Immowelt-Marktbericht FrankfurtMiet- und Kaufpreise für Wohnungen und EinfamilienhäuserStand: 1. Quartal 2010Herausgegeben...
Übersicht - Preise für Mietwohnungen in Deutschland    Über 11 Euro    Nettokaltmiete pro    Quadratmeter machen          ...
Übersicht - Preise für Eigentumswohnungen in Deutschland    Mit einem mittleren    Kaufpreis von über 2.600    Euro pro Qu...
Übersicht - Preise für Einfamilienhäuser in Deutschland    Wie in fast allen    Großstädten ist Baugrund    in Frankfurt r...
Frankfurt - Wohnungen zur Miete                                                           Kaltmieten für                  ...
Frankfurt - Wohnungen zum Kauf                                                           Kaufpreise für                   ...
Frankfurt - Einfamilienhäuser zum Kauf                                                           Kaufpreise für           ...
Frankfurt - Kaufkraft pro Einwohner                                      Kaufkraft pro                                    ...
Frankfurt in Zahlen Stand: 2008/2009 Einwohner                                                 664.838                    ...
Kontaktdaten                             Barbara Schmid                             Leiterin Unternehmenskommunikation    ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

2010-05-25_Grafiken_PM_Marktbericht_F.pdf

276 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Grafiken Marktbericht
[http://www.lifepr.de?boxid=165612]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
276
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

