Wahl der Pfälzischen Weinkönigin 2012/2013Name: Franziska KeckWarum willst Du Pfälzische Weinkönigin werden und seit wann ...
Welche Weinfeste besuchst Du gerne und warum?Zu meinen jährlichen „MUSS“ Weinfesten gehören natürlich Ellerstadt – daheim ...
Wo hast Du Deinen letzten Urlaub verbracht und was ist Dein Traum-Reiseziel?Der letzte Urlaub war eine Cabrio Tour durch d...
Welchen Berufswunsch hattest du in der Grundschule?So weit ich zurück denken kann war mein Berufswunsch früher Krankenschw...
Und welche Eigenschaften bei einer Frau?Eigenschaften wie Zuverlässigkeit, weibliche Intuition und Ehrlichkeit.Was charakt...
Welche Persönlichkeit bewunderst du?Menschen, die ihre Ziele und Träume verwirklichen.Wen würdest Du gerne einmal kennenle...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Fragebogen_2012 Franziska Keck.pdf

381 Aufrufe

Veröffentlicht am

Fragebogen Franziska Keck
[http://www.lifepr.de?boxid=352825]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
381
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Fragebogen_2012 Franziska Keck.pdf

  1. 1. Wahl der Pfälzischen Weinkönigin 2012/2013Name: Franziska KeckWarum willst Du Pfälzische Weinkönigin werden und seit wann verfolgst Du dieses Ziel?Seit der letzten Wahl 2011/2012 habe ich einige Einblicke in das Aufgabengebiet und „Leben“ einerPfälzischen Weinkönigin erhalten. Dies hat mich sehr fasziniert und in meiner Entscheidung gestärkt,mich für das Jahr 2012/2013 zur Wahl aufstellen zu lassen. Die eigentliche Idee aber kam schon etwasfrüher durch den Antritt meines ersten Amts als Ellerstadter Weinprinzessin im Jahr 2010 – dieVerbundenheit und Liebe zum Wein durch das elterliche Weingut hat dabei natürlich auch eine großeRolle gespielt. Mein Ziel ist es, viele neue Erfahrungen zu gewinnen und die Pfalz sowie ihreSpitzenweine auch über die Grenzen hinaus zu repräsentieren.Welchen Wein trinkst Du am liebsten und warum gerade diesen?Einerseits trinke ich gerne Bukett Sorten wie Sauvignon Blanc und Gewürztraminer zum „genießen“ -andererseits einen spritzigen Riesling zum Essen oder auch gerne als „Kultgetränk“ Schorle auf demWeinfest.Wo liegt die Stärke des Pfälzer Weines?Ganz klar, bei der Sorten- und Aromenvielfalt. Die vielen unterschiedlichen Böden und optimalenWettervorrausetzungen hier in der Pfalz lassen Spitzenweine für jeden Geschmack entstehen – und derTitel größtes Riesling Anbaugebiet seit 2008 zeigt auch das Können unserer Winzer bei dervielfältigsten Weißweinsorte der Welt.Die Pfalzweinwerbung benutzt für Ihre Werbung mit Ihren Motiven immerWerbesprüche. Welchen Werbespruch hast Du für die Pfalz?Die Pfalz – teuflisch gut und himmlisch schön - Ein Paradies auf Erden.
  2. 2. Welche Weinfeste besuchst Du gerne und warum?Zu meinen jährlichen „MUSS“ Weinfesten gehören natürlich Ellerstadt – daheim ist es eben immernoch am schönsten – sowie Deidesheim, Niederkirchen, Friedelsheim und Gönnheim. Hier schätze ichbesonders den traditionellen Flair und die Geselligkeit unter den Besuchern. Außerdem wird imTerminkalender der Dürkheimer Wurstmarkt immer dick eingetragen - „Das größte Weinfest der Welt“spricht für sich.Hast Du eine Weinkönigin als Vorbild?Es gibt schon ein paar Weinhoheiten, welche man bewundert. Aber ich denke, jeder sollte seine eigeneArt finden und dadurch in Erinnerung bleiben.Was magst Du an der Pfälzer Mentalität besonders gerne?Die gesellige und aufgeschlossene Art der Pfälzer.Was sagt Dein Umfeld dazu, dass Du Dich zur Wahl der Pfälzischen Weinkönigin stellst?Der Bus ist bereits organisiert…Was sind Deine Hobbys, die nichts mit Wein zu tun haben?Da bleibt nicht mehr viel Zeit übrig! Aber wenn es mal nichts mit Wein zu tun haben soll gehe ichgerne auf Reisen, im Winter Ski - im Sommer Motorrad fahren, mit Freunden etwas unternehmen undmanchmal auch einfach nur Entspannen und das Leben genießen. Auch bin ich aktiv imKerweausschuss und bei Ellerstadt in Bewegung mit dabei und engagiere mich gerne bei der Planungvon Events im Ort.Was ist Dein Lieblingsessen?Mediterrane Gerichte und Pfälzer Bratwurst im Brötchen.Welche Eissorte isst Du am liebsten?Stracciatella.
