Der Countdown läuft! Nur noch wenige Wochen bis Weihnachten, das bedeutet: nur noch wenige Wochen bis zu den Zwischenzeugn...
Stille Nacht !     Die Musik läuft, das Handy klingelt, und die     große Schwester hat Besuch von ihren Freunden.     So ...
Hempels SofaWo war noch mal das Chemie-Buch?Und auf welchem Zettel hattest du eigentlich die Hausaufgaben notiert? Wenn du...
Lieber, lieber Weihnachtsmann,                      ich wünsche mir …                         Weißt du noch, wie es früher...
Erste Hilfe für die Note Oh je, schriftlich sieht’s mit der Erdkunde-Note momentan gar nicht gut aus, aber du hast keine A...
Der frühe Vogel...   ... fängt den Wurm Kennst du das? Die Zeit ist wie im Fluge vergangen, plötzlich steht die Klassenarb...
Versuch macht klug     Fehler gemacht? Kein Problem.     Fehler sind ein wichtiger Teil des Lernprozesses     und deshalb ...
isstD u bist, was du Wieder keine Zeit fürs Frühstück, zwischendurch schnell mal zwei Weihnachtsplätzchen und schon ist er...
Wissensvorräte anlegen     Hast du schon mal ein Eichhörnchen im Herbst     beobachtet? Fleißig sammelt es jeden Tag     V...
Lernen ist nicht gleich Lernen       Du musst beim Lernen absolute Ruhe haben,       aber dein Bruder rennt dabei immer au...
Lernen im Alltag Hast du schon mal deinen Lieblingsfilm auf Englisch geguckt? Oder einen französischen Comic gelesen? Gesc...
Besser lernen mit Sport  Lernen ist ja schön und gut, aber wenn du  den ganzen Tag über am Schreibtisch sitzt,  kannst du ...
Fit im Ernstfall      Eine Prüfung ist aufregend, und viel zu oft      vergisst man in stressigen Situationen alles,      ...
65 569 82 970  39 27 74 53 0ß 2 01 27               6 pro789 1 0  5 347ricks3e9Lern 7 fis 4 9        T 2 d r243 1 1 696 82...
lent     Organisationsta      Mathe-Nachhilfe, Klavierunterricht, einkaufen      und mit dem Hund zum Tierarzt – da hast d...
Lernen mit Vertrag Draußen scheint die Sonne, die Clique sitzt schon im Café und du hast gar keine Lust, für die Englisch-...
Du schaffst das! Manchmal ist es schon zum Verzweifeln: Du lernst und lernst, und in der Arbeit kommen doch ganz andere Au...
Kein Interesse?      Von wegen! Du kannst dir alle Pokalfinaldaten merken, aber wenn es um Geschichte geht, hast du ein Br...
Lernen lernen  Viel gelernt und trotzdem schlechte Noten?  Wer nicht richtig lernt, hat viel Stress und am  Ende doch Prob...
ter     Musik macht mun     Na also: Der jahrelange Klavierunterricht     hat sich also doch gelohnt. Es ist erwiesen,    ...
Studieren geht über Zitieren Das Internet ist eine tolle Quelle für Informationen zu allen möglichen Themen. Doch wenn du ...
Welcome to the Jungle      Facebook, Twitter & Co. – Social Networks      sind eine tolle Möglichkeit, um mit Freunden    ...
Wer hat an der Uhr gedreht?      Gute Vorsätze sind die eine Sache, sie auch      umzusetzen, eine ganz andere. Wenn auch ...
Schick dein Gehirn in Urlaub       Wusstest du, dass dein Gehirn Lernstoff viel       besser verarbeiten kann, wenn es ab ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

24 Lerntipps zum Advent2012.pdf

340 Aufrufe

Veröffentlicht am

Der Schülerhilfe-Adventskalender
[http://www.lifepr.de?boxid=368505]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
340
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