2010-05-25_Grafiken_PM_Marktbericht_F.pdf

  1. 1. Immowelt-Marktbericht FrankfurtMiet- und Kaufpreise für Wohnungen und EinfamilienhäuserStand: 1. Quartal 2010Herausgegeben von:
  2. 2. Übersicht - Preise für Mietwohnungen in Deutschland Über 11 Euro Nettokaltmiete pro Quadratmeter machen 12 € - Durchschnittliche Nettokaltmieten pro qm - 11,08 € Frankfurt zur zweitteuersten Großstadt Deutschlands, knapp hinter 10 € München. Dass die Frankfurter Wohnungsmieten beinahe 8€ doppelt so hoch sind wie 7,05 € im bundesdeutschen Schnitt, unterstreicht die 6,31 € 6,26 € 6,08 € Wirtschaftskraft der 6€ 5,45 € hessischen Metropole. 4€ 2€ 0€ Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Frankfurt Gesamt Nord Süd Ost WestBasis:Durchschnittspreise vergangener Angebote auf Immowelt.de, 2keine tatsächlichen Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
  3. 3. Übersicht - Preise für Eigentumswohnungen in Deutschland Mit einem mittleren Kaufpreis von über 2.600 Euro pro Quadratmeter 3.000 € - Durchschnittliche Kaufpreise pro qm - sind Eigentumswohnungen 2.619 € in Frankfurt am Main zwar ebenfalls teuer, doch ist hier der Abstand zu München deutlicher. Die Kaufpreise in Frankfurt 2.000 € befinden sich auf dem 1.765 € Niveau von Hamburg. 1.519 € 1.424 € 1.374 € 1.278 € 1.000 € 0€ Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Frankfurt Gesamt Nord Süd Ost WestBasis:Durchschnittspreise vergangener Angebote auf Immowelt.de, 3keine tatsächlichen Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
  4. 4. Übersicht - Preise für Einfamilienhäuser in Deutschland Wie in fast allen Großstädten ist Baugrund in Frankfurt rar, was sich 700.000 € - Durchschnittliche Kaufpreise für Häuser - auch auf die Preise für 644.016 € Einfamilienhäuser auswirkt: Der Traum vom 600.000 € Eigenheim am Main ist fast 650.000 Euro teuer. 500.000 € 400.000 € 311.824 € 300.000 € 250.685 € 244.745 € 215.149 € 198.919 € 200.000 € 100.000 € 0€ Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Frankfurt Gesamt Nord Süd Ost WestBasis:Durchschnittspreise vergangener Angebote auf Immowelt.de, 4keine tatsächlichen Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen.
  5. 5. Frankfurt - Wohnungen zur Miete Kaltmieten für Mietwohnungen Bei den Frankfurter (Neuvermietung) Wohnungsmieten zeigt sich die herausragende Stellung des Zentrums in der Mainmetropole: Mehr als 15 Euro Durchschnitts- miete im südlichen Westend, über 12 Euro in der Innenstadt und in Sachsenhausen sprechen eine deutliche Sprache. Unter 10 Euro pro Quadratmeter werden Wohnungen vor allem in randwärtigen Lagen wie Nieder-Eschbach angeboten. Auch das industriell geprägte Höchst bietet relativ günstige Mieten.Basis:Durchschnittspreise vergangener Angebote auf Immowelt.de 5Karte erstellt mit RegioGraph
  6. 6. Frankfurt - Wohnungen zum Kauf Kaufpreise für Eigentumswohnungen Die Nähe zum Zentrum (Neubau und Bestand) und Mainlage müssen die Frankfurter auch bei Eigentumswohnungen teuer bezahlen: Über 3.000 Euro kostet der Quadratmeter in Westend, Innenstadt und Teilen des Ostends durchschnittlich. Selbst das bahnhofsnahe Gallusviertel weist mit mehr als 2.700 Euro im Mittel noch sehr hohe Preise auf. Wiederum etwas günstiger sind die Randlagen: In Höchst liegt der Durchschnitts- preis bei knapp 1.700 Euro.Basis:Durchschnittspreise vergangener Angebote auf Immowelt.de 6Karte erstellt mit RegioGraph
  7. 7. Frankfurt - Einfamilienhäuser zum Kauf Kaufpreise für Einfamilienhäuser Das Angebot an (Neubau und Bestand) Einfamilienhäusern in Frankfurt am Main ist, typisch für eine Großstadt, begrenzt. Mit Durchschnittspreisen von über einer Million Euro sind zentrumsnahe Häuser für die meisten Menschen unbezahlbar. Richtung Umland liegen die Preise bei immer noch stattlichen 350.000 bis 500.000 Euro.Basis:Durchschnittspreise vergangener Angebote auf Immowelt.de 7Karte erstellt mit RegioGraph
  8. 8. Frankfurt - Kaufkraft pro Einwohner Kaufkraft pro Einwohner in Prozent Selbst in einfachen Lagen des deutschen Frankfurts weist die Bevölkerung eine Durchschnitts überdurchschnittliche Kaufkraft auf. Je näher das Zentrum, desto höher wird auch das verfügbare Einkommen - teils über 125 Prozent des Bundesdurchschnitts. Ebenfalls mit hoher Kaufkraft ausgestattet sind etwas abseits gelegene Stadtteile wie Bergen-Enkheim oder Nieder-Eschbach.Quelle: GfK Geo Marketing 8Karte erstellt mit RegioGraph
  9. 9. Frankfurt in Zahlen Stand: 2008/2009 Einwohner 664.838 Kaufkraft 114 % des Bundesdurchschnitts Anteil Ein-Personen-Haushalte 53 % Anteil Haushalte mit Kindern 17,5 % Mietpreise 176 % des Bundesdurchschnitts Kaufkraft pro Einwohner 21.627 € Arbeitslosenquote 8,3 % Kaufpreise für 172 % des Bundesdurchschnitts Baugenehmigungen für Wohnungen 514 Wohngebäude Fertiggestellte Wohngebäude 505 Kaufpreise 257 % des Bundesdurchschnitts für Häuser dadurch geschaffene Wohnungen 2.061Quelle: 9GfK Geo Marketing/Stadt Frankfurt, Frankfurter Statistik
  10. 10. Kontaktdaten Barbara Schmid Leiterin Unternehmenskommunikation Tel.: 0911/520 25 462 b.schmid@immowelt.de www.twitter.com/immowelt www.facebook.com/immoweltImmowelt AG . Nordostpark 3-5 . 90411 Nürnberg . Tel. +49(0)911/520 25-20 10

×