Der PreisAOK-Leonardo 2013|Gesundheitspreis für Digitale PräventionGESÜNDER LEBEN MIT APP UND WEBGesundheitskurse, Einzelb...
Das ThemaAOK-Leonardo 2013|Gesundheitspreis für Digitale PräventionNeu                                             werdenD...
Die AufgabeAOK-Leonardo 2013|Gesundheitspreis für Digitale PräventionGESÜNDER LEBEN MIT APP UND WEBDer AOK-Leonardo-Praxis...
Die KriterienAOK-Leonardo 2013|Gesundheitspreis für Digitale PräventionBEWERTUNGSKRITERIENDie Bewertungskriterien dienen z...
Ihre BewerbungAOK-Leonardo 2013|Gesundheitspreis für Digitale PräventionTEILNAHMEBEDINGUNGENDie Bewerbung muss folgendeAng...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ausschreibungsunterlagen_AOK-Leonardo 2013.pdf

404 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Ausschreibungsunterlagen AOK Leonardo 2013
[http://www.lifepr.de?boxid=339567]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
404
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ausschreibungsunterlagen_AOK-Leonardo 2013.pdf

  1. 1. Der PreisAOK-Leonardo 2013|Gesundheitspreis für Digitale PräventionGESÜNDER LEBEN MIT APP UND WEBGesundheitskurse, Einzelberatungen, Projekte digitalen Präventionsmaßnahmen zeigen be-in Kindergärten oder Betrieben sowie eine Fülle reits sehr gute gesundheitliche Erfolge und esvon Gesundheitsinformationen und Gesund- gilt, diese Erfolge weiter zu verstetigen. Durchheitskampagnen – die Präventionslandschaft den Einsatz neuer Informations- und Kommuni-ist vielfältig! Längst sind auch webbasierte Ge- kationstechnologien können auch Menschensundheitsangebote und gesundheitsbezogene angesprochen werden, die eher über digitaleApplikationen einfach und schnell verfügbar. Medien erreichbar sind. Und viele Menschen,Eine immer größere Zahl von Menschen aller besonders auch Ältere, entdecken die Möglich-Altersgruppen nutzt diese flexiblen Möglichkei- keiten von App und Web so richtig für sich,ten, um sich aktuell zu informieren, beraten zu wenn sie merken, wie nützlich diese Medien fürlassen oder sich mit anderen auszutauschen. eine gesunde Lebensweise sind.Die Informations- und Kommunikationstechno-logien (IKT) helfen dabei, Gesundheitswissen zu Für die Ausschreibung des AOK-Leonardo Ge-erweitern und zu vertiefen. Sie unterstützen die sundheitspreis für digitale Prävention suchengesunde Lebensweise individuell, indem sie bei- wir innovative, praxiserprobte Projekte sowiespielsweise für die ausgewogene Ernährung Re- Modelle oder zukunftsweisende Präventions-zeptdatenbanken bereit stellen, sie helfen bei ansätze, die zur Verbesserung von Qualitätder Suche nach einer schönen Laufstrecke und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesenoder einer familiengerechten Radtour für alle beitragen können. Der Gesundheitspreis fürGenerationen. Informations- und Kommunikati- digitale Prävention wird in zwei Kategorienonstechnologien können gesellschaftliche Teil- ausgeschrieben:habe über Grenzen hinweg erhöhen – auch beikörperlichen Funktionseinschränkungen und Der AOK-Leonardo-PraxispreisImmobilität. Kommunikation mit Familie, Freun-den und Bekannten wird einfacher und schneller, zeichnet praxiserprobte Programme und An-ganz unabhängig von Raum und Zeit. Spezielle wendungen aus. Dafür lobt der AOK-Bundes-Gesundheitsfragen können durch Expertenforen verband Preisgelder in Höhe von insgesamtim Internet schnell und fachlich kompetent be- 25.000 Euro aus.antwortet werden. Gesundheitstests und Moni-toring von Gesundheitsdaten geben einen Der AOK-Leonardo-Förderpreisschnellen Überblick über den aktuellen Gesund-heits- und Fitnesszustand. Und das Vergleichen prämiert innovative Ideen für Programme undder Fitnessdaten in der Community treibt einige Anwendungen, die noch nicht entwickelt wur-Aktive zu weiteren Leistungen. den. Zur Realisierung der Ideen werden Förder- mittel durch das Bundesministerium für BildungEin gesunder Lebensstil entsteht leider nicht und Forschung von bis zu 200.000 Euro in Aus-durch bloße Wissensvermittlung. Vielmehr er- sicht gestellt. Die Projektförderung erfolgt anfordert es Motivation, Spaß und einfache Hilfen, deutsche Institutionen entsprechend derum gelerntes Wissen auch langfristig in die Tat „Sonstigen Zuwendungsbestimmungen" desumzusetzen. Die bisherigen nicht-digitalen und BMBF.
