20110317 PI F-CELL Stacks Vancouver_final_d.pdf

134 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Mercedes-Benz baut eigene Fertigung von Brennstoffzellenstacks in Kanada auf
[http://www.lifepr.de?boxid=220915]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
134
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

20110317 PI F-CELL Stacks Vancouver_final_d.pdf

  1. 1. Ansprechpartner: Telefon: Presse-InformationMatthias Brock +49 711 17-91404Alice Kirr +49 711-17-49899 Datum: 17. März 2011Bitte Sperrfrist beachten: 18:00 Uhr (MEZ) am 17. März 2011Weichenstellung für die nächste Generation desBrennstoffzellenantriebsMercedes-Benz baut eigene Fertigung vonBrennstoffzellenstacks in Kanada aufVancouver/Stuttgart – Mercedes-Benz wird in Kanada dieProduktion von eigenen Brennstoffzellenstacks aufbauen. Damitbündelt das Unternehmen die Entwicklung und Produktion einerder wichtigsten Komponenten für Elektrofahrzeuge mitBrennstoffzelle am Standort Vancouver. Prof. Herbert Kohler,Leiter e-Drive und Future Mobility: „Um unsere Führungsrolle aufdem Gebiet der alternativen Antriebe weiter auszubauen, stellenwir den direkten Zugang auf die entscheidendenSchlüsseltechnologien sicher. Wie bei dem konsequenten Aufbauunserer Batteriekompetenz mit der Deutschen Accumotive GmbH,ist diese Entscheidung ein weiterer wesentlicher Schritt zurKompetenzsicherung auf dem Weg zum emissionsfreien Fahren.“Günter Walz, Leiter Planung Kooperationen und AuslandMercedes-Benz Cars, begründet die Entscheidung: „Die Gründungder neuen Produktionsstätte unter dem Dach von Mercedes-BenzKanada ist die logische Konsequenz von Daimlers erfolgreicherDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  2. 2. Zusammenarbeit mit Partnern am Standort Vancouver.“ Die Seite 2„Automotive Fuel Cell Cooperation“ (AFCC) in Burnaby, östlich vonVancouver, wurde im Februar 2008 alsGemeinschaftsunternehmen von Daimler (50,1%), Ford (30%) undBallard (19,9%) gegründet. Dort wurde auch derBrennstoffzellenstack entwickelt, der in der aktuellen Mercedes-Benz B-Klasse F-CELL sowie dem Stadtbus Citaro FuelCELL-Hybrideingesetzt wird. Ziel ist es, die gesamte Wertschöpfungskette fürden Stack von der Materialforschung über Entwicklung bis hin zurProduktion unter Serienbedingungen abzudecken. An dem neuenFertigungsstandort wird auf rund 2.000 m² die Herstellung vonStacks für Brennstoffzellenfahrzeuge vorbereitet. Der Aufbau derProduktionsanlagen soll bis Anfang 2012 erfolgt sein. Nach einerschrittweisen Test- und Hochlaufphase soll dann ab 2013 dieSerienproduktion der nächsten Generation vonBrennstoffzellenstacks starten. Diese zeichnen sich neben einerhöheren Leistung und Effizienz vor allem durch ihre kompakteBauweise aus. Damit eignet sich der Nachfolger des aktuellenBrennstoffzellenstacks auch für den Einsatz in Limousinen wieetwa der Mercedes-Benz C- oder E-Klasse.Mit der B-Klasse F-CELL produziert Mercedes-Benz seit Ende 2009sein erstes Elektrofahrzeug mit Brennstoffzelle unterSerienbedingungen. Diese werden von Kunden in Europa und denUSA im Alltagsbetrieb eingesetzt. Derzeit stellen drei Exemplarebeim „Mercedes–Benz F-CELL World Drive“ auf rund 30.000Kilometern rund um den Globus die hohe technische Reife derBrennstoffzellentechnologie unter Beweis. Gleichzeitig ist dieseWeltumrundung ein Appell an alle Beteiligten aus Industrie undPolitik, den Aufbau des notwendigen Netzes an Wasserstoff-Tankstellen voran zu treiben.125 Jahre nach Erfindung des Automobils übernimmt Daimler dieFührungsrolle bei der Gestaltung der Mobilität der Zukunft. DieAntriebsstrategie zielt dabei auf drei zentraleEntwicklungsschwerpunkte: Erstens, die Optimierung derFahrzeuge mit HighTech-Verbrennungsmotoren, zweitens, dieDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG
  3. 3. weitere Effizienzsteigerung durch Hybridisierung und drittens, das Seite 3emissionsfreie Fahren mit Batterie oder Brennstoffzelle. DieseTechnologien bieten maßgeschneiderte Lösungen für dievielfältigen Kundenanforderungen, und damit die Basis für dieindividuelle Mobilität der Zukunft.Weitere Informationen von Mercedes-Benz sind im Internetverfügbar:www.media.daimler.com und www.mercedes-benz.comDaimler Communications, 70546 Stuttgart/GermanyMercedes-Benz – Eine Marke der Daimler AG

×