Marktkommentar RentenMontag, 14. Januar 2013Trading – Range: 141.95–143.19Tendenz: uneinheitlichDie am Vortag bei der EZB-...
Marktkommentar Renten, Montag, 14.01.2013                                                                                 ...
Marktkommentar Renten, Montag, 14.01.2013                                                                                 ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

MarktkommentarRenten.pdf

30 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Marktkommentar Renten
[http://www.lifepr.de?boxid=379211]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
30
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

MarktkommentarRenten.pdf

  1. 1. Marktkommentar RentenMontag, 14. Januar 2013Trading – Range: 141.95–143.19Tendenz: uneinheitlichDie am Vortag bei der EZB- Notenbanksitzung erteilte Absage an Zinssenkungen beschäftigte auch zumWochenschluss die Akteure an den internationalen Bondmärkten. Bundesanleihen weiteten ihreKursverluste nochmals aus, konnten sich aber im Handelsverlauf stabilisieren. Nur die Renditen kurzerund mittlerer Fälligkeiten stiegen weiter. Positionseindeckungen und Gewinnmitnahmen dominierten dasinsgesamt recht wechselhafte Geschehen.Aufgrund des vorherrschenden positiven Ausblicks für die Eurozone waren aber Anleihen der EU-Krisenländer weiter gesucht. Vor diesem Hintergrund gelang es auch Italien problemlos, sich über eine 3-jährige Anleihe 3.5 Mrd. Euro zu beschaffen. Bei einem 1.45fachen Nachfrageüberhang lag die Renditeerstmals seit März 2010 unter 2 % (1.85 %). An den Rentenmärkten der EU- Peripherie setzte sich derRenditerückgang wenn auch mit etwas geringerer Schwungkraft fort. Der Zinsvorsprung 10-jährigerspanischer (4.87 %), italienischer (4.12 %) und portugiesischer Titel (6.03 %) ermäßigte sich gegenüberdeutschen Staatsanleihen im Wochenvergleich um 22, 20 bzw. 19 BP. Staatspapiere aus Frankreich(2.15 %) und Belgien (2.18 %) machten im gleichen Zeitraum 3 bzw. 10 BP gut.US- Treasuries waren auf dem deutlich gestiegenen Zinsniveau unterstützt von Kursverlusten beiBankaktien gut nachgefragt. Zwar präsentierte die Großbank Wells Fargo ein Rekordergebnis, derRückgang der Zinsmarge enttäuschte jedoch.Der Bund- Kontrakt (142.53) ging unverändert aus dem Markt, Bobl (126.33) und Schatz (110.515)gingen 5 bzw. 4 ½ Ticks niedriger aus dem Markt. Die Rendite der 10-jährigen Bundesanleihe fiel auf1.56 %, der Renditeabstand zwischen 2- und 10-jährigen Bundesanleihen ermäßigte sich auf 145 BP.10-jährige US- Treasuries rentieren 4 BP niedriger bei 1.87 %, die Börse in Japan ist wegen einesFeiertages geschlossen. Der Euro klettert auf 1.339 Dollar, der Preis für das Barrel Öl steigt auf 94.2Dollar.Die Woche startet mit der Veröffentlichung von Produktionszahlen in der Eurozone (+0.3 %/-3.1 %) undItaliens (-0.5 %). Im Verlauf bestimmen dann Preisdaten und die erste Schätzung zum deutschenBruttoinlandsprodukt des vergangenen Jahres den Kalender. In den Vereinigten Staaten gebenEinzelhandelsumsätze, Industrieproduktion, Verbrauchervertrauen und Stimmungsindikatoren derIndustrie in den Regionen New York und Philadelphia darüber Aufschluss, ob die Diskussion über denSturz von der „Fiskalklippe“ Spuren hinterlassen haben. Informationen aus dem Immobiliensektorrunden den Datenkranz ab.Am Primärmarkt begibt die Finanzagentur des Bundes am Mittwoch eine neue 10-jährigeBundesanleihe im Volumen von 5 Mrd. Euro. Spanien ist dann erneut am Donnerstag mit Aufstockungenim Volumen von 3.5-4.5 Mrd. Euro (Oktober 2015, Januar2018 & Juli 2041) am Start. Am gleichen Tagversteigert Frankreich 7-8 Mrd. Euro 2-5 Jahre BTAN/OAT sowie 1.3-1.7 Mrd. Euro 5-, 6- und 15-jährigeOAT- Linker. Dem Emissionsvolumen von 16.8 bis 19.2 Mrd. Euro stehen Tilgungen undKuponzahlungen von 40.3 Mrd. Euro gegenüber.Caixa Geral de Depositos begab einen 5-jährigen portugiesischen Covered Bond im Volumen von750 Mio. Euro bei Midswap +285BP. Die Hansestadt Hamburg zahlte für eine 7-jährigeLandesschatzanweisung im Volumen von 250 Mio. Euro Midswap +2 BP.Banco Sabadell platzierte einen 5-jährigen Cédulas Hipotecarias im Volumen von 1 Mrd. Euro beiMidswap + 250 BP. Die EIB stockte eine im September 2020 fällige Anleihe um 500 Mio. Euro beiMidswap +10 BP auf.Die Angaben auf unseren Publikationen werden von uns sorgfältig geprüft. Dennoch können wir keine Haftung oder Garantiefür Vollständigkeit, inhaltliche Richtigkeit oder Aktualität der Angaben übernehmen. Bitte beachten Sie, dass die Seiten nurunverbindliche Informationen enthalten, die insbesondere nicht als Anlageempfehlung verstanden werden dürfen und dieeine individuelle Beratung mit weiteren zeitnahen Informationen nicht ersetzen. Unsere Internetseiten genießenurheberrechtlichen Schutz. Jeder Form der Verbreitung oder Vervielfältigung bedarf unserer ausdrücklichen vorherigenGenehmigung. © Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt am Main und Erfurt
