Marktkommentar RentenFreitag, 15. Juni 2012Trading – Range: 141.07–142.48Tendenz: schwächerDie Schuldenkrise in Europa ble...
Marktkommentar Renten, Freitag, 15.06.2012                                                                                ...
Marktkommentar Renten, Freitag, 15.06.2012                                                                                ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

MarktkommentarRenten.pdf

70 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Marktkommentar Renten
[http://www.lifepr.de?boxid=322792]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
70
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

MarktkommentarRenten.pdf

  1. 1. Marktkommentar RentenFreitag, 15. Juni 2012Trading – Range: 141.07–142.48Tendenz: schwächerDie Schuldenkrise in Europa bleibt das beherrschende Thema an den internationalen Finanzmärkten.Neben der Wahl in Griechenland am Wochenende richtet sich das Hauptaugenmerk dabei weiter aufSpanien, wo die Renditen 10- jähriger Anleihen fast die 7 %- Marke erreichten. Allerdings können dieBondmärkte der Kernländer nicht von diesen Vorgaben profitieren. Störfeuer kam einerseits von derRatingagentur Egan- Jones, die Frankreich mit Blick auf den Maßnahmenkatalog der neuen Regierungund Probleme im Bankensektor von „A-„ auf „BBB+“ mit weiter negativem Ausblick zurückstufte.Andererseits scheinen Investoren zunehmend am Status des sicheren Hafens für Bundesanleihen zuzweifeln. Bundeskanzlerin Merkel erklärte vor dem G20- Gipfel in der kommenden Woche, Deutschlandkönne trotz seiner wirtschaftlichen Stärke nicht unendlich für Fehler seiner europäischen Partnereinstehen und warnte vor einer Überforderung.Deutsche Staatsanleihen verbuchten nach einer regelrechten Achterbahnfahrt am Ende des Tagesdeutliche Verluste. Nur kurze Fälligkeiten legten gegen den Trend zu. Die Renditespreads zwischenBonds der EU- Peripherie und deutschen Staatstiteln ermäßigten sich mit Ausnahme spanischer Anleihen(6.85 %/+18 BP) moderat. Die Risikoprämien 10-jähriger italienischer (6.10 %) und portugiesischerAnleihen (10.15 %) gaben um 6 bzw. 2 BP nach. Staatspapiere aus Frankreich (2.66 %) und Belgien(3.15 %) rentierten 5 BP niedriger als vergleichbare deutsche Anleihen.Die Kurse amerikanischer Staatsbonds gaben trotz schwacher Zahlen vom Arbeitsmarkt etwas nach. Dienur geringe Nachfrage nach den neuen 30-jährigen Bonds belastete zusätzlich.Bund- (141.62) und Bobl- Kontrakt (126.03) schlossen 51 bzw. 5 Stellen schwächer, der Schatz(110.545) ging dagegen 4 Ticks höher aus dem Markt. Die Rendite der 10-jährigen Bundesanleihe stiegauf 1.51 %, der Renditeabstand zwischen 2- und 10-jährigen Bundesanleihen weitete sich auf 143 BPaus. 10-jährige US- Treasuries rentieren 2 BP höher bei 1.63 %, der JGB- Future (143.44) verliert7 Ticks. Der Euro klettert auf 1.265 Dollar, der Preis für das Barrel Öl steigt auf 84.6 Dollar.Zum Wochenschluss richtet sich die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer nochmals auf Daten derVereinigten Staaten. Im Focus stehen dabei besonders der Empire- State- Index (13 nach 17.09) fürdie Region New York sowie die vorläufigen Umfrageergebnisse der University of Michigan zumVerbrauchervertrauen (77.5 nach 79.3) im Juni. Industrieproduktion (+0.1 %) undKapazitätsauslastung (79.2 %) runden den Datenkranz ab.Hierzulande dürften die Handelsbilanzzahlen aus Italien, Großbritannien (-2.7 Mrd. GBP) und demEuroraum (+4.2 Mrd. Euro) nur am Rande interessieren. Alle warten gespannt auf den Ausgang derParlamentswahlen in Griechenland. Sollten sich die Euro- Gegner dort durchsetzen können, sind schwereTurbulenzen an den Märkten vorprogrammiert. Die Notenbanken haben allerdings bereits zugesichert,notfalls die Märkte mit ausreichend Liquidität zu versorgen. Die zweite Runde der Wahlen zurfranzösischen Nationalversammlung wird deshalb nur aus dem Augenwinkel beobachtet.Am Primärmarkt stehen heute keine Transaktionen auf der Agenda. In der kommenden Woche stocktdie Finanzagentur des Bundes 2-jährige Bundesschatzanweisungen um 5 Mrd. Euro auf. In der zweitenWochenhälfte sind dann Spanien mit wenigen 1-2 Mrd. Euro Bonos und Frankreich mit derVersteigerung von 8-10 Mrd. BTANs bzw. OAT- Linkern an der Reihe. Großbritannien begibt neue 10-jährige Gilts im Volumen von 3.25 Mrd. GBP, das amerikanische Schatzamt 8 Mrd. USD 30-jährigeTIPS.Die Angaben auf unseren Publikationen werden von uns sorgfältig geprüft. Dennoch können wir keine Haftung oder Garantiefür Vollständigkeit, inhaltliche Richtigkeit oder Aktualität der Angaben übernehmen. Bitte beachten Sie, dass die Seiten nurunverbindliche Informationen enthalten, die insbesondere nicht als Anlageempfehlung verstanden werden dürfen und dieeine individuelle Beratung mit weiteren zeitnahen Informationen nicht ersetzen. Unsere Internetseiten genießenurheberrechtlichen Schutz. Jeder Form der Verbreitung oder Vervielfältigung bedarf unserer ausdrücklichen vorherigenGenehmigung. © Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt am Main und Erfurt