24 Lerntipps zum Advent2012.pdf

  1. 1. Der Countdown läuft! Nur noch wenige Wochen bis Weihnachten, das bedeutet: nur noch wenige Wochen bis zu den Zwischenzeugnissen. Damit ihr die Vor- weihnachtszeit in aller Ruhe genießen könnt, ist jetzt die beste Gelegenheit, den Lernstoff der letzten Wochen zu wiederholen. Ganz in Ruhe und aufgeteilt in kleine Lernportionen könnt ihr es schaffen, die Noten bis zum Zeugnis noch zu verbessern.1
  2. 2. Stille Nacht ! Die Musik läuft, das Handy klingelt, und die große Schwester hat Besuch von ihren Freunden. So wird das mit dem Lernen nichts. Am besten lernt es sich in einer ruhigen Umgebung. Also Musik aus, Tür zu und Handy auf lautlos – so lenkt dich nichts mehr ab, und du kannst dich in aller Ruhe auf den Lernstoff konzentrieren.2
  3. 3. Hempels SofaWo war noch mal das Chemie-Buch?Und auf welchem Zettel hattest du eigentlich die Hausaufgaben notiert? Wenn du dann auch noch nach deinem Taschenrechner suchen musst und der Bleistift mal wieder abgebrochen ist, ist es höchste Zeit, deinen Arbeitsplatz auf- zuräumen. Denn eine ordentliche Umgebung schafft auch Ordnung im Kopf – die beste Voraussetzung für konzentriertes Lernen. 3
  4. 4. Lieber, lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir … Weißt du noch, wie es früher war? Der Weihnachts- mann kam und zählte deine guten, aber auch deine schlechten Taten auf. Warum mit den guten Vorsätzen bis Silvester warten: Versuche, dir realistische Lernziele zu setzen, die du auf jeden Fall einhalten möchtest. Eine Wunschliste fürs Lernen –Lieber Weihnachtsmann, und wenn du sie einhältst, wirst du richtig stolzich wünsche mir auf dich sein. 4
  5. 5. Erste Hilfe für die Note Oh je, schriftlich sieht’s mit der Erdkunde-Note momentan gar nicht gut aus, aber du hast keine Ahnung, wie du deine Note kurzfristig aufbessern kannst? Mit mündlicher Mitarbeit kannst du schriftliche Schwächen ausgleichen. Frag deinen Lehrer, ob du zusätzlich ein Referat halten darfst – so kannst du deine Note mit etwas Einsatz doch noch verbessern. 5
  6. 6. Der frühe Vogel... ... fängt den Wurm Kennst du das? Die Zeit ist wie im Fluge vergangen, plötzlich steht die Klassenarbeit vor der Tür, und du hast noch gar nicht angefangen zu lernen? Das beste Rezept gegen Last-Minute-Panik ist die rechtzeitige Vorsorge: Wenn du den Unterrichtsstoff regelmäßig wiederholst, hast du vor der nächsten Klassenarbeit nur noch halb so viel Stress. 6
  7. 7. Versuch macht klug Fehler gemacht? Kein Problem. Fehler sind ein wichtiger Teil des Lernprozesses und deshalb kein Grund zur Panik. Ganz wichtig ist allerdings, dass du dir jeden Fehler, den du in der letzten Klassenarbeit gemacht hast, einmal genau anguckst und korrigierst. Präge dir die Berichtigung gut ein, dann machst du den gleichen Fehler garantiert nicht zweimal.7
  8. 8. isstD u bist, was du Wieder keine Zeit fürs Frühstück, zwischendurch schnell mal zwei Weihnachtsplätzchen und schon ist er da, der Durchhänger. Am besten kannst du dich konzentrieren, wenn du regelmäßig isst, denn nur so kann dein Gehirn optimal mit Nährstoffen versorgt werden. Am besten sind gesunde Lebensmittel, das heißt, Obst, Gemüse und Vollkorn. So bleibst du fit und kannst viel effektiver lernen.8
