Presse                                                                Dezember 2012M-Days                                 ...
Seite 2M-DaysFrankfurt am Main, 05. - 06. Februar 2013Arbeitgebern und Arbeitnehmern in den USA, Großbritannien, Irland,Fr...
Seite 3M-DaysFrankfurt am Main, 05. - 06. Februar 2013Weitere Informationen zu den M-Days finden Sie auf der Internetsei-t...
Seite 4M-DaysFrankfurt am Main, 05. - 06. Februar 2013Hintergrundinformation 11 Prozent Communication11 Prozent Communicat...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

MDays1308_Mobile_Working.pdf

159 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Mobile Anwendungen im Personalbereich: M-Days zeigt die Trends und Grenzen des mobilen Arbeitens
[http://www.lifepr.de?boxid=375451]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
159
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

MDays1308_Mobile_Working.pdf

  1. 1. Presse Dezember 2012M-Days Patricia Fritzsche, Christine Vogel Tel. +49 69 75 75-6249, -6084Kongress und Messe für mobile Solutions und Technologies Fax +49 69 75 75-6099Frankfurt am Main, 05. - 06. Februar 2013 Patricia.Fritzsche@messefrankfurt.com Christine.Vogel@messefrankfurt.com www.messefrankfurt.comMobile Anwendungen im Personalbereich – M-Days zeigt die 11 Prozent CommunicationTrends und Grenzen des mobilen Arbeitens Angelique Szameitat Tel. +49 8122 955-625 a.szameitat@11prozent.deAusgewählte Experten aus Wissenschaft und Praxis sprechen www.11prozent.deüber Nutzenpotenziale MDays1308_Mobile_Working.docZum achten Mal findet am 5. und 6. Februar 2013 die M-Days,Kongress und Messe für mobile Solutions und Technologies, mitmehr als 100 Ausstellern statt. Der zweitägige Kongress informiertüber gefragte mobile Anwendungen in den fünf GeschäftsbereichenStrategy, Marketing, Media, Commerce und Enterprise. Mehr als 120Referenten aus Deutschland und Europa haben bereits zugesagtund stellen verschiedene Aspekte der mobilen Welt vor.Die zunehmende Verbreitung von Smartphones und Tablets zeigt:Endgeräte sind sowohl privat als auch im beruflichen Alltag zurSelbstverständlichkeit geworden. Jederzeit verfügbare Highspeed-Netze ermöglichen eine neue Flexibilität in der Nutzung. Dadurchergeben sich auch für den HR-Bereich neue Möglichkeiten undAnforderungen: Manager-Self-Services, Mobiles Personalmarketingund -recruiting, Mobile-Learning und mobile Verwaltung sind nureinige Schlagworte. Personal-Fachkräfte stehen daher vor derFrage, wie ihre Rolle innerhalb einer neuen Kommunikationskulturaussieht und welche mobilen Anwendungen sie selbst nutzensollten, um die Arbeitsabläufe im Unternehmen und ihreRecruitingprozesse effizienter zu gestalten.„Bei allen Vorteilen des mobilen Arbeitens besteht aber heute schondie klare Notwendigkeit, die Unternehmensprozesse und Mitarbeiter Messe Frankfurt Exhibition GmbHmit geeigneten Mitteln vor den zusehends schwindenden Ludwig-Erhard-Anlage 1Arbeitszeitgrenzen zu bewahren. Dies wird ein ganz aktuelles 60327 Frankfurt am MainThema auf der M-Days sein“, sagt Klaus Reinke, Mitglied derGeschäftsleitung der Messe Frankfurt Exhibition GmbH. Eine Studiedes Online-Backup-Dienstes Mozy von 2012 unter jeweils 500
  2. 2. Seite 2M-DaysFrankfurt am Main, 05. - 06. Februar 2013Arbeitgebern und Arbeitnehmern in den USA, Großbritannien, Irland,Frankreich und Deutschland zur Nutzung von Technologie undArbeitsmustern in ihren Unternehmen zeigt, dass die Grenzenzwischen Arbeit und Freizeit immer weiter schwinden. Die regulärenArbeitszeiten werden durch neue Arbeitsmuster ersetzt, bei denendie Angestellten grundsätzlich mehr arbeiten. Dies unabhängigdavon, ob die Arbeitnehmer im Büro oder an anderem Ort sind.Dabei fangen die meisten Angestellten den Arbeitstag nicht nurfrüher an, sondern beenden ihn auch später. Dr. Martin Nebeling,Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Partner, Bird & Bird LLPspricht über mobile HR-Trends und die