  2. 2. Das ThemaAOK-Leonardo 2013|Gesundheitspreis für Digitale PräventionNeu werdenDAS THEMA 2013: AKTIV ÄLTER WERDENDas Selbstverständnis und das Bild von älteren hängigkeit, Gebrechlichkeit und Isolation aufFrauen und Männern haben sich in den vergan- der anderen Seite oszilliert“ (BMG 2012 nachgenen Jahren massiv verändert: hin zu mehr Backes, Clement 2008). Sehr wichtig ist es zuAktivität und Engagement in allen Lebensberei- vermitteln, dass Alter keinesfalls mit Krankheitchen, hin zu individuellen Lebensstilen und viel- gleichzusetzen ist, vielmehr gilt es, das Poten-fältigen Lebensentwürfen. zial für positive Veränderungen im Alter zu er- kennen und zu nutzen. GesundheitsförderungGesellschaft und Politik, Wirtschaft und Wis- und Prävention beeinflussen den Alterungspro-senschaft begleiten diesen Wandel bereits po- zess günstig. Viele Krankheiten können vermie-sitiv. Und weil immer mehr Menschen in den, ihr Eintritt verschoben oder ihre FolgenDeutschland immer älter werden, wollen wir verringert werden.dazu beitragen, dass sie dies aktiv und beiguter Gesundheit tun. Der AOK-Bundesverband Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) defi-ruft daher für seine zweite Ausschreibung des niert gesundes Alter(n) ebenso treffend wieAOK-Leonardo – Gesundheitspreis für digitale umfassend: als einen Prozess der OptimierungPrävention auf zum Ideenwettbewerb »Aktiv von Möglichkeiten zur Erhaltung der Gesund-älter werden«. heit, der sozialen Teilhabe und der Sicherheit mit dem Ziel, die Lebensqualität älterer Men-Lange leben und gesund alt werden – das ist schen zu fördern.heute nicht mehr nur ein Wunsch, sondern viel- Daraus folgt: Faktoren, die den Alterungspro-fach schon Realität. Dennoch nehmen mit stei- zess beeinflussen, sind neben den individuellengendem Alter gesundheitliche Beeinträchti- genetischen Voraussetzungen gesundheitlichesgungen für gewöhnlich eher zu. Das Leben im Wohlbefinden, körperliche Fitness, kognitiveAlter „wird von unserer Gesellschaft von einer Leistungsfähigkeit, soziale Aktivität, Mobilität,breiten Spanne unterschiedlicher Lebenslagen das Ausmaß an Selbstständigkeit und Selbst-bestimmt, die zwischen der späten Freiheit, Vi- bestimmung in der Lebensführung sowie so-talität und Kompetenz auf der einen und Ab- ziale Partizipation.Quelle: BMG 2012, Nationales Gesundheitsziel Gesund Älter Werden, Kooperationsverbund gesundheitsziele. de
  3. 3. Die AufgabeAOK-Leonardo 2013|Gesundheitspreis für Digitale PräventionGESÜNDER LEBEN MIT APP UND WEBDer AOK-Leonardo-Praxispreis Gesucht werden Anwendungen, die»Aktiv älter werden« • dazu beitragen, die Lebensqualität ältererPraxiserprobte Präventionsmodelle Menschen zu fördernmit App und Web • ältere Menschen dabei unterstützen, einen gesünderen Lebensstil leben zu können (kör- Für den AOK-Leonardo-Praxispreis perliche Aktivität und Sturzprävention, 2013 suchen wir nach Projekten und gesunde Ernährung, geistige Fitness, Selbst- Modellen sowie technologischen In- ständigkeit, Gesundheitskompetenz)formations- und Kommunikationsentwicklun- • zur sozialen Vernetzung in der Lebensweltgen, die Präventionsmöglichkeiten aus der älterer Menschen beitragenLebenswelt älterer Menschen durch digitaleAnwendungen ermöglichen, verbessern oder • Gesundheitsbildung sowie Gesundheitskom-effizienter gestalten. Dabei gilt es, die unter- petenz (Health Literacy) fördernschiedlichsten Hintergründe, Lebensstile und • nachhaltig und nicht aktionsbezogen sindErfahrungen der älter werdenden Bevölkerung • sozial benachteiligten älteren Menschen diezu berücksichtigen. gleichen Chancen eröffnen, einen gesünde- ren Lebensstil umzusetzenDer AOK-Leonardo-Förderpreis • dazu beitragen, die gesundheitlichen Belas- Der AOK-Leonardo-Förderpreis setzt tungen und Erkrankungshäufigkeiten zu ver- für die Ausschreibung 2013 einen be- mindern oder zu vermeiden sonderen Schwerpunkt: • Prävention von Pflegebedürftigkeit fördernWohlbefinden im Alter durch soziale Bewerben können sich zum Beispiel:Kontakte - Förderung sozialer Netzwerkedurch digitale Anwendungen • Anbieter von Präventionsleistungen • Öffentliche EinrichtungenDieser Schwerpunkt bietet vielfältige Ansatz- • Unternehmenmöglichkeiten für Modelle und Projekte, ihre • Wissenschaftliche Einrichtungen/besonderen, präventionsfördernden Ideen für Universitätensoziale Netzwerke älterer und alter Menschen • Schulen (nur relevant für den Praxispreis)einzureichen. • etc.