  2. 2. Marktkommentar Renten, Montag, 14.01.2013 Seite 2/4Die AAREAL BANK AG kommt demnächst mit einem 5-jährigen Hypothekenpfandbrief, weitereEinzelheiten sind noch nicht bekannt. Das Land Hessen hat das Mandat für eine 10-jährigeBenchmarkanleihe vergeben.Technik:Der Bund- Future markierte einen neuen Tiefstand bei 142.05, konnte sich im Verlauf aber stabilisierenund schloss (142.53) unverändert zum Vortagsniveau. Auf Wochensicht summieren sich die Verluste auf35 Ticks. Die Indikatoren im Tageschart sind weiter negativ zu werten und lassen weitere Verlusteerwarten. Auf Wochenbasis bleibt der Ausblick trübe, der Aufwärtstrend bei 142.44 steht weiter im Feuer.Unterstützungen liegen bei 142.44/43 (Wochentrend/Tief v. 10.01.), 142.31 (Abwärtstrend). 142.19 (38.2%- Retracement von 139.73 bis 146.17), 142.05 (Tief v. 11.01.), 141.95 (Hoch v. 25.10.) und 141.37 (61.8%- Retracement von 138.41 bis 146.17/Wochenchart).Kurzfristig deuten das überverkaufte Niveau und positive Divergenzen jedoch auf eine Pause imAbschwung hin. Widerstände sehen wir bei 142.78/79 (Hoch v. 11.01./Tief v.07.01.), 143.01 (Tief v.08.01.), 143.19 (Tief v. 09.01.), 143.52/54 (Hoch v. 08.01./61.8 %-Retracement von 144.17 bis 142.52),143.66 (Hoch v. 10.01.) und 143.77/78 (Hoch v. 09.01./38.2 %- Fibonacci von 145.82 bis 142.52).Unterstützungen: 142.43 142.31 142.05Widerstand: 142.78 143.01 143.19Tageschart:Die Angaben auf unseren Publikationen werden von uns sorgfältig geprüft. Dennoch können wir keine Haftung oder Garantiefür Vollständigkeit, inhaltliche Richtigkeit oder Aktualität der Angaben übernehmen. Bitte beachten Sie, dass die Seiten nurunverbindliche Informationen enthalten, die insbesondere nicht als Anlageempfehlung verstanden werden dürfen und dieeine individuelle Beratung mit weiteren zeitnahen Informationen nicht ersetzen. Unsere Internetseiten genießenurheberrechtlichen Schutz. Jeder Form der Verbreitung oder Vervielfältigung bedarf unserer ausdrücklichen vorherigenGenehmigung. © Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt am Main und Erfurt
  3. 3. Marktkommentar Renten, Montag, 14.01.2013 Seite 3/4Wochenchart:AutorThomas WeidmannHandel Wertpapiere, Devisen, DerivateDisclaimerDieses Dokument wurde von der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale („Helaba“) ausschließlich zu Informationszweckenerstellt. Das Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Erwerb von Wertpapierenoder Finanzinstrumenten dar. Es ersetzt insbesondere keine Anlageberatung. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Alleenthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen, Empfehlungen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments zumZeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können sich ohne weiteren Hinweis ändern und stimmen nicht notwendigerweise mitdenen Dritter überein. Das Dokument beruht auf Informationen, die von der Helaba als zutreffend und adäquat erachtet werden, diejedoch nicht verifiziert worden sind. Eine Haftung für die Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Informationen oder derenthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen, Empfehlungen oder Erklärungen wird nicht übernommen. Eine Investitionsentscheidungsollte nur auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie des Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen. Die in demDokument enthaltenen Empfehlungen können je nach Anlageziel, Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelneAnleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Da Trading-Empfehlungen stark auf kurzfristigen technischen Aspekten basieren,können sie auch im Widerspruch zu anderen Aussagen mit Empfehlungscharakter der Helaba stehen.Die Helaba übernimmt keinerlei Beratungstätigkeit in Bezug auf steuerliche, bilanzielle und/oder rechtliche Fragestellungen.Derartige Fragen sind mit unabhängigen Beratern vor Abschluss von Transaktionen zu klären.[Jede Form der Verbreitung dieses Dokuments bedarf unserer ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Zustimmung. © LandesbankHessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt am Main und Erfurt]Die Angaben auf unseren Publikationen werden von uns sorgfältig geprüft. Dennoch können wir keine Haftung oder Garantiefür Vollständigkeit, inhaltliche Richtigkeit oder Aktualität der Angaben übernehmen. Bitte beachten Sie, dass die Seiten nurunverbindliche Informationen enthalten, die insbesondere nicht als Anlageempfehlung verstanden werden dürfen und dieeine individuelle Beratung mit weiteren zeitnahen Informationen nicht ersetzen. Unsere Internetseiten genießenurheberrechtlichen Schutz. Jeder Form der Verbreitung oder Vervielfältigung bedarf unserer ausdrücklichen vorherigenGenehmigung. © Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt am Main und Erfurt

×