Neu Microsoft Office Word-Dokument.pdf

185 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Detaillierte Informationen zum Veranstaltungsprogramm sind untenstehend aufgeführt
[http://www.lifepr.de?boxid=219481]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
185
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Neu Microsoft Office Word-Dokument.pdf

  1. 1. Detaillierte Informationen zum Veranstaltungsprogramm sind untenstehend aufgeführt.Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 09:00-18:00 (letzter Einlass: 16:30 Uhr), Sa., So. und Feiertag: 10:00-19:00 Uhr (letzter Einlass: 17:30 Uhr).Eintritt: (wenn nicht anders angegeben): Erwachsene: 9,50 Euro; Kinder von 5-13 Jahren: 6,50Euro; ermäßigt: 8,00 Euro, Familien (zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern): 28,00 EuroDas detaillierte Programm der Biosphäre Potsdam für April 2011:Bis 5. Juni 2011, ganztägigSonderausstellung: „Inspiration Natur – Patentwerkstatt Bionik“Die Biosphäre präsentiert die neue Sonderausstellung zu einem hochaktuellen Thema: Unter dem Titel„Inspiration Natur – Patentwerkstatt Bionik“ gibt die Ausstellung einen faszinierenden Einblick in dieWunderwerkstatt der Natur, die als kreativer Ideengeber und wunderbarer Ingenieur Vorbild fürunzählige technische Entwicklungen ist. An vielen interaktiven Stationen können die Besucher lernen,welche Tricks, Kniffe und Lösungen sich die Technik bei der Natur bereits abgeschaut hat. Das reichtvom Betätigen eines „Delfin-Telefons“ über Strömungsversuche bis hin zu evolutionärenTäuschungsmanövern.Bis 1. Mai 2011, ganztägigOrchideen – Frühling im DschungelDie Biosphäre läutet das Frühjahr ein. Alle Sinne werden wach, wenn über 500 Blüten denTropengarten in ein Meer der Farben und Düfte verwandeln. Auf allen Ebenen der Biosphäre wartenüberraschende Blumenkompositionen darauf, entdeckt zu werden. Die große Variationsbreite dieserbesonderen Blume regt zum Staunen an. Bekannte Sorten wie Phalaeonopsis oder Frauenschuh sindebenso Teil der Ausstellung wie Raritäten unter den Orchideen. Die Blüten unterscheiden sich inFarbe, Form und Größe – sie können von einigen Millimetern bis zu 20 Zentimeter groß werden! Diesund weitere spannende Hintergründe können Sie auf den vielen Informationstafeln in der Ausstellungoder bei den regelmäßig stattfindenden Führungen erfahren.Sonnabend, 2. April 2011, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend und Sonntagum 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten derBiosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.
