Presse-Information29. November 2012                        Emotion statt Emission:                     car2go elektrisiert...
Seite 2Schloss in Baden-Württembergs Landeshauptstadt. „Mit dem Start von car2go inStuttgart unterstreicht Daimler einmal ...
Seite 3mit anderen städtischen Verkehrsangeboten, insbesondere der StuttgarterStraßenbahnen AG (SSB), vernetzt werden.„Ele...
Seite 4angemietet. Bis Mitte des Jahrzehnts soll das Mobilitätskonzept in über 50Städten weltweit verfügbar sein.Innerhalb...
Seite 5Dabei verknüpft moovel Individualverkehr und Öffentlichen Personennahverkehr:In Stuttgart sind die Angebote der Stu...
Seite 6Über car2gocar2go ist ein Mobilitätskonzept der Daimler AG. Es definiert den individuellen Innen-stadtverkehr neu: ...
Seite 7Über DaimlerDie Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit denGeschäftsfeldern Mer...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

20121129_PI_car2go startet in Stuttgart_de.pdf

543 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Emotion statt Emission: car2go elektrisiert Stuttgart
[http://www.lifepr.de?boxid=370380]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
543
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

20121129_PI_car2go startet in Stuttgart_de.pdf

  1. 1. Presse-Information29. November 2012 Emotion statt Emission: car2go elektrisiert Stuttgart  Größte Elektroflotte Deutschlands startet mit 300 smart fortwo Fahrzeugen am Neckar  Projekt im Rahmen des Schaufensters Elektromobilität macht neue Technologie erfahrbar  Infrastruktur mit 500 Ladepunkten der EnBW ermöglicht flächendeckendes Laden von Elektrofahrzeugen  Integration in Daimlers Mobilitätsplattform moovel forciert Vernetzung mit anderen VerkehrsträgernSTUTTGART. Stuttgarterinnen und Stuttgarter können ab sofort für 29 Centpro Minute vollelektrisch Auto fahren: Am Heimat-Standort von Daimlerstartete heute das konzerneigene Mobilitätskonzept car2go – ausgestattetmit reinem Elektro-Antrieb. Mit insgesamt 300 batterieelektrischangetriebenen Fahrzeugen der Marke smart betreibt car2go am Neckar diegrößte Elektroflotte Deutschlands. Für den Strom aus regenerativenEnergien werden bis Ende 2013 im Stadtgebiet und der Region Stuttgart500 Ladepunkte durch EnBW zur Verfügung gestellt.„car2go bietet bezahlbare Elektromobilität für alle. Dank car2go kann sichjedermann in Stuttgart von der Alltagstauglichkeit elektrischer Antriebeüberzeugen“, sagte der Vorstandsvorsitzende des Daimler-Konzerns, Dr. DieterZetsche, beim offiziellen Startschuss für das Mobilitätskonzept im Neuen
  2. 2. Seite 2Schloss in Baden-Württembergs Landeshauptstadt. „Mit dem Start von car2go inStuttgart unterstreicht Daimler einmal mehr seine Innovationsführerschaft –bei neuen Mobilitätskonzepten und bei neuen Technologien.“Bewohner und Besucher der Neckarmetropole können ab sofort jederzeitspontan mit einem Elektro-Auto unterwegs sein. Ein Blick auf Smartphone oderInternet verrät dem Kunden den Standort des nächsten freien car2go. Mit derMitgliedskarte lässt sich das Fahrzeug ohne jegliche Vorreservierung öffnen undnach erfolgter Fahrt auch wieder verschließen. Abstellen kann der Kunde dascar2go auf jedem beliebigen öffentlichen Parkplatz innerhalb des 75Quadratkilometer großen Geschäftsgebiets, das im kommenden Jahr aufausgewählte Bereiche der Region Stuttgart erweitert werden soll.„LivingLab“ für emissionsfreies FahrenDer Start von car2go ist ein erster Meilenstein des baden-württembergischenSchaufensters Elektromobilität „Living Lab BWe mobil“, in dessen Rahmen imLaufe der kommenden Wochen zahlreiche bundes- und landesgeförderteProjekte starten werden. Projektpartner von car2go sind das Land Baden-Württemberg, die Landeshauptstadt Stuttgart, die EnBW Energie Baden-Württemberg AG sowie die Stuttgarter Straßenbahnen.Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hob bei derPressekonferenz im Neuen Schloss die Bedeutung elektrischer Antriebe für denUmweltschutz und den Standort Baden-Württemberg hervor: „DieElektromobilität nimmt mit neuen Konzepten und einer öffentlichen Infrastrukturgenau dort Fahrt auf, wo das Automobil erfunden wurde. Die mit Unterstützungdes Landes aufgebauten Ladestationen können jetzt von allen Elektro-Fahrzeugen genutzt werden. Umweltfreundliches Fahren wird in Stuttgart soproblemlos möglich wie sonst nirgendwo in Deutschland. Damit sind wirbeispielgebend und im besten Sinn ein ,Schaufenster Elektromobilität‘. Das zeigteinmal mehr: Der Südwesten packt es an.“Stuttgarts Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster betonte: „Mobilität vonmorgen ist sozialverträglich, umweltfreundlich und wirtschaftsfördernd. Es gehtum bezahlbare Mobilität für alle mit einem deutlich geringerenRessourcenverbrauch, vor allem mit weniger fossilen Energien und mit wenigerLuft- und Lärmbelastungen. Daher muss Stuttgart die Chance ergreifen, einZentrum der Elektromobilität zu werden.“ Die Stadt Stuttgart treibt im Zuge desSchaufenster-Projektes zahlreiche weitere Vorhaben voran. So soll car2go auch
  3. 3. Seite 3mit anderen städtischen Verkehrsangeboten, insbesondere der StuttgarterStraßenbahnen AG (SSB), vernetzt werden.„Elektro-Autos brauchen eine flächendeckende, funktionierende undkundenfreundliche Ladeinfrastruktur und somit schlichtweg Energie – die liefernwir für car2go und die vielen anderen Elektrofahrzeuge auf Stuttgarts Straßen“,unterstrich der Vorstandsvorsitzende der EnBW Energie Baden-WürttembergAG, Dr. Frank Mastiaux, die Bedeutung der Ladeinfrastruktur.“Elektrisch fahren für 29 Cent pro MinuteDie Fahrt mit den vollelektrischen Zweisitzern der Marke smart kostet in Stuttgartnicht mehr als an anderen car2go Standorten mit benzinbetriebenenFahrzeugen: Der Preis pro Fahrtminute beträgt 29 Cent. Steuern, Versicherung,Strom sowie die ersten 20 Kilometer sind in diesem Preis bereits inbegriffen.Auch Parkgebühren fallen nicht an. Im Fall eines Zwischenstopps verringert sichder Preis auf 9 Cent je Parkminute. Für die stunden- und tageweise Nutzunggelten vergünstigte Raten von 12,90 Euro beziehungsweise 39 Euro.Die notwendige Registrierung für das auch in Stuttgart gemeinsam von der Daimler-Tochter car2go und dem Autovermieter Europcar betriebene Mobilitätskonzept istim car2go Shop in der Stephanstraße 25 und in den Stuttgarter Europcar-Stationen Friedrichstraße, Hauptbahnhof, Vaihingen und Bad Cannstatt möglich.ÖPNV-Kunden können car2go mit dem Mobilitätspass, welcher bei denKundenzentren der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) erhältlich ist, ebenfallsnutzen. Die Anmeldung bei car2go ist bis zum Jahresende kostenlos. Zudemerhalten alle Neukunden 30 Freiminuten. Kunden aus den übrigen deutschenStandorten Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg und Ulm können mit ihrerMitgliedskarte in Stuttgart ohne weitere Formalitäten ebenfalls car2go fahren.Umgekehrt können Stuttgarter car2go-Kunden auch in den oben genanntenStädten die weiß-blauen Stadtflitzer nutzen.car2go – Pionier und Weltmarktführer für flexibles Carsharingcar2go wurde von Daimler erstmals 2008 erprobt und begründete das Segmentder flexiblen Carsharing-Angebote. Mit dem Start in Stuttgart ist car2go nunmehrin 16 Städten in Europa und Nordamerika vertreten. Heute zählt dasUnternehmen rund eine Viertelmillion Kunden – mehr als viermal so viele wie zuJahresbeginn. Damit ist car2go das am schnellsten wachsende Carsharing-Unternehmen. Weltweit wird im Durchschnitt etwa alle vier Sekunden ein car2go
