Formula BMW EuropeDatum   5. Juni 2010Thema   Qualifying Formula BMW Europe: Läufe 3 & 4, 4.-6. Juni, Zandvoort.        Ha...
Formula BMW Europe´Thema    Qualifying Formula BMW Europe: Läufe 3 & 4, 4.-6. Juni, Zandvoort.Datum     5. Juni 2010  Seit...
Formula BMW Europe´Thema    Qualifying Formula BMW Europe: Läufe 3 & 4, 4.-6. Juni, Zandvoort.Datum     5. Juni 2010  Seit...
Formula BMW Europe´Thema    Qualifying Formula BMW Europe: Läufe 3 & 4, 4.-6. Juni, Zandvoort.Datum     5. Juni 2010  Seit...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

MU698.pdf

145 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Qualifying Formula BMW Europe: Läufe 3 & 4, 4.-6. Juni, Zandvoort
[http://www.lifepr.de?boxid=168405]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
145
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

MU698.pdf

  1. 1. Formula BMW EuropeDatum 5. Juni 2010Thema Qualifying Formula BMW Europe: Läufe 3 & 4, 4.-6. Juni, Zandvoort. Hansen sichert sich seine erste Poleposition in der Formula BMW Europe. Zandvoort, 5. Juni 2010. Timmy Hansen (SE/Mücke Motorsport) hat am Samstag die erste Poleposition seiner Formula BMW Europe Karriere errungen. Im Qualifying für die Läufe drei und vier der Serie in Zandvoort (NL) gehörte er von Beginn an zu den schnellsten Fahrern und stellte knapp zwei Minuten vor Schluss in 1:42,537 Minuten die Bestzeit auf. Hansen verwies Jack Harvey (GB/Fortec Motorsports) und Facu Regalia (AR/Eifelland Racing) auf die Plätze zwei und drei. Formel BMW Junior Carlos Sainz (ES/Eurointernational) war der bestplatzierte Rookie. Die Bedingungen für das zweite Qualifying des Jahres hätten kaum besser sein können. Die Piloten gingen bei Sonnenschein und trockenen Verhältnissen auf Zeitenjagd. Regalia lag nach Abschluss der ersten „fliegenden“ Runden im Klassement vorne, ehe Hansen nach zehn von insgesamt 25 Qualifying-Minuten als erster Pilot die Marke von 1:40-Minuten unterbot. Schon am Vormittag hatte Hansen unter Beweis gestellt, wie gut er mit der Rennstrecke in den Dünen der niederländischen Küstenstadt zurecht kommt. Im freien Training erreichte der Schwede hinter Harvey Rang zwei. Dessen Team hatte nach der ersten Session Arbeit, nachdem Harvey bei einem Ausrutscher sein Auto beschädigt hatte. Rechtzeitig zum Qualifying war der FB02 Rennwagen jedoch wieder einsatzbereit. Die Lokalmatadoren erlebten einen durchwachsenen Samstag: Robin Frijns und Hannes van Asseldonk kamen auf die Positionen vier und 6. Poleposition Lauf 3 – Zweiter Lauf 4: Timmy Hansen (SE/Mücke Motorsport): „Ich stehe auf der Poleposition – und natürlich bin ich entsprechend glücklich. Ab der ersten Sekunde bin ich ans Limit gegangen. Dann habe ich recht früh meinen Boxenstopp absolviert und lag im ersten Teil des zweiten Anlaufs auf Platz fünf oder sechs. Nun gelang es mir glücklicherweise, mich weiter zu steigern und eine gute Runde nach der nächsten zu fahren. Schließlich hat es für die Poleposition gereicht. Diese Strecke ist etwas enger als die anderen in unserem Rennkalender, und es geht auch etwas mehr auf und ab. Das kommt unserem Auto entgegen. Ich liebe es hier einfach.“ Zweiter Lauf 3 – Poleposition Lauf 4: Jack Harvey (GB/Fortec Motorsports): „Die Jungs haben zwischen dem freien Training und dem Qualifying sehr hart gearbeitet. Ein großes Dankeschön an mein Team dafür, dass sie mich rechtzeitig wieder auf die Strecke schicken konnten. Wir mussten große Teile der Heckpartie wechseln, und es sah sogar kurzzeitig nach einem Motorwechsel aus. Der blieb uns aber glücklicherweise erspart. Timmy hat mir die Poleposition weggeschnappt, aber dennoch sieht es nach einem guten Rennen morgen aus. Ich weiß nicht warum, aber
