Sonderausstellung im Mercedes-Benz Museum                                Presse-Information„Mille Miglia – Leidenschaft un...
Die Sonderausstellung „Mille Miglia – Leidenschaft und Rivalität“,       Seite 2die in Kooperation mit dem Museo Mille Mig...
Die ausgestellten Fahrzeuge                                              Seite 3Mercedes-Benz 27/170/225 PS Typ SSKBaujahr...
Lancia Aurelia B20                                                       Seite 4Baujahr:1956Zylinder: V6Hubraum: 2.451 cm³...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

PI_MilleMigliaAusstellung.pdf

110 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: "Mille Miglia - Leidenschaft und Rivalität"
[http://www.lifepr.de?boxid=355844]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
110
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PI_MilleMigliaAusstellung.pdf

  1. 1. Sonderausstellung im Mercedes-Benz Museum Presse-Information„Mille Miglia – Leidenschaft und Rivalität“ Datum: 10. Oktober 2012Das Mercedes-Benz Museum macht die Mille Miglia, daslegendäre italienische 1000-Meilen-Straßenrennen, in Stuttgarterlebbar. Die Sonderausstellung „Mille Miglia – Leidenschaftund Rivalität“ präsentiert vom 10. Oktober 2012 bis zum6. Januar 2013 faszinierende Rennsportwagen von Mercedes-Benz sowie deren Wettbewerber namhafter italienischerHersteller. Insgesamt sind neun Fahrzeuge zu sehen.„Als vielleicht härtestes Straßenrennen der Welt verkörpert die MilleMiglia Leidenschaft und Rivalität wie kaum eine andereVeranstaltung“, sagt Michael Bock, Leiter von Mercedes-BenzClassic. „Mit der Sonderausstellung hält ein Stück deutsch-italienische Rennsportgeschichte Einzug ins Mercedes-BenzMuseum. Besonders freue ich mich auf eine echte Premiere: Zumersten Mal stellen wir unsere Rennwagen zusammen mit denFahrzeugen unserer Wettbewerber aus.“Seit den legendären „Mille“-Erfolgen von Mercedes-Benz sind dieGeschichte der Marke und die der Mille Miglia untrennbarmiteinander verbunden. Zweimal fuhr Mercedes-Benz nach den1000 Meilen als Sieger über die Ziellinie: 1931 (Rudolf Caracciolaauf Typ SSKL) und 1955 (Stirling Moss auf 300 SLR). Einenweiteren Höhepunkt bildete 1952 der zweite Rang von Karl Kling,bei dem erstmals der Rennsportwagen 300 SL (W 194) zumEinsatz kam.Mercedes-Benz Museum GmbH, Mercedesstraße 100, 70372 Stuttgart/GermanyEin Unternehmen der Daimler AG
  2. 2. Die Sonderausstellung „Mille Miglia – Leidenschaft und Rivalität“, Seite 2die in Kooperation mit dem Museo Mille Miglia in Bresciaentstand, stellt dieses Kapitel faszinierenden Rennsports in denMittelpunkt. An 1931, das Jahr des Caracciola-Triumphs, erinnernMercedes-Benz SSK, Alfa Romeo 6C 1750 GS und OM 655Superba. Aus dem Jahr 1952 stammen die Typen Ferrari 225 S,Mercedes-Benz 300 SL und Lancia Aurelia B20. Der legendäreDoppelsieg von Stirling Moss und Juan Manuel Fangio aus demJahr 1955 wird mit einem Mercedes-Benz 300 SLR, einem Ferrari750 Monza Scaglietti und einem Maserati A6 GCS dokumentiert.Die