Presseinformation                                                                       Potsdam, 07.05.2010Biosphäre unter...
Schmetterlinghaus am 20. Juni und die Romantische Nacht am 26. Juni, die von zweimusikalischen Ausnahmetalenten veredelt w...
Leben erweckt. Auf der Führung durch die Tier- und Pflanzenwelt erzählen die Experten derBiosphäre viel Wissenswertes, Ers...
Planeten. Nicht nur mit Wort, Bild und Text, sondern auch anhand lebensgroßer Modelle vonMammut, Säbelzahntiger und Co. Di...
und ein Stück Kuchen enthalten. So kann man nach dem Rundgang durchs Tropenhausbeim gemütlichen Kaffeetrinken noch etwas i...
Montag, 21. Juni 2010, 10:00-18:00 UhrSeniorentag: Kaffee und Kuchen unter Palmen. Für alle Besucher ab 60 Jahre sind imEi...
Soundtracks zu Fernsehserien, unter anderem auch für die Produktion „Klinik unter Palmen“.Der zweite Star des Abends, Marc...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

20100506_Biosphaere_Programm_Juni.pdf

148 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Biosphäre unterm Junimond: Von romantisch bis gigantisch
[http://www.lifepr.de?boxid=162590]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
148
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

20100506_Biosphaere_Programm_Juni.pdf

  1. 1. Presseinformation Potsdam, 07.05.2010Biosphäre unterm Junimond: Von romantisch bis gigantischDie Hitze der Nacht sinnlich erleben, die Evolution anschaulich entdecken und untermTropendach sommerlich entspannenEndlich Juni, endlich Sommer. Obwohl: In der Biosphäre Potsdam herrscht, klimatischbetrachtet, eigentlich immerzu Sommer. Wenngleich das der tropischen Tier- undPflanzenwelt aufgrund des Tageszeitenklimas, das am Äquator herrscht, ziemlich egal seindürfte. In der Führung „Biologische Vielfalt im Regenwald“ erfahren die Besucher am 26.Juni Genaueres über diese einzigartige Region, die mit einer unglaublichen Artenvielfalt einsensibles biologisches Gleichgewicht aufrechterhält. Doch das ist bei weitem nicht alles, wasder Kalender der Biosphäre im Juni zu bieten hat.Zunächst startet das Tropenhaus mit einer Führung zur „Exotischen Tier- undPflanzenwelt“ am 6. Juni in den Sommer. Dieser Rundgang nimmt die über 20.000 in derBiosphäre beheimateten Tiere und Pflanzen unter die Lupe. Eine Woche später, am 12.Juni, wird eine Führung durch die große Sommerausstellung „Von Sauriern undSäbelzahntigern“ angeboten. Experten der Biosphäre erläutern die Entstehungsgeschichteder Arten vom Urknall bis zum Pleistozän und beantworten gerne Fragen. Zahlreichelebensgroße Modelle urzeitlicher Lebewesen vermitteln im Tropenhaus ein lebendiges Bildder Evolution und machen Geschichte für Jung und Alt zu einem greifbaren Erlebnis.Am Abend des 12. Juni wird es unterm Tropendach romantisch. Play it again,Slawa Kaljushny! Der Pianist begleitet musikalisch das Candle-Light-Dinner, eineextravagante Veranstaltung in der Biosphäre. Vier-Gänge-Menü, Kerzenschein, Musik undRomantik sind nur einige Stichpunkte dieser sinnlichen Nacht.Es wird allerdings dringend umVoranmeldung gebeten. Weitere Highlights im Juni sind die Führung durchs
  2. 2. Schmetterlinghaus am 20. Juni und die Romantische Nacht am 26. Juni, die von zweimusikalischen Ausnahmetalenten veredelt wird und den Besuchern ein ganz besonderssinnliches Erlebnis am Monatsausgang beschert.Zum Fressen gern haben die Farbkarpfen die Besucher jeden Sonnabend und Sonntag.Dann können die Kois nämlich, unter fachlicher Anleitung, von den Gästen desTropenhauses gefüttert werden. Um 12:00 Uhr findet die Mitmach-Koi-Fütterung statt,pünktlich, wie es sich für ein gutes Mittagessen schließlich auch gehört.Jeden Montag begrüßt die Biosphäre dann ganz herzlich die Senioren. Am Seniorentag sindim Eintrittspreis eine große Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen enthalten. Das gemütlicheKaffeertrinken unter Palmen nach einem Rundgang durchs Tropenhaus ist Erholung pur.Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 09:00-18:00 (letzter Einlass: 16:30 Uhr), Sa., So. und Feiertag:10:00-19:00 Uhr (letzter Einlass: 17:30 Uhr),Eintritt: (wenn nicht anders angegeben): Erwachsene: 9,50 Euro; Kinder von 5-13 Jahren:6,50 Euro; ermäßigt: 8,00 Euro, Familien (zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern): 28,00EuroDas detaillierte Programm der Biosphäre Potsdam für Juni:Sonnabend, 5. Juni 2010, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie aufgrund ihrer Zeichnung als „Brokatkarpfen“ benannten Zierfische, die unter Züchternauch schon mal für fünfstellige Euro-Beträge gehandelt werden, sind inzwischen so populärwie Flipper und der weiße Hai zusammen. Unter fachlicher Anleitung können Besucher derBiosphäre immer sonnabends und sonntags die beliebten Kois füttern. Besonders beimjugendlichen Publikum kommt die Fütterung der asiatischen Farbkarpfen gut an.Treffpunkt: Urwaldteich am DschungelcampSonntag, 6. Juni 2010, 11:00 UhrFührung: Exotische Tier- und Pflanzenwelt in der Biosphäre PotsdamAn die 20.000 tropische Pflanzen und exotischen Tiere tummeln sich unter dem Dach derBiosphäre. Und das sind nicht Birke, Schnittlauch und Fuchs, sondern eine Welt aus Palmenund Papageien, die fremdartig und vertraut zugleich wirkt. Seit Alexander von Humboldt undRobinson Crusoe trägt man im Kopf ein Bild vom tropischen Urwald, das die Biosphäre zum
  3. 3. Leben erweckt. Auf der Führung durch die Tier- und Pflanzenwelt erzählen die Experten derBiosphäre viel Wissenswertes, Erstaunliches und Kurioses über die artenreiche Flora undFauna des Tropenhauses.Dauer: 45 MinutenKosten: Erwachsene 2,50 Euro, Kinder und Ermäßigte: 1,50 Euro jeweils zzgl. Biosphären-EintrittVoranmeldung erbeten unter: 0331 550740Sonntag, 6. Juni 2010, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungUnter fachlicher Anleitung können Besucher der Biosphäre immer sonnabends und sonntagsdie beliebten Kois füttern. Die aufgrund ihrer Zeichnung als „Brokatkarpfen“ benanntenZierfische, die unter Züchtern auch schon mal für fünfstellige Euro-Beträge gehandeltwerden, sind inzwischen so populär wie Flipper und der weiße Hai zusammen. Besondersbeim jugendlichen Publikum kommt die Fütterung der asiatischen Farbkarpfen gut an.Treffpunkt: Urwaldteich am DschungelcampMontag, 7. Juni 2010, 10:00-18:00 UhrSeniorentag: Die Biosphäre lädt herzlich zum Seniorentag. Für alle Besucher ab 60 Jahresind im Eintrittspreis eine große Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen enthalten. So kann mannach dem Rundgang durchs Tropenhaus beim gemütlichen Kaffeetrinken noch etwas in derentspannenden Atmosphäre unter Palmen verweilen.Sonnabend, 12. Juni 2010, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie aufgrund ihrer Zeichnung als „Brokatkarpfen“ benannten Zierfische, die unter Züchternauch schon mal für fünfstellige Euro-Beträge gehandelt werden, sind inzwischen so populärwie Flipper und der weiße Hai zusammen. Unter fachlicher Anleitung können Besucher derBiosphäre immer sonnabends und sonntags die beliebten Kois füttern. Besonders beimjugendlichen Publikum kommt die Fütterung der asiatischen Farbkarpfen gut an.Treffpunkt: Urwaldteich am DschungelcampSonnabend, 12. Juni 2010, 15:00 UhrFührung durch die Ausstellung „Von Sauriern und Säbelzahntigern“Auf zu einer gigantischen Zeitreise! Die Führung durch die große Sommerausstellung „VonSauriern und Säbelzahntigern“ erzählt die Entstehungsgeschichte des Lebens auf unserem
