Einschulungs.pdf

386 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Einschulungs-Studie mit 4000 Befragten: Das schenken Deutsche den Kindern / Drei Prozent kriegen Rentenversicherungen
[http://www.lifepr.de?boxid=181671]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
386
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Einschulungs.pdf

  1. 1. Einschulungs-Studie mit 4000 Befragten: Das schenkenDeutsche den Kindern / Drei Prozent kriegenRentenversicherungenVon Lego bis Hello Kitty / Traditionsgeschenke nach wie vor stark / Nurjedes 100. Kind erhält zur Einschulung ein NotebookFür Hunderttausende Kinder beginnt innerhalb der kommenden Wochen der "Ernst desLebens"; sie werden eingeschult. Während im Osten Deutschlands die Einschulung richtigfeierlich vollzogen wird, mit Verwandten, Essen gehen etc., geht es in West-Deutschlandhäufig nüchterner ab. Das Verbraucherportal preisvergleich.de untersuchte nun: Wasschenken die Deutschland ihren Kindern zur Einschulung, beziehungsweise, was kommt indie berühmte Schul- oder Zuckertüte? Seit 1810 ist das Brauch in Deutschland. Hierfürwurde das Institut Forsa beauftragt. 4000 Bürger sollten die Frage beantworten: WelcheProdukte schenken Sie Kindern zur Einschulung? Parallel wertete preisvergleich.de unterMillionen von Suchanfragen aus, welche Marken unter den von Forsa ermitteltenProduktgruppen bei den Kids am beliebtesten sind. Grund: Viele Marken genießen beiKindern, wie seit jeher, einen gewissen "Kultstatus". Beispiel: Hannah Montana aus dergleichnamigen Fernsehserie auf Super RTL.Ergebnis: Der seit Jahren zu beobachtende Trend, dass immer weniger pädagogisch"wertvolle" Geschenke an die Kleinen gehen, sondern teils auch ganz praktische, bestätigtsich in der Studie. Gleichzeitig, und das ist neu, werden zunehmend zukunftssicherndeGeschenke zur Einschulung gemacht. So schenken bereits drei Prozent aller Deutschenihren Kindern eine Rentenversicherung zum Schulanfang. Interessant: In Ost-Deutschlandsind es sogar fünf Prozent, im Westen nur zwei. Insgesamt vier Prozent schenkenmittlerweile eine Ausbildungsversicherung. Auch hier gibt es klare Unterschiede zwischenWest- und Ostdeutschland. So sind mit fünf Prozent der Ost-Deutschen diese besondersbesorgt um die Zukunft ihrer Kinder. In West-Deutschland schenken lediglich drei Prozentbislang eine Ausbildungsversicherung. Sowohl die Rente- wie Ausbildungsversicherungspiegelt die Angst vieler Eltern wider, dass die Zukunft ihrer Schützlinge alles andere alssicher ist."Kindern eine Renten- oder Ausbildungsversicherung zu schenken, ist besonders deshalbsehr empfehlenswert, da mit einer Laufzeit von 15 oder 20 Jahren ohne großen Aufwand einbeträchtliches Sicherungsvermögen für die Kinder aufgebaut werden kann", soVersicherungsfachmann Dirk Westermann von geld.de.An der Spitze der am liebsten verschenkten Dinge sind mit 57 Prozent unangefochten dieSchulutensilien. Es folgen mit 42 Prozent Bücher. Nach wie vor sehr gefragt sind auchSüßigkeiten (42 Prozent), Lernspielzeug (32) oder Sportartikel (26). Das zeigt: Elternkümmern sich, entgegen vieler Meldungen, durchaus auch um die sportlichen Aktivitätenihrer Kinder. Jedes vierte Kind erhält mittlerweile Geld zur Einschulung. Nur zwei Prozentbekommen bereits mit sechs oder sieben Jahren ein eigenes Handy. Nur jedes 100. Kinderhält zur Einschulung bislang ein Notebook. Psychologe Bernd Kielmann vom HamburgerInstitut für Gruppendynamik findet das nicht bedenklich: "Wichtig ist, dass die Kinder bereitsim Kindergarten sowie in der Grundschule lernen, einen PC zu