Risiken von Arbeitszeit-flexibilisierung.Das Fachforum „Mobile Working“ zeigt von Erfolgsfaktoren nach-haltiger Mobility-Strategien über Mobile Security bis Remote Accessund neue Leadership-Modelle alle technischen sowie organisations-psychologischen Facetten des mobilen Arbeitens. Führende Exper-ten wie Prof. Dr. Stephan Böhm, Lehrstuhl für Telekommunikations-technick/Mobile Media, Hochschule RheinMain, Stephan Grabmeier,Head of Culture Initiatives Deutsche Telekom AG, Thomas Wendt,Personalleiter Verlage, Axel Springer AG und Thomas Eisermann,Schnittstellenkoordinator und Prozessmanager HR Operations, AxelSpringer AG diskutieren die Herausforderungen in Unternehmen,virtuelle Arbeitswelten für die wachsende Zahl der „Digital Natives“und „Mobile Worker“ effektiv zu gestalten, um langfristig attraktiveArbeitgeber zu bleiben.Weitere wissenschaftliche Experten und erfahreneUnternehmenslenker informieren mit zahlreichen Best-Practice-Beispielen konkret über Nutzenpotenziale mobiler Anwendungen imHR-Bereich. Sie zeigen, welche Rolle die Personalabteilung bei derGestaltung mobiler Arbeitswelten übernimmt. Dabei nehmen neueAufgaben- und Skills-Profile der Personalfachkräfte und dieIntegration mobiler Kollaborationstools in bestehende Prozesseeinen Schwerpunkt ein.
  3. 3. Seite 3M-DaysFrankfurt am Main, 05. - 06. Februar 2013Weitere Informationen zu den M-Days finden Sie auf der Internetsei-te www.m-days.com und im Blog Connected der Messe Frankfurtzur Digitalisierung des Geschäftslebens unterhttp://connected.messefrankfurt.com. Zeitgleich zur M-Days in Halle11 findet die Email-Expo, Fachmesse mit spezialisiertem Fachforumfür professionelles E-Mail-Marketing, statt – sie ergänzt die M-Daysmit Themen zu Social Targeting, Location Based oder Text MessageMarketing (www.emailexpo.messefrankfurt.com).Veranstaltungsprofil M-DaysM-Days – die Kongressmesse für Mobile-Lösungen und Technologien der Messe Frank-furt spiegelt alle Facetten der mobilen Marktentwicklung wider. Am 5. und 6. Februar2013 wird die 8. M-Days „Mobile Solutions and Technologies“ zum dritten Mal als Veran-staltung der Messe Frankfurt in der Mainmetropole ausgerichtet. Die Kongressmesse fürmobile Kommunikations-, Vertriebs- und Contentlösungen ist mit mehr als 110 Ausstel-lern aus elf Ländern, über 200 Referenten und mehr als 4.000 Besuchern die größteLeitkongressmesse rund um das mobile Internet und hat verstärkt den europäischenMarkt im Fokus. Das Themenspektrum umfasst fünf wichtige mobile Kernthemen: Stra-tegy, Marketing, Media, Commerce und Enterprise.Hintergrundinformation Messe FrankfurtDie Messe Frankfurt ist mit 467,5 Millionen Euro Umsatz und weltweit 1.725 Mitarbeiterndas größte deutsche Messeunternehmen. Der Konzern besitzt ein globales Netz aus 28Tochtergesellschaften und rund 50 internationalen Vertriebspartnern. Damit ist die MesseFrankfurt in mehr als 150 Ländern für ihre Kunden präsent. An über 30 Standorten in derWelt finden Veranstaltungen "made by Messe Frankfurt" statt. Im Jahr 2011 organisiertedie Messe Frankfurt 100 Messen, davon mehr als die Hälfte im Ausland.Auf den 578.000 Quadratmetern Grundfläche der Messe Frankfurt stehen derzeit zehnHallen und ein angeschlossenes Kongresszentrum. Das Unternehmen befindet sich inöffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das LandHessen mit 40 Prozent.Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com
  4. 4. Seite 4M-DaysFrankfurt am Main, 05. - 06. Februar 2013Hintergrundinformation 11 Prozent Communication11 Prozent Communication mit Sitz in Erding ist Herausgeber der GFM Nachrichten(www.gfm-nachrichten.de) mit den Themenbereichen Mobile, Social Media, webTV undeGame Marketing – ein Fach-Informationstool im Umfeld der Neuen Medien für Marken,Medien und die Telekommunikationsindustrie. Als Gründer der M-Days ist die Agenturseit 2011 im Rahmen der M-Days Content-, Marketing- und Vertriebspartner der MesseFrankfurt Exhibition GmbH.

×