  4. 4. Planeten. Nicht nur mit Wort, Bild und Text, sondern auch anhand lebensgroßer Modelle vonMammut, Säbelzahntiger und Co. Die Zeitreise beginnt bei der sprichwörtlichen Ursuppe voretwa 4 Milliarden Jahren, verfolgt die Entwicklung von Einzellern über die erstenAmphibienschritte an Land, macht Station bei Sauriern und Großechsen und endet 200.000Jahre vor unserer Zeit mit der Entwicklung des modernen Menschen.Dauer: 45 MinutenKosten: Erwachsene 2,50 Euro, Kinder und Ermäßigte: 1,50 Euro jeweils zzgl. Biosphären-EintrittVoranmeldung erbeten unter: 0331 550740Sonnabend, 12. Juni 2010, 20:00-01:00 Uhr (letzter Einlass: 23:00 Uhr)Romantisches Candle-Light-DinnerPlay it again, Slawa Kaljushny: Die Biosphäre lädt am 12. Juni zu einem romantischenCandle-Light-Dinner. Unter Palmen erwartet die Gäste ein stilvolles Vier-Gänge-Menü in derbezaubernden Atmosphäre des Tropenhauses. Musikalisch wird der Abend von SlawaKaljushny am Piano untermalt. Der junge Musiker kann bereits zahlreiche namhafteStationen, unter anderem Max Raabes Palast Orchester, seiner Karriere verbuchen und wirdauch an diesem Abend den Gästen eine facettenreiches Programm seines Könnensdarbieten. Für das Candle-Light-Dinner ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.Anmeldung unbedingt erforderlich per Telefon 0331-550740 oderE-Mail info@biosphaere-potsdam.deDie Biosphäre ist geöffnet von 20:00 bis 1:00 Uhr. Der letzte Einlass ist um 23:00 Uhr.Kosten: 49,50 € pro Person inkl. Biosphäre-Eintritt.Sonntag, 13. Juni 2010, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungDie aufgrund ihrer Zeichnung als „Brokatkarpfen“ benannten Zierfische, die unter Züchternauch schon mal für fünfstellige Euro-Beträge gehandelt werden, sind inzwischen so populärwie Flipper und der weiße Hai zusammen. Unter fachlicher Anleitung können Besucher derBiosphäre immer sonnabends und sonntags die beliebten Kois füttern. Besonders beimjugendlichen Publikum kommt die Fütterung der asiatischen Farbkarpfen gut an.Treffpunkt: Urwaldteich am DschungelcampMontag, 14. Juni 2010, 10:00-18:00 UhrSeniorentag: Kaffee und Kuchen unter Palmen: Die Biosphäre lädt herzlich zumSeniorentag. Für alle Besucher ab 60 Jahre sind im Eintrittspreis eine große Tasse Kaffee
  5. 5. und ein Stück Kuchen enthalten. So kann man nach dem Rundgang durchs Tropenhausbeim gemütlichen Kaffeetrinken noch etwas in der entspannende Atmosphäre unter Palmenverweilen.Sonnabend, 19. Juni 2010, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungImmer wieder samstags: Kois füttern! Die aufgrund ihrer Zeichnung als „Brokatkarpfen“benannten Zierfische, die unter Züchtern auch schon mal für fünfstellige Euro-Beträgegehandelt werden, sind inzwischen so populär wie Flipper und der weiße Hai zusammen.Unter fachlicher Anleitung können Besucher der Biosphäre immer sonnabends und sonntagsdie beliebten Kois füttern. Besonders beim jugendlichen Publikum kommt die Fütterung derasiatischen Farbkarpfen gut an.Treffpunkt: Urwaldteich am DschungelcampSonnabend, 20. Juni 2010, 11:00 UhrFührung durch das Schmetterlingshaus in der BiosphäreKlein, groß, bunt, fluoreszierend, grau, gelb, getarnt - bei der zweitartenreichstenInsektengattung mit mehr als 180.000 Arten kann man problemlos schnell den Überblickverlieren. Schmetterlinge haben seit jeher den Menschen fasziniert und die beeindruckendeVerwandlung von Raupe zu Falter gehört ohne Zweifel zu den wunderbarsten Schauspielender Natur. Im Schmetterlingshaus der Biosphäre, das zur Heimat unzähliger Falter undSchmetterlinge aus Asien und Südamerika geworden ist, geben Experten den Besucherneinen beeindruckenden Einblick in die Welt der Falter und Schmetterlinge.Kosten: Erwachsene 2,50 Euro, Kinder und Ermäßigte: 1,50 Euro jeweils zzgl. Biosphären-EintrittDauer: 45 MinutenVoranmeldung erbeten unter: 0331 550740Sonntag, 20. Juni 2010, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungImmer wieder sonntags: Kois füttern! Die aufgrund ihrer Zeichnung als „Brokatkarpfen“benannten Zierfische, die unter Züchtern auch schon mal für fünfstellige Euro-Beträgegehandelt werden, sind inzwischen so populär wie Flipper und der weiße Hai zusammen.Unter fachlicher Anleitung können Besucher der Biosphäre immer sonnabends und sonntagsdie beliebten Kois füttern.Treffpunkt: Urwaldteich am Dschungelcamp