  2. 2. Sonnabend, 2. April 2011, 15:00 UhrFührung: Inspiration Natur – Patentwerkstatt BionikKennen Sie den Lotus-Effekt? Was hat die Kieselalge mit Autofelgen zu schaffen? Und warum solltedie Taschenindustrie der Libelle dankbar sein? Der Mensch hat sich immer wieder Tricks aus demunerschöpflichen Ideenpool der Natur abgeschaut und in sein modernes Leben integriert. Und tut diesimmer noch. Wie verblüffend sind die Lösungsstrategien, die sich bei Tieren und Pflanzen überJahrmillionen Evolution entwickelt haben – und uns vielerorts im Alltag wieder begegnen. Werfen Siezusammen mit unseren Experten einen Blick in die Patentwerkstatt Natur und staunen Sie, was dieseIdeenschmiede zu bieten hat.Dauer: 45 MinutenKosten: Erwachsene: 4,80 Euro, Kinder: 2,40 Euro, jeweils zzgl. Biosphäre-EintrittVoranmeldung erbeten unter: 0331 550740Sonnabend, 2. April 2011, 20:00 Uhr20. Internationale Oldie-NachtIn der Orangerie der Biosphäre gibt es zur 20. Internationalen Oldienacht den Sound verschiedenerStilrichtungen auf die Ohren. Classic Rock, Country, Bluegrass sowie eigene erfolgreiche Titel mitdeutschen Texten haben „Wilkl and Friends“ im Gepäck. Internationale Tourneen und Gastspieleführen Harald Wilk und seine Band bereits seit über 25 Jahren durch viele Länder dieser Erde. DasKonzerterlebnis der ganz besonderen Art wird natürlich noch musikalisch verstärkt und unterstützt miteiner weiteren Super Band: „BEAT – CLUB“ mit ihrem Programm: „Handgemachte Musik - Hits &Medleys aus den Sixties & Seventies“. Wunschmusik und Schallplattenunterhaltung gib es gewohntgut von O` Oldiethek. Live, Original und einmalig wird das 20. Jubiläum der beliebten Ü35-Dance-Konzert-Party ausfallen.Einlass: ab 19.15 Uhr.Kartenvorverkauf: Ticketshop der Biosphäre, PNN Shop, Karstadt und MAZ Ticketeria, Restkartenan der AbendkasseInfo-Hotline: 0172 / 30 025 78 oder www.musik-vom-planwagen.deSonntag, 3. April 2011, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend und Sonntagum 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten derBiosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Montag, 4. April 2011, 10:00-18:00 UhrSeniorentag
  3. 3. Jeden Montag ist Seniorentag! Für alle Besucher ab 60 Jahre sind ein Stück Kuchen und eine großeTasse Kaffee gratis. So wird es nach dem Rundgang durch den Tropengarten richtig gemütlich.Sonnabend, 9. April 2011, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend und Sonntagum 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten derBiosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Sonnabend, 9. April 2011, 20:00 UhrRomantisches Candle-Light-DinnerIdeal für einen romantischen Abend zu zweit: Genießen Sie ein stilvolles Vier-Gänge-Menü beiKerzenschein in der warmen Welt der Potsdamer Tropen. Nach einem Begrüßungsgetränk und IhremRundgang durch unseren romantisch beleuchteten Tropengarten empfangen wir Sie am Urwaldsee. Instimmungsvoller Atmosphäre bei Kerzenschein erwartet die Gäste dort nicht nur ein exklusives Dinner:Dagmar Flemming entlockt ihrer Harfe den richtigen Töne für den passgenauen musikalischenRahmen des Dinners.Für Vegetarier: Das 4-Gänge-Menü wird auch in einer eigens kreierten fleischlosen Varianteangeboten.Beginn: Die Biosphäre ist geöffnet von 20:00 bis 1:00 Uhr. Der letzte Einlass ist um 23:00 Uhr.Anmeldung: unbedingt erforderlich per Telefon: 0331-550740 oder E-mail: info@biosphaere-potsdam.deKosten: 49,50 € pro Person inkl. Biosphäre-EintrittSonntag, 10. April 2011, 11:00 UhrFührung: „Orchideen – Frühling im Dschungel“Über 500 Orchideen, vom