Presseinformation                                                                        Potsdam, 06.06.2012Biosphäre Pots...
„ANIMALYMPIA – Rekorde im Tier- und Pflanzenreich“Die große Sommerausstellung in der Biosphäre Potsdam passt zu den diesjä...
Biosphäre Potsdam GmbH                Kontakt für Presseanfragen:Georg-Hermann-Allee 99                Projektkommunikatio...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

20120606_Biosphaere_Wochenende23.pdf

104 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Biosphäre Potsdam: Artenvielfalt im Regenwald
[http://www.lifepr.de?boxid=320248]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
104
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

20120606_Biosphaere_Wochenende23.pdf

  1. 1. Presseinformation Potsdam, 06.06.2012Biosphäre Potsdam: Artenvielfalt im RegenwaldExpertenführung beschäftigt sich mit Flora und Fauna in den TropenDer Regenwald ist ein einzigartiger Lebensraum für unzählige Pflanzen und Tiere. Diesertropische Wald ist aber auch wichtig für das Klima auf der Erde. Das Artensterben und dieDezimierung von bestimmten Arten bringt das Gleichgewicht im Regenwald durcheinanderund kann weitreichende Folgen haben. Die Führung „Biologische Vielfalt im Regenwald“erläutert am Sonnabend um 15:00 Uhr anhand der über 20.000 Pflanzen und vielen Tierein der Biosphäre den Artenreichtum, den es zu erhalten und zu schützen gilt.Parallel dazu können beim Spaziergang durch das Dschungelparadies an verschiedenenEcken lebens- und überlebensgroße Exponate von Tieren der neuen Sommerausstellung„ANIMALYMPIA – Rekorde im Tier- und Pflanzenreich“ bewundert werden. Die stammenaus der Welt der Insekten, Säugetiere und Reptilien, können sich bewegen und auch ihreGeräusche sind zu hören. Rekorde aus der Pflanzenwelt werden ebenfalls ausführlicherläutert. So wurde unter anderem eine Blüte groß wie eine Regentonne maßstabsgetreuabgebildet. Die Ausstellung über die Superlative in Flora und Fauna ist täglich bis MitteNovember zu sehen.An Sonnabend und Sonntag, jeweils um 12:00 Uhr, werden wieder die hungrigen Kois imUrwaldsee gefüttert. Bei der traditionellen Koi-Fütterung erläutern Experten den BesuchernWissenswertes über die Tiere und beantworten gerne Fragen dazu.Das Programm am kommenden Wochenende im Detail:Bis 11. November 2012, ganztägig.
  2. 2. „ANIMALYMPIA – Rekorde im Tier- und Pflanzenreich“Die große Sommerausstellung in der Biosphäre Potsdam passt zu den diesjährigenOlympischen Spielen in London. Die Tiere der Biosphäre treten in Disziplinen wieHochsprung, Weitsprung und Sprint gegen die menschlichen Sportler an und werden vonvielen weiteren Tieren und Pflanzen unterstützt. Denn wer hätte gedacht, dass es Blumengibt mit Blüten so groß wie eine Regentonne oder Vögel, die über 10 km hoch fliegenkönnen? Eines der rekordverdächtigen Exemplare der Tierwelt, die Giraffe, begrüßt dieGäste am Eingang der Potsdamer Tropenwelt. Sie weist den Weg in den Dschungel, wolebens- und überlebensgroße Tierexponate ihre besonderen Fähigkeiten vorstellen und sichdabei sogar bewegen! Eine rekordverdächtige Ausstellung.Sonnabend, 9. Juni 2012, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend undSonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. DieExperten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.Sonnabend, 9. Juni 2012, 15:00 UhrFührung „Biologische Vielfalt im Regenwald“Die Artendichte der tropischen Regenwälder ist weltweit einzigartig. Bis heute weiß niemand,wie viele Arten den Regenwald tatsächlich bevölkern und wie viele davon täglich aussterben.Das sensible System Regenwald hält sich im Rhythmus von Tageszeitenklima, evolutionärenBedingungen und natürlichen Nahrungsketten im Gleichgewicht. Noch. Denn dieunglaubliche Artenvielfalt wird zunehmend dezimiert, direkt und indirekt. Die Führung entwirftanhand der über 20.000 Pflanzen und vielen Tiere in der Biosphäre ein beeindruckendesBild des Artenreichtums tropischer Regenwälder, die es zu schützen und bewahren gilt.Dauer: 1,5 StundenKosten: Erwachsene 5,50 Euro; Ermäßigte 4,80 Euro; Kinder und Kleinkinder (3-13 Jahre)3,30 Euro zzgl. Biosphäre-EintrittVoranmeldung erbeten unter: 0331 550740Sonntag, 10. Juni 2012, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend undSonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. DieExperten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten..
  3. 3. Biosphäre Potsdam GmbH Kontakt für Presseanfragen:Georg-Hermann-Allee 99 Projektkommunikation Hagenau GmbH14469 Potsdam Hegelallee 3Tel.: 0331/550 74-0 14469 PotsdamFax: 0331/550 74-20 Tel.: 0331/201 96-0E-Mail: info@biosphaere-potsdam.deInternet: www.biosphaere-potsdam.de.

×