Standort mit vielen Traditionen: Mercedes-Benz                                   Presse-InformationWerk Wörth feiert Ausbi...
Jubiläen gefeiert und die Zertifikate an die ersten 26 Absolventen der             Seite 2Berufsbegleitenden Weiterbildung...
Neue Schweißanlage in Betrieb                                                    Seite 3Neues Highlight in der Ausbildung ...
Angebot steigert die Attraktivität der dualen Ausbildung und bietet den        Seite 4Nachwuchskräften bessere Weiterentwi...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

PI Ausbildungsjubiläum Wörth 08_09_2010_final.pdf

160 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF]Pressemitteilung: Standort mit vielen Traditionen: Mercedes-Benz Werk Wörth feiert Ausbildungsjubiläen
[http://www.lifepr.de?boxid=186432]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
160
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PI Ausbildungsjubiläum Wörth 08_09_2010_final.pdf

  1. 1. Standort mit vielen Traditionen: Mercedes-Benz Presse-InformationWerk Wörth feiert Ausbildungsjubiläen Datum:• 1964 Start der technischen Auszubildung, fünf Jahre später Beginn der 8. September 2010 kaufmännische Berufsausbildung• 1996 Start des Berufsakademie-Studiums am Standort• 2010 haben rund 160 Jugendliche Ausbildung in Wörth begonnen• Neue Lehr-Schweißanlage für 200.000 € in Betrieb genommen• Zertifikatsübergabe für Teilnehmer von Qualifizierung in Kurzarbeit• Yaris Pürsün, Leiter Mercedes-Benz Werk Wörth: „Berufsausbildung hat bei uns eine lange Tradition - aktuell suchen wir bereits den 5.000 Azubi in der Geschichte des Werks Wörth.“Wörth am Rhein – Das Mercedes-Benz Lkw-Werk in Wörth ist ein Standort mitvielen Traditionen: Nur ein Jahr nach Inbetriebnahme des Werkes im Jahr 1963und noch bevor der erste Lkw 1965 vom Band lief, begannen die ersten 20jungen Menschen ihre technische Berufsausbildung als Betriebsschlosser amStandort. Fünf Jahre später begannen 15 kaufmännische Auszubildende ihrenBerufsweg in Wörth: zehn Berufsanfängerinnen wurden zu Bürogehilfinnen undfünf junge Menschen zu Industriekaufleuten ausgebildet. Die ersten dreiStudenten an der Berufsakademie begannen ihre Ausbildung 1996 im WörtherWerk. Seit 1999 werden für das Global Logistics Center in GermersheimFachkräfte für Lagerlogistik im Werksverbund ausgebildet.Auch die Weiterbildung feiert bereits das 45jährige Jubiläum. 1965 begannen inder Anlaufwerkstatt Landwirte und Winzer ihre Weiterbildung zuProduktionsfachkräften. Auch heute bietet das Werk Wörth fachfremden undungelernten Menschen eine Perspektive, dazu wurde das BerufsbegleitendeWeiterbildungsprogramm zum Kraftfahrzeugservicemechaniker aufgelegt. ImBeisein von Yaris Pürsün, Leiter Mercedes-Benz Werk Wörth, und AlexanderSchweitzer, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr,Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, wurden heute dieDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  2. 2. Jubiläen gefeiert und die Zertifikate an die ersten 26 Absolventen der Seite 2Berufsbegleitenden Weiterbildung zum Kraftfahrzeugservicemechanikerübergeben.Werkleiter Yaris Pürsün betont die große Bedeutung der Aus- und Weiterbildungfür die Erfolgsgeschichte des Standorts Wörth im Rahmen einer Feierstunde:„Aus- und Weiterbildung hat bei uns eine ebenso lange Tradition wie das Werkan sich. Das Lkw-Geschäft ist von jeher zyklisch, dennoch investieren wirkontinuierlich in Aus- und Weiterbildung und das auch in wirtschaftlichschwierigen Zeiten. Damit sichern wir das Know-how unserer Mitarbeiter unddamit die Qualität unserer Produkte sowie unseren Standort nachhaltig.“Alexander Schweitzer unterstreicht die Wichtigkeit einer fundierten Ausbildung:„Arbeitsplatzsicherheit und gute berufliche Perspektiven sind heute mehr dennje maßgebliche Faktoren für die Lebenszufriedenheit junger Menschen. Mit einersoliden Ausbildung schafft man die Grundlage für ein eigenständiges undunabhängiges Leben.