MarktkommentarRenten.pdf

80 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Marktkommentar Renten
[http://www.lifepr.de?boxid=334550]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
80
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

MarktkommentarRenten.pdf

  1. 1. Marktkommentar RentenMittwoch, 25. Juli 2012Trading – Range: 144.51–145.88Tendenz: schwachMoody’s hat den Ausblick für Deutschland, die Niederlande und Luxemburg mit Blick auf die Verschärfungder Schuldenkrise in Europa und höhere Kosten für diese Länder auf negativ gesenkt. In diesemZusammenhang wird auch die Zukunft von sechs deutschen Bundesländern, unter anderem Bayern,Baden Württemberg und NRW, sowie des Rettungsschirms EFSF schlechter beurteilt. Die enttäuschendeVersteigerung holländischer Staatsanleihen und schwache Daten der Einkaufsmanager in der Eurozonedrückten zudem auf die Stimmung an Bond- und Aktienmärkten. In Spanien macht sich nach einemrasanten Anstieg der Renditen im kurzen und mittleren Laufzeitsegment Panik breit. 5- Jährige Bondsrentierten zwischenzeitlich höher als 10- jährige.Bundesanleihen und die anderen Bondmärkte der Kernländer des Euroraums verbuchten kräftigeKursverluste. Auch an den Rentenmärkten der Schuldenländer setzte sich der Renditeanstieg fort. DieSpreads zwischen Bonds der EU- Peripherie und Bundesanleihen weiten sich weiter aus DieRisikoprämien 10-jähriger italienischer (6.55 %), spanischer Anleihen (7.51%) weiteten sich um 16 bzw. 2BP, portugiesische Titel (10.57 %) um 11 BP aus. Staatspapiere aus Frankreich (2.25 %) und Belgien(2.76 %) rentierten gegenüber vergleichbaren deutschen Anleihen 3 bzw. 12 BP höher.US- Staatsbonds profitierten dagegen angesichts ihres Status als sicherer Hafen von der schlechtenNachrichtenlage in Europa und dem Einbruch des Richmond- Fed- Herstellerindex (-17 nach -3). DerRenditerückgang setzt sich auch heute in Fernost weiter fort.Der Bund- Kontrakt (145.01) verliert 58 Stellen, Bobl (127.80) und Schatz (110.92) geben 16 bzw. 1 ½Ticks ab. Die Rendite der 10-jährigen Bundesanleihe steigt auf 1.24 %, der Renditeabstand zwischen 2-und 10-jährigen Bundesanleihen weitet sich auf 131 BP aus. 10-jährige US- Treasuries rentieren bei1.39 %, der JGB- Future (144.45) gibt 6 Ticks ab. Der Euro verbilligt sich auf 1.207 Dollar nach, derPreis für das Barrel Öl fällt auf 88.3 Dollar.Heute steht das Ifo- Geschäftsklima (104.5 nach 105.3) im Focus der Anleger. Sowohl bei derBeurteilung der aktuellen Lage (113.0 nach 113.9) als auch den Geschäftserwartungen (96.9 nach 97.3)wird mit einem Rückgang gerechnet. In Großbritannien wird die erste Schätzung desBruttoinlandsproduktes für das 2. Quartal (-0.2 %/-0.3 %) veröffentlicht. In den USA stehen dieNeubauverkäufe (371K/+0.4 %) auf der Agenda.Am Primärmarkt stockt die Finanzagentur des Bundes heute die ultralange Bundesanleihe mitFälligkeit Juli 2044 um 3 Mrd. Euro auf.Das amerikanische Schatzamt versteigert 5- jährige Notes im Volumen von 35 Mrd. USD. Die 2-Jährigen trafen bei einem 4fachen Nachfrageüberhang und indirekten Geboten von 30.9 % auf sehrstarkes Interesse.Die Angaben auf unseren Publikationen werden von uns sorgfältig geprüft. Dennoch können wir keine Haftung oder Garantiefür Vollständigkeit, inhaltliche Richtigkeit oder Aktualität der Angaben übernehmen. Bitte beachten Sie, dass die Seiten nurunverbindliche Informationen enthalten, die insbesondere nicht als Anlageempfehlung verstanden werden dürfen und dieeine individuelle Beratung mit weiteren zeitnahen Informationen nicht ersetzen. Unsere Internetseiten genießenurheberrechtlichen Schutz. Jeder Form der Verbreitung oder Vervielfältigung bedarf unserer ausdrücklichen vorherigenGenehmigung. © Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt am Main und Erfurt
  2. 2. Marktkommentar Renten, Mittwoch, 25.07.2012 Seite 2/4Technik:Der Bund- Future konnte sich im Handelsverlauf von seinen schweren Verlusten etwas erholen undschloss (145.01) 58 Stellen unter Vortagsniveau. Die Indikatoren auf Tagesbasis zeigenErmüdungserscheinungen, auch im Wochenchart lässt die Schwungkraft etwas nach. Widerstände liegenbei 145.18, 145.38, 145.59 (Fibonacci von 146.26 bis 144.51), 145.88 (Hoch v. 20.07.), 146.26 (Hoch v.23.07.), 146.60 (Wochentrend) und 146.89 (Allzeithoch vom 01.06.)Unterstützung sehen wir bei 144.83 (Tief v. 19.07.), 144.51 (Tief v. 24.07.), 144.28 (Hoch v. 09.07.),143.95 (Tief v. 11.07.) und 143.76 (38.2 %- Retracement von 139.72 bis 146.26).Unterstützungen: 144.83 144.51 144.28Widerstand: 145.18 145.59 145.88Tageschart:Die Angaben auf unseren Publikationen werden von uns sorgfältig geprüft. Dennoch können wir keine Haftung oder Garantiefür Vollständigkeit, inhaltliche Richtigkeit oder Aktualität der Angaben übernehmen. Bitte beachten Sie, dass die Seiten nurunverbindliche Informationen enthalten, die insbesondere nicht als Anlageempfehlung verstanden werden dürfen und dieeine individuelle Beratung mit weiteren zeitnahen Informationen nicht ersetzen. Unsere Internetseiten genießenurheberrechtlichen Schutz. Jeder Form der Verbreitung oder Vervielfältigung bedarf unserer ausdrücklichen vorherigenGenehmigung. © Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt am Main und Erfurt
  3. 3. Marktkommentar Renten, Mittwoch, 25.07.2012 Seite 3/4Wochenchart:AutorThomas WeidmannHandel Wertpapiere, Devisen, DerivateDisclaimerDieses Dokument wurde von der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale („Helaba“) ausschließlich zu Informationszweckenerstellt. Das Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Erwerb von Wertpapierenoder Finanzinstrumenten dar. Es ersetzt insbesondere keine Anlageberatung. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Alleenthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen, Empfehlungen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments zumZeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können sich ohne weiteren Hinweis ändern und stimmen nicht notwendigerweise mitdenen Dritter überein. Das Dokument beruht auf Informationen, die von der Helaba als zutreffend und adäquat erachtet werden, diejedoch nicht verifiziert worden sind. Eine Haftung für die Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Informationen oder derenthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen, Empfehlungen oder Erklärungen wird nicht übernommen. Eine Investitionsentscheidungsollte nur auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie des Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen. Die in demDokument enthaltenen Empfehlungen können je nach Anlageziel, Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelneAnleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Da Trading-Empfehlungen stark auf kurzfristigen technischen Aspekten basieren,können sie auch im Widerspruch zu anderen Aussagen mit Empfehlungscharakter der Helaba stehen.Die Helaba übernimmt keinerlei Beratungstätigkeit in Bezug auf steuerliche, bilanzielle und/oder rechtliche Fragestellungen.Derartige Fragen sind mit unabhängigen Beratern vor Abschluss von Transaktionen zu klären.[Jede Form der Verbreitung dieses Dokuments bedarf unserer ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Zustimmung. © LandesbankHessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt am Main und Erfurt]Die Angaben auf unseren Publikationen werden von uns sorgfältig geprüft. Dennoch können wir keine Haftung oder Garantiefür Vollständigkeit, inhaltliche Richtigkeit oder Aktualität der Angaben übernehmen. Bitte beachten Sie, dass die Seiten nurunverbindliche Informationen enthalten, die insbesondere nicht als Anlageempfehlung verstanden werden dürfen und dieeine individuelle Beratung mit weiteren zeitnahen Informationen nicht ersetzen. Unsere Internetseiten genießenurheberrechtlichen Schutz. Jeder Form der Verbreitung oder Vervielfältigung bedarf unserer ausdrücklichen vorherigenGenehmigung. © Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt am Main und Erfurt

×