D-02-TASTE_09.pdf

340 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: taste09: Der Innovationswettbewerb der Anuga
[http://www.lifepr.de?boxid=103357]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
340
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

D-02-TASTE_09.pdf

  1. 1. PressemitteilungNr. 2 / Köln, im April 2009taste09: Der Innovationswettbewerb der AnugaProduktinnovationen sind treibende Kraft im Foodbusiness AnugaAnuga-Aussteller können sich bis zum 31. August bewerben 10.10. – 14.10.2009 www.anuga.deBereits zum vierten Mal findet im Rahmen der Anuga derInnovationswettbewerb taste statt, der die besten Produkte der Anuga- Ihr Kontakt bei Rückfragen:Aussteller in einer konzentrierten Sonderschau dem internationalen Christine Hackmann TelefonFachpublikum sowie der Presse vorstellt. Neue Produkte und Innovationen + 49 221 821-2288 Telefaxsind ein entscheidender Wachstumsmotor im Foodbusiness und daher ein + 49 221 821-3285 E- Mailwichtiger Schwerpunkt der größten und wichtigsten Branchenmesse. c.hackmann @taste09, die Innovationsplattform der Anuga, stellt die besten und koelnmesse.deinnovativsten Produkte vor und macht sie so einem Fachpublikum von Koelnmesse GmbH160.000 Einkäufern aus der ganzen Welt zugänglich. Aussteller der Anuga Messeplatz 12009 können sich mit ihren Neuheiten und Trendprodukten ab Mai 2009 50679 Köln Postfach 21 07 60ausschließlich online über die Homepage www.anuga.de 50532 Köln Deutschland(www.anuga.com) bewerben. Bewerbungsschluss ist der 31. August 2009. Telefon +49 221 821-0Wie in den vergangenen Jahren wird eine kompetente Jury die besten Telefax +49 221 821-2574 info@koelnmesse.deProdukte für taste09 auswählen. Diese Produkte werden in einer www.koelnmesse.deattraktiven Ausstellung im Messeboulevard Nord gezeigt. Der Katalog zur Geschäftsführung:Ausstellung erscheint gleichzeitig im Internet. Gerald Böse (Vorsitzender) Oliver P. Kuhrt Herbert Marnertaste09 – der Innovationswettbewerb der Anuga – zeigt nicht nur Produkte für Dr. Gerd Weberden Handel, sondern auch für den Außer-Haus-Markt und die New Chanels. Die Vorsitzender des Aufsichtsrates:von der Jury ausgewählten Produkte sollen die wesentlichen Tendenzen im Oberbürgermeister Fritz SchrammaFoodbusiness aufgreifen und einen Leitfaden für Trendscouts ergeben. Sitz der Gesellschaft und Gerichtsstand: Köln2007 beteiligten sich fast 500 ausstellende Unternehmen mit annähernd 1.100 Amtsgericht Köln, HRB 952Ideen. Die Wahl der Jury fiel auf 61 Produkte und Konzepte, die sich aus derVielzahl der guten Ideen, Innovationen und kreativen Umsetzungen nocheinmal deutlich heraushoben - quer durch alle zehn Foodmessen der Anuga. Da
  2. 2. viele der zur Anuga in Köln vorgestellten Produkte nicht nur für den deutschen Seite 2/3oder europäischen Markt bestimmt waren, war die Bandbreite entsprechendgroß. Sie reichte, den zehn Fachmessen der Anuga entsprechend, vonGetränken über Tiefkühlware, Molkereiprodukte und Backwaren, Feinkost undChilled Food, Fleischprodukte bis hin zu Technik für Handel und Gastronomie.Die Kriterien für die Auswahl der taste09-Jury setzen an sehr unterschiedlichenPunkten an. So kann eine neue, originelle Rezeptur – oder eine wiederentdeckte– ein gutes Argument sein. Die Verpackung ist ebenfalls ein wichtigesVermarktungs- und Verkaufselement. Verbraucherfreundlichkeit spielt einegroße Rolle ebenso wie Umweltfreundlichkeit, Optik, Convenience oderOriginalität. Die gelungene Umsetzung eines aktuellen Trends – noch dazuzielgruppengerecht – kann ebenso überzeugen. Für die technischen Produkteaus den Bereichen Anuga RetailTec und Anuga CateringTec gelten Kriterien wieBedienerfreundlichkeit, Kostenersparnis, Qualitätsverbesserung oder einegelungene optische Lösung.Einige der 2007 ausgewählten Produkte zählen heute zu den Top-Verkäufen imHandel, so das Schnitzel aus dem Toaster, die Pizza in der Tüte oder auch der inScheiben verpackte Weichkäse.Zwar schafft nicht jedes neue Produkt den Sprung in die Regale derSupermärkte oder in die Kochtöpfe der Köche. Dennoch beleben geradeInnovationen das Geschäft. Treiber sind der Wunsch nach größererBequemlichkeit bei der Essenszubereitung, zunehmendemGesundheitsbewusstsein, wachsende Mobilität und Außer-Haus-Verzehr,gesteigerte Wahrnehmung von Umwelt und Nachhaltigkeit. Ein klarer Trend:Das eine schließt das andere nicht aus: So können und dürfen Convenience-Produkte durchaus auch biologisch sein oder Getränke gleichzeitiggenussorientiert und gesundheitsfördernd.Im Trend liegen auch Produkte, die speziell für eine bestimmte Zielgruppeentwickelt wurden und deren Ernährungsbedürfnissen möglichst gutentsprechen sollen. Dazu gehören Produkte für Kinder oder die „Best-Agers“ebenso wie Artikel, die auf die bestimmte medizinische oder religiöseSpeisevorschriften Rücksicht nehmen.
  3. 3. Neugierig auf neue Geschmackserlebnisse und Trendkonzepte sind Seite 3/3Konsumenten allemal. Sie entscheiden letztendlich über den Erfolg der neuenIdeen – manchmal gegen jeden Trend. Für die Hersteller ist die Entwicklung undEinführung neuer Produkte zwar ein kostspieliges, aber dennoch notwendigesUnterfangen. Und ein Grund für Investitionen in neue Technologien undVerfahrensweisen.Trends und Einblicke in das Verbraucherverhalten präsentieren die GfK(Gesellschaft für Konsumforschung) und die BVE (Bundesvereinigung derDeutschen Ernährngsindustrie) in ihrer anlässlich der Anuga 2009 erstelltenStudie „Consumers Choice 2009”.Die für taste09 ausgewählten Produkte werden am 9. Oktober 2009 – alsoeinen Tag vor Beginn der Anuga – der Presse vorgestellt.Insgesamt stehen die Zeichen für die kommende Anuga günstig. Schon jetzthaben sich führende Unternehmen aus dem In- und Ausland in allen zehnFachmessen angemeldet.Die Ausstellerliste ist ab Juli auf der Homepage www.anuga.de(www.anuga.com) täglich aktualisiert einzusehen.

×