Ansprechpartner:                        Telefon:Uta Leitner                             +49-(0)711-17-41526            Pre...
bringen, ihre Flotten auf saubere und kraftstoffsparende Diesel- und   Seite 2alternative Energietechnologien umzustellen....
Walk-in-Transporter dabei. Die Fahrgestelle werden von der             Seite 3Freightliner Chassis Corporation (FCCC) herg...
DTNA bietet Hybridfahrzeuge für viele Anwendungen. Der Freightliner      Seite 4M2E kann im Verteilerverkehr bis zu 40 Pro...
Weitere Informationen von Daimler sowie Fotos von der Freightliner                          Seite 5Business Class M2e 106 ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

DOE FörderprogrammHybrid_final_d.pdf

188 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Daimler Trucks Nordamerika bringt über 600 Lkw mit alternativem Antrieb auf die Straße
[http://www.lifepr.de?boxid=120480]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
188
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

DOE FörderprogrammHybrid_final_d.pdf

  1. 1. Ansprechpartner: Telefon:Uta Leitner +49-(0)711-17-41526 Presse-Information Datum: 2. September 2009Daimler Trucks Nordamerika bringt über 600 Lkwmit alternativem Antrieb auf die Straße• Daimler Trucks North America in Programm zur Förderung alternativer Antriebstechnologien des US-Energieministeriums aufgenommen• Mehr als 600 Fahrzeuge der Marke Freightliner mit Hybrid- oder Erdgasantrieb werden bei führenden Flottenbetreibern der USA eingesetztWashington D.C., USA – Daimler Trucks North America (DTNA) erhälteine Förderung für die Fertigung und den Vertrieb von über 600 Lkwmit Hybrid- und Erdgasantrieb. Das US-Energieministerium UnitedStates Department of Energy (DOE) gab vergangene Woche bekannt,dass DTNA in das ”Clean Cities Program” aufgenommen wird. DTNAwird an mindestens sieben Programmen mit einem Gesamtvolumenvon 32,9 Millionen US-Dollar (rund 23 Millionen Euro) teilnehmen. ImRahmen dieser Programme erhalten mehrere führende Flotten-betreiber in den USA Fördermittel für den Kauf und den Betrieb von638 Hybridfahrzeugen und Fahrzeugen mit alternativen Kraftstoff-technologien.Das Clean Cities Program für saubere Städte ist Teil des diesenFebruar in den USA verabschiedeten Konjunkturprogramms AmericanRecovery and Reinvestment Act (ARRA). Es soll Flottenbetreiber dazuDaimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  2. 2. bringen, ihre Flotten auf saubere und kraftstoffsparende Diesel- und Seite 2alternative Energietechnologien umzustellen. Dadurch entstehendeArbeitsplätze sollen die US-Wirtschaft ankurbeln und helfen, dieAbhängigkeit von ausländischem Öl zu verringern.Mit dem Clean City Program stellt das DOE eine Gesamt-Fördersummevon fast 100 Millionen US-Dollar zur Verfügung, davon rund 84Millionen für Fahrzeuganschaffungen und etwa 14 Millionen zumAusbau der Infrastruktur für alternative Energien. Damit ist dasProgramm eines der größten Projekte zur Förderung von Hybrid- undalternativen Antrieben für Lkw."Diese Entscheidung des US-Energieminsteriums ist für unserUnternehmen immens wichtig", sagt Martin Daum, Leiter von DaimlerTrucks North America. „Wir sichern damit unsere Arbeitsplätze inNordamerika. Unsere Mitarbeiter können die Entwicklung alternativerKraftstofftechnologien weiterhin mit voller Kraft vorantreiben. Daskommt unseren Kunden zugute, denen wir nachhaltige und zukunfts-fähige Fahrzeuge anbieten können. Zudem honoriert die Auswahl dieVision der Daimler AG, neue Arbeitsplätze im Bereich der Umwelt-technologie zu schaffen und einen Beitrag zu sauberer Luft undgesünderen Kommunen zu leisten.“DTNA wird die DOE-Fördermittel zur Herstellung und zum Verkauf vonüber 600 Fahrzeugen mit alternativen Antrieben einsetzen. Dazugehören Lkw und Zugmaschinen der Freightliner Business Class M2e106 mit Hybrid-Elektroantrieb und der Freightliner Business Class M2112 mit Erdgasantrieb in den Varianten CNG (Compressed NaturalGas) und LNG (Liquid Natural Gas). Desweiteren sind Fahrgestelle fürhybrid-elektrische, hybrid-hydraulische und mit Erdgas angetriebeneDaimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  3. 3. Walk-in-Transporter dabei. Die Fahrgestelle werden von der Seite 3Freightliner Chassis Corporation (FCCC) hergestellt.Die Fertigung und der Vertrieb dieser Lkw sichert Arbeitsplätze inverschiedenen Regionen der USA. Freightliner Business Class M2Hybrid-Elektro- und Erdgas-Fahrzeuge werden in Mt. Holly, NorthCarolina gefertigt. Die hybrid-elektrisch bzw. hybrid-hydraulischbetriebenen Transporter werden in Gaffney, South Carolinahergestellt. Die Firma Eaton liefert Hybrid-Komponenten aus NorthCarolina zu.Die Förderung durch das US-Energieministerium kommt auch denKunden zugute, wie Mark Lampert, bei DTNA verantwortlich fürVertrieb und Marketing, unterstreicht: „Die Förderung wird dieAkzeptanz und Kaufentscheidung für die sauberen Antriebs-technologien von Daimler Trucks noch zusätzlich erhöhen. Diegeförderten Lkw sind ein weiteres Beispiel in einer langen Reihe vonhochwertigen, kraftstoffsparenden und sauberen Technologien, dieDTNA dem Kunden bietet – eine Win-Win-Situation für alle."Die Hybridfahrzeuge von DTNA bieten energiesparende und damitgeldwerte Vorteile. Die beim hybrid-elektrischen Antrieb verwendetenLithium-Ionen-Batterien speichern rund 25 Prozent der Bremsenergie.Beim hybrid-hydraulischen System speichert ein Akkumulator sogarbis zu 70 Prozent der Bremsenergie. Die so gewonnene Energie wirdbeim nächsten Anfahrvorgang eingesetzt. Dies führt zu einemniedrigen Kraftstoffverbrauch, geringerer Abnutzung der Bremsen undeinem geräuscharmen Fahrzeugbetrieb.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  4. 4. DTNA bietet Hybridfahrzeuge für viele Anwendungen. Der Freightliner Seite 4M2E kann im Verteilerverkehr bis zu 40 Prozent Kraftstoff einsparen.Im kommunalen Bereich sind es sogar bis zu 60 Prozent. Auch der beiden Fahrgestellen für die Walk-in-Vans verwendete hybrid-elektrischeAntrieb verbraucht 40 Prozent weniger Kraftstoff und stößt bis zu 90Prozent weniger Schadstoffe im Vergleich zu Nichthybrid-Fahrzeugenaus.DTNA hat im Jahr 2008 als erster Hersteller in den USA einen mitErdgas betriebenen Lkw angeboten und an Kunden ausgeliefert. Damiterfüllte DTNA die strengen Abgaswerte der US-Abgasrichtlinie EPA 10bereits zwei Jahre vor deren Einführung im Jahr 2010. Erdgas-Lkwkönnen den Schadstoffausstoß um mehr als 90 Prozent reduzierenund, abhängig von der Anwendung, pro Lkw 6000 US-Dollar, also rund4000 Euro jährlich, an Kraftstoff- und Betriebskosten einsparen. Erstvor kurzem hat DTNA einen neuen erdgasbetriebenen Lkw, dieFreightliner Business Class M2 112 NG, eingeführt, die insbesonderefür Einsätze in Häfen und Kommunen geeignet ist.DTNA setzt bereits seit vielen Jahren auf innovative Technologien, vonder Kunden und Umwelt gleichermaßen profitieren. DiesesEngagement bündelt die Daimler AG in der globalen Initiative „ShapingFuture Transportation". Im Rahmen dieser Initiative arbeitet dasUnternehmen an einer kontinuierlichen Verringerung der Emissionenvon Schadstoffen, Kohlendioxid und dem Kraftstoffverbrauch beiNutzfahrzeugen.DTNA mit Sitz in Portland, Oregon ist der führende Hersteller fürmittelschwere und schwere Lkw in Nordamerika und ist Teil derDaimler AG, dem weltweit größten Hersteller für Nutzfahrzeuge.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  5. 5. Weitere Informationen von Daimler sowie Fotos von der Freightliner Seite 5Business Class M2e 106 mit Hybrid-Elektroantrieb (Nr. 09A815) undder Freightliner Business Class M2 112 mit Erdgasantrieb (Nr.09A829) sind im Internet verfügbar: www.media.daimler.comÜber DaimlerDie Daimler AG, Stuttgart, mit ihren Geschäften Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks,Daimler Financial Services sowie Mercedes-Benz Vans und Daimler Buses ist ein weltweitführender Anbieter von Premium-Pkw und Weltmarktführer bei schweren undmittelschweren Lkw sowie bei Bussen. Daimler Financial Services bietet ein umfassendesFinanzdienstleistungsangebot mit Finanzierung, Leasing, Versicherungen undFlottenmanagement.Daimler vertreibt seine Produkte in nahezu allen Ländern der Welt und hatProduktionsstätten auf fünf Kontinenten. Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benzhaben mit der Erfindung des Automobils seit 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier desAutomobilbaus betrachtet es Daimler als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortungfür Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden und die Mobilität der Zukunft sicher undnachhaltig zu gestalten – mit bahnbrechenden Technologien und hochwertigen Produkten.Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollstenAutomobilmarke der Welt, die Marken smart, AMG, Maybach, Freightliner, Western Star,Mitsubishi Fuso, Setra, Orion und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den BörsenFrankfurt, New York und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2008 setzte derKonzern mit mehr als 270.000 Mitarbeitern 2,1 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 95,9Mrd. €, das EBIT erreichte 2,7 Mrd. €. Als Unternehmen mit Anspruch auf Spitzenleistungstrebt Daimler nachhaltiges Wachstum und Profitabilität auf dem Niveau derBranchenbesten an.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany

×