EquityDaily.pdf

76 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Equity Daily
[http://www.lifepr.de?boxid=375498]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
76
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

EquityDaily.pdf

  1. 1. Helaba Floor Research EQUITY DAILY 19. Dezember 2012 AUTOR Indikation Unterstützungen Widerstände Handelsbreite Christian Schmidt DAX 7.672 7.603 / 7.556 7.678 / 7.724 7.570 / 7.765 Technischer Analyst Tel.: 0 69/91 32-23 88 EuroStoxx 50 2.645 2.611 / 2.596 2.658 / 2.719 2.610 / 2.695 research@helaba.de REDAKTION  Dax erreicht neues fünf-Jahres-Hoch Viola Julien  V-Dax rutscht deutlich unter die 15er-Marke – Vorkrisen-Niveau SALES  Nach erfolgreichem Anleiherückkauf: S&P stuft Griechenlands Bonität um sechs Aktien- und Anlageprodukte Stufen auf B- herauf, Ausblick stabil. 0 69/91 32-31 49 Eurex Futures Zwar mehrten sich jüngst wieder Hoffnungen, die US-Wirtschaft würde den Sturz von der Fiskal- Options Desk 0 69/91 32-18 33 klippe vermeiden können, entschieden wurde in Washington aber noch nichts. Zudem wird deut- lich, dass die andauernde politische Hängepartie die Unternehmensstimmung und damit die Inves- titionstätigkeit schon im auslaufenden zweiten Halbjahr belastet hat. Eine schnelle Lösung muss kommen, um die negativen Effekte in Grenzen zu halten und Perspektiven auf mehr Wachstums- dynamik zu eröffnen. In Deutschland und Europa richtet sich am Vormittag die gesamte Aufmerksamkeit auf den ifo- Geschäftsklimaindex. Die Vorgaben für den Dezemberwert sind gemischt. Positive Indikationen liefern die Sentix- und ZEW-Umfrageergebnisse. Auch der Einkaufsmanagerindex der deutschen Dienstleistungsbranche stieg im laufenden Monat unerwartet kräftig an. Der PMI des Verarbeiten- den Gewerbes mahnt dagegen zur Vorsicht. Dieser sank den vorläufigen Daten zufolge und da das Verarbeitende Gewerbe das größte Gewicht im ifo-Geschäftsklimaindex hat, rechnen wir bei diesem nur mit einer leichten Verbesserung. Neben dem Haushaltsstreit sind in den USA heute die Bauzahlen von Interesse. Wir gehen davon aus, dass sich der Sektor mittelfristig unter Schwankungen weiter verbessert. Insbesondere die Baubeginne könnten wegen des kräftigen Vormonatsanstiegs zunächst eine Pause einlegen. Am übergeordneten Bild moderater Wachstumsbeiträge wird aber nicht zu rütteln sein. Vo rtag % Aktienmärkte: Der Verlauf des gestrigen Handelstages ähnelte dem des Vortages sehr. So wurdeDA X 7.653,58 0,64% im frühen Geschäft ein erneutes Hoch (fünf-Jahres-Hoch) ausgebildet. Anschließend ging dieDA X L. 7.659,94 0,76% „Dynamik“ wieder merklich zurück, so dass wohl nur noch im Hinblick auf den anstehenden, gro-Sto xx 50 2.593,76 0,28% ßen Verfalltermin am Freitag temporär größere Ausschläge bzw. Verwerfungen zu erwarten sind.Do w 13.350,96 0,87% Darüber hinaus kann davon ausgegangen werden, dass ein Großteil der Marktteilnehmer bereitsNasdaq 3.054,53 1,46% die Bücher geschlossen hat oder dies in Kürze tun wird. Wieder verstärkt aufgekommene Hoffnun- gen, dass es zu einer Lösung im US-S&P 500 1.446,79 1 5% ,1 Haushaltsstreit kommen wird, beflügeltenNikkei 1 60,40 0.1 2,39% gestern insbesondere Finanzwerte wie dieÖl (B rent) 11 1 ,76 0,54% Commerzbank. Die Vorgaben für den heuti-EUR-USD 1,3229 0,50% gen Handelsstart deuten auf eine freundliche Eröffnung hin. Im weiteren Verlauf wird der ifo-Geschäftsklima-Index einen wesentlichen Markteinfluss haben. Charttechnik: Auch gestern konnte der Dax mit einem neuen Hoch (sogar ein fünf- Jahreshoch) aufwarten. Dieses erneute, prozyklische Signal untermauert einmal mehr den dominanten Aufwärtstrend, welcher kurz- bis mittelfristig weiter steigende Kurse erwartenDie Publikation ist mit größter Sorgfalt bearbeitet worden. Sie enthält jedoch lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Die An-gaben beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wir aber keine Gewähr übernehmen können. Sämtliche in dieser Publikationgetroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.HELABA FLOOR RESEARCH · 19. DEZEMBER 2012 · © HELABA 1