  9. 9. Wissensvorräte anlegen Hast du schon mal ein Eichhörnchen im Herbst beobachtet? Fleißig sammelt es jeden Tag Vorräte, damit es im harten Winter etwas zu essen hat. Genauso solltest du dir nach und nach Wissensvorräte anlegen. Wenn du den Stoff aus dem letzten Schuljahr gründlich wieder- holst, bleibt dir alles viel länger im Gedächtnis, sodass du in der nächsten Prüfung auf deine »Vorräte« zurückgreifen kannst.9
  10. 10. Lernen ist nicht gleich Lernen Du musst beim Lernen absolute Ruhe haben, aber dein Bruder rennt dabei immer auf und ab? Dann seid ihr unterschiedliche Lerntypen: Finde heraus, wie du dir den Lernstoff am besten merken kannst – ob du dir lieber Notizen machst, ob du dir dazu ein Bild im Kopf malst, oder ob du beim Auswendiglernen hin und her läufst. Ganz egal wie, Hauptsache, der Lernstoff sitzt.10
  11. 11. Lernen im Alltag Hast du schon mal deinen Lieblingsfilm auf Englisch geguckt? Oder einen französischen Comic gelesen? Geschichte kannst du im Museum und mit Asterix & Co. lernen, und Rechnen geht sogar beim Kuchenbacken, wenn du die Zutaten abwiegst. Lernen im Alltag – manchmal sind es gerade die Dinge, die Spaß machen, von denen wir noch etwas lernen können. 11
  12. 12. Besser lernen mit Sport Lernen ist ja schön und gut, aber wenn du den ganzen Tag über am Schreibtisch sitzt, kannst du dich irgendwann gar nicht mehr konzentrieren. Der beste Ausgleich ist Sport. Egal ob Fußball, Joggen oder Schwimmen, wer sich viel bewegt, lernt automatisch besser. Und wenn du dich einmal richtig auspowerst, kannst du dich hinterher viel besser konzentrieren.12
  13. 13. Fit im Ernstfall Eine Prüfung ist aufregend, und viel zu oft vergisst man in stressigen Situationen alles, was man am Vorabend noch wusste. Das beste Rezept: die Prüfungssituation vorher üben. Denn vor vertrauten Situationen hat man keine Angst. Übe mit deiner Freundin, deinem Bruder oder allein vor dem Spiegel – wenn dann auch noch der Lernstoff sitzt, kannst du der Prüfung ganz selbstbewusst ins Auge blicken.13
  14. 14. 65 569 82 970 39 27 74 53 0ß 2 01 27 6 pro789 1 0 5 347ricks3e9Lern 7 fis 4 9 T 2 d r243 1 1 696 829 756 9 0 12 775274 012 Es gibt Menschen, die können sich unendlich 69 lange Zahlenfolgen merken oder ellenlange 5 34 75 Gedichte aufsagen. Wie lernen die das bloß? 2 3 0 12 Eselsbrücken sind eine gute Möglichkeit, dem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen. Ob mit Merksätzen, Farben oder von dir erfundenen 99 Geschichten – wenn du dir an den kritischen Stellen eine Brücke baust, wirst du dich wundern, wie viel du dir merken kannst. 14
  15. 15. lent Organisationsta Mathe-Nachhilfe, Klavierunterricht, einkaufen und mit dem Hund zum Tierarzt – da hast du doch prompt den Geburtstag deiner Oma vergessen. Damit du im Notfall gut organisiert bleibst, leg dir einfach einen Wochenplan an, in den du alle Termine einträgst. Ganz wichtig: feste Lernzeiten und Prüfungstermine nicht vergessen. So bleibst du cool, wenn es bei dir mal wieder drunter und drüber geht.15
  16. 16. Lernen mit Vertrag Draußen scheint die Sonne, die Clique sitzt schon im Café und du hast gar keine Lust, für die Englisch-Arbeit zu lernen? Ein Lernvertrag kann dich motivieren, den inneren Schweinehund zu überwinden. Vereinbare mit deinen Eltern, mit einem Freund oder mit dir selbst, was du bis zu einem bestimmten Zeitpunkt schaffen möchtest, und lege eine Belohnung fest. So klappt’s mit der Motivation bestimmt. 16
  17. 17. Du schaffst das! Manchmal ist es schon zum Verzweifeln: Du lernst und lernst, und in der Arbeit kommen doch ganz andere Aufgaben dran. Frustriert? Verständlich. Aber jetzt bloß nicht den Mut verlieren, sondern weiterlernen und es beim nächsten Mal besser machen. Mit Selbstbewusstsein lernt es sich gleich viel besser. Vergiss nie: Auch ein Albert Einstein hat mal Fehler gemacht.17
  18. 18. Kein Interesse? Von wegen! Du kannst dir alle Pokalfinaldaten merken, aber wenn es um Geschichte geht, hast du ein Brett vorm Kopf? Tatsächlich kannst du dir Dinge besser merken, zu denen du einen Bezug hast. Versuche, die spannendsten historischen Ereignisse mit Büchern und Filmen »lebendig« werden zu lassen. Auch im Museum kannst du Geschichte schnuppern. So wird das Mittelalter richtig spannend – garantiert.18
  19. 19. Lernen lernen Viel gelernt und trotzdem schlechte Noten? Wer nicht richtig lernt, hat viel Stress und am Ende doch Probleme im Unterricht. Aber Lernen kann man lernen: Finde heraus, wie du am besten lernst. Mit Karteikarten, Mindmaps oder in der Lerngruppe – mit der richtigen Strategie kannst du mit weniger Aufwand wesentlich mehr erreichen.19
  20. 20. ter Musik macht mun Na also: Der jahrelange Klavierunterricht hat sich also doch gelohnt. Es ist erwiesen, dass sich Schüler, die ein Musikinstrument spielen, wesentlich besser konzentrieren kön- nen als Schüler, die mit Musik nichts am Hut haben. Egal, ob Flöte, Gitarre oder Posaune – am Ende wirkt sich jedes Instrument positiv auf dein Lernverhalten aus.20
  21. 21. Studieren geht über Zitieren Das Internet ist eine tolle Quelle für Informationen zu allen möglichen Themen. Doch wenn du ein Referat vorbereitest, ist es ganz wichtig, dass du kritisch vor- gehst und zusätzlich Bücher oder Lexika aus der Bücherei zu Rate ziehst. Denn nicht alle Infos im Netz sind automatisch richtig. Wenn du also zitierst, dann nur aus Quellen, die auch korrekt sind. 21
  22. 22. Welcome to the Jungle Facebook, Twitter & Co. – Social Networks sind eine tolle Möglichkeit, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Doch wer zu viele Informationen über sich preisgibt, kann leicht in Schwierigkeiten geraten. Nie vergessen: Alle Infos im Netz sind öffentlich und nicht widerrufbar. Keinen Bock auf Schule? Behalt’s lieber für dich, so vermeidest du, dass auch dein Lehrer alles über dich erfährt.22
  23. 23. Wer hat an der Uhr gedreht? Gute Vorsätze sind die eine Sache, sie auch umzusetzen, eine ganz andere. Wenn auch du regelmäßig von gemeinen Zeitdieben heimgesucht wirst und mal wieder nicht zum Lernen kommst, wird es höchste Zeit, dich besser zu strukturieren. Plane feste Lernzeiten ein, die du unbedingt einhältst. So wird nicht nur die Note bes- ser, am Ende hast du auch viel mehr Zeit für Hobbys und Freunde.23
  24. 24. Schick dein Gehirn in Urlaub Wusstest du, dass dein Gehirn Lernstoff viel besser verarbeiten kann, wenn es ab und zu seine Ruhe hat? Pausen sind also eine wichtige Voraussetzung für effektives Lernen. Denn wenn du nach dem Mathe-Lernen erst einmal zum Sport gehst oder ein Nickerchen machst, kann dein Gehirn das Gelernte in aller Ruhe verarbeiten. In diesem Sinne: schöne Ferien und frohe Weihnachten!24

×