Mec 54_28_03_11.pdf

135 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Bei der Meckatzer Löwenbräu passen Kunst und Bier gut zusammen
[http://www.lifepr.de?boxid=223269]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
135
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Mec 54_28_03_11.pdf

  1. 1. Meckatzer stiften Magnus Remy-Kunstpreis und Lena-Weiss-Animationspreis:Bei der Meckatzer Löwenbräu passenKunst und Bier gut zusammenIrsee / Stuttgart: Bereits im 15. Jahr sponsert die Meckatzer Löwen-bräu im Rahmen der „23. Kunstausstellung der Berufsverbände Bil-dender Künstler in Schwaben und der Schwabenakademie Irsee“ denmit 3.000 Euro dotierten Magnus Remy-Kunstpreis.Im Rahmen des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart vergibt dieBrauerei am 8. Mai zum ersten Mal den mit 5.000 Euro dotierten Lena-Weiss-Animationspreis für Menschlichkeit. Er wird für einen Trickfilmauszeichnen, der sich im Besonderen mit dem Thema „Humanität“auseinandersetzt. Warum passen Kunst und Bier bei der MeckatzerLöwenbräu so gut zusammen?Soziale Verantwortung in der Brauereigeschichte begründetMichael Weiß, geschäftsführender Gesellschafter der Meckatzer Lö-wenbräu ist Kunstlieber – sicherlich einer der Gründe, weshalb Kunstund Bier bei den Meckatzern so gut zusammen passen. Weitreichen-der jedoch ist der Grund, dass die Brauerei nicht nur selbst aus derRegion schöpft, sondern ihr auch etwas zurückgeben möchte und das Kontakt:ist schon in der Brauereigeschichte begründet: „Meine Urgroßmutter Silke Teltscher Meckatzer LöwenbräuLena Weiss stellte sich regelmäßig in die brauereieigene Küche, um Benedikt Weiss KG Meckatz 10ihren Mitarbeitern und deren Familien eine warme Mahlzeit zuzuberei- D-88178 Heimenkirch Tel.: (0 83 81) 5 04-1 33ten“, beschreibt Michael Weiß seine Vorfahrin, „sie war es, die uns das Fax: (0 83 81) 5 04- 7 71 33 e-mail: silke.teltscher@meckatzer.deSelbstverständnis soziale Verantwortung für die Mitmenschen und Re- Internet: www.meckatzer.deMec 54_28_03_11 1/5
  2. 2. gion zu tragen weitergegeben hat. Deshalb unterstützen wir auch heu-te noch soziale Projekte, Kunst und Kultur wo unsere Budgets es er-lauben.“ So stehen kulturelle Vereinigungen wie der „Heimatbund All-gäu“, gemeinnützige Organisationen wie die „Allgäuer Bergwacht“ oderder „DAV“, Förderer gesunder Ernährung wie „Slow Food“ oder die„Allgäuer Sennalpen“ genauso auf der Liste der von der Brauerei ge-förderten Organisationen, wie die „Schwabenakademie Irsee“. MichaelWeiß erklärt sein Engagement wie folgt: „Die Schwabenakademie hates sich zur Aufgabe gemacht Bildung und Kunst, Wissenschaft undForschung im Regierungsbezirk Schwaben zu fördern. Für das wirt-schaftliche und auch kulturelle Prosperieren der Region ist solch eineOrganisation unentbehrlich, deshalb unterstützen wir die Organisation– ganz im Sinne unserer Urahnin – sehr gerne.“ Die 9-köpfige Juryentschied sich in diesem Jahr einstimmig für ein Werk des Malers GötzUlrich Richter aus Bachern bei Friedberg. Das Bild (Acryl auf Papier,200 x 150 cm) trägt den Titel „Karfreitag II“ und zeigt das Antlitz desgekreuzigten Herrn.Aktuellstes Projekt: Der Lena-Weiss-Animationspreis für Mensch-lichkeitIm Mai wird die Brauerei sich ein wenig aus der Region hinaus wagenund im Rahmen des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart zumersten Mal den „Lena-Weiss-Animationspreis für Menschlichkeit“ stif-ten. Der Preis wird einen Film auszeichnen, der sich in besonderemMaße mit dem Thema Humanität auseinandersetzt, ganz im Sinne derMeckatzer-Urahnin Lena Weiss. Hier zählen nicht nur schöne Bilderund faszinierende Effekte. Die fünf nominierten Filme zeichnen sichdurch ihre Tiefschichtigkeit und ihren gesellschaftlichen Anspruch aus.Rund um den Lena-Weiss-Animationspreis hat sich die Meckatzer Lö-Mec 54_28_03_11 2/5
  3. 3. wenbräu ein Gewinnspiel ausgedacht: Kurze Zusammenfassungen derim Wettbewerb stehenden Trickfilme können ab April im Web angese-hen und Tipps abgegeben werden, welcher Trickfilm gewinnt. Wer eserrät, hat die Chance einen tollen Preis zu gewinnen.Jury-Mitglieder gesuchtEine weitere Besonderheit ist auch die starke Einbeziehung des Publi-kums bei diesem neuen Preis. So haben Interessierte ab April die Mög-lichkeit, sich über das Internet als Jury-Mitglied für den Lena-Weiss-Animationspreis zu bewerben und ein Wochenende lang in Stuttgart aneinem Workshop teilzunehmen. Die zwei besten Bewerber bestimmenals Mitglieder des Jury-Teams den Preisträger mit.Allgäuer Sonntagsbrunch mit anschließender FilmvorführungAm 8. Mai lädt die Meckatzer Löwenbräu das Juryteam, alle Meckat-zer-Fans und Trickfilm-Interessierte dann in Stuttgart zu einem Allgäu-er Sonntagsbrunch mit anschließender Kinovorstellung der im Wettbe-werb stehenden Trickfilme ein (Kostenbeitrag für Nicht-Jury-Mitglieder:29 €). Bei dieser Gelegenheit werden die Jury-Mitglieder und ihre Ar-beit vorgestellt. Zwischen den Veranstaltungen bleibt Zeit, auf demSchlossplatz einen Spaziergang über die Ausstellung „125 Jahre Au-tomobil“ zu machen.Kasten:Informationen zum Gewinnspiel, Bewerbung für die Jury und An-meldung zum Allgäuer Sonntagsbrunch unter:www.meckatzer.de/itfsMec 54_28_03_11 3/5
  4. 4. Bild 1:Preisübergabe des Magnus-Remy Kunstpreises bei der Schwabenakade-mie in Irsee. Im Bild (v. l. n. r.): Meckatzer Gebietsverkaufsleiter AndreasMartin, Preisträger Götz Ulrich Richter, Bezirkstagspräsident Jürgen Rei-chert und Direktor der Schwabenakademie Dr. Markwart Herzog.Mec 54_28_03_11 4/5
  5. 5. Bild 2:Zum ersten Mal vergibt die Meckatzer Löwenbräu in Stuttgart im Rahmendes Internationalen Trickfilm-Festivals den mit 5.000 Euro dotierten Lena-Weiss-Animationspreis für Menschlichkeit. Ein Bild aus dem vergange-nen Jahr: Kunstförderer Michael Weiß genießt mit Simpsons-Macher DavidSilverman ein Glas Meckatzer Weiss-Gold.Mec 54_28_03_11 5/5

×