PI_Einstellungen_Wörth_2011_02_23_FINAL_Sperrfrist.pdf

98 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Mercedes-Benz Werk Wörth schafft Beschäftigung für 1.000 neue Mitarbeiter
[http://www.lifepr.de?boxid=220192]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
98
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PI_Einstellungen_Wörth_2011_02_23_FINAL_Sperrfrist.pdf

  1. 1. Ansprechpartner: Telefon: Presse-InformationKathrin Schnurr +49 711 17-50326 Datum: 14. März 20119HU|IIHQWOLFKXQJVVSHUUIULVW 0lU] 8KU0HUFHGHV%HQ] :HUN :|UWK VFKDIIW%HVFKlIWLJXQJ IU QHXH 0LWDUEHLWHU• *XWH $XIWUDJVODJH VRUJW IU K|KHUHQ 3HUVRQDOEHGDUI XQG VLFKHUW ZHLWHUHV :DFKVWXP GHV 6WDQGRUWV :|UWK• (UK|KXQJ GHU 6WDPPEHOHJVFKDIW XP 0LWDUEHLWHU• (LQVWHOOXQJ YRQ 1DFKZXFKVNUlIWHQ• =XVlW]OLFKH %HVFKlIWLJXQJ YRQ =HLWDUEHLWVNUlIWHQ• 6FKDIIXQJ YRQ ]XVlW]OLFKHQ $XVELOGXQJVSOlW]HQ LQ GHQ -DKUHQ ELV • DULV 3UVQ /HLWHU 0HUFHGHV%HQ] :HUN :|UWK Å1DFK GHP VHKU HUIROJUHLFKHQ .ULVHQPDQDJHPHQW ELQ LFK IURK GDVV ZLU KHXWH ZHLWHUH 0LWDUEHLWHU DQ %RUG KROHQ N|QQHQ XQG LKQHQ GDPLW HLQH EHUXIOLFKH =XNXQIW ELHWHQ´Wörth am Rhein – Das Mercedes-Benz Werk Wörth profitiert von der Erholungder Nutzfahrzeug-Konjunktur und verzeichnet gut gefüllte Auftragsbücher. Diegute Auftragslage sorgt für steigende Produktionszahlen und damit für einenhöheren Personalbedarf, um alle Kundenaufträge fristgerecht, flexibel undeffizient zu erfüllen. Werkleitung und Betriebsrat haben daher heuteDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  2. 2. gemeinsam ein Zukunftspaket beschlossen: unter anderem die zusätzliche Seite 2Beschäftigung von 1.000 Mitarbeitern.Zum einen wurde die Erhöhung der Stammbelegschaft um 400 Mitarbeiterbeschlossen. Dieser Bedarf wird durch die Übernahme von aktuell im WerkWörth beschäftigten Zeitarbeitskräften gedeckt. Die ersten 250 Mitarbeiterwerden bereits ab März in ein festes Beschäftigungsverhältnis übernommenund in verschiedenen Bereichen der Produktion eingesetzt. Weitere 150 festeEinstellungen erfolgen über die Sommermonate.Zudem starten im Jahr 2011 über die Nachwuchsprogramme weitere 200Nachwuchskräfte ihre berufliche Laufbahn im Werk Wörth. Dazu zählen nebender Ausbildung in technischen und kaufmännischen Berufen auch dasStudium der Dualen Hochschule sowie das konzernweite TraineeprogrammCAReer.Werkleiter Yaris Pürsün über die positive Entwicklung: „ SteigendeProduktionszahlen lassen uns nicht nur wirtschaftlich wieder optimistischnach vorne blicken. Als Jobmotor in der Region haben wir in den Jahren 2003bis 2010 über 3.500 Mitarbeiter eingestellt. Nach dem sehr erfolgreichenKrisenmanagement bin ich froh, dass wir heute weitere 1.000 Mitarbeiter anBord holen können und ihnen damit eine Zukunft bieten.“Ulli Edelmann, Betriebsratsvorsitzender im Mercedes-Benz Werk Wörthergänzt: „Mit den neuen Arbeitsplätzen entlasten wir unsere Mitarbeiter in derFabrik und setzen ein Zeichen für die Zukunftsfähigkeit und Beschäftigung inder Südpfalz. Das ist gerade für junge Menschen in der heutigen Zeit wichtig.Unser Wörther Weg hat uns erfolgreich gemacht und wird uns auch in Zukunfthelfen, die Fabrik gemeinsam mit den Menschen zu gestalten.“Um die Belegschaft am Standort langfristig zu sichern und dem starkzyklischen Nutzfahrzeuggeschäft zu begegnen, wurde vereinbart, dieStammbelegschaft um bis zu 400 Zeitarbeitskräfte im Jahr 2011 zu ergänzen.Weitergeführt werden darüber hinaus auch die beiden Initiativen „Get in Job“und die Weiterbildung zum Kraftfahrzeug-Service Mechaniker (KSM): So wirdfachfremden Arbeitern in der Region der Eintritt in das Berufslebenermöglicht. Yaris Pürsün: „Wir müssen die Entwicklung der Lkw-Märkteweiterhin genau beobachten und bei Bedarf kurzfristig sowohl nach oben alsDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  3. 3. auch unten reagieren. Zeitarbeit ist dabei ein wichtiges Flexibilitätsinstrument, Seite 3nur so haben wir die Möglichkeit, den Standort und die Stammbelegschaftlangfristig zu sichern.In den vergangenen Jahren haben wir sehr gute Erfahrungen mitZeitarbeitskräften gemacht, so dass wir in den letzten acht Jahren sogarinsgesamt 1.500 von ihnen fest einstellen konnten.“„Aus unserer Sicht darf Leiharbeit aber nur temporäre Arbeitssspitzenausgleichen und für einen begrenzten Zeitraum gelten. Sie muss Menscheneine Chance auf einen Arbeitsplatz bieten. Bei gleicher Arbeit darf es keineUnterschiede in der Bezahlung zwischen Zeitarbeitern und Stammmitarbeiterngeben. Deshalb erhalten die Zeitarbeiter in unserem Werk den gleichenStundenlohn und die Schichtzulagen, erläutert Edelmann.Teil des Zukunftspaktes ist auch die unbefristete Übernahme allerausgelernten Jungfacharbeiter und die Aufstockung der bisherigenAusbildungsplätze um weitere 100 Plätze. Diese sollen gestaffelt in dennächsten vier Jahren besetzt werden. „Gute berufliche Chancen sindausschlaggebend für die Zukunftsperspektiven junger Menschen. Mit denzusätzlichen 100 Ausbildungsplätzen kommen wir dieser Verantwortung nachund stellen damit die Weichen für ein langfristiges Wachstum des Standorts“,so Pürsün. „Indem wir zusätzlich 100 Facharbeiter ausbilden, geben wir nichtnur mehr jungen Menschen eine Zukunft, sondern bündeln auch mehrnotwendiges Know-how in unserem Werk“, ergänzt Edelmann.Weitere Informationen von Mercedes-Benz sind im Internet verfügbar:ZZZPHGLDGDLPOHUFRP und ZZZPHUFHGHVEHQ]FRPDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG

×