Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg                                                                      ...
Seite 2 der Pressemitteilung „Tag der offenen Tür“ vom 24.05.2011Kurzvorträge und Begehungen der OP-Räume stehendabei eben...
Seite 3 der Pressemitteilung „Tag der offenen Tür“ vom 24.05.2011Programm11.00 UhrEröffnung und GrußwortDr. med. Salvador ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

2011-05-28_Tag_der_offenen_Tuer_Urologie.pdf

199 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Begehbares Prostatamodell live erleben
[http://www.lifepr.de?boxid=233064]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
199
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

2011-05-28_Tag_der_offenen_Tuer_Urologie.pdf

  1. 1. Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg Kath. Marienkrankenhaus gGmbH Marketing / PR Leitung: Petra Perleberg Redaktion: Sebastian FingerPressemitteilung Telefon (040) 25 46 - 12 62 Telefax (040) 25 46 - 18 12 62 E-Mail finger.direktion@marienkrankenhaus.orgUrologische Klinik mit Tag der offenen TürBegehbares Prostatamodell live erlebenHamburg, 24.05.2011In Deutschland erkranken jährlich ca. 60.000 Männeran Prostatakrebs. Der Tumor steht damit an dritterStelle der krebsbedingten Todesursachen desMannes. Gleichzeitig bestehen gute Heilungschancen,wenn die Erkrankung frühzeitig erkannt wird.„Leider sind urologische Erkrankungen wie dasProstatakarzinom auch in aufgeklärten Gesellschaftenhäufig ein Tabuthema“, so Dr. Salvador Fernandez Dela Maza, Chefarzt der Urologischen Klinik und Leiterdes Zertifizierten Prostatazentrums am Kath.Marienkrankenhaus.Das Marienkrankenhaus Hamburg lädt alleInteressierten am Sonnabend, den 28.05.2011zwischen 11.00 und 14.00 Uhr zu einem kostenlosenTag der Offenen Tür der Urologischen Klinik ein. „Mitder Veranstaltung wollen wir Betroffenen den Umgangmit einer urologischen Erkrankung erleichtern“, erklärtDr. Fernandez De la Maza. „Ein weiteres Ziel ist esjedoch auch, insbesondere jüngere Männer mitfundierter Informationsvermittlung für die rechtzeitigeFrüherkennung zu sensibilisieren.“Gemeinsam mit diversen niedergelassenen Ärzten alsKooperationspartner informieren die Experten aus demMarienkrankenhaus über urologische Krankheitsbilderwie das Prostatakarzinom, die gutartigeProstatavergrößerung oder Nierensteine, derenUrsachen sowie aktuelle Behandlungsmethoden. Kath. Marienkrankenhaus gGmbH Vorsitzender des Aufsichtsrates: Ev. Darlehnsgenossenschaft eG, Kiel Hamburger Sparkasse Alfredstraße 9 Weihbischof Dr. Hans-Jochen Jaschke Konto Nr. 72001 (BLZ 210 602 37) Konto Nr. 1280/113000 (BLZ 200 505 50) 22087 Hamburg Geschäftsführer: IBAN DE43.2106.0237.0000.0720.01 IBAN DE49.2005.0550.1280.1130.00 Telefon: 040 / 25 46 – 0 Dipl.-Kaufm. Werner Koch (Vorsitzender); BIC GENODEF1EDG BIC HASPDEHH www.marienkrankenhaus.org Dr. med. Eberhard Thombansen HRB 67827 Amtsgericht Hamburg
  2. 2. Seite 2 der Pressemitteilung „Tag der offenen Tür“ vom 24.05.2011Kurzvorträge und Begehungen der OP-Räume stehendabei ebenso auf dem Programm wie die Vorführungvon Untersuchungsgeräten, eine PSA-Messung(Prostataspezifisches Antigen) zur Früherkennung vonProstatakrebs sowie das persönliche Gespräch mitÄrzten, Pflegefachkräften und Selbsthilfegruppen.Ein ganz besonderes Highlight ist das begehbareProstatamodell, das zwischen Haus 1 und 2 aufgebautwird. Das Modell zeigt die Wirkungsweise der Prostataund deren anatomischen Aufbau sowie dasZusammenwirken mit den anliegenden Organen.Marcus Kurzidem, Koordinator des ZertifiziertenProstatazentrums