Frauenschuh bis zur Nachtfalter-Orchidee, verwandeln die Tropenhalle inein Meer aus bunten Blüten und betörenden Düften. Auf allen Ebenen der Biosphäre wartenüberraschende Blumenkompositionen darauf, entdeckt zu werden. Die geführte Tour macht dieBesucher intensiv mit der „Königin der Blumen“ vertraut.Dauer: 45 MinutenKosten: Erwachsene: 4,80 Euro, Kinder: 2,40 Euro, jeweils zzgl. Biosphäre-EintrittVoranmeldung erbeten unter: 0331 550740Sonntag, 10. April 2011, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend und Sonntagum 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten der
  4. 4. Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Montag, 11. April 2011, 10:00-18:00 UhrSeniorentagJeden Montag ist Seniorentag! Für alle Besucher ab 60 Jahre sind ein Stück Kuchen und eine großeTasse Kaffee gratis. So wird es nach dem Rundgang durch den Tropengarten richtig gemütlich.Sonnabend, 16. April 2011, 11:00-18:30 UhrFerienprogramm „Bionische Experimente“Auch im Ferienprogramm der Biosphäre dreht sich alles um die technischen Meisterleistungen derNatur. Am Dschungelcamp können Berliner und Brandenburger Ferienkids verschiedene Experimentedurchführen, spielerisch Bionik entdecken oder selbst als Ingenieur tätig werden. Aus Papier könnenBambusrohre, ganze Brücken oder auch der Flossenstrahl eines Fisches gebastelt werden, dieverschiedene Aspekte der Bionik verdeutlichen.Sonnabend, 16. April 2011, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend und Sonntagum 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten derBiosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Sonnabend, 16. April 2011, 15:00 UhrFührung: Biologische Vielfalt im RegenwaldDie Artendichte der tropischen Regenwälder ist weltweit einzigartig. Bis heute weiß niemand, wie vieleArten den Regenwald tatsächlich bevölkern und wie viele davon täglich aussterben. Das sensibleSystem Regenwald hält sich im Rhythmus von Tageszeitenklima, evolutionären Bedingungen undnatürlichen Nahrungsketten im Gleichgewicht. Noch. Denn die unglaubliche Artenvielfalt wirdzunehmend dezimiert, direkt und indirekt. Die Führung entwirft anhand der über 20.000 Pflanzen undvielen Tiere in der Biosphäre ein beeindruckendes Bild des Artenreichtums tropischer Regenwälder, diees zu schützen und bewahren gilt.Dauer: 45 MinutenKosten: Erwachsene: 4,80 Euro, Kinder: 2,40 Euro, jeweils zzgl. Biosphäre-EintrittVoranmeldung erbeten unter: 0331 550740
  5. 5. Sonnabend, 16. April 2011, 19:30 UhrBlasrohr, Floß und Feuerstein – Überleben im DschungelEine Veranstaltung für kleine und große Abenteurer in der Biosphäre bei Nacht. Überleben imDschungel: Ein Tagebuch wird gefunden. „Heute ist es genau 22 Jahre her. Ich erinnere mich nochganz genau, wie ich damals mit meinem Floß an einem Ufer tief im immergrünen Dschungelstrandete. Seitdem habe ich keine Menschenseele getroffen und lebe alleine auf einer unbewohntenInsel...“ Nun beginnt eine spannende Rätselreise rund um die Fragen: Wie konnte der Gestrandete soviele Jahre in freier Natur überleben? Und welche Abenteuer erlebte er im Dschungel? Kann seinGeheimnis gelüftet werden? Ein Mitmach-Abenteuer für Kinder ab 5 Jahre.Unser Tipp: Das Mitmach-Abenteuer zum Schicksal des „Dschungelmanns“ ist auch ideal fürKindergeburtstage geeignet. Auf Wunsch bietet die Biosphäre ein Party-Paket an, das neben demEintritt und der spannenden Rätselreise zum „Überleben im Dschungel“ auch ein Dschungelmenü undfür jedes Kind ein kleines Geschenk inkl. Taschenlampe enthält. Das Party-Paket erfordert einevorherige Anmeldung.Beginn: 