Presse-InformationNÜRNBERGER Konzern mitdeutlich gesteigertem ErgebnisUmsatzplus – Lebensversicherung trotzt Markttrend – ...
Im Lebensversicherungs-Geschäft konnten die Neubeiträge              Lebensversicherung            2um 0,4 Prozent auf 561...
Die NÜRNBERGER Lebensversicherer gehen davon aus, dass                                   3die Lebensversicherung ein unver...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

PIN_Bilanz_2012.pdf

151 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: NÜRNBERGER Konzern mit deutlich gesteigertem Ergebnis
[http://www.lifepr.de?boxid=303004]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
151
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PIN_Bilanz_2012.pdf

  1. 1. Presse-InformationNÜRNBERGER Konzern mitdeutlich gesteigertem ErgebnisUmsatzplus – Lebensversicherung trotzt Markttrend – StarkerZuwachs in Kranken – Erneut Dividendenerhöhung geplant Nürnberg, 4. April 2012 1Die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe hat im Geschäftsjahr2011 den Konzernumsatz gesteigert. Beitragseinnahmen undNeugeschäft in der Lebensversicherung konnten entgegen demMarkttrend erhöht werden. Die Krankenversicherung legte kräftigzu. Das Konzernergebnis wurde mehr als verdoppelt. Die Divi-dende der Dachgesellschaft NÜRNBERGER Beteiligungs-Aktien-gesellschaft (NBG) soll erneut steigen.Das Versicherungsgeschäft verlief insgesamt positiv. Der Kon- Konzernumsatz 4,62 Mrd. EURzernumsatz – die Summe aus verdienten Beiträgen, Kapital-erträgen und Provisionseinnahmen – wuchs um 2,1 Prozent auf4,62 (4,52) Mrd. EUR. Die Kapitalanlagen einschließlich desAnlagestocks der Fondsgebundenen Versicherung betrugen19,90 (20,31) Mrd. EUR. Es wurden Kapitalerträge (ohne nichtrealisierte Gewinne aus der Fondsgebundenen Versicherung) von1,08 (0,98) Mrd. EUR erzielt.Die gebuchten Beitragseinnahmen blieben mit 3,36 (3,38) Mrd. Beitragseinnahmen 3,36 Mrd. EUREUR fast stabil. Die Neu- und Mehrbeiträge konnten leicht auf769 (767) Mio. EUR gesteigert werden.Die Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung weist ein gesteigertes Konzernergebnis 79,1 Mio. EURVorsteuerergebnis von 88,1 (62,1) Mio. EUR aus. Nach Steuernverbleibt für die Aktionäre der NÜRNBERGER ein Konzern-ergebnis von 79,1 (32,6) Mio. EUR (+ 142,4 Prozent).Die Zahl der Mitarbeiter und Vertriebspartner im Außendienst Mitarbeiterist auf 23.543 im Jahresdurchschnitt 2011 gestiegen. Im Innen-dienst blieb die Mitarbeiterzahl mit 3.533 stabil. Ihnen bietet dieNÜRNBERGER sichere Arbeitsplätze.Der Jahresüberschuss der börsennotierten NBG erhöhte sich NBG-Jahresüberschuss 96,4 Mio. EURum 54,6 Prozent auf 96,4 (62,4) Mio. EUR. Vorstand und Auf-sichtsrat schlagen der Hauptversammlung vor, die Dividende von2,50 EUR auf 2,90 EUR je Stückaktie anzuheben. Damit werden33,4 (28,8) Mio. EUR an die Aktionäre ausgeschüttet. „Unser voreinigen Jahren ausgegebenes Ziel, eine Dividendenrendite von5 Prozent darzustellen, werden wir damit erstmals erreichen“,erklärt Vorstandsvorsitzender Dr. Werner Rupp. Die Dividenden-rendite beträgt, bezogen auf den Schlusskurs der NBG-AktieEnde 2011, 5,2 Prozent.NÜRNBERGER Versicherungsgruppe Öffentlichkeitsarbeit Ostendstraße 100, 90334 NürnbergRoland Schulz, Tel. 0911 531-4593 Fax -814593 www.nuernberger.de presse@nuernberger.de
  2. 2. Im Lebensversicherungs-Geschäft konnten die Neubeiträge Lebensversicherung 2um 0,4 Prozent auf 561 (559) Mio. EUR erhöht werden. Fondsge-bundene und konventionelle Rentenversicherungen sowie Berufs-unfähigkeits-Versicherungen waren wesentliche Träger des Neu-geschäfts. Die laufenden Neubeiträge wuchsen, während dasNeugeschäft gegen Einmalbeitrag leicht abnahm. Die gebuchtenBeiträge stiegen ebenfalls um 0,4 Prozent auf 2,45 (2,44) Mrd.EUR. Trotz der gerade im Vergleich zu 2010 deutlich ungünsti-geren Entwicklungen an den Kapitalmärkten wurde ein Segment-ergebnis in der Größenordnung des Vorjahres erzielt.In der Krankenversicherung setzte sich die Aufwärtsentwicklung Krankenversicherungfort. Die gebuchten Beitragseinnahmen stiegen um 7,1 Prozentauf 171 (160) Mio. EUR, die Neubeiträge sogar um 25,8 Prozentauf 19 (15) Mio. EUR. Dabei ist zu berücksichtigen, dass derBeitragszuwachs weit überwiegend von echtem