  4. 4. Die KriterienAOK-Leonardo 2013|Gesundheitspreis für Digitale PräventionBEWERTUNGSKRITERIENDie Bewertungskriterien dienen zur Orientierung. Sie gliedern sich in themenspezifische, qualitative undformale Kriterien. Die Erfüllung aller themenspezifischen Kriterien ist für die Einreichung von Beiträgen nichterforderlich und auch nicht möglich, sie zeigen lediglich das Spektrum der vielfältigen Präventions- undGesundheitsförderungsthemen auf.1. Themenspezifische Kriterien 2. Qualitative und formale Kriterien• Eine Steigerung der Lebensqualität älterer • Zielsetzung - Die Zielbeschreibung der IKT-Entwick- Menschen bewirken. lung/-Idee und deren Erreichung ist verständlich, nachvollziehbar und aussagekräftig.• Gesellschaftliche Teilhabe älterer Menschen stärken. Mangelnde Teilhabe und Isolation • Es wurden Kriterien zur Messung/Beurteilung von vermindern. Ergebnissen der IKT-Entwicklungen/-Ideen festgelegt.• Gesundheitliche Ressourcen und Widerstandskräfte (Resilienz) stärken und gesundheitliche Risiken • Verbreitung/Akzeptanz – die IKT-Entwicklung kann mindern. die Verbreitung und Akzeptanz bei den definierten Zielgruppen nachweisen (nur relevant für den• Körperliche Aktivität und Mobilität älterer Menschen Praxispreis). stärken bzw. erhalten. - • Informations- und Datenqualität – die IKT-Entwick• Ausgewogene Ernährung älterer Menschen lung kann die Relevanz und Korrektheit der Daten unterstützen. beschreiben und nachweisen (nur relevant für den• Gesundheitsbildung und Gesundheitskompetenz Praxispreis). (Health Literacy) stärken. • Usability (Handhabbarkeit) und user experience• Den Erhalt geistiger Fähigkeiten unterstützen. (didaktischer Nutzwert).• Prävention von Pflegebedürftigkeit fördern. • Wissenschaftliche Basis – die beschriebene IKT-Ent- wicklung/-Idee, ihre Konzepte und Verfahren sindDabei sollen aber auch: erprobt. Die Wirkung und Wirtschaftlichkeit ist nachgewiesen (nur relevant für den Praxispreis).• die große Heterogenität in der älteren Bevölkerung berücksichtigt werden. • Datenschutz – die IKT-Entwicklung/-Idee berück- sichtigt die bestehenden Datenschutzanforderungen.• Seniorinnen und Senioren von Anfang an einbezogen werden. • Mehrwert der technischen Anwendung – die Beschreibung des technischen Mehrwertes der• generationsübergreifende Aspekte integriert werden. eingereichten IKT-Entwicklung ist verständlich,• Innovationen für eine breite Bevölkerungsgruppe nachvollziehbar und aussagekräftig (nur relevant für langfristig finanzierbar sein. den Praxispreis).• Abgrenzungen zur Versorgung erfolgen. • Innovationspotenzial – Einschätzung der Bedeutung der Forschungs- und Entwicklungsleistung. • Medienkanalübergreifende IKT-Entwicklungen/- Ideen, die durch übergreifende innovative Konzepte über die Medienkanäle Web, Mobile und Apps die Zielgruppen auf einer breiten Basis erreichen.
  5. 5. Ihre BewerbungAOK-Leonardo 2013|Gesundheitspreis für Digitale PräventionTEILNAHMEBEDINGUNGENDie Bewerbung muss folgendeAngaben/Unterlagen umfassen:Ansprechpartner mit Name und Adresse, NeuInstitution, sonstige beteiligte Partner,E-Mail-Adresse, Telefonnummer.Eine Projektskizze beim Praxispreis (bis zu werden5 Seiten) sowie eine Vorhabensbeschreibungbeim Förderpreis (20-30 Seiten) in deutscherSprache sind erforderlich.Die Bewerbung erfolgt über einenOnline-Fragenkatalog, der auf der Websitewww.aok-leonardo.de unter der Rubrik„Mitmachen“ zur Verfügung steht.Bewerbungsfrist:Die vollständigen Bewerbungsunterlagensind spätestens bis zum 15.11.2012 beimAOK-Bundesverband einzureichen unterwww.aok-leonardo.de. Auf anderem Wegeübermittelte Unterlagen können nicht in dieBewertung einfließen.Auswahlverfahren:Die Entscheidung über die Preisträger triffteine unabhängige Jury.Gegen Entscheidungen der Jury ist derRechtsweg ausgeschlossen. Die Jury kann eineAufteilung des für den Praxispreis vorgesehenenPreisvolumens nach §661 (3) BGB von25.000 Euro vornehmen, wenn Bewerbungengleicher Würdigkeit eingehen. Mitarbeiter sindvon der Teilnahme ausgeschlossen.

×