BMW_Motorsport_News_08_2012_D.pdf

168 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Spengler auf Champions-Tour - DTM stellt neuen Rennkalender vor
[http://www.lifepr.de?boxid=361110]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
168
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

BMW_Motorsport_News_08_2012_D.pdf

  1. 1. BMWPresse- und ÖffentlichkeitsarbeitBMW Motorsport News – Ausgabe 08/1228. Oktober 2012 Champions-Spengler auf Champions-Tour – DTM stellt neuen Rennkalender vor.Ob in der DTM, in der American Le Mans Series oder in unzähligen weiterenRennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer um Punkte, Siegeund Titel. Auch abseits der Strecke sorgen die Mitglieder der großen BMWMotorsport Familie rund um den Globus für Schlagzeilen. Mit den „BMW MotorsportNews“ fassen wir für Sie die Geschehnisse kompakt und informativ zusammen. Sobleiben Sie immer auf dem Laufenden.„Drive like Bruno“: Zweite Runde in Maisach.Der BMW Driving Event mit Bruno Spengler (CA) ist in der vergangenen Woche inMaisach in die zweite Runde gegangen. Auch nach dem Titelgewinn beim DTM-Finale in Hockenheim ließ es sich der Champion nicht nehmen, den Gewinnern desBMW Bank Gewinnspiels „Drive like Bruno“ den Spaß am Rennsport zu vermitteln.Aus erster Hand zeigte er ihnen, was Fahrdynamik pur bedeutet. Gemeinsam mitseinen Fahrschülern probierte Spengler aus, was zum Beispiel der neue BMW 1er zuleisten imstande ist. Im Rahmen der Formula BMW Racing Experience wartete aufdie Sieger zudem eine echte Rennsport-Erfahrung in einem Formel BMW FB02.Weitere Infos zu der Aktion finden Sie unter www.drivelikebruno.de.Spengler zu Besuch bei der BMW Bank.Am Dienstag war DTM-Champion Bruno Spengler bei Premium Partner BMW Bank zuGast und ließ sich von den Mitarbeitern für seinen Titelgewinn feiern. Im Rahmen einerAutogrammstunde hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Gelegenheit, Spenglerpersönlich zu begegnen. Doch der Kanadier drehte den Spieß auch um. Nicht nur erschrieb Autogramme für seine Fans bei der BMW Bank, er ließ auch sie Autogrammeschreiben – und zwar auf die mattschwarze Motorhaube seines BMW Bank M3 DTM.Am Ende des Besuchs zierten unzählige Unterschriften und Botschaften dieMotorabdeckung. Spengler war aber nicht nur bei der BMW Bank zu Gast sondern gabauch an zwei weiteren BMW Standorten Autogrammstunden. Zudem war er am Montaggemeinsam mit BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt zu Gast bei „Blickpunkt Motorsport NewsSport“ und am Mittwoch bei der „Sport1“-Sendung „Motorsport News“. Am Freitag hater dann noch einmal mit seinem Team auf den Triumph in Hockenheim angestoßen.DTM stellt Rennkalender für die Saison 2013 vor.Am Rande des Saisonfinales in Hockenheim hat die ITR den Rennkalender für diekommende Saison vorgestellt. Vorbehaltlich möglicher Änderungen wird es elfanstatt wie in diesem Jahr zehn Wertungsläufe geben. Neu ist das Rennen inMoskau (RU) am 4. August 2013. Dafür musste der Show-Event im MünchenerOlympiastadion nach zwei erfolgreichen Jahren weichen, weil es nicht möglich war,daraus einen Wertungslauf zu machen, bei dem Punkte vergeben werden. Dasvorletzte Rennen wird am 29. September in Spanien stattfinden, allerdings steht dergenaue Austragungsort noch nicht fest. 01/12
