Ansprechpartner:                         Telefon:                  Presse-InformationNada Filipovic                       ...
Luftwiderstand sinkt sensationell um 18 Prozent, Verbrauch            Seite 2um 4,5 ProzentDer von Mercedes-Benz entworfen...
Auf die Praxistauglichkeit hatten beide Partner ein besonderes      Seite 3Auge, Daimler Trucks und der renommierte Traile...
terstreichen die aerodynamische Feinarbeit ebenso wie die Ver-       Seite 4kleidung der Stützwinden unter dem Aufbau.Das ...
Basis des Aerodynamics Truck: Actros ClassicSpace                  Seite 5Basis des Mercedes-Benz Aerodynamics Truck ist e...
Bild-Nr. 12A1063: Aerodynamics Truck & Trailer              Seite 6Bild-Nr. 12C1037_010: Aerodynamics Truck im WindkanalBi...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

PI_Aerodynamics Truck & Trailer.pdf

699 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Weltpremiere: Mercedes-Benz Aerodynamics Truck & Trailer: Kraftstoff sparen, Umwelt schonen
[http://www.lifepr.de?boxid=350693]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
699
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PI_Aerodynamics Truck & Trailer.pdf

  1. 1. Ansprechpartner: Telefon: Presse-InformationNada Filipovic +49 711 17-5 10 91Raimund Grammer +49 711 17-5 30 58 Datum: 21. September 2012Weltpremiere: Mercedes-Benz AerodynamicsTruck & Trailer: Kraftstoff sparen, Umweltschonen• Aerodynamics Trailer spart 2000 Liter Diesel und fünf Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr• Luftwiderstand sinkt sensationell um 18 Prozent, Verbrauch um 4,5 Prozent• Das Beste zum Schluss: das "Boat-Tail", der Heckeinzug• Aerodynamics Truck senkt Verbrauch um drei ProzentStuttgart/Hannover – Jede Tankfüllung eines Fernverkehrs-Sattel-zugs kostet inzwischen 1000 bis 2000 Euro. Mit der InitiativeAerodynamics Truck & Trailer senkt Daimler den Luftwiderstandund den Kraftstoffverbrauch drastisch. Der Aerodynamics Trailerspart im Jahr pro Sattelzug rund 2000 Liter Dieselkraftstoff unddamit fast 3000 Euro Kosten. Gleichzeitig wird die Umwelt ummehr als fünf Tonnen CO2-Emissionen entlastet. Beachtliche Werteerreicht ebenfalls der Mercedes-Benz Aerodynamics Truck. Beidefeiern ihre Weltpremiere auf der IAA Nutzfahrzeuge 2012.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  2. 2. Luftwiderstand sinkt sensationell um 18 Prozent, Verbrauch Seite 2um 4,5 ProzentDer von Mercedes-Benz entworfene und entwickelte AerodynamicsTrailer senkt den Luftwiderstand des gesamten Sattelzugs umcirca 18 Prozent. Praxistests beweisen: Ein Sattelzug mit40 Tonnen Gewicht und Aerodynamics Trailer kann im Fernver-kehr 4,5 Prozent Kraftstoff sparen. Bei einer üblichen Laufleistungvon 150 000 Kilometer für einen Fernverkehrszug im Jahrbedeutet dies eine Senkung des Dieselverbrauchs um rund2000 Liter und eine Entlastung der Umwelt um mehr als fünfTonnen CO2 im Jahr.Hochgerechnet auf die Fahrtstrecke aller mautpflichtigen Lkw aufdeutschen Autobahnen wären dies 300 Millionen Liter Diesel-ersparnis im Jahr, das entspricht der Fracht eines Supertankers.Die Umwelt würde um 800 000 Tonnen CO2 entlastet.Sattelzugmaschine Actros StreamSpace bleibt unverändertDie Sattelzugmaschine, hier der neue Mercedes-Benz Actros