19:30 - 24:00 Uhr (letzter Einlass: 21:30 Uhr)Eintritt: Kinder 6,50 Euro, Erwachsene 9,50 EuroSonnabend, 17. April 2011, 11:00-18:30 UhrFerienprogramm „Bionische Experimente“Auch im Ferienprogramm der Biosphäre dreht sich alles um die technischen Meisterleistungen derNatur. Am Dschungelcamp können Berliner und Brandenburger Ferienkids verschiedene Experimentedurchführen, spielerisch Bionik entdecken oder selbst als Ingenieur tätig werden. Aus Papier könnenBambusrohre, ganze Brücken oder auch der Flossenstrahl eines Fisches gebastelt werden, dieverschiedene Aspekte der Bionik verdeutlichen.Sonntag, 17. April 2011, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend und Sonntagum 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten derBiosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Montag, 18. April 2011, 10:00-18:00 UhrSeniorentagJeden Montag ist Seniorentag! Für alle Besucher ab 60 Jahre sind ein Stück Kuchen und eine großeTasse Kaffee gratis. So wird es nach dem Rundgang durch den Tropengarten richtig gemütlich.Montag, 18. April 2011, 10:00-17:30 UhrFerienprogramm „Bionische Experimente“
  6. 6. Auch im Ferienprogramm der Biosphäre dreht sich alles um die technischen Meisterleistungen derNatur. Am Dschungelcamp können Berliner und Brandenburger Ferienkids verschiedene Experimentedurchführen, spielerisch Bionik entdecken oder selbst als Ingenieur tätig werden. Aus Papier könnenBambusrohre, ganze Brücken oder auch der Flossenstrahl eines Fisches gebastelt werden, dieverschiedene Aspekte der Bionik verdeutlichen.Dienstag,19. April 2011, 10:00-17:30 UhrFerienprogramm „Bionische Experimente“Auch im Ferienprogramm der Biosphäre dreht sich alles um die technischen Meisterleistungen derNatur. Am Dschungelcamp können Berliner und Brandenburger Ferienkids verschiedene Experimentedurchführen, spielerisch Bionik entdecken oder selbst als Ingenieur tätig werden. Aus Papier könnenBambusrohre, ganze Brücken oder auch der Flossenstrahl eines Fisches gebastelt werden, dieverschiedene Aspekte der Bionik verdeutlichen.Mittwoch, 20. April 2011, 10:00-17:30 UhrFerienprogramm „Bionische Experimente“Auch im Ferienprogramm der Biosphäre dreht sich alles um die technischen Meisterleistungen derNatur. Am Dschungelcamp können Berliner und Brandenburger Ferienkids verschiedene Experimentedurchführen, spielerisch Bionik entdecken oder selbst als Ingenieur tätig werden. Aus Papier könnenBambusrohre, ganze Brücken oder auch der Flossenstrahl eines Fisches gebastelt werden, dieverschiedene Aspekte der Bionik verdeutlichen.Donnerstag, 21. April 2011, 10:00-17:30 UhrFerienprogramm „Bionische Experimente“Auch im Ferienprogramm der Biosphäre dreht sich alles um die technischen Meisterleistungen derNatur. Am Dschungelcamp können Berliner und Brandenburger Ferienkids verschiedene Experimentedurchführen, spielerisch Bionik entdecken oder selbst als Ingenieur tätig werden. Aus Papier könnenBambusrohre, ganze Brücken oder auch der Flossenstrahl eines Fisches gebastelt werden, dieverschiedene Aspekte der Bionik verdeutlichen.Karfreitag, 22. April 2011, 11:00-18:30 UhrFerienprogramm „Bionische Experimente“Auch im Ferienprogramm der Biosphäre dreht sich alles um die technischen Meisterleistungen derNatur. Am Dschungelcamp können Berliner und Brandenburger Ferienkids verschiedene Experimentedurchführen, spielerisch Bionik entdecken oder selbst als Ingenieur tätig werden. Aus Papier könnenBambusrohre, ganze Brücken oder auch der Flossenstrahl eines Fisches gebastelt werden, dieverschiedene Aspekte der Bionik verdeutlichen.