  6. 6. Montag, 21. Juni 2010, 10:00-18:00 UhrSeniorentag: Kaffee und Kuchen unter Palmen. Für alle Besucher ab 60 Jahre sind imEintrittspreis eine große Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen enthalten. So kann man denRundgang durchs Tropenhaus äußerst gemütlich ausklingen lassen.Sonnabend, 26. Juni 2010, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungZur besten Mittagszeit wird auch bei den Kois getafelt. Unter fachlicher Anleitung könnenBesucher der Biosphäre immer sonnabends und sonntags die beliebten Kois füttern. Dieaufgrund ihrer Zeichnung als „Brokatkarpfen“ benannten Zierfische werden unter Züchternauch schon mal für fünfstellige Euro-Beträge gehandelt.Treffpunkt: Urwaldteich am DschungelcampSonnabend, 26. Juni 2010, 15:00 UhrFührung: Biologische Vielfalt im RegenwaldDie Artendichte der tropischen Regenwälder ist weltweit einzigartig. Bis heute weiß niemand,wie viele Arten den Regenwald tatsächlich bevölkern und wie viele davon täglich aussterben.Das sensible System Regenwald hält sich im Rhythmus von Tageszeitenklima, evolutionärenBedingungen und natürlichen Nahrungsketten im Gleichgewicht. Noch. Denn dieunglaubliche Artenvielfalt wird zunehmend dezimiert, direkt und indirekt. Die Führung entwirftanhand der über 20.000 Pflanzen und Tiere in der Biosphäre ein beeindruckendes Bild desArtenreichtums tropischer Regenwälder, die es zu schützen und bewahren gilt.Dauer: 45 MinutenKosten: Erwachsene 2,50 Euro, Kinder und Ermäßigte: 1,50 Euro jeweils zzgl. Biosphären-EintrittVoranmeldung erbeten unter: 0331 550740Sonnabend, 26. Juni 2010, 20:00-01:00 Uhr (letzter Einlass: 23:00 Uhr)Romantische Nacht mit Livemusik und Show-HighlightsAn diesem Abend erwartet die Besucher ein sinnliches Erlebnis, das durch zweimusikalische Höhepunkte bestens abgerundet wird: Zum einen wird Andreas Schulte miteinem „Tribute to Elton John“ die Romantische Nacht in der Biosphäre veredeln. Der Pianist,Sänger und Komponist schrieb zahlreiche Songs für bekannte Stars aus Pop und Schlager,war Mitbegründer von „Petra Zieger und Smokings“ und komponierte erfolgreich
  7. 7. Soundtracks zu Fernsehserien, unter anderem auch für die Produktion „Klinik unter Palmen“.Der zweite Star des Abends, Marc Miethe, wird zu Andreas Schultes Pianospiel einengelungenen musikalischen Kontrapunkt setzen. Als einer der facettenreichsten undeigenständigsten Didgeridoospieler Europas nimmt er die Besucher mit auf eine exotischeKlangexpedition, die vom Sound des traditionellen Holzrohrs der nordaustralischenAborigines bestimmt wird. Marc Miethe entlockt diesem faszinierenden Instrumentzauberhafte Tonwelten, die in der Urwaldhütte der Biosphäre ihren passgenauen Rahmenfinden. Darüber hinaus genießen die Gäste 25°C im Schatten von meterhohen Palmen,kühle Getränke, stimmiges Licht und eine tropische Geräuschkulisse, die Sehnsucht nachder Ferne weckt und zugleich der romantischen Nähe schmeichelt. Diese Veranstaltung inder Biosphäre ist genau das, was es andernorts nicht gibt: Eine sinnliche Reise durch dieNacht.Kosten: 19,50 € pro Person inkl. EintrittEine Anmeldung ist nicht erforderlich.Sonntag, 27. Juni 2010, 12:00 UhrMitmach-Koi-FütterungUnter fachlicher Anleitung können Besucher der Biosphäre immer sonnabends und sonntagsdie beliebten Kois füttern. Die aufgrund ihrer Zeichnung als „Brokatkarpfen“ benanntenZierfische werden unter Züchtern auch schon mal für fünfstellige Euro-Beträge gehandelt.Treffpunkt: Urwaldteich am DschungelcampMontag, 28. Juni 2010, 10:00-18:00 UhrSeniorentag: Kaffee, Kuchen, Tropenhaus – Für alle Besucher ab 60 Jahre sind imEintrittspreis kostenlos sind eine große Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen enthalten. Sokann man den Rundgang durch die Biosphäre mit einem gemütlichen Kaffeetrinkenausklingen lassen.Biosphäre Potsdam GmbH Kontakt für Presseanfragen:Georg-Hermann-Allee 99 Projektkommunikation Hagenau GmbH14469 Potsdam Breite Str. 22Tel.: 0331/550 74-0 14469 PotsdamFax: 0331/550 74-20 Tel.: 0331/201 96-0E-Junil: info@biosphaere-potsdam.deInternet: www.biosphaere-potsdam.de

×