mitStreamSpace-Fahrerhaus, bleibt dabei unverändert. Der neueActros ist bereits aerodynamisch optimiert. Er wird lediglich mitLuftleitkörper auf dem Dach, Endkantenklappen an der Seite undSeitenverkleidungen ausgestattet. Dieses Aerodynamikpaket istohnehin ab Werk lieferbar.Aerodynamics Trailer ohne Einschränkung praxistauglichKein futuristisches Gebilde, sondern ohne jede Einschränkungpraxisgerecht ist der Mercedes-Benz Aerodynamics Trailer. Erbasiert auf einem üblichen 13,6 m langen Kofferaufbau für denTiefkühlverkehr. Ob Bodenfreiheit, Böschungswinkel oder Bedien-barkeit des Heckportals – der Aerodynamics Trailer entsprichtallen gängigen Anforderungen des Speditionsalltags. Die Boxbleibt trotz der aerodynamischen Maßnahmen unverändert.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  3. 3. Auf die Praxistauglichkeit hatten beide Partner ein besonderes Seite 3Auge, Daimler Trucks und der renommierte Trailer-SpezialistSchmitz Cargobull. Schmitz Cargobull hat die Anbauten in engerZusammenarbeit mit Daimler Trucks umgesetzt.Generell ist der Aerodynamics Trailer nicht markengebunden:Mercedes-Benz lädt alle Trailerhersteller ein, auf der Grundlagedes Aerodynamics Trailer wirtschaftliche und umweltschonendeSattelauflieger zu entwickeln.Höchste Effizienz: Actros und Aerodynamics TrailerHintergrund der Initiative Aerodynamics Truck & Trailer: Mit demneuen Actros hat Mercedes-Benz den effizientesten Schwer-Lkweingeführt. Den Beweis lieferte er beim Record-Run über10 000 Kilometer auf Autobahnen in Europa: Der Actros 1845 inEuro VI-Ausführung verbrauchte nur 25,9 l/100 km. Kunden undaktuelle Pressetests betätigen das hervorragende Abschneiden.Weitere große Einsparpotenziale beim Kraftstoffverbrauch sind aufdieser Basis kurzfristig kaum realisierbar.Der Aerodynamics Trailer beweist: Erst das perfekte Zusammen-spiel aus Zugmaschine und Trailer ergibt höchste Effizienz. Aus-gehend vom Record Run ist mit der Kombination Mercedes-BenzActros und Aerodynamics Trailer ein realistischer Kraftstoff-verbrauch von weniger als 25 l/100 km für einen 40-Tonnen-Sattelzug möglich. Dies hätten Fachleute noch vor wenigen Jahrenals Utopie abgetan.Kein Showcar, sondern ein realistischer SattelzugZahlreiche Einzelmaßnahmen am Trailer verringern den Luft-widerstand des gesamten Zugs. Ein Anströmkörper an der Stirn-wand des Trailers reduziert den Abstand zur Zugmaschine. DieSeitenverkleidungen lenken die vorbeiströmende Luft in Richtungdes markanten Heckdiffusors. Er schließt an die Verkleidung desUnterbodens an. Detaillierte Verkleidungen der Rückleuchten un-Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  4. 4. terstreichen die aerodynamische Feinarbeit ebenso wie die Ver- Seite 4kleidung der Stützwinden unter dem Aufbau.Das Beste zum Schluss: das „Boat-Tail“, der HeckeinzugWichtiger Bestandteil des aerodynamischen Konzepts ist das„Boat-Tail“, ein Heckeinzug von maximal 400 mm Länge. SeineElemente sind klappbar, dies gewährleistet den gewohnten Zugangzum Laderaum. Die Flügel des Heckeinzugs bestehen ausAluminium, die Seitenteile sind elegant geschwungen.Künftige EU-Längenvorschrift erlaubt HeckeinzugDas „Boat-Tail“ verlängert zwar den Aerodynamics Trailer, hatjedoch für die Aerodynamik eines Sattelzugs