  2. 2. EQUITY DAILY lässt. Wie der Blick auf den Wochenchart des Dax verdeutlicht, ist der Index an eine sehr markante Widerstandszone herangelaufen. Deren obere Begrenzung im Bereich von 7.656 Zählern gilt es nun zu überwinden, damit der Weg in Richtung von 7.785 und 8.010 Zählern frei wird. Sehr häufig konnte in der Vergangenheit beobachtet werden, dass Impulsbewegungen einen Umfang von sieben Kerzen umfassten. Aktuell wurde seit dem Zwischentief eine Bewegung mit einem Umfang von fünf steigenden Kerzen zurückgelegt, so dass für die ersten Tage bzw. Wochen im neuen Jahr bereits letztgenannte Marke im Bereich des Möglichen liegt. Auf der Unterseite ist der Markt recht gut abgesichert, so dass, abgesehen vom etwas nachlassenden Momentum, von guten Rahmen- bedingungen gesprochen werden kann.Wichtige Wirtschaftsdaten Zeit Land Periode Indikator / Ereignis Konsens Vorperiode Einfluss 9:00 EZ Okt Leistungsbilanz k. A. +0,8 Mrd. EUR gering 10:00 DE Dez ifo-Geschäftsklima 102,0 101,4 hoch ifo-Geschäftslage 108,0 108,1 gering ifo-Geschäftserwartungen 96,4 95,2 hoch 10:00 IT Okt Industrieaufträge +1,0 % VM -4,0 % gering 10:30 GB Bank von England: MPC-Sitzungsprotokoll 12:00 GB Dez CBI-Umsatzindex 25 33 gering 13:00 US KW 50 MBA-Hypothekenmarktindex k. A: +6,2 % gering 14:30 US Nov Baubeginne 871 Tsd. 894 Tsd. mittel Baugenehmigungen 875 Tsd. rev. 868 Tsd. Pressemeldungen Daimler Von Jahresbeginn an könnte das Kraftfahrtbundesamt Strafzahlungen wegen der Verwendung eines klimaschädlichen Kältemittels verhängen. Im Extremfall droht dem Automobilkonzern Daimler sogar der Entzug der Typgenehmigung für die A- und B-Klasse, heißt es. (FAZ S. 13) Deutsche Telekom Die Deutsche Telekom braucht für die Umrüstung der bestehenden Kupferleitungen in Glasfa- serleitungen bis zu 5.000 Mitarbeiter. Dieser Breitbandausbau könnte den Stellenabbau im Konzern abfedern, heißt es. Denn allein durch die Umstellung des Telekomnetzes auf ein neues Internetprotokoll dürften in diesem Jahrzehnt bis zu 15.000 Jobs überflüssig werden. (Handels- blatt S. 18) ThyssenKrupp Bei ThyssenKrupp ist die Expansion der Stahlsparte nach Amerika fehlgeschlagen. Nun sucht der Konzern neue Absatzmärkte für Aufzüge und Anlagen in Südostasien. (Handelsblatt S. 20) VR Leasing Die zum genossenschaftlichen Finanzverbund gehörende VR Leasing erwartet für 2012 einen Verlust von voraussichtlich 240 Millionen Euro, sagte der Vorstandsvorsitzende Theophil Graband in einem Interview. (Börsen-Zeitung S. 5) Ryanair Das von Fluggesellschaft Ryanair angegebene einheitliche Startgewicht von 67 Tonnen je Flug wurde in vielen Fällen überschritten, heißt es. Nun kommen auf die Fluglinie hohe Nachzahlun- gen zu, wenn sich dies bestätigen sollte. (Welt S. 11) HELABA FLOOR RESEARCH · 19. DEZEMBER 2012 · © HELABA 2
  3. 3. EQUITY DAILY Marktdaten Datum 2.ob. Pivot 1.ob. Pivot PIVOT 1.unt. Pivot 2.unt. Pivot DAX 19. Dez 12 7690,91 7672,24 7649,25 7630,58 7607,59 Tec DAX 19. Dez 12 837,73 835,76 832,06 830,09 826,39 SMI 19. Dez 12 6942,68 6927,39 6915,81 6900,52 6888,94 CAC 40 19. Dez 12 3670,43 3659,53 3645,57 3634,67 3620,71 S&P 500 19. Dez 12 1459,28 1453,04 1441,75 1435,51 1424,22 EuroStoxx50 19. Dez 12 2655,89 2649,70 2641,10 2634,91 2626,31 Dow Jones 19. Dez 12 13449,75 13400,35 13316,47 13267,07 13183,19 DAX-Future 19. Dez 12 7702,50 7682,00 7653,50 7633,00 7604,50 EuroStoxx-Fut. 19. Dez 12 2667,67 2657,33 2644,67 2634,33 2621,67 Bund-Future 19. Dez 12 145,18 144,80 144,45 144,07 143,72 Bobl-Future 19. Dez 12 127,51 127,35 127,20 127,04 126,89 Schatz-Future 19. Dez 12 110,83 110,81 110,79 110,76 110,74 T-Bond-Fut. 19. Dez 12 149,23 148,27 147,64 146,68 146,04 Gilt-Future 19. Dez 12 118,85 118,61 118,47 118,23 118,09 12.12.12 13.12.12 14.12.12 17.12.12 18.12.12 DAX-Future 7.615,00 7.572,00 7595,00 7.599,50 7.661,50 DAX 7614,79 7615,00 7596,47 7604,94 7653,58 M-Dax 11952,12 11923,99 11955,99 11947,12 12008,57 Tec DAX 835,78 833,28 830,04 826,94 833,78 EuroStoxx50 2630,34 2627,66 2630,54 2628,01 2643,50 Dow Jones 30 13245,45 13170,72 13135,01 13235,39 13350,96 S&P 500 1428,48 1419,45 1413,58 1430,36 1446,79 Nasdaq 2674,57 2654,01 2628,09 2664,26 2705,39 V-DAX 14,92 15,16 15,51 15,26 14,54 Volum en DAX-Future 102.104 119.778 105.930 140.395 0 %HELABA FLOOR RESEARCH · 19. DEZEMBER 2012 · © HELABA 3

×