  2. 2. BMWPresse- und ÖffentlichkeitsarbeitDer vorläufige DTM-Rennkalender 2013 im Überblick: Datum Austragungsort 5. Mai 2013 Hockenheimring (DE) 19. Mai 2013 Brands Hatch (GB) 2. Juni 2013 Red Bull Ring Spielberg (AT) 16. Juni 2013 Lausitzring (DE) 7. Juli 2013 Norisring (DE) 21. Juli 2013 Circuit Park Zandvoort (NL) 4. August 2013 Moskau (RU) 18.August 2013 Nürburgring (DE) 15. September 2013 Motorsport Arena Oschersleben (DE) 29. September 2013 TBA (ES) 20. Oktober 2013 Hockenheimring (DE)VLN-VLN-Finale abgesagt – BMW Trio erringt Titel bei den Serienwagen.Der Wintereinbruch in der Eifel hat die Austragung des letzten Rennens der VLNLangstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring verhindert. Auf einigenStreckenabschnitten hatten sich Eisplatten gebildet, was bereits zur Absage desZeittrainings geführt hatte. Daraufhin fiel auch das Rennen aus. Freuen konnte sichdarüber das Trio Carsten Knechtges (DE), Tim Scheerbarth (DE) und Steve Jans (LU),das in seinem BMW M3 den Titel in der Wertung der VLN-Serienwagen gewann. Dieoffizielle Siegerehrung findet am 24. November in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenzstatt. Das BMW Team Schubert verpasste durch die Absage die Gelegenheit, zumSaisonabschluss noch einmal auf der Nordschleife zu glänzen. Zwei BMW Z4 GT3wollten die Saison, die mit einem Sieg im Auftaktrennen begonnen hatte, erfolgreichabrunden. Uwe Alzen (DE), Phillip Wlazik (DE) und Niclas Kentenich (DE) waren ebensozur Untätigkeit verdammt wie die zweite Crew mit Stefan Landmann (AT), Peter Posavac(DE) und Abdulaziz Al Faisal (SA). Auch das Team Marc VDS Racing wartete mit einemBMW Z4 GT3 vergeblich auf seinen Start beim Münsterlandpokal.Japanische Super GT: BMW Duo verpasst Podium knapp. Motorsport NewsIm Regen von Motegi (JP) schrammten Nobuteru Taniguchi (JP) und Tatsuya Kataoka(JP) als Vierte knapp am Podium vorbei. Nach 51 Runden hatten die beiden Japaner inihrem BMW Z4 GT3 3,3 Sekunden Rückstand auf die Drittplatzierten. Der Sieg imachten Lauf der Super GT-Meisterschaft ging in der GT300-Klasse an Kyosuke Mineo(JP) und Naoki Yokomizo (JP) im Porsche 911 GT3. In der Gesamtwertung liegenTaniguchi und Kataoka mit 30 Punkten Rückstand auf die Spitze auf Rang fünf. Derzweite BMW Z4 GT3 mit Taku Bamba (JP) und Masahiro Sasaki (JP) am Steuer kam inMotegi auf Position 17 ins Ziel.City Challenge Baku: Ein Sieg und zwei Podestplätze für BMW Teams.Das Vita4One Racing Team hat das Wochenende in Aserbaidschans Hauptstadt Bakumit einem Sieg und zwei weiteren Podestplätzen abgeschlossen. Auf dem Stadtkurssicherte sich Mathias Lauda (AT) im 30 Minuten langen zweiten Sprintrennen amSamstag mit seinem BMW Z4 GT3 den Sieg. Im Hauptrennen am Sonntag, das über 01/12eine Stunde und mit einem Fahrerwechsel ausgetragen wurde, belegte Laudagemeinsam mit Frank Kechele (DE) den zweiten Rang hinter Frederic Makowiecki (FR)und Stef Dusseldorp (NL) im McLaren. Platz drei ging an den zweiten BMW Z4 GT3 mit
  3. 3. BMWPresse- und ÖffentlichkeitsarbeitYelmer Buurman (NL) und Nikolaus Mayr-Melnhof (AT). Den dritten BMW Z4 GT3pilotierten die ehemaligen Formel-1-Piloten Jacques Villeneuve (CA) und JosVerstappen (NL). Sie belegten im Hauptrennen am Sonntag Platz sieben.Pressekontakt:Jörg Kottmeier, Tel.: +49 (0) 170 566 6112, joerg.kottmeier@bmw.deIngo Lehbrink, Tel.: +49 (0) 176 203 40224, ingo.lehbrink@bmw.deOnline finden Sie die aktuellen BMW Motorsport Presse-Informationen und rechtefreiesBildmaterial für redaktionelle Zwecke unter: www.press.bmwgroup-sport.com Motorsport News 01/12

×