Gefüllte Putenkeule mit Wirsingund PfefferschaumZutaten (für 4 Personen):2 kleine Schalotten1 Knoblauchzehe200 g Laugenbre...
Ein großes Stück Alufolie mit Öl bestreichen, das Fleisch mit der Hautseite daraufgeben und mit Salz und Pfeffer würzen. D...
Gefüllte Putenkeule mit Wirsing.pdf
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Gefüllte Putenkeule mit Wirsing.pdf

285 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Rezepttext Gefüllte Putenkeule mit Wirsing
[http://www.lifepr.de?boxid=359361]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
285
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Gefüllte Putenkeule mit Wirsing.pdf

  1. 1. Gefüllte Putenkeule mit Wirsingund PfefferschaumZutaten (für 4 Personen):2 kleine Schalotten1 Knoblauchzehe200 g Laugenbrezel3 Stängel Petersilie30 ml Milch1 Ei, 1 EigelbSalz und Pfeffer aus der Mühle1 EL Sonnenblumenöl1 ausgelöste Putenunterkeule (ca.600 g)1 kleine Zwiebel500 g Wirsing1 EL Butter1 TL Mehl200 ml Gefügelfondfrisch geriebene Muskatnuss125 ml Sahne75 g kalte Butter2 EL eingelegte grüne PfefferkörnerZubereitung:Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. Brezel in kleine Würfelschneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, von den Stielen zupfen und feinhacken. Die Butter zerlassen. Schalotten und Knoblauch darin glasig dünsten.Petersilie kurz mit anschwitzen. Die Milch angießen und aufkochen, dann allesüber die Brezelwürfel gießen. Ei und Eigelb dazugeben, mit Salz und Pfefferwürzen.
  2. 2. Ein großes Stück Alufolie mit Öl bestreichen, das Fleisch mit der Hautseite daraufgeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Knödelmasse mittig darauf geben undzur Rolle formen. Nun das Fleisch mit der Alufolie einrollen und wie ein Bonbonverschließen. Den Braten auf ein Backblech geben und im Ofen etwa 60 bis 75Minuten garen.In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. DenWirsing vom Strunk befreien, in Rauten schneiden, waschen und trockenschütteln. Die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Zwiebeln darin glasigdünsten. Den Wirsing dazu geben, mit Mehl bestäuben und mit 100 mlGeflügelfond auffüllen. Etwa 5 Minuten kochen lassen, dann mit Salz, Pfeffer undMuskatnuss abschmecken.Den restlichen Fond zusammen mit der Sahne aufkochen. Die kalte Butter und dengrünen Pfeffer mit Hilfe eines Stabmixers unter den Sahnefond mixen. Mit Salzund Pfeffer abschmecken.Wirsing auf Tellern verteilen, den Braten in dünne Scheiben schneiden unddarauf geben. Mit dem aufgemixten Pfefferschaum beträufeln.Nährwerte:pro Portion ca. 769 kcal, 48 g Fett, 41 g Kohlenhydrate, 44 g Eiweiß Einkaufstipp Achten Sie beim Einkauf von Geflügelfleisch auf die deutsche Herkunft, zu erkennen an den „D“s auf der Verpackung. Diese stehen für eine streng kontrollierte heimische Erzeugung nach hohen Standards für den Tier-, Umwelt- und Verbraucherschutz. Weitere Informationen rund um Geflügelfleisch aus Deutschland sowie viele leckere Rezepte finden Sie auf www.deutsches-geflügel.de

×