Die Mercedes-Benz Eyewear Collection Frühjahr/Sommer 2012                        Presse-InformationAugenblick mal!        ...
und M3011 Lichtkanten am Bügel. Auch der Mercedes-Stern am Bügel macht              Seite 2das effektvolle Schattenspiel m...
Qualität im Blick – bei der Brillen- wie bei der Automobilproduktion             Seite 3Genau wie bei der Automobilprodukt...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

PI_MB Eyewear Collection 2012_de.pdf

208 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Augenblick mal!
[http://www.lifepr.de?boxid=307311]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
208
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PI_MB Eyewear Collection 2012_de.pdf

  1. 1. Die Mercedes-Benz Eyewear Collection Frühjahr/Sommer 2012 Presse-InformationAugenblick mal! 20. April 2012Stuttgart. Passend zu den aktuellen Modetrends halten jetzt modernesemi-transparente Farben Einzug in die Mercedes-Benz EyewearCollection. So sind Bügel und Fassungen der einzelnen Brillen-Modelleder Saison Frühjahr/Sommer 2012 zum Beispiel in ausdrucksstarkem Rotoder angesagtem Petrol erhältlich. Zeitlose Töne wie Grau, Schwarz undBraun sind weiterhin verfügbar.Die Mercedes-Benz Eyewear Collection Frühjahr/Sommer 2012 umfasst vieleneue Sonnenbrillen und Korrektionsfassungen, die sportlich-elegantes Designund funktionale Qualität auf höchstem Niveau kombinieren. Der Mercedes-Stern als zentrales Gestaltungselement ziert die Bügel jeder Mercedes-BenzFassung. Seine hochwertige 3D-Optik erhält er durch eine Reihe vonaufwändigen Fertigungsschritten, die zum Teil von Hand durchgeführt werden.So erhält jede Brille den charakteristischen Mercedes-Benz Look. Erhältlichsind die von Mercedes-Benz und Kooperationspartner Rodenstock entwickeltenBrillen ab sofort im Optik-Fachhandel.Die Mercedes-Benz Eyewear Collection Frühjahr/Sommer 2012 deckt einbreites Design-Spektrum von jung & modisch über komfortabel & elegant biszu exklusiv & luxuriös ab. Hinzu kommen die Modelle der Mercedes-BenzEyewear Drivers Edition, die speziell für lange Autofahrten entwickelt wurden.Mit Ausnahme der Modelle im Shield-Look können alle Sonnenbrillen mitKorrektionsgläsern versehen werden. Hier die Neuheiten im Überblick:Angelehnt an das Automobildesign von Mercedes-Benz zeigen dasKorrektionsmodell M4003 aus Polyamid sowie die Sonnenbrillen M3010Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  2. 2. und M3011 Lichtkanten am Bügel. Auch der Mercedes-Stern am Bügel macht Seite 2das effektvolle Schattenspiel mit. Verschiedene Varianten mit Vollrand undNylor-Halbrand sowie unterschiedliche Farbkonzepte sowohl mit klassischenTönen wie Havanna und Schwarz als auch aktuelle Farben wie Petrol,Burgunderrot oder Sand begeistern Brillenträger jeden Typs.Die Modelle M2012 bis M2015 stehen ganz in der Tradition höchstentechnischen Anspruchs, der Rodenstock und Mercedes-Benz gleichermaßenverpflichtet sind: Die Korrektionsbrillen wirken mit ihrer innovativenBügelkonstruktion aus Edelstahl sehr markant, gleichzeitig aber besondersmodern und luftig. Aufgrund der Flexibilität des Materials kommen die Brillenohne Federscharnier aus, so dass die filigrane Optik vollständig erhalten bleibt.Absolute Highlights sind die drei Modelle M2008, M1017 und M1018, eineKorrektionsfassung mit Titansheet-Front und zwei Sonnenbrillen aus extremleichtem, reinem Titan. Stilvolle Fronten mit hoch angesetzter Brücke, einbesonderes Bügeldekor sowie das integrierte, in den Bügel eingefrästeFederscharnier erfüllen höchste Ansprüche. Zeitlose Farben wie Schwarz,Dunkelbraun, Titangrau und Gold passen zum edlen Look. Die beidenSonnenbrillen M1011 und M1012 aus einer raffinierten Titan-Polyamid-Kombination sind die ersten Shield-Modelle dieser Line: Dank einer neuartigenKonstruktion können Bügel und Nasenpad einfach auf das Shield geklicktwerden.Neu in der Mercedes-Benz Eyewear Drivers Edition sind die SonnenbrillenM3006 (im sportlich-klassischen Stil) und M1009 (angelehnt an denPilotenbrillen-Look). Beide sind sowohl mit Rodenstock SunContrast Gläsernin Grün als auch mit polarisierenden Gläsern in Braun lieferbar. Dank wenigerReflektionen und mehr Kontrasten bleiben die Augen länger entspannt undermüden deutlich langsamer – beim Autofahren ein klarer Sicherheitsgewinn.Die Sonnenbrillen von Mercedes-Benz bieten optimalen UV-Schutz undentsprechen den internationalen Standards DIN EN 1836, ANSI Z 80.3und AS NZS 1067.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  3. 3. Qualität im Blick – bei der Brillen- wie bei der Automobilproduktion Seite 3Genau wie bei der Automobilproduktion werden die Mercedes-Benz BrillenPrüfverfahren mit höchsten Qualitätsanforderungen unterzogen. Nicht nurbei der Fertigung von Fahrzeugen, sondern auch bei der Herstellung vonBrillenfassungen beginnt das Qualitätsmanagement lange vor der Produktion.Bereits im Entwicklungsstadium unterzieht Rodenstock neue Fassungenumfangreichen Tests. Die ersten Muster werden in allen Einzelteilen auf diegeforderte Qualität hin überprüft. Spezielle Maschinen und Vorrichtungentesten das langfristig zuverlässige Funktionieren jedes einzelnenBestandteils, so zum Beispiel die Stabilität des Scharniergangs auch nachmehrtausendfachem Bügelöffnen und -schließen. Nach dem Verkaufsstarteines Modells setzt das Monitoring ein, das jeden Reklamationsfall registriertund sofort die entsprechenden Optimierungsmaßnahmen einleitet.Über Rodenstock und Mercedes-BenzRodenstock und Mercedes-Benz sind seit 2010 Lizenzpartner. Die beidenUnternehmen verbindet eine lange Tradition, höchster Qualitätsanspruch unddeutsche Ingenieurskunst par excellence. Beide Premiummarken sind ihrerBranche immer einen Schritt voraus, was Know-how, technische Innovationenund zukunftsweisendes Design angeht. Rodenstock ist einer der weltweitführenden Hersteller für Brillengläser und Brillenfassungen und unterhältProduktionsstätten an insgesamt 14 Standorten in 12 Ländern.Ansprechpartner:Wolfgang Zanker, Telefon: +49 (0)711 17-75847, wolfgang.zanker@daimler.comWeitere Informationen von Mercedes-Benz sind im Internet verfügbar:www.media.daimler.com und www.mercedes-benz.comDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG

×