am Marienkrankenhaus: „Im Modelllassen sich die komplexen Abläufe im männlichenKörper auf anschauliche Weise dokumentieren. DieAbbildung gutartiger und bösartiger Veränderungenermöglicht zudem eine außergewöhnliche visuelleWahrnehmung des Organs“. Für Erläuterungen undeventuelle Fragen steht den Besuchern ein ärztlicherAnsprechpartner direkt am Modell zur Verfügung.HintergrundDas Zertifizierte Prostatazentrum am Kath.Marienkrankenhaus kooperiert eng mit internen undexternen Partnern. In wöchentlichen Konferenzenplanen die Mediziner fächerübergreifend die Therapiedes jeweiligen Patienten. Neben den therapeutischenAngeboten sind individuelle Nachsorgekonzepte,schmerztherapeutische Behandlungen, psychoonko-logische Betreuung oder die Kontaktvermittlung zuSelbsthilfegruppen wesentliche Bestandteile desganzheitlichen Behandlungskonzepts. Tag der offenen Tür Urologische Klinik am Marienkrankenhaus Sonnabend, 28. Mai 2011 11.00–14.00 Uhr Alfredstraße 9 22087 Hamburg Kath. Marienkrankenhaus gGmbH Vorsitzender des Aufsichtsrates: Ev. Darlehnsgenossenschaft eG, Kiel Hamburger Sparkasse Alfredstraße 9 Weihbischof Dr. Hans-Jochen Jaschke Konto Nr. 72001 (BLZ 210 602 37) Konto Nr. 1280/113000 (BLZ 200 505 50) 22087 Hamburg Geschäftsführer: IBAN DE43.2106.0237.0000.0720.01 IBAN DE49.2005.0550.1280.1130.00 Telefon: 040 / 25 46 – 0 Dipl.-Kaufm. Werner Koch (Vorsitzender); BIC GENODEF1EDG BIC HASPDEHH www.marienkrankenhaus.org Dr. med. Eberhard Thombansen HRB 67827 Amtsgericht Hamburg
  3. 3. Seite 3 der Pressemitteilung „Tag der offenen Tür“ vom 24.05.2011Programm11.00 UhrEröffnung und GrußwortDr. med. Salvador Fernandez De la MazaKonferenzraum INO, Haus 112.00 UhrVortrag und Diskussion: „Früherkennung von Prostatakrebs– PSA lohnt sich“, Marcus Kurzidem, Oberarzt UrologischeKlinik am Marienkrankenhaus12.45 UhrVortrag und Diskussion: „Operative Behandlung des lokalbegrenzten Prostatakarzinoms“, Dr. med. SalvadorFernandez De la Maza, Chefarzt Urologische Klinik amMarienkrankenhaus13.30 UhrVortrag und Diskussion: „Radiotherapie desProstatakarzinoms“, Prof. Dr. med. Stefan Höcht,Gemeinschaftspraxis Strahlentherapie St. GeorgWeitere Programmpunkte Begehbares Prostatamodell und Informationsfilm „Prostatakrebs – Erkennen und Behandeln“, zwischen Haus 1 und 2 Modelle und Untersuchungsinstrumente zum Anfassen: OP-Besichtigung, OP-Saal INO 3, Haus 1 ESWL-Gerät (Extrakorporale Stoßwellenlithotripsie) zur Steinzertrümmerung, Ambulantes OP-Zentrum Demo-OP zur Behandlung einer gutartigen Prostatavergrößerung durch die transurethrale Prostataresektion (TUR-P), Operationssaal INO 3, Haus 1 Lasergerät, Ultraschallgerät und Stanzpistole zur Untersuchung und Behandlung, Operationssaal INO 3, Haus 1 PSA-Messung zur Prostatafrüherkennung Labor, Haus 4 Medizinische Informationsfilme zwischen den Vorträgen „Operation bei gutartiger Prostatavergrößerung“ und „Prostatakarzinom – die operative Behandlung“, Konferenzraum INO, Haus 1 Info-Stände: Die Urologische Klinik, Praxen und Selbsthilfegruppen stellen sich vor, Mariengang, Haus 1 Kath. Marienkrankenhaus gGmbH Vorsitzender des Aufsichtsrates: Ev. Darlehnsgenossenschaft eG, Kiel Hamburger Sparkasse Alfredstraße 9 Weihbischof Dr. Hans-Jochen Jaschke Konto Nr. 72001 (BLZ 210 602 37) Konto Nr. 1280/113000 (BLZ 200 505 50) 22087 Hamburg Geschäftsführer: IBAN DE43.2106.0237.0000.0720.01 IBAN DE49.2005.0550.1280.1130.00 Telefon: 040 / 25 46 – 0 Dipl.-Kaufm. Werner Koch (Vorsitzender); BIC GENODEF1EDG BIC HASPDEHH www.marienkrankenhaus.org Dr. med. Eberhard Thombansen HRB 67827 Amtsgericht Hamburg

×