Neugeschäftgetragen wird, während er in der Branche in starkem Maß ausBeitragsanpassungen bestehender Verträge resultiert. Die Zahlder Vollversicherten beträgt rund 44.300 (+ 4,1 Prozent).Insgesamt waren Ende 2011 fast 230.000 Personen bei derNÜRNBERGER Krankenversicherung AG versichert.Im Schaden- und Unfallversicherungs-Geschäft wurde das Schaden-/UnfallversicherungSegmentergebnis deutlich gesteigert. Basis dafür ist das erheblichverbesserte versicherungstechnische Ergebnis, in dem sich so-wohl ein günstigerer Schadenverlauf als auch gesunkene Kostenpositiv niederschlagen. Die Schaden-Kosten-Quote brutto gingauf 94,3 Prozent zurück. Die Neu- und Mehrbeiträge liegen mit188 (192) Mio. EUR um 1,8 Prozent unter dem Vorjahreswert,wobei Rückgängen in der Kraftfahrtversicherung Zuwächse in derSach-, Haftpflicht- und Unfallversicherung gegenüberstehen. DieSchaden- und Unfallversicherer erzielten gebuchte Beitrags-einnahmen von 749 (795) Mio. EUR.Das Segment Bankdienstleistungen umfasst die Vermittlung von BankdienstleistungenKapitalanlagen sowie das Bankgeschäft der FÜRST FUGGERPrivatbank KG. Sie konnte das Gesamtvolumen der Kunden-einlagen auf 4,28 (4,26) Mrd. EUR steigern. Die noch jungenNiederlassungen Mannheim und Köln wurden vertrieblichverstärkt, darüber hinaus wurde das Vertriebsnetz vertraglichgebundener Vermittler erneut spürbar ausgeweitet.Der NÜRNBERGER Konzern rechnet 2012 mit Beitragseinnah- Ausblick 2012men in der Größenordnung von 2011. Für das Ergebnis vorSteuern wird eine weitere Verbesserung geplant. Das Konzern-ergebnis nach Steuern wird wegen des Wegfalls eines steuer-lichen Einmaleffekts unter dem Wert von 2011, aber deutlichoberhalb des Niveaus von 2010 erwartet. Unterstellt werdendabei Wiederanlagezinsen wie 2011, eine im Durchschnitt positiveWertentwicklung an den Aktienmärkten, das Ausbleiben nen-nenswerter Schuldnerausfälle und ein weiter guter Verlauf derversicherungstechnischen Ergebnisquellen.NÜRNBERGER Versicherungsgruppe Öffentlichkeitsarbeit Ostendstraße 100, 90334 NürnbergRoland Schulz, Tel. 0911 531-4593 Fax -814593 www.nuernberger.de presse@nuernberger.de
  3. 3. Die NÜRNBERGER Lebensversicherer gehen davon aus, dass 3die Lebensversicherung ein unverzichtbarer Bestandteil derAltersvorsorge bleibt. Bei den klassischen Garantieproduktenbesitzen sie eine günstige Ausgangsposition, weil sie im Gegen-satz zum Marktrend die Überschussbeteiligung für 2012 stabilhalten konnten. Daneben bieten sie eine breite Palette vonalternativen Garantieprodukten an, die stark nachgefragt werden.Auch in der Berufsunfähigkeits-Versicherung werden weiterhingute Entwicklungsmöglichkeiten gesehen. Bei den gebuchtenBeiträgen wird für 2012 damit gerechnet, das 2011 erreichteNiveau in etwa halten zu können.Die NÜRNBERGER Krankenversicherung AG betrachtet weiter-hin die Krankheitskosten-Vollversicherung als hauptsächlichenWachstumsträger. Sie bietet dort flexible und leistungsstarkeProdukte zu attraktiven Prämien an. Ein zusätzlicher Wachstums-impuls sollte durch die von der Bundesregierung geplante Förde-rung der privaten Ergänzung zur Pflegeversicherung kommen.Auch bei Zusatzversicherungen will die NKV deutlich wachsen.Sie rechnet für 2012 mit Steigerungen bei den Neubeiträgen undmit weiterhin hohen Zuwächsen bei den gebuchten Beiträgen.Die strategische Ausrichtung der NÜRNBERGER Schaden-versicherer zielt auf das Ausweiten des Sach-, Haftpflicht- undUnfallgeschäfts ab. Hier wird 2012 mit Beitragszuwächsen in derGrößenordnung des Vorjahres gerechnet. In der Autoversicherungwird eine Rückkehr auf das Neugeschäftsniveau des Jahres 2010angestrebt. Die erforderlichen tariflichen Maßnahmen wurdeneingeleitet. Insgesamt werden für 2012, auch wegen des nochrelativ hohen Anteils der Kraftfahrtversicherung, sinkende Bei-tragseinnahmen angenommen.Die FÜRST FUGGER Privatbank KG baut auch 2012 auf ihreStärken in der Beratungskompetenz, die im Jahr 2011 durchAuszeichnungen namhafter unabhängiger Testinstitute bestätigtwurden. Insbesondere in der Vermögensverwaltung werdendeutliche Zuwächse erwartet.NÜRNBERGER Versicherungsgruppe Öffentlichkeitsarbeit Ostendstraße 100, 90334 NürnbergRoland Schulz, Tel. 0911 531-4593 Fax -814593 www.nuernberger.de presse@nuernberger.de

×