bedienen. Sie müssen abernicht zwangsläufig in dem frühen Alter bereits einen besitzen."Schaut man sich unter über fünf Millionen Suchanfragen bei preisvergleich.de jeneProduktgruppen an, die besonders gerne geschenkt werden, so lassen sich diverse Markenals klare Favoriten der Kinder feststellen. Berücksichtigt wurden jene Produkte/Marken, die inden vergangenen sechs Wochen mindestens 25 Prozent mehr Suchanfragevolumenaufwiesen. Erfahrungswerte belegen, dass es sich zum überwiegenden Teil umSuchanfragen handelt, die im Zusammenhang mit Einschulungs-Geschenken stehen. Ganzvorne, mit über 2,4 Mio. Suchanfragen, sind die Lego-Produkte. Besonders beliebt ist hier diegroße Feuerwehrstation. Es folgen mit deutlichem Abstand die Hello Kitty-Produkte(Schultüten, Unterwäsche, Süßigkeiten etc.; 173.260 Anfragen). Beliebt ist auch SpongebobSchwammkopf, der tief unterm Meer in einer Ananas wohnt. Ganz weit vorne in derBeliebtheitsskala sind auch Playmobil mit der Löwenritterburg, DVDs von Shrek, dieNintendo tragbare Spielekonsole oder das Freundebuch von Hannah Montana. Unter denFüllern ist vor allem Lamy beliebt, bei den Uhren die Kinderuhr von Adidas. Hoch imGeschenke-Kurs ist auch die Bettwäsche von Lilifee. Jungs bleiben Jungs, möchte mansagen, wenn die Studie feststellt, dass die gute alte Ritterburg immer noch sehr gerneverschenkt wird. Der Renner ist jene von Haba. Dazu passt, dass der Ritter von Monchichiebenfalls sehr häufig in die Zuckertüte oder Einschulungstüte wandert.In folgenden Bundesländern steht die Einschulung in den nächsten Tagen/Wochen an. Nicht aufgeführte Bundesländer hatten bereits ihre Einschulung. Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland: 14.8. Hamburg, Berlin, Brandenburg, Schleswig- Holstein, Mecklenburg-Vorpommern: 21.8. Nordrhein-Westfalen: 28.8. Bayern, Baden- Württemberg: 11.9.
  2. 2. Ansprechpartner: Vivien Gradehand und Julia Tschochner größere Ansicht HIER Logo downloaden größere Ansicht HIER Pressefoto (Copyright-Verweis: Unister) downloaden
  3. 3. größere Ansicht HIER Pressefoto (Copyright-Verweis: Unister) downloaden größere Ansicht HIER Pressefoto (Copyright-Verweis: Unister) downloaden HIER Readaktionsdiensttext speichern---Über preisvergleich.deDas Verbraucherportal preisvergleich.de gehört zur Unister Gruppe in Leipzig. Diese entwickelt, betreibtund vermarktet national und international rund 30 Internetportale in verschiedenen Geschäftsfeldern. Dazuzählen beispielsweise www.ab-in-den-urlaub.de, www.fluege.de, www.geld.de, www.news.de oderwww.auto.de. Rund 10 Millionen Nutzer besuchen monatlich die Webseiten des Unternehmens (AGOFInternetfacts 2010-I). Unister wurde 2002 von Thomas Wagner, 32, gegründet und beschäftigt aktuell rund800 Mitarbeiter. Unister wächst und hat mehr als 250 Stellen u.a. in Leipzig, Berlin, Magdeburg, Hamburg,Chemnitz, Dresden oder Jena zu besetzen.Mehr unter www.unister.de/karriere/stellenangebote.html
  4. 4. ImpressumDr. Konstantin KorosidesPresse Redaktionsdienst (Ltg.)Unister Holding GmbHBarfußgässchen 1104109 LeipzigTel: +49/0341/492 88-240konstantin.korosides@unister-gmbh.dewww.unister.deVertretungsberechtigter Geschäftsführer: Thomas WagnerAmtsgericht Leipzig, HRB 19056Ust-IdNr.: DE 223921247Diese Pressemitteilung wurde an news@aktiv-verzeichnis.de geschickt.Wenn Sie keine weiteren Meldungen erhalten wollen, können Sie hier Ihr Abonnement ändern.Diese Mail kann vertrauliche und/oder rechtliche Informationen enthalten. Wenn Sie nicht der richtige Adressatsind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Siediese Mail.

×