reise optimal betreut werden. Die ERV ist der Spezialist für Reiseschutz der ERGO Versicherungsgruppe und gehört damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.erv.de Disclaimer Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der ERV beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

×