BMW_DTM_Hockenheim_Vorschau_D.pdf

126 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Das große DTM-Finale: Erfolgreiche Comeback-Saison von BMW endet in Hockenheim
[http://www.lifepr.de?boxid=356806]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
126
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

BMW_DTM_Hockenheim_Vorschau_D.pdf

  1. 1. BMW Presse- und Öffentlichkeitsarbeit DTM Rennen 10, Hockenheim (DE), Vorschau Das große DTM-Finale: Erfolgreiche Comeback-Saison von BMW endet in Hockenheim. München (DE), 12. Oktober 2012. Die Bühne für ein großes Finale ist bereitet: BMW Motorsport reist nach bisher vier Siegen und zehn Podestplätzen mit viel Selbstvertrauen zum zehnten und letzten Lauf der DTM-Saison 2012. Vor dem Rennen auf dem Hockenheimring (DE) liegt der bestplatzierte BMW Fahrer Bruno Spengler (CA) mit 124 Punkten drei Zähler hinter dem Gesamtführenden Gary Paffett (GB, Mercedes) auf Position zwei der Fahrerwertung. Ebenfalls auf Tuchfühlung zur Spitze ist das BMW Team Schnitzer. Die Mannschaft aus Freilassing (DE) hat in der Teamwertung 143 Punkte auf dem Konto, der Rückstand auf die führende Mercedes-Crew beträgt acht Punkte. Vor knapp sechs Monaten startete BMW beim Auftaktrennen in Hockenheim nach 20 Jahren Abwesenheit in sein DTM-Comeback. Für die größte Überraschung sorgte damals Dirk Werner (DE), der in seinem ersten DTM- Qualifying auf Anhieb Platz drei erreichte. Schließlich war es der dreimalige Tourenwagen-Weltmeister Andy Priaulx (GB), der auf Position sechs ins Ziel kam – und damit die ersten acht Punkte für BMW sammeln konnte. Hoch motiviert geht auch Martin Tomczyk (DE) ins Rennen auf der 4,574 Kilometer langen Strecke. Nach drei Ausfällen in den vergangenen drei Läufen wird er zwar nicht mehr in den Kampf um eine Top-Platzierung im Gesamtklassement eingreifen können. Trotzdem möchte der DTM-Champion von 2011 in Hockenheim nach bisher drei Podestplätzen 2012 noch einmal hoch hinaus. Mit viel Schwung kehrt auch Augusto Farfus (BR) nach Hockenheim zurück. Nach seinem Sieg in Valencia (ES) will sich der Brasilianer mit einem weiteren guten Resultat in die Winterpause verabschieden. Dasselbe gilt für Joey Hand (US). Der US-Amerikaner ist der einzige BMW Fahrer, der in allen Saisonrennen in die Wertung kam. Beim großen DTM-Finale können sich die drei BMW Teams prominenter Unterstützung sicher sein: Der ehemalige BMW Fahrer und frisch gekürte Gewinner von zwei paralympischen Goldmedaillen Alessandro Zanardi (IT) wird den sechs BMW Piloten an der Strecke die Daumen drücken. Kurz vor Rennstart am Sonntag präsentiert er sich den Zuschauern im Motodrom am Steuer seines Handbikes. Presse-Kontakt. Jörg Kottmeier +49 170 566 6112 joerg.kottmeier@bmw.de Ingo Lehbrink +49 176 203 40224 ingo.lehbrink@bmw.de Media Websitepress.bmwgroup-sport.com
  2. 2. BMW Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Außerdem wird Marco Melandri (IT) am Sonntag eine Demonstrationsfahrt auf der BMW S 1000 RR absolvieren. In der abgelaufenen FIM Superbike- Weltmeisterschaft feierte der 30-Jährige sechs Siege für das Team BMW Motorrad Motorsport und kam in der WM-Wertung auf den dritten Rang. Bei den Herstellern erreichte BMW Motorrad den zweiten Platz. Die ARD sendet das letzte Qualifying des Jahres am Samstag live ab 13.25 Uhr. Die Übertragung des Rennens beginnt am Sonntag um 13.45 Uhr. Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): „In Hockenheim schließt sich für uns der Kreis: Dort sind wir am 29. April in unsere erste DTM-Saison nach 20 Jahren gestartet. Nun erwartet uns auf dem Hockenheimring ein hoffentlich erfolgreiches und ganz sicher fesselndes Finale. Als Neulinge in dieser Serie hatten wir uns für unsere Debütsaison vorgenommen, so schnell wie möglich zu lernen und konkurrenzfähig zu sein. Schon jetzt steht fest, dass wir dieses Ziel uneingeschränkt erreicht haben. Es war wirklich nicht damit zu rechnen, dass wir mit dem BMW M3 DTM gegen unsere erfahrenen und starken Konkurrenten vier von neun Rennen gewinnen und mit Bruno Spengler vor dem letzten Lauf noch Chancen auf den Fahrertitel haben würden. Wir hatten nicht einen technischen Ausfall zu beklagen und waren im Rekordtempo erfolgreich. Das ist der Lohn für die harte Arbeit jedes einzelnen Teammitglieds. Wir haben beim Finale buchstäblich nichts zu verlieren, denn schon jetzt verbuchen wir die Saison 2012 als großen Erfolg. Unsere Performance beim Auftakt in Hockenheim war gut, wenngleich wir im Rennen auch wegen einiger Ausfälle nicht ganz das zeigen konnten, was wir uns nach dem Qualifying erhofft hatten. Ich denke, dass sich die DTM-Fans auf ein furioses letztes Rennwochenende freuen können. Sowohl Bruno Spengler als auch Gary Paffett und Jamie Green haben eine starke Saison hinter sich. Obwohl Bruno im Verlauf der Saison zwei Mal unverschuldet von Gegnern abgeräumt wurde, akzeptieren wir den Tabellenstand, wie er ist. Alle drei hätten es verdient, nach einem fairen Finale am Ende ganz oben zu stehen.“ Stefan Reinhold (Teamchef, BMW Team RMG): „Für uns war es ein unglaublich intensives Premieren-Jahr. Die DTM ist eine hart umkämpfte Serie. Es freut uns daher sehr, dass wir drei Podiumsplätze feiern konnten. Mein persönliches Highlight war neben unserem Heimspiel am Nürburgring sicher das Rennen in Spielberg, als Martin Tomczyk zum ersten Mal auf dem Podium stand. Das hat dem gesamten Team einen unheimlichen Motivationsschub gegeben. Es war der Beleg, dass wir in der DTM nicht nur mithalten, sondern auch ganz vorne angreifen können. Hoffentlich gelingt es uns in Hockenheim nach zuletzt drei eher durchwachsenen Rennen, wieder ein gutes Motorsport Ergebnis zu erreichen. Das haben sich unsere Fahrer und die gesamte Crew verdient.“ Presse-Kontakt. Jörg Kottmeier +49 170 566 6112 joerg.kottmeier@bmw.de Ingo Lehbrink +49 176 203 40224 ingo.lehbrink@bmw.de Media Websitepress.bmwgroup-sport.com
  3. 3. BMW Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Charly Lamm (Teamchef, BMW Team Schnitzer): „Vorfreude, Anspannung, Ungewissheit: Mit dieser Gefühlslage sind wir vor knapp einem halben Jahr in unser erstes DTM-Wochenende in Hockenheim gegangen. Wenn ich überlege, was seitdem passiert ist, dann kann ich es manchmal selbst nicht glauben. Die vergangenen neun Rennen sind wie im Flug an uns vorbei gezogen. Es war eine derart intensive Zeit, wie wir sie in der Geschichte vom BMW Team Schnitzer zuvor vielleicht noch nie erlebt haben. Unsere Comeback-Saison in der DTM ist bisher einfach traumhaft verlaufen. Wir konnten mit dem BMW M3 DTM bereits große Erfolge feiern. Darauf sind wir sehr stolz. Es ist sensationell, dass wir mit Titelchancen ins Finale gehen. Und jetzt werden wir alles geben, um die Saison in Hockenheim zu einem guten Abschluss zu bringen.“ Bart Mampaey (Teamchef, BMW Team RBM): „Nach unserem guten Abschneiden in Valencia sehe ich der Aufgabe in Hockenheim relativ entspannt entgegen. Selbstverständlich werden wir unser Bestes versuchen, aber wir können das Rennen sehr viel befreiter angehen. Ich kann mich noch gut an das Auftaktrennen in Hockenheim erinnern. Unser Auto war stark, und wir konnten die ersten Punkte für BMW in der DTM nach 20 Jahren holen. Was haben wir seitdem für einen Saisonverlauf erlebt! Hoffentlich können wie in Hockenheim für ein weiteres Highlight sorgen.