Sonderausstellung im Raum Collection 5 wird ergänzt durchFotografien und Erzählungen zu den Piloten des berühmtenitalienischen Langstrecken-Wettbewerbs.Der Name Mille Miglia steht für das wohl berühmtesteStraßenrennen der Welt. Jede einzelne der 24 Auflagen zwischen1927 und 1957 war geprägt vom harten Wettkampf und eineHerausforderung für Menschen und Maschinen. LegendäreRivalitäten bestimmten das Renngeschehen. Häufig stand dabeidie Auseinandersetzung zwischen den Rennwagen von Mercedes-Benz und der Fahrzeuge italienischer Marken wie Alfa Romeo,Ferrari, Lancia, Maserati oder OM im Mittelpunkt. Für zusätzlicheSpannung sorgte zudem das Kräftemessen zwischen den oftverwegenen Rennfahrern. Über eine Strecke von 1.000 Meilen,rund 1600 Kilometer, von Brescia nach Rom und zurück, wurdedie Mille Miglia ohne Pausen oder sonstige Unterbrechungenausgetragen. Heute lebt sie als Zuverlässigkeitsfahrt fort.Das Mercedes-Benz Museum ist täglich von Dienstag bis Sonntagvon 9 bis 18 Uhr geöffnet. Anmeldung, Reservierung und aktuelleInformationen: Montag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr unterTelefon 07 11/17 30 000, per E-Mail unter classic@daimler.comoder online www.mercedes-benz-classic.com/museum.Mercedes-Benz Museum GmbH, Mercedesstraße 100, 70372 Stuttgart/GermanyEin Unternehmen der Daimler AG
  3. 3. Die ausgestellten Fahrzeuge Seite 3Mercedes-Benz 27/170/225 PS Typ SSKBaujahr:1928Zylinder: R6Hubraum: 7.065 cm³Leistung: 225 PS/165 kW bei 3.300/minHöchstgeschwindigkeit: 192 km/hAlfa Romeo 6C 1750 GSBaujahr:1930Zylinder: R6Hubraum: 1.752 cm³Leistung: 95 PS/70 kW bei 5.000/minHöchstgeschwindigkeit: 155 km/hOM 665 SuperbaBaujahr:1930Zylinder: R6Hubraum: 2.243 cm³Leistung: 70 PS/51 kW bei 5.000/minHöchstgeschwindigkeit: 180 km/hMercedes-Benz 300 SLBaujahr:1952Zylinder: R6Hubraum: 2.996 cm³Leistung: 175 PS/129 kW bei 5.200/minHöchstgeschwindigkeit: 240 km/hFerrari 225 SBaujahr:1952Zylinder: V12Hubraum: 2.715 cm³Leistung: 210 PS/154 kW bei 7.200/minHöchstgeschwindigkeit: 230 km/hMercedes-Benz Museum GmbH, Mercedesstraße 100, 70372 Stuttgart/GermanyEin Unternehmen der Daimler AG
  4. 4. Lancia Aurelia B20 Seite 4Baujahr:1956Zylinder: V6Hubraum: 2.451 cm³Leistung: 110 PS/81 kW bei 5.300/minHöchstgeschwindigkeit: 176 km/hFerrari 750 Monza ScagliettiBaujahr:1954Zylinder: R4Hubraum: 2.999 cm³Leistung: 260 PS/ 191 kW bei 6.000/minHöchstgeschwindigkeit: 264 km/hMaserati A6 GCSBaujahr:1954Zylinder: R6Hubraum: 1.985cm³Leistung: 170 PS/ 116 kW bei 7.300/minHöchstgeschwindigkeit: 235 km/hMercedes-Benz 300 SLRBaujahr:1955Zylinder: R8Hubraum: 2.982 cm³Leistung: 310 PS/ 228 kW bei 7.400/minHöchstgeschwindigkeit: 300 km/hAnsprechpartner für Medien:Friederike Valet, Tel. 0711 17-49 606, E-Mail: friederike.valet@daimler.comMiriam Weiss, Tel. 0711 17-49 606, E-Mail: miriam.weiss@daimler.comPresse-Informationen zum Download:www.media.daimler.com/mbmuseumMercedes-Benz Museum GmbH, Mercedesstraße 100, 70372 Stuttgart/GermanyEin Unternehmen der Daimler AG

×