  4. 4. Seite 4angemietet. Bis Mitte des Jahrzehnts soll das Mobilitätskonzept in über 50Städten weltweit verfügbar sein.Innerhalb des Daimler-Konzerns ist die car2go GmbH bei derFinanzdienstleistungssparte Daimler Financial Services AG angesiedelt.Betrieben wird car2go auch in Stuttgart durch die car2go Deutschland GmbH,einem Gemeinschaftsunternehmen der Daimler-Tochter car2go GmbH und derAutovermietung Europcar. Sofern car2go Kunden zusätzlich die Europcar-Partnerkarte beantragen, steht ihnen die gesamte Europcar-Flotte zu besondersgünstigen Konditionen zur Verfügung. Konkret ermöglicht die Partnercard 15Prozent Rabatt auf die jeweils beste verfügbare Tagesrate bei Europcar – eineperfekte Ergänzung, falls der smart fortwo einmal nicht ausreichend sein sollte, z. B.bei Fernfahrten oder beim Transport von sperrigem Gepäck.Flächendeckende LadeinfrastrukturMöglich wird der Betrieb der vollelektrischen car2go Flotte durch dasVorhandensein einer flächendeckenden und öffentlich zugänglichenLadeinfrastruktur, die im Rahmen des Schaufensterprojektes durch die EnBWEnergie Baden-Württemberg AG aufgebaut wird. Schon jetzt können car2goNutzer sowie alle anderen Fahrer von Elektro-Autos ihre Fahrzeuge an rund 300Ladepunkten aufladen. Die Standorte der „Stromzapfsäulen“ wurden gemeinsammit der Landeshauptstadt und den Bezirksbeiräten ausgewählt. Bis Ende 2013wird die EnBW die Zahl der in Stuttgart und der Region verfügbaren Ladepunkteauf 500 erhöhen. Der Strom für die Elektro-Fahrzeuge stammt ausschließlichaus erneuerbaren Energien. Die Reichweite der bei car2go eingesetzten smartfortwo Fahrzeuge beträgt bis zu 140 Kilometer, die durchschnittlich mit einemcar2go zurückgelegte Distanz liegt zwischen fünf und fünfzehn Kilometer. Erstwenn die Ladekapazität des Fahrzeugs einen bestimmten Schwellenwertunterschreitet, werden die Kunden gebeten, eine Ladesäule anzufahren.car2go „moovelt“ mitNeben dem Einsatz elektrischer Antriebe zeichnet sich car2go am Neckar nochdurch eine weitere Besonderheit aus: Von Beginn an wird car2go in Stuttgartvollständig in die Daimler-Mobilitätsplattform moovel integriert sein. moovel wirdseit Juli 2012 in Stuttgart und seit Ende Oktober in Berlin erprobt. Diebenutzerfreundliche App erlaubt dem Kunden den Vergleich verschiedenerMobilitätsangebote und ermöglicht auf diese Weise den optimalen Weg von Anach B.
  5. 5. Seite 5Dabei verknüpft moovel Individualverkehr und Öffentlichen Personennahverkehr:In Stuttgart sind die Angebote der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB), desVerkehrs- und Tarifverbundes Stuttgart GmbH (VVS) und des strategischenPartners carpooling.com GmbH („mitfahrgelegenheit.de“) integriert. Danebenwerden in der moovel App seit heute freie car2go Fahrzeuge am gewünschtenAusgangspunkt angezeigt, die sofort reserviert werden können.Ansprechpartner:car2go GmbHAndreas Leo+49 (0) 731 505 6821andreas.leo@daimler.comStaatsministeriumPressestelle der LandesregierungRudi Hoogvliet(0711) 2153-222Rudi.Hoogvliet@stm.bwl.deLandeshauptstadt StuttgartSprecher des OberbürgermeistersMarkus Vogt(0711) 216-91810markus.vogt@stuttgart.deEnBW Energie Baden-Württemberg AGUnternehmenskommunikation(0721) 63-14320Presse@enbw.comEuropcar AutovermietungStefanie Gerhardt(040) 520 18 2327stefanie.gerhardt@europcar.comWeitere Informationen über car2go, moovel, Daimler und Europcar sind im Internetverfügbar:www.car2go.com,www.moovel.comwww.media.daimler.com,www.europcar.com
  6. 6. Seite 6Über car2gocar2go ist ein Mobilitätskonzept der Daimler AG. Es definiert den individuellen Innen-stadtverkehr neu: Erstmals können smart fortwo Fahrzeuge überall und jederzeit zugünstigen (Minuten-) Preisen gemietet werden. Das Finden und Buchen der Fahrzeugeerfolgt per Handy, Smartphone oder Internet, spontan oder mit Vorreservierung. Die Mie-te selbst wird über eine innovative Telematik-einheit im Fahrzeug abgewickelt. car2gogibt es seit 2008 und der Service ist momentan international in 16 Städten verfügbar. Dieinzwischen rund 6.000 Fahrzeuge wurden von rund 250.000 Kunden bereits mehr als 5Millionen mal angemietet.Die wesentlichen Merkmale von car2go sind:Verfügbarkeit: Viele Fahrzeuge sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt.Flexibilität: Open-end und One-way Mieten sind ohne Zusatzkosten möglich.Einfachheit: Voll automatisierter, einfach zu verstehender Mietvorgang.Kostentransparenz: keine Vertragsbindung, keine Monatsgebühr, keine Mindestmiet-dauer.Dadurch macht car2go das