Immowelt-Marktbericht StuttgartMiet- und Kaufpreise für Wohnungen und EinfamilienhäuserStand: I. Quartal 2009Herausgegeben...
Übersicht - Wohnungspreise in DeutschlandWohnen in Stuttgart ist teuer:                12 €                      - Nettoka...
Übersicht - Häuserpreise in Deutschland                                              1.800 €               - Nettokaltmiet...
Stuttgart - WohnungenDie Mietpreise für Wohnungen                  12 €                      - Nettokaltmieten pro qm -hab...
Stuttgart - HäuserIm I. Quartal 2009 zahlt man                 2.500 €          - Nettokaltmieten pro Monat für Häuser -gu...
Stuttgart - Jahrestrend WohnungenDie Stuttgarter Mietpreise                    11 €            - Nettokaltmieten pro qm -t...
Stuttgart - Jahrestrend Häuser                                            3.000 €           - Nettokaltmieten pro Monat fü...
Stuttgart in Zahlen                                                                                          Veränderung z...
Kontaktdaten                             Barbara Schmid                