Veranstaltungshinweis und                            Presseinformation                                                    ...
Potsdamer Tropenhaus zu sehen sein wird und schon jetzt zum Besuchermagnet avanciertist, schlägt die Biosphäre aufs Neue e...
Das Team der Biosphäre Potsdam lädt immer sonnabends und sonntags zu einer Mitmach-Koi-Fütterung unter Anleitung unserer K...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

20100512_Biosphaere_Wochenende19.pdf

146 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Biosphäre Potsdam: Eintauchen in Welt der Gewürz- und Nutzpflanzen der Tropen
[http://www.lifepr.de?boxid=163126]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
146
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

20100512_Biosphaere_Wochenende19.pdf

  1. 1. Veranstaltungshinweis und Presseinformation Potsdam, 11.05.2010Biosphäre Potsdam: Eintauchen in Welt der Gewürz- undNutzpflanzen der TropenSommerausstellung ist BesuchermagnetAm Sonnabend, den 15. Mai, findet in der Biosphäre Potsdam eine Führung zum Thema„Gewürz- und Nutzpflanzen der Tropen“ statt. Ohne die reichhaltige Pflanzenwelt derTropen wäre ein modernes Leben in vielfacher Hinsicht kaum vorstellbar: Kartoffeln, Zimt,Kaffee, Bananen oder Mais sind heutzutage fester Bestandteil des Alltags und haben überdie Jahrhunderte Stück für Stück ihren exotischen Charme eingebüßt. Aber andere tropischeNutzpflanzen stoßen mittlerweile in neuartige Lebensbereiche vor: Aus dem Wellness-Sektorsind Aloe und Jojoba als essentielle Rohstoffe nicht mehr wegzudenken, Rauvolfia(Schlangenwurz) und Dioscorea (Wilder Yams) haben in der grünen Apotheke einen festenPlatz eingenommen und in jedem vierten Medikament finden sich heutzutage Wirkstoffeeiner Pflanze aus den tropischen Regenwäldern. Die Besucher erfahren auf dem Rundgangdurch die Biosphäre eine ganze Reihe Interessantes und Erstaunliches über die„Schatzkammer Tropen“, deren einzigartige Pflanzenwelt nicht nur das biologische undklimatische Rückgrat, sondern auch einen wichtigen ökonomischen Eckpfeiler unserer Erdedarstellt, den es mit aller Sorgfalt zu nutzen gilt.Die große Sommerausstellung „Von Sauriern und Säbelzahntigern“ lädt auch amHimmelfahrtswochenende große und kleine Besucher in die Biosphäre Potsdam ein. Diegigantische Zeitreise durch die Geschichte der Evolution wird von 18 lebensgroßenUrzeittier-Modellen begleitet und durch zahlreiche Schautafeln und Markierungennachvollziehbar und leicht verständlich erklärt. Mit der Ausstellung, die für vier Monate im.
  2. 2. Potsdamer Tropenhaus zu sehen sein wird und schon jetzt zum Besuchermagnet avanciertist, schlägt die Biosphäre aufs Neue eine intelligente Brücke zwischen Erlebniswelt undWissenserwerb.Ebenfalls findet am Himmelfahrtswochenende die beliebte Mitmach-Koi-Fütterung statt. AmSonnabend und Sonntag, jeweils um 12:00 Uhr, können die Biosphären-Besucher unterfachkundiger Anleitung die asiatischen Zierkarpfen im Urwaldteich füttern.Das Programm an diesem Wochenende im Detail:Sonnabend, 15. Mai 2010, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDas Team der Biosphäre Potsdam lädt immer sonnabends und sonntags zu einer Mitmach-Koi-Fütterung unter Anleitung unserer Koi-Experten ein. Die Fütterung der japanischenZierfische ist der Renner beim jugendlichen Publikum.Treffpunkt: Urwaldteich am DschungelcampSonnabend, 15. Mai 2010, 15:00 UhrFührung: Gewürz- und Nutzpflanzen der TropenNeun von zehn Früchten, die bei uns gegessen werden, stammen ursprünglich austropischen Regenwäldern oder werden heute in den Tropen angebaut. Wirkstoffe vonPflanzen aus tropischen Regenwäldern finden sich heute in jedem vierten Medikamentwieder. Etwa 30.000 Pflanzenarten aus dem Regenwald sind für den menschlichen Verzehrgeeignet, 7.000 Arten sind im Verlauf der Geschichte als Nahrungsmittel angebaut worden.Unser Leben wäre ohne diese Produkte kaum vorstellbar. Neben vielen Nahrungsmittelnsind es Gewürze wie Zimt, Pfeffer, Muskat, Ingwer oder Curry, die unsere Nahrunggeschmacklich verbessern.In der Potsdamer Tropenwelt wird den Teilnehmern der Führung ein Ausschnitt dieserenormen Vielfalt gezeigt und von den Biosphären-Experten erläutert.Dauer: 45 MinutenKosten: Erwachsene 2,50 Euro, Kinder und Ermäßigte: 1,50 Euro jeweils zzgl. Biosphären-EintrittVoranmeldung erbeten unter: 0331 550740Sonntag, 16. Mai 2010, 12:00 UhrMitmach-Koi-Fütterung.
  3. 3. Das Team der Biosphäre Potsdam lädt immer sonnabends und sonntags zu einer Mitmach-Koi-Fütterung unter Anleitung unserer Koi-Experten ein. Die Fütterung der japanischenZierfische ist der Renner beim jugendlichen Publikum.Treffpunkt: Urwaldteich am DschungelcampBiosphäre Potsdam GmbH Kontakt für Presseanfragen:Georg-Hermann-Allee 99 Projektkommunikation Hagenau GmbH14469 Potsdam Breite Str. 22Tel.: 0331/550 74-0 14469 PotsdamFax: 0331/550 74-20 Tel.: 0331/201 96-0E-Mail: info@biosphaere-potsdam.deIntenet: www. biosphaere-potsdam.de.

×