ErsterneuerCitarofürFa.Lücke.pdf

149 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Erster neuer Citaro ausgeliefert
[http://www.lifepr.de?boxid=253827]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
149
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

ErsterneuerCitarofürFa.Lücke.pdf

  1. 1. Ansprechpartner: Telefon: Presse-InformationNada Filipovic +49 711 17-5 10 91Raimund Grammer +49 711 17-5 30 58 Datum: 20. September 2011(UVWHU QHXHU &LWDUR DXVJHOLHIHUW• &LWDUR GHU QHXHQ *HQHUDWLRQ DQ /FNH5HLVHQ EHUJHEHQ• 6LFKHUKHLWVNRQ]HSW GHXWOLFK RSWLPLHUW• (LQH 9LHO]DKO DQ ,QQRYDWLRQHQ LQQHQ XQG DX‰HQErst vor wenigen Wochen wurde der neue Citaro mit viel Aufsehender breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Dem komplett überarbeitetenStadtbus-Bestseller aus dem Hause Mercedes-Benz, prophezeienFachleute aus dem Stand heraus eine große Zukunft. Am 19. Sep-tember hat mit der feierlichen Übergabe an den Kunden Lücke-Reisen diese Zukunft begonnen. Konstantinos Tsiknas, LeiterVerkauf Mercedes-Benz Omnibusse Deutschland, übergab densymbolischen Schlüssel an die Geschäftsführer Anne und UweLücke. Als erstes privates Omnibusunternehmen hat das Nord-kirchener Omnibusunternehmen sich für die neue Fahrzeug-generation Citaro entschieden.%RWVFKDIWHU HLQHV DWWUDNWLYHQ |IIHQWOLFKHQ 3HUVRQHQYHUNHKUVDas Citaro Design hat das Attribut neu redlich verdient. Von denScheinwerfern bis zu den Rückleuchten haben die Mercedes-BenzDesigner den Stadtbus grundlegend überarbeitet. Das „Gesicht“Daimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  2. 2. strahlt nun buchstäblich. Mit großen Scheinwerfern und einer Seite 2gewölbten Windschutzscheibe transportiert es Sympathie undFreundlichkeit. Die weit heruntergezogenen Seitenscheiben stehenfür Transparenz, markante, profilierte Radläufe verdeutlichenDynamik und Finesse. Das Heck des neuen Citaro profitiert vonden weichen Kanten und verkörpert trotz moderner Anmutungebenfalls uneingeschränkte Sympathie.Im Fahrgastraum wirkt der neue Citaro durch die Neugestaltungnoch aufgeräumter. Helle Farben und eine ruhige Deckengestal-tung lassen den Innenraum luftig und einladend erscheinen. DieBestuhlung erfolgt mit Sitzen des Typs InterStar Eco. Während derDeckenhandlauf in „Kobaltblau“ gehalten ist, sind die Haltestan-gen in „Weißaluminium“ lackiert. Zum neuen Beleuchtungskon-zept gehören eine großflächige Ausleuchtung von Ein- und Aus-stieg und eine indirekte Beleuchtung der Dachrandklappen durchmehrdimensionale Streuscheiben der Deckenlampen.)LW IU GHQ $OOWDJ VLFKHU NRPIRUWDEHO XQG ZLUWVFKDIWOLFKDas Sicherheitskonzept des neuen Citaro setzt Maßstäbe. Einmaligist für Stadtbusse der Frontaufprallschutz, angelehnt an die NormECE R 29. Sie erhöht zusammen mit der nochmals steiferen undtrotzdem leichteren Gerippestruktur die passive Sicherheit. Soerfüllt der neue Citaro bereits heute die Forderungen der ab 2017verschärften Vorschrift ECE R 66/01 für den Überlebensraum beieinem Umsturz. Die neuen Innenschwenktüren sind leichter underhöhen die Festigkeit. Auch das integrierte Tagfahrlicht in LED-Ausführung zählt zum Serienumfang. Ein Novum ist die Schwenk-schiebetür am vorderen Einstieg. Der erhöhte Fahrer-Arbeitsplatzsorgt für eine nochmals verbesserte Rundumsicht und vermitteltdurch die Anhebung auf gleiche Augenhöhe mit den Fahrgästen,ein besseres Sicherheitsgefühl für den Fahrer. Im neuen Citaronimmt der Fahrer in einem komplett neu gestalteten Cockpit Platz.Die Tür ist nun hinten angeschlagen und öffnet vorn. Die Instru-mentenanlage entspricht den Vorgaben des Verbandes DeutscherVerkehrsunternehmen (VDV), ist jedoch luftiger gehalten, bietetDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz - Eine Marke der Daimler AG
  3. 3. mehr Knieraum, ist dank eines Farbdisplays deutlich informativer Seite 3und ergonomisch optimiert. Eine Tastatur im neuen Lenkraderhöht den Bedienkomfort.Von seinem Vorgänger übernimmt der neue Citaro die bekanntsparsamen und umweltschonenden Motoren mit BlueTec-Diesel-technologie. Im Lücke-Citaro arbeitet der kompakte Sechszylinder-Turbodiesel OM 906 hLA mit 6,37 l Hubraum, 210 kW (286 PS)Leistung und 1 120 Nm Drehmoment. Das Aggregat erfüllt dieAbgasstufe Euro V./FNH5HLVHQDas Busunternehmen Lücke-Reisen wurde im Jahre 1966 durchOtto Lücke gegründet und wird heute in der zweiten Generationvon Uwe und Anne Lücke geführt. Der Fuhrpark des Unterneh-mens umfasst rund 60 Mercedes-Benz Fahrzeuge, darunter auchReisebusse. Das Angebot reicht von Klassenfahrten über Vereins-fahrten bis hin zu Urlaubsreisen quer durch Deutschland undEuropa. Zudem betreibt der Familienbetrieb ständige Linien fürden Regionalverkehr Münsterland (RVM), die Verkehrsgesell-schaft Kreis Unna (VKU) sowie den Caritasverband Kreis Coesfeld.Der neue Citaro wird hier neben neun Citaro erster und zweiterGeneration ebenfalls Dienst tun.Ein Bild von der Übergabe des neuen Citaro mit der Bild-Nummer$ sowie weitere Informationen von Mercedes-Benz sind imInternet verfügbar:ZZZPHGLDGDLPOHUFRP und ZZZPHUFHGHVEHQ]FRP$ YOQUKonstantinos Tsiknas, Leiter Verkauf Mercedes-Benz OmnibusseDeutschland; Uwe Lücke, GeschäftsführerDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz - Eine Marke der Daimler AG

×