“ Martin Tomczyk (Startnummer 1, BMW Team RMG): „Das Finale in Hockenheim vor vollen Tribünen wird mit Sicherheit das absolute Highlight der Saison 2012. Die BMW Fans werden uns noch einmal richtig nach vorne peitschen. Mein persönliches Ziel ist es, nach drei Ausfällen in den vergangenen drei Rennen endlich wieder die Zielflagge zu sehen. Super wäre es natürlich, wenn ich zum Abschluss noch einmal auf dem Treppchen stehen und wertvolle Punkte für das BMW Team RMG holen könnte. Das wäre ein guter Abschluss einer für BMW sehr erfolgreich verlaufenen Saison.“ Joey Hand (Startnummer 2, BMW Team RMG): „Hockenheim bietet eine gute Mischung aus langsamen und richtig schnellen Kurven. Die Haarnadel ist sehr interessant, denn man schaltet vom sechsten in den ersten Gang herunter, ehe es im Stadion wieder im dritten oder vierten Gang durch die Kurven geht. Beim ersten Rennen im April habe ich mich gerade in diesem Bereich der Strecke besonders wohl gefühlt. Jetzt komme ich zurück und habe ein viel besseres Gefühl für ein DTM-Auto. Den anderen Jungs geht es natürlich genauso. Aber im Gegensatz zu ihnen musste ich einen viel weiteren Weg zurücklegen, um an diesen Punkt zu kommen. Wenn es mir gelingt, diese Lücke zu schließen, werde ich in Hockenheim ein sehr gutes Wochenende Motorsport haben.“ Presse-Kontakt. Jörg Kottmeier +49 170 566 6112 joerg.kottmeier@bmw.de Ingo Lehbrink +49 176 203 40224 ingo.lehbrink@bmw.de Media Websitepress.bmwgroup-sport.com
  4. 4. BMW Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Bruno Spengler (Startnummer 7, BMW Team Schnitzer): „Natürlich kann man Hockenheim im April und im Oktober nicht 1:1 miteinander vergleichen. Aber es ist und bleibt eine super Strecke, die von allem etwas bietet: langsame, mittelschnelle und schnelle Kurven. Es macht sehr viel Spaß, in Hockenheim zu fahren. Die Atmosphäre ist dort beim Finale immer speziell. Und das wird auch in diesem Jahr so sein. Wir haben am ersten Rennwochenende auf diesem Kurs viele Erfahrungen sammeln können, so dass wir nicht wieder bei null anfangen müssen. Es ist fantastisch, dass mir in der Fahrerwertung nur drei Punkte auf Gary Paffett fehlen. Natürlich lautet unser Ziel, diesen Rückstand wettzumachen. Aber unsere Herangehensweise werden wir deshalb ganz sicher nicht ändern, sondern zunächst einmal konzentriert unsere Arbeit machen. Ich freue mich riesig auf das große Finale einer tollen Saison.“ Dirk Werner (Startnummer 8, BMW Team Schnitzer): „In Hockenheim habe ich mit dem dritten Platz beim Saisonauftakt mein bisher bestes Qualifying-Ergebnis in der DTM abgeliefert. Ich hoffe, dass ich zum Abschluss eine ähnlich gute Leistung zeigen kann. Die Teamwertung ist noch nicht entschieden. Ich will meinen Beitrag dazu leisten, dass wir hier am Ende die Nase vorne haben. Insgesamt bin ich mit meiner ersten DTM-Saison mehr als zufrieden. Meine Lernkurve zeigte kontinuierlich nach oben. Meine Leistungen haben sich in den Qualifyings und Rennen mittlerweile auf einem guten Niveau stabilisiert. Aber es gibt natürlich immer noch Potential, um mich weiter zu verbessern.“ Andy Priaulx (Startnummer 15, BMW Team RBM): „Hockenheim war eines meiner besten Rennen in diesem Jahr. Ich hoffe, dass ich an die dort gezeigte Leistung anknüpfen und die Saison zu einem guten Abschluss bringen kann. Die Strecke kommt meinem Fahrstil entgegen. Wir haben in Oschersleben einen großen Schritt nach vorn gemacht, und auch in Valencia konnten wir uns verbessern. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass uns das auch beim Finale gelingt. Rückblickend betrachtet war mein erstes Jahr in der DTM ziemlich hart, aber wir haben sehr gute Ansätze gezeigt. Darauf möchte ich aufbauen.