  3. 3. Wo hast Du Deinen letzten Urlaub verbracht und was ist Dein Traum-Reiseziel?Der letzte Urlaub war eine Cabrio Tour durch die Schweizer Weingegend Montreux und nach Luzern.Auf ein Traum-Reiseziel habe ich mich noch nicht festgelegt. Da bin ich lieber spontan und lasse michüberraschen, was es alles zu entdecken gibt.Welches Buch liest Du gerade?Zur Zeit viel Weinliteratur.Hast du eine/n Lieblingsautor/in bzw. ein Lieblingsbuch?Die Bücherwelt ist nicht so meine.Welche Musik hörst Du gerne?Je nach Anlass und Stimmung. Es dürfen auch gerne einmal ein wenig ältere Songs und Rock ´n Rolldabei sein.Welches ist Dein Lieblingsfilm?Also an „Dirty Dancing“ oder „Pretty Woman“ könnte ich mich nie satt sehen.Hast Du einen Lieblingsschauspieler/in?Oliver Pocher finde ich gut.Welche TV-Sendung schaust Du am liebsten?Wenn ich einmal Zeit dafür finde „Galileo“ zum Lernen und „How I met your Mother“ zumSchmunzeln.Welchen Kleidungsstil bevorzugst Du?Elegant und verspielt mit Liebe zum Detail.Welche Blumen gefallen Dir am besten und warum?Die Schwertlilie. Sie hat mich schon als kleines Kind in Großmutters Garten durch ihre Farbenprachtbegeistert.
  4. 4. Welchen Berufswunsch hattest du in der Grundschule?So weit ich zurück denken kann war mein Berufswunsch früher Krankenschwester zu werden.Wovor fürchtest Du Dich?Vor Unwettern und Naturkatastrophen.Welche langfristigen Ziele hast Du?Mein Studium Weinbau & Oenologie erfolgreich zu meistern und in das elterliche Weinguteinzusteigen. Langfristig gesehen natürlich eine eigene Familie, Gesundheit und ein schönes Leben.Auf was könntest Du in keinem Fall verzichten?Auf meine Familie, Freunde und guten Wein.Was war Dein verrücktestes Erlebnis?Bis jetzt eine zweiwöchige Rucksacktour mit den Pfadfindern durch die Wildnis in Schweden.Was machst Du an einem Regentag am liebsten?Bei einem Glas Wein in alten Zeiten schwelgen und einen gemütlichen Tag einlegen.Welche Eigenschaften schätzen andere an dir?Dass ich ein sehr optimistischer und lebensfroher Mensch bin, mit dem man viel erleben kann.Welche Laster hast Du?Ich gehe gerne einkaufen…Wenn Du neue Menschen kennenlernst, wohin schaust Du zuerst?Zuerst in Gesicht und Augen – jedoch ist für mich der zweite Eindruck wichtiger.Welche Eigenschaften schätzt Du bei einem Mann?Eigenschaften wie Ehrlichkeit, Treue, Stärke, Humor und er sollte mich faszinieren.
  5. 5. Und welche Eigenschaften bei einer Frau?Eigenschaften wie Zuverlässigkeit, weibliche Intuition und Ehrlichkeit.Was charakterisiert für Dich einen Genießer?Jemand, der sich und seinem Körper ab und zu etwas Gutes tut und sein Leben in vollen Zügengenießt.Welchen Luxus leistest Du dir gelegentlich?Schick Essen gehen mit Familie und Freunden und in Urlaub fahren. Ein gutes Glas Wein gönnengehört natürlich auch dazu.Was bedeutet für Dich Weihnachten?Weihnachten ist für mich ein Fest der Familie.Wie feierst Du dieses Jahr Silvester?Am liebsten starte ich gemütlich mit guten Freunden ins neue Jahr.Was ist deine liebste Jahreszeit und warum?Der Frühling – die Temperaturen steigen, die Tage werden länger, die Bäume fangen an zu blühen undalles erwacht in neuem Leben – einfach schön!Welche Möglichkeiten (Vorteile, Nachteile) siehst du im Internet?Das Internet ist schon eine gute Sache. Man erhält im world wide web Informationen aus der ganzenWelt, ist durch Plattformen immer auf dem Laufenden und kann von Zuhause aus „fast“ alleserledigen. Doch sollte man seine sozialen Kontakte nicht vernachlässigen - ein gutes Glas Wein trinktsich zusammen mit Freunden eben besser wie alleine vor dem Computer.Was würdest Du unsere Bundeskanzlerin fragen, wenn Du sie einmal treffen würdest?Wie sie es schafft, so viele Termine unter einen Hut zu bekommen.
  6. 6. Welche Persönlichkeit bewunderst du?Menschen, die ihre Ziele und Träume verwirklichen.Wen würdest Du gerne einmal kennenlernen und warum?Den lieben Wettergott, damit es immer gutes Wetter gibt und die Winzer nicht mehr um Hagel undFrost bangen müssen. Wenn das nicht machbar ist, würde ich gerne die Jungs von Cluesokennenlernen, die mich mit ihrer Musik und Songtexten schon oft fasziniert und inspiriert haben.Die größten Leistungen der Menschheit?Der Fortschritt in der Medizin.Die größten Fehltritte der Menschheit?Alle Kriege und die Erfindung der Atomenergie.Dein LebensmottoGib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.Wie stellst Du Dir das kommende Amtsjahr vor und was wünschst Du Dir für dieses?Ich wünsche mir ein ereignisreiches Jahr mit vielen schönen Augenblicken bei interessantenPersönlichkeiten und gutem Wein. Ganz getreu dem Motto „Der Mensch wächst in seinen Aufgaben“bin ich gespannt was mich alles erwartet.

×