Daimler und Totay_D.pdf

231 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Daimler und Toray gründen Joint Venture für die Herstellung und Vermarktung von Automobilteilen auf Grundlage von Carbonfaser
[http://www.lifepr.de?boxid=210434]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
231
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Daimler und Totay_D.pdf

  1. 1. Daimler und Toray gründen Joint Venture für die Presse-InformationHerstellung und Vermarktung von Automobilteilenauf Grundlage von Carbonfaser Datum: 24. Januar 2011• Zielgerichtete Serienfertigung und Einsatz von Hochtechnologie- Leichtbau-Komponenten in Fahrzeugen führt zu deutlich geringeren Verbräuchen und CO2-Emissionen• Neue Produktions- und Verfahrenstechniken ermöglichen GroßserienfertigungToray Industries, Inc. (Hauptsitz: Chuo-ku, Tokio; Firmenleitung:Akihiro Nikkaku; im Folgenden als „Toray“ bezeichnet) und derdeutsche Premiumautomobilhersteller Daimler AG (Hauptsitz:Stuttgart, Deutschland) haben bekannt gegeben, dass dieUnternehmen ein gemeinsames Joint Venture (Hauptsitz: Esslingen,Deutschland) für die Herstellung und Vermarktung vonAutomobilteilen aus carbonfaserverstärkten Kunststoffen (CFK)gründen. Die Unternehmen unterzeichneten heute den Joint-VentureVertrag.Im Rahmen der Entwicklungsvereinbarung, die im März letzten Jahresunterzeichnet wurde, arbeitet Toray an der Entwicklung von optimalenAusgangsmaterialien zur Herstellung von Carbonfasern und neuenFormgebungsprozessen. Daimler übernimmt die Verantwortung für dieGestaltung der Komponenten, die Entwicklung von Technologien zurIntegration dieser Teile im Gesamtfahrzeug und dieProzessautomatisierung.Daimler Communications, 70546 Stuttgart, Germany
  2. 2. Durch die Verbindung der beidseitig ausgeprägten Kompetenzen und Seite 2Stärken gelang es beiden Unternehmen, eine hocheffizienteVerfahrenstechnologie für die Massenproduktion von CFK-Teilen zuentwickeln, die einen deutlich kürzeren Formgebungszyklus bringenwird.Die Partner planen mit der Serienfertigung von CFRP Komponentenmit einem Kurzzyklus-Harzinjektionsverfahrens (Short Cycle ResinTransfer Molding, RTM) in 2012 zu starten. Dabei handelt es sich umein neues Verfahren für den CFK-Formgebungsprozess das Toray fürPkws der Marke Mercedes-Benz entwickelt hat.Für Toray, als weltweit größter Hersteller von Carbonfasern, hat dieAusweitung des Geschäftsfeldes für carbonfaserverstärkteVerbundteile auch im Automobilbereich höchste Priorität. Im Juni2008 gründete das Unternehmen das Automotive Center (AMC) alsumfassende Entwicklungsbasis für Automobilanwendungen sowie imApril 2009 das Advanced Composite Center (ACC) als zentrale Stellefür die Entwicklung von Technologien und Anwendungen für CFK-Produkte. Diese Zentren dienen als Kernbereich des A&A (Automotive& Aircraft) Center, in Nagoya, Präfektur Aichi, dessen umfassendenZentrum für die Entwicklung von Technologien für Anwendungen imAutomobil- und Luftfahrtbereich, und sind in die Entwicklung vongeeigneten Materialien und Prozessen für Automobilanwendungenintegriert.125! Jahre Erfinder des AutomobilsDaimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  3. 3. Leichtbau ist ein integraler Bestandteil der Strategie von Daimler auf Seite 3dem Weg zur nachhaltigen Mobilität. Das Unternehmen hat es sichzum Entwicklungsziel gesetzt, das Rohkarosseriegewichts bei allenMercedes-Benz Fahrzeugen um bis zu 10 Prozent gegenüber denVorgängermodellen zu reduzieren. Damit kann die Kraftstoffeffizienznoch weiter verbessert und die Emissionen weiter reduziert werden.Um dieses Ziel zu erreichen, setzt Daimler auf die Entwicklung neuerTechnologien, die auf Grundlage des Prinzips basieren, das richtigeMaterial am richtigen Ort einzusetzen. Die Verwendung von CFK-Teilenin geplanten Karosserien ist integraler Bestandteil dieserLeichtbaustrategie.Der Einsatz von Carbonfaser dürfte künftig als wichtiger Stellhebeldienen, um beträchtliche Gewichtssenkungen der Fahrzeugkarosseriezu erzielen. Diese gemeinsame Leichtbauentwicklung von Toray undDaimler kannn künftig auch Gewichtszunahmen infolge zusätzlicherSicherheits- oder Komfortfunktionen sowie alternativenAntriebssysteme teilweise aufwiegen. Außerdem tragen CFK-Teile zueiner erhöhten Steifigkeit der Karosserie bei, wodurch die Stabilitätder Fahrgastzelle nochmals erhöht wird. Davon profitieren dieInsassen bei Unfällen, gleichzeitig erhöht dies auch den Komfort undist insofern ein Beitrag zu den Kernmarkenwerten von Mercedes-Benz.Die beiden Unternehmen beabsichtigen, ihre gemeinsamen Aktivitätenin der Entwicklung weiter voranzutreiben, um eineProduktionstechnolgie für die Serienfertigung zu erhalten, die auchhinsichtlich ihrer Kosteneffekte äußerst attraktiv ist. Das Joint Venturewird die CFK-Bauteile herstellen und vermarkten, und so dieEinführung von Carbonfaser-Verbundmaterialien im Automobilbereichgerade für den Serieneinsatz weiter voranzutreiben, weit über dieheutigen Anwendungen (z. B. Sport Cars) hinaus.125! Jahre Erfinder des AutomobilsDaimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  4. 4. Überblick über das im Rahmen des Joint Venture gegründete Seite 4Unternehmen1. Name: tbd2. Geschäftsbereich: Herstellung und Verkauf von CFK Automobilteilen3. Standort: Esslingen, Deutschland4. Gründung: Erstes Quartal 20115. Kapital: 825.000 Euro (rund 95 Millionen Yen)6. Investitionsanteile: Toray - 50,1 %, Daimler – 44,9 %, Sonstige - 5,0 %Weitere Informationen zu dieser Pressemitteilung erhalten Sie beiMatthias BrockDaimler AG, Research & Development Communications,matthias.brock@daimler.com, Tel.: 0711 17 91404Shirin Emeera,Daimler AG, Research & Development Communications,shirin.emeera@daimler.com, Tel.: 0 711 17 93271Masahiko Samukawa, Yoshitaka YamagataCorporate Communications Dept., Toray Industries, Inc.Tel.: +81 3 3245 5179Weitere Informationen von Daimler sind im Internet verfügbar:www.media.daimler.com und www.daimler.com125! Jahre Erfinder des AutomobilsDaimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany

×