entscheidendeBedeutung. Entsprechende Appelle an den Gesetzgeber verhalltennicht ungehört: Im Mai diesen Jahres empfahl die EU-Kommissioneine Erweiterung der maximalen Länge um bis zu 500 mm beiaerodynamischen Maßnahmen am Heck. Es ist davon auszugehen,dass die neuen Längenvorschriften in der EU bis zum Frühjahr indie Gesetzgebung einfließen.Aerodynamics Truck senkt Verbrauch um drei ProzentMit einem aerodynamisch optimierten Solo-Lkw lassen sichebenfalls Geldbeutel und Umwelt entlasten, das beweist derPrototyp Mercedes-Benz Aerodynamics Truck. Er verbessert dieAerodynamik im Vergleich zu koventionellen Fahrzeugen um etwazwölf Prozent. Das bedeutet eine Verbrauchseinsparung von etwadrei Prozent auf Fernstraßen. Daraus errechnet sich bei einerLaufleistung von 50 000 Kilometer im Jahr eine Ersparnis vonrund 350 l pro Jahr, das sind eine Ersparnis von rund 500 Euro fürden Betreiber oder einer knappen Tonne CO2 für die Umwelt.Messfahrten bestätigen die Hochrechnungen.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  5. 5. Basis des Aerodynamics Truck: Actros ClassicSpace Seite 5Basis des Mercedes-Benz Aerodynamics Truck ist ein zweiachsigesFahrgestell mit 18 t zulässigem Gesamtgewicht und dem 2,3 mbreiten Fahrerhaus des Actros ClassicSpace. Auch für denAerodynamics Truck gilt: Das Fahrerhaus bringt serienmäßig einegute Aerodynamik mit.Auf einen Anströmkörper an der Stirnwand kann hier verzichtetwerden, nicht jedoch auf den Luftleitkörper auf dem Dach. ImUnterschied zu vielen ungünstig geformten Kofferaufbautenverfügt der Aerodynamics Truck seitlich über einen Kantenradiusvon 80 mm und einen Kantenradius von 200 mm an der Stirn-wand. Dies sichert eine gut anliegende Luftströmung.Die Seitenverkleidungen und der Heckdiffusor erinnern an denAerodynamics Trailer. Der Unterboden des Aerodynamics Truckist ganzflächig verkleidet. Herausragendes Merkmal desAerodynamics Truck ist ebenfalls das Heckportal mit einem „Boat-Tail“. Die Elemente des Portals klappen hier bei Bedarffederbetätigt zur Seite auf, denn hinter den Klappen gibt eineLadebordwand den Zugang zum Frachtraum frei.Weitere Messungen und KundenfahrerprobungNoch in diesem Herbst folgen weitere ausgiebige Verbrauchs-messungen und Erprobungsfahrten mit Aerodynamics Trailer undAerodynamics Truck. Im nächsten Schritt werden ausgewählteKunden den Sattelzug aus Mercedes-Benz Actros undAerodynamics Trailer im Speditionsalltag testen.Aerodynamics Trailer wie Aerodynamics Truck sind beientsprechender Nachfrage jeweils relativ schnell in die Serien-fertigung zu überführen. Beim Aerodynamics Truck sind darüberhinaus Erweiterungen mit einem entsprechend ausgestattetenAnhänger zum Aerodynamics Lastzug denkbar.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  6. 6. Bild-Nr. 12A1063: Aerodynamics Truck & Trailer Seite 6Bild-Nr. 12C1037_010: Aerodynamics Truck im WindkanalBild-Nr. 12C1037_004: Aerodynamics Truck auf der StreckeBild-Nr. 12C987_001: Aerodynamics Trailer auf der StreckeBilder vom Aerodynamics Truck & Trailer mit den Bild-Nr.12A1063, 12C1037_010, 12C1037_004 und 12C987_001 sowieweitere Informationen von Mercedes-Benz sind im Internetverfügbar:www.media.daimler.com und www.mercedes-benz.comDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG

×