Autofahren in der Stadt so einfach wie mobiles Telefonieren.Standort Start FahrzeugeUlm / Neu-Ulm 03 / 2009 300 (mhd) / 25 (electric d.)Austin, Texas 05 / 2010 300 (Benzin)Hamburg 04 / 2011 500 (mhd)Vancouver 06 / 2011 320 (mhd)Amsterdam 11 / 2011 300 (electric drive)San Diego 11 / 2011 300 (electric drive)Wien 12 / 2011 500 (mhd)Düsseldorf 02 / 2012 300 (mhd)Washington D.C. 03 / 2012 300 (Benzin)Portland, Oregon 03 / 2012 300 (Benzin)Berlin 04 / 2012 1.200 (mhd)Toronto 06 / 2012 250 (mhd)Calgary 07 / 2012 300 (mhd)Miami 07 / 2012 250 (Benzin)Köln 08 / 2012 350 (mhd)Stuttgart 11 / 2012 300 (electric drive)Birmingham 250 (mhd)
  7. 7. Seite 7Über DaimlerDie Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit denGeschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, DaimlerBuses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größtenAnbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller.Daimler Financial Services bietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement,Versicherungen und innovative Mobilitätsdienstleistungen an. Die Firmengründer GottliebDaimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichtegeschrieben. Als Pionier des Automobilbaus gestaltet Daimler auch heute die Zukunft derMobilität: Das Unternehmen setzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie aufsichere und hochwertige Fahrzeuge, die ihre Kunden faszinieren und begeistern. Daimlerinvestiert seit Jahren konsequent in die Entwicklung alternativer Antriebe mit dem Ziel,langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Neben Hybridfahrzeugen bietetDaimler dadurch die breiteste Palette an lokal emissionsfreien Elektrofahrzeugen mit Batterieund Brennstoffzelle. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seinerVerantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden.Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Weltund hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Zum heutigen Markenportfolio zählenneben Mercedes-Benz, der wertvollsten Automobilmarke der Welt, die Marken smart,Maybach, Freightliner, Western Star, BharatBenz, Fuso, Setra, Orion und Thomas BuiltBuses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt und Stuttgart notiert (BörsenkürzelDAI). Im Jahr 2011 setzte der Konzern mit mehr als 271.000 Mitarbeitern 2,1 Mio. Fahrzeugeab. Der Umsatz lag bei 106,5 Mrd. €, das EBIT betrug 8,8 Mrd. €.Über EnBW Energie Baden-Württemberg AGMit einem Umsatz von über 18 Milliarden Euro im Jahr 2011 und rund 20.000 Mitarbei-tern ist die EnBW Energie Baden-Württemberg AG eines der größten Energieversor-gungsunternehmen in Deutschland und Europa. Die EnBW produziert, handelt, trans-portiert und vertreibt Energie und ist in den Bereichen Strom, Gas sowie Energie- undUmweltdienstleistungen aktiv. Heimatmarkt der EnBW ist Baden-Württemberg undDeutschland. Darüber hinaus ist das Unternehmen auch auf weiteren Märkten Europasaktiv. Zum EnBW-Konzern gehören unter anderem die Yello Strom GmbH, die Energie-dienst AG, die Stadtwerke Düsseldorf AG und der tschechische EnergieversorgerPražská energetika.a.s. (PRE).Über EuropcarEuropcar ist die größte Autovermietung in Europa und gehört weltweit zu den Top 3 derBranche. In Deutschland bietet das Unternehmen mit 579 Standorten – viele davon rund umdie Uhr geöffnet – die beste Erreichbarkeit. ISO-zertifizierte Qualitäts- und Umweltmanage-mentsysteme gehören zur Unternehmensphilosophie. Zahlreiche Auszeichnungen wie dasTestergebnis „Bester Autovermieter 2012“ der Leserwahl der Fachzeitschrift Firmenautooder die World Travel Awards „Weltweit führender Autovermieter“, „Weltweit führendes Un-ternehmen für grüne Transportlösungen“ und „Weltweit führender Autovermieter für Privat-kunden“ bestätigen Kundenorientierung und Einsatz für den Umweltschutz. Europcar Fahr-zeuge sind buchbar unter www.europcar.de, telefonisch unter 0180/58000 (0,14 €/Min, ausdem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.) und an allen Europcar Stationen.

×