“ Augusto Farfus (Startnummer 16, BMW Team RBM): „Ich freue mich darauf, nach Hockenheim zurückzukehren. Im ersten Saisonrennen hatten wir dort eine gute Pace. Ich mag die Strecke. Am meisten aber hat mich im April die große Unterstützung der Fans dort beeindruckt. Hockenheim wird hoffentlich das perfekte Finale einer für uns großartig verlaufenen Saison. Wir haben aus dem ersten Rennen dort unsere Lehren gezogen und viel gelernt. Dieses Wissen wird entscheidend sein, um zum Motorsport Abschluss noch einmal ein gutes Resultat zu erzielen.“ Presse-Kontakt. Jörg Kottmeier +49 170 566 6112 joerg.kottmeier@bmw.de Ingo Lehbrink +49 176 203 40224 ingo.lehbrink@bmw.de Media Websitepress.bmwgroup-sport.com
  5. 5. BMW Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Statistik vor dem Rennen in Hockenheim: Strecke / Datum Hockenheimring / 21. Oktober 2012 Runde / Distanz 4,574 km (42 Runden) Poleposition 2011 Miguel Molina (ES), 1:32,717 Min. Sieger 2011 Jamie Green (GB) Schnellste Runde 2011 Jamie Green (GB), 1:34,114 Min. 8 Fahrer Tomczyk Hand Spengler Werner Priaulx Farfus Nation DE US CA DE GB BR Nummer 1 2 7 8 15 16 BMW BMW BMW BMW BMW BMW Team Team Team Team Team Team Team RMG RMG Schnitzer Schnitzer RBM RBM Rennen 121 9 82 9 9 9 Siege 7 - 12 - - 1 Poles 8 - 14 - - 1 Schnellste 7 - 14 - - - Runden Punkte 390 2 435 19 18 54 Punkte 69 2 124 19 18 54 2012 Aktuelle 7. 20. 2. 12. 14. 8. Platzierung DTM-Wertungen nach 9 von 10 Rennen. Fahrerwertung. 1. Gary Paffett (127 Punkte) 2. Bruno Spengler (124), 3. Jamie Green (109), 4. Mike Rockenfeller (85), 5. Mattias Ekström (81), 6. Edoardo Mortara (74), 7. Martin Tomczyk (69), 8. Augusto Farfus (54), 9. Adrien Tambay (28), 10. Filipe Albuquerque (26), 12. Dirk Werner (19), 14. Andy Priaulx (18), 20. Joey Hand (2). Teamwertung. 1. THOMAS SABO / Mercedes-Benz Bank AMG (151 Punkte), 2. BMW Team Schnitzer (143), 3. Mercedes AMG (117), 4. Audi Sport Team Rosberg (100), 5. Audi Sport Team Abt Sportsline (100), 6. Audi Sport Team Phoenix (93), 7. BMW Team RBM (72), 8. BMW Team RMG (71), 9. ABT-Sportsline (34), 10. DHL Paket / stern Mercedes AMG (28). Herstellerwertung. 1. Audi (327 Punkte), 2. Mercedes-Benz (296), 3. BMW (286). Motorsport Presse-Kontakt. Jörg Kottmeier +49 170 566 6112 joerg.kottmeier@bmw.de Ingo Lehbrink +49 176 203 40224 ingo.lehbrink@bmw.de Media Websitepress.bmwgroup-sport.com
  6. 6. BMW Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Rennkalender 2012: 29. April – Hockenheim (DE), 6. Mai – Lausitzring (DE), 20. Mai – Brands Hatch (GB), 3. Juni – Spielberg (AT), 1. Juli – Norisring (DE), 15. Juli – München (DE), 19. August – Nürburgring (DE), 26. August – Zandvoort (NL), 16. September – Oschersleben (DE), 30. September – Valencia (ES), 21. Oktober – Hockenheim (DE). BMW Motorsport Media-Zeitplan. Freitag, 19. Oktober 15.40-15.45 „Media Flash“ Interviews zum Hinter den Teamgaragen freien Training 18.00-18.30 Interviewmöglichkeit mit den Team und Media Hospitality BMW DTM Fahrern Samstag, 20. Oktober 10.55-11.00 „Media Flash“ Interviews zum Hinter den Teamgaragen freien Training 17.00-17.30 Gesprächsrunde mit BMW Team und Media Hospitality Motorsport Direktor Jens Marquardt 18.00-19.00 Interviewmöglichkeit mit den Team und Media Hospitality BMW DTM Fahrern Sonntag, 21. Oktober 9.40 Foto-Call mit Alessandro Vor BMW Team RBM Box Zanardi 10.55-11.25 Interviewmöglichkeit mit Team und Media Hospitality Alessandro Zanardi und BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt 17.30-18.00 Interviewmöglichkeit mit den Team und Media Hospitality BMW DTM Fahrern Motorsport Presse-Kontakt. Jörg Kottmeier +49 170 566 6112 joerg.kottmeier@bmw.de Ingo Lehbrink +49 176 203 40224 ingo.lehbrink@bmw.de Media Websitepress.bmwgroup-sport.com

×