“ „Nur wer ausbildet und anschließend dafür sorgt, dass sichdie eigenen Mitarbeiter stets auf dem neuesten Stand befinden, schafft dieVoraussetzung für ein kontinuierliches Wachstum“, so Schweitzer weiter.Das Mercedes-Benz Werk Wörth ist der größte Ausbildungsbetrieb in derSüdpfalz und der zweitgrößte Ausbildungsbetrieb in Rheinland-Pfalz. Dr. ThomasBauer, Leiter Aus- und Weiterbildung Daimler Trucks: „Wir investieren stetig indie Aus- und Weiterbildung. Das Lkw-Geschäft ist hochkomplex mit vielenanspruchsvollen Technologien, Prozessen und Abläufen. Die Qualität derProdukte ist eng gekoppelt an die Qualifikation unserer Mitarbeiter. Aber auchim Sinne einer langfristigen Personalentwicklung und Zufriedenheit liegt uns dieBildung unserer Mitarbeiter sehr am Herzen.“Darüber hinaus wurde die Phase der Kurzarbeit am Standort genutzt, um dieBeschäftigten auf freiwilliger Basis weiter zu qualifizieren. Dr. Bauer: „DasAngebot wurde sehr gut angenommen: Wir hatten über 2.000 Teilnahmen an11.500 Teilnehmertagen.“Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  3. 3. Neue Schweißanlage in Betrieb Seite 3Neues Highlight in der Ausbildung ist die pünktlich zum Jubiläum in Betriebgenommene neue Schweißanlage. Die 200.000 € teure Anlage wurde mitUnterstützung der Auszubildenden gebaut und in nur vier Monaten fertiggestellt. In der Anlage und den Schweißkabinen ist der Einsatz von jedemSchweißverfahren möglich. Insbesondere wurde darauf geachtet, dass dieOptimierung der Schweißplatzeinrichtungen an den entsprechendenSchweißverfahren ausgerichtet ist. Die Absaugung in den Kabinen entsprichtdabei den neusten Umweltrichtlinien. Zudem wurden Energieeinsparungendurch die Anpassung der Absaugleistung erzielt, wodurch es zusätzlich zu einerLärmreduktion in der Ausbildungswerkstatt kommt. Zusammen mit der imletzten Juni in Betrieb genommenen neuen Lackieranlage, die zur Ausbildung derVerfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik und zur Weiterentwicklung fürMitarbeiter in der Lackiererei dient, leistet das Werk seinen Beitrag zurkontinuierlichen Verbesserung der Lernbedingungen.Momentan befinden sich über alle Jahrgänge 548 junge Leute in der Ausbildungim Werk Wörth, 157 von ihnen starten dieses Jahr ihr Berufsleben. Seit Beginnder Ausbildung 1964 haben rund 4.350 junge Menschen ihre Berufsausbildungerfolgreich beendet. Der bzw. die 5.000 Auszubildende wird im Sommer 2011 inWörth anfangen. Ganz oben auf der Liste der Wunsch-Berufe stehen dieAusbildung zu den Berufsbildern Industriekauffrau/mann undKraftfahrzeugmechatroniker/in.Seit dem Schuljahr 2009 wird zusätzlich die Möglichkeit zu einem hochwertigenSchulabschluss während der Ausbildung geboten: In Zusammenarbeit mit derBerufsbildenden Schule Germersheim/Wörth besteht das Angebot, dassAuszubildende mit mittlerer Reife parallel zu ihrem Ausbildungsabschluss dieFachhochschulreife in den allgemeinbildenden Fächer wie Deutsch, Englisch undSozialkunde erlangen können. In den Fächern Mathematik und Physik erfolgt dasdurch Zusatzunterricht nach dem allgemeinen Berufsschulunterricht. DiesesDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  4. 4. Angebot steigert die Attraktivität der dualen Ausbildung und bietet den Seite 4Nachwuchskräften bessere Weiterentwicklungsmöglichkeiten im Berufsleben.Aktuell bietet das Nutzfahrzeug-Werk Wörth neun verschiedeneAusbildungsberufe und Studiengänge an der Dualen Hochschule an.Bewerbungen sowohl für den im September 2011 beginnendenAusbildungsjahrgang als auch für das Studium an der Dualen Hochschulekönnen noch online über das Internetportal des Automobilkonzerns eingereichtwerden. Detaillierte Informationen zum Bewerbungsverfahren sowie zu deneinzelnen Ausbildungsberufen finden interessierte Jugendliche unterhttp://career.daimler.de/ausbildung.Ansprechpartner:Silke Walters, Telefon: 0711/17-41549E-Mail: silke.walters@daimler.comKathrin Schnurr, Telefon: 0711/17-50326E-Mail: kathrin.schnurr@daimler.comWeitere Informationen von Mercedes-Benz sowie Fotos (Bild-Nr. 10A1001 und10A1002) sind im Internet verfügbar:www.media.daimler.com und www.mercedes-benz.comDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG

×