  7. 7. Sonnabend, 23. April 2011, 11:00-18:30 UhrFerienprogramm „Bionische Experimente“Auch im Ferienprogramm der Biosphäre dreht sich alles um die technischen Meisterleistungen derNatur. Am Dschungelcamp können Berliner und Brandenburger Ferienkids verschiedene Experimentedurchführen, spielerisch Bionik entdecken oder selbst als Ingenieur tätig werden. Aus Papier könnenBambusrohre, ganze Brücken oder auch der Flossenstrahl eines Fisches gebastelt werden, dieverschiedene Aspekte der Bionik verdeutlichen.Sonnabend, 23. April 2011, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend und Sonntagum 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten derBiosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Sonnabend, 23. April 2011, 20:00 UhrRomantische Nacht mit Live-Musik und Show-HighlightsLassen Sie sich in der nächtlichen Biosphäre verzaubern: Die Dschungelwelt, gefüllt mit exotischenDüften, Farben, Klängen und zahlreichen Bewohnern, versprüht eine prickelnde Atmosphäre, dasCafé Tropencamp hält eine große Auswahl an leckeren Getränken bereit und Slawa Kaljushny machtden Casablanca-Pianisten am Klavier. Dazu gibt es Show-Highlights, Blitz und Donner, einen leckerenBegrüßungsdrink sowie den Verführungszauber des nächtlichen Dschungels.Beginn: Die Biosphäre Potsdam ist von 20:00 bis 1:00 Uhr geöffnet. Der letzte Einlass ist um 23:00Uhr.Kosten: 19,50 € pro Person inkl. Eintritt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.Sonntag, 24. April 2011, 11:00-18:30 UhrFerienprogramm „Bionische Experimente“Auch im Ferienprogramm der Biosphäre dreht sich alles um die technischen Meisterleistungen derNatur. Am Dschungelcamp können Berliner und Brandenburger Ferienkids verschiedene Experimentedurchführen, spielerisch Bionik entdecken oder selbst als Ingenieur tätig werden. Aus Papier könnenBambusrohre, ganze Brücken oder auch der Flossenstrahl eines Fisches gebastelt werden, dieverschiedene Aspekte der Bionik verdeutlichen.Sonntag, 24. April 2011, 11:00 UhrFührung: Orchideen – Frühling im DschungelÜber 500 Orchideen, vom Frauenschuh bis zur Nachtfalter-Orchidee, verwandeln die Tropenhalle inein Meer aus bunten Blüten und betörenden Düften. Auf allen Ebenen der Biosphäre wartenüberraschende Blumenkompositionen darauf, entdeckt zu werden. Die geführte Tour macht die
  8. 8. Besucher intensiv mit der „Königin der Blumen“ vertraut.Dauer: 45 MinutenKosten: Erwachsene: 4,80 Euro, Kinder: 2,40 Euro, jeweils zzgl. Biosphäre-EintrittVoranmeldung erbeten unter: 0331 550740Sonntag, 24. April 2011, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend und Sonntagum 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten derBiosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Montag, 25. April 2011, 11:00-18:30 UhrFerienprogramm „Bionische Experimente“Auch im Ferienprogramm der Biosphäre dreht sich alles um die technischen Meisterleistungen derNatur. Am Dschungelcamp können Berliner und Brandenburger Ferienkids verschiedene Experimentedurchführen, spielerisch Bionik entdecken oder selbst als Ingenieur tätig werden. Aus Papier könnenBambusrohre, ganze Brücken oder auch der Flossenstrahl eines Fisches gebastelt werden, dieverschiedene Aspekte der Bionik verdeutlichen.Montag, 25. April 2011, 11:00-19:00 UhrSeniorentagJeden Montag ist Seniorentag! Für alle Besucher ab 60 Jahre sind ein Stück Kuchen und eine großeTasse Kaffee gratis. So wird es nach dem Rundgang durch den Tropengarten richtig gemütlich.Dienstag, 26. April 2011, 10:00-17:30 UhrFerienprogramm „Bionische Experimente“Auch im Ferienprogramm der Biosphäre dreht sich alles um die technischen Meisterleistungen derNatur. Am Dschungelcamp können Berliner und Brandenburger Ferienkids verschiedene Experimentedurchführen, spielerisch Bionik entdecken oder selbst als Ingenieur tätig werden. Aus Papier könnenBambusrohre, ganze Brücken oder auch der Flossenstrahl eines Fisches gebastelt werden, dieverschiedene Aspekte der Bionik verdeutlichen.Mittwoch, 27. April 2011, 10:00-17:30 UhrFerienprogramm „Bionische Experimente“Auch im Ferienprogramm der Biosphäre dreht sich alles um die technischen Meisterleistungen derNatur. Am Dschungelcamp können Berliner und Brandenburger Ferienkids verschiedene Experimente
  9. 9. durchführen, spielerisch Bionik entdecken oder selbst als Ingenieur tätig werden. Aus Papier könnenBambusrohre, ganze Brücken oder auch der Flossenstrahl eines Fisches gebastelt werden, dieverschiedene Aspekte der Bionik verdeutlichen.Donnerstag, 28. April 2011, 10:00-17:30 UhrFerienprogramm „Bionische Experimente“Auch im Ferienprogramm der Biosphäre dreht sich alles um die technischen Meisterleistungen derNatur. Am Dschungelcamp können Berliner und Brandenburger Ferienkids verschiedene Experimentedurchführen, spielerisch Bionik entdecken oder selbst als Ingenieur tätig werden. Aus Papier könnenBambusrohre, ganze Brücken oder auch der Flossenstrahl eines Fisches gebastelt werden, dieverschiedene Aspekte der Bionik verdeutlichen.Freitag, 29. April 2011, 10:00-17:30 UhrFerienprogramm „Bionische Experimente“Auch im Ferienprogramm der Biosphäre dreht sich alles um die technischen Meisterleistungen derNatur. Am Dschungelcamp können Berliner und Brandenburger Ferienkids verschiedene Experimentedurchführen, spielerisch Bionik entdecken oder selbst als Ingenieur tätig werden. Aus Papier könnenBambusrohre, ganze Brücken oder auch der Flossenstrahl eines Fisches gebastelt werden, dieverschiedene Aspekte der Bionik verdeutlichen.Sonnabend, 30. April 2011, 11:00-18:30 UhrFerienprogramm „Bionische Experimente“Auch im Ferienprogramm der Biosphäre dreht sich alles um die technischen Meisterleistungen derNatur. Am Dschungelcamp können Berliner und Brandenburger Ferienkids verschiedene Experimentedurchführen, spielerisch Bionik entdecken oder selbst als Ingenieur tätig werden. Aus Papier könnenBambusrohre, ganze Brücken oder auch der Flossenstrahl eines Fisches gebastelt werden, dieverschiedene Aspekte der Bionik verdeutlichen.Sonnabend, 30. April 2011, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend und Sonntagum 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten derBiosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Sonnabend, 30. April 2011, 15:00 UhrFührung: Schmetterlinge
  10. 10. Klein, groß, bunt, fluoreszierend, grau, gelb, getarnt - bei der zweitartenreichsten Insektengattung mitmehr als 180.000 Arten kann man problemlos schnell den Überblick verlieren. Schmetterlinge habenseit jeher den Menschen fasziniert und die beeindruckende Verwandlung von Raupe zu Falter gehörtohne Zweifel zu den wunderbarsten Schauspielen der Natur.Im 60 m² großen, begehbaren Schmetterlingshaus der Biosphäre, das zur Heimat unzähliger Falterund Schmetterlinge aus Asien und Südamerika geworden ist, geben Experten den Besuchern einenbeeindruckenden Einblick in die Welt der Falter und Schmetterlinge.Dauer: 45 MinutenKosten: Erwachsene 4,80 Euro, Kinder und Ermäßigte: 2,40 Euro jeweils zzgl. Biosphäre-EintrittVoranmeldung erbeten unter: 0331 550740

×