  2. 2. Marktkommentar Renten, Freitag, 15.06.2012 Seite 2/4Technik:Der Bund- Future konnte seine Anfangsgewinne nicht halten und schloss (141.62) 51 Stellen unterVortagsniveau. Die Ausgangslage bleibt schlecht, die Indikatoren sind negativ zu werten. Auch aufWochenbasis generiert der MACD ein Verkaufssignal, weitere Kursverluste können nicht ausgeschlossenwerden. Unterstützung sehen wir bei 141.53 (Tief v. 14.06.), 141.44/39 (Tief v. 13.06./38.2 %- Fibonaccivon 133.97 bis 145.97), 141.10/07 (Trend/50 %- Retracement von 135.25 bis 146.89) und 140.98 (Tief v.10.05.). Widerstände liegen bei 142.05 (61.8 %- Fibonacci von 141.44 bis 142.43), 142.34 (Hoch v.13.06.), 142.45/48 (38.2 %- Fibonacci von 144.08 bis 141.44/Tief v. 11.06.), 142.76 (50 %), 142.86 (Hochv. 18.05.), 143.07 (61.8 %.) und 143.26 (Tief v. 08.06.).Unterstützungen: 141.53 141.39 141.07Widerstand: 142.05 142.43 142.86Tageschart:Die Angaben auf unseren Publikationen werden von uns sorgfältig geprüft. Dennoch können wir keine Haftung oder Garantiefür Vollständigkeit, inhaltliche Richtigkeit oder Aktualität der Angaben übernehmen. Bitte beachten Sie, dass die Seiten nurunverbindliche Informationen enthalten, die insbesondere nicht als Anlageempfehlung verstanden werden dürfen und dieeine individuelle Beratung mit weiteren zeitnahen Informationen nicht ersetzen. Unsere Internetseiten genießenurheberrechtlichen Schutz. Jeder Form der Verbreitung oder Vervielfältigung bedarf unserer ausdrücklichen vorherigenGenehmigung. © Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt am Main und Erfurt
  3. 3. Marktkommentar Renten, Freitag, 15.06.2012 Seite 3/4Wochenchart:AutorThomas WeidmannHandel Wertpapiere, Devisen, DerivateDisclaimerDieses Dokument wurde von der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale („Helaba“) ausschließlich zu Informationszweckenerstellt. Das Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Erwerb von Wertpapierenoder Finanzinstrumenten dar. Es ersetzt insbesondere keine Anlageberatung. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Alleenthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen, Empfehlungen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments zumZeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können sich ohne weiteren Hinweis ändern und stimmen nicht notwendigerweise mitdenen Dritter überein. Das Dokument beruht auf Informationen, die von der Helaba als zutreffend und adäquat erachtet werden, diejedoch nicht verifiziert worden sind. Eine Haftung für die Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Informationen oder derenthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen, Empfehlungen oder Erklärungen wird nicht übernommen. Eine Investitionsentscheidungsollte nur auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie des Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen. Die in demDokument enthaltenen Empfehlungen können je nach Anlageziel, Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelneAnleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Da Trading-Empfehlungen stark auf kurzfristigen technischen Aspekten basieren,können sie auch im Widerspruch zu anderen Aussagen mit Empfehlungscharakter der Helaba stehen.Die Helaba übernimmt keinerlei Beratungstätigkeit in Bezug auf steuerliche, bilanzielle und/oder rechtliche Fragestellungen.Derartige Fragen sind mit unabhängigen Beratern vor Abschluss von Transaktionen zu klären.[Jede Form der Verbreitung dieses Dokuments bedarf unserer ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Zustimmung. © LandesbankHessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt am Main und Erfurt]Die Angaben auf unseren Publikationen werden von uns sorgfältig geprüft. Dennoch können wir keine Haftung oder Garantiefür Vollständigkeit, inhaltliche Richtigkeit oder Aktualität der Angaben übernehmen. Bitte beachten Sie, dass die Seiten nurunverbindliche Informationen enthalten, die insbesondere nicht als Anlageempfehlung verstanden werden dürfen und dieeine individuelle Beratung mit weiteren zeitnahen Informationen nicht ersetzen. Unsere Internetseiten genießenurheberrechtlichen Schutz. Jeder Form der Verbreitung oder Vervielfältigung bedarf unserer ausdrücklichen vorherigenGenehmigung. © Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt am Main und Erfurt

×