  2. 2. Formula BMW Europe´Thema Qualifying Formula BMW Europe: Läufe 3 & 4, 4.-6. Juni, Zandvoort.Datum 5. Juni 2010 Seite 2 an diesem Wochenende ist die Strecke ausgesprochen rutschig. Aber das ist eine spannende Herausforderung.“ Dritter Lauf 3 – Siebter Lauf 4: Facu Regalia (AR/Eifelland Raicng): „Ich bin mit diesem Ergebnis zufrieden. Das Team hat klasse gearbeitet, so dass ich die meiste Zeit in den Top-Drei fahren konnte. Im freien Training sind wir mit einem anderen Set-up gefahren als noch beim offiziellen Test. Aber für das Qualifying konnten wir das Problem lösen, so dass ich voll angreifen konnte. Ich freue mich sehr auf die Rennen am Sonntag, denn ich starte von der sauberen Seite der Strecke. Wenn mir ein guter Start gelingt, dann kann ich das Podest ins Visier nehmen.“ Bester Rookie Läufe 3 und 4: Carlos Sainz (ES/Eurointernational): „Es ging heute sehr eng zu. Ich bin froh, dass ich wieder der bestplatzierte Rookie bin. Die Platzierung stimmt mich allerdings nicht zufrieden. Eine Zehntelsekunde hätte mich gleich zwei oder drei Positionen weiter nach vorn gebracht. Eine Zehntel wäre sicher drin gewesen, wenn ich alle Sektoren zusammenbekommen hätte. Aber das ist mir nun einmal nicht gelungen. Man hat mir gesagt, dass es hier sehr schwierig ist zu überholen. Also warten wir es einmal ab. Mir muss ein guter Start gelingen – und dann werde ich alles geben.“ Die Startplätze für Lauf eins werden von der schnellsten Rundenzeit eines Fahrers im Qualifying bestimmt. Die zweitschnellste Runde ist für die Startaufstellung des zweiten Rennens maßgeblich. Beide Rennen im „Circuit Park Zandvoort“ werden über 13 Runden ausgetragen und finden am Sonntag statt. Rennen eins beginnt um 9.55 Uhr, Lauf zwei wird um 17.15 Uhr gestartet. Startaufstellung Rennen 1 – Lauf 3. 1. Timmy Hansen (SE/Mücke Motorsport) 1:42,537 2. Jack Harvey (GB/Fortec Motorsports) 1:42,587 3. Facu Regalia (AR/Eifelland Racing) 1:42,604 4. Robin Frijns (NL/Josef Kaufmann Racing) 1:42,747 5. Côme Ledogar (FR/Eifelland Racing) 1:42,748 6. Michael Lewis (US/Eurointernational) 1:42,785 7. Carlos Sainz (ES/Eurointernational) 1:42,808 8. Javier Tarncon (ES/DAMS) 1:42,846 9. Petri Suvanto (FI/Josef Kaufmann Racing) R 1:43,172 10. George Katsinis (GR/Fortec Motorsports) 1:43,332 11. Maciej Bernacik (PL/Mücke Motorsport) R 1:43,371 12. Christof von Grünigen (CH/Fortec Motorsports) 1:43,729 13. Marc Coleselli (AT/Eifelland Racing) R 1:43,769 14. Daniil Kvyat (RU/Eurointernational) R 1:43,809
  3. 3. Formula BMW Europe´Thema Qualifying Formula BMW Europe: Läufe 3 & 4, 4.-6. Juni, Zandvoort.Datum 5. Juni 2010 Seite 3 15. Fahmi Ilyas (MY/DAMS) 1:44,047 16. Hannes Van Asseldonk (NL/Josef Kaufmann Racing) R 1:44,066 Vorläufige Startaufstellung Rennen 2 – Lauf 4. 1. Jack Harvey (GB/Fortec Motorsports) 1:42,665 2. Timmy Hansen (SE/Mücke Motorsport) 1:42,680 3. Côme Ledogar (FR/Eifelland Racing) 1:42,752 4. Robin Frijns (NL/Josef Kaufmann Racing) 1:42,823 5. Carlos Sainz (ES/Eurointernational) 1:42,907 6. Facu Regalia (AR/Eifelland Racing) 1:42,908 7. Javier Tarncon (ES/DAMS) 1:43,015 8. Michael Lewis (US/Eurointernational) 1:43,215 9. George Katsinis (GR/Fortec Motorsports) 1:43,392 10. Petri Suvanto (FI/Josef Kaufmann Racing) R 1:43,557 11. Maciej Bernacik (PL/Mücke Motorsport) R 1:43,593 12. Daniil Kvyat (RU/Eurointernational) R 1:43,822 13. Marc Coleselli (AT/Eifelland Racing) R 1:43,897 14. Fahmi Ilyas (MY/DAMS) 1:44,098 15. Hannes Van Asseldonk (NL/Josef Kaufmann Racing) R 1:44,252 16. Christof von Grünigen (CH/Fortec Motorsports) 1:44,496 R=Rookie
  4. 4. Formula BMW Europe´Thema Qualifying Formula BMW Europe: Läufe 3 & 4, 4.-6. Juni, Zandvoort.Datum 5. Juni 2010 Seite 4 Formula BMW Europe Rennkalender 2010. Datum Land Strecke Läufe 7.-9. Mai Spanien Barcelona 1&2 4.-6. Juni Niederlande Zandvoort 3&4 25.-27. Juni Spanien Valencia 5&6 9.-11. Juli Großbritannien Silverstone 7&8 23.-25. Juli Deutschland Hockenheim 9&10 30. Juli-1. August Ungarn Budapest 11&12 27.-29. August Belgien Spa-Francorchamps 13&14 10.-12. September Italien Monza 15&16 Pressekontakt. Ann Bradshaw, Tel: +44 7713 317006, ann.bradshaw@partner.formulabmw.com; Ingo Lehbrink, Tel +49 176 20340224, ingo.lehbrink@bmw.de Für redaktionelle Zwecke honorarfreie Fotos und weitere Informationen finden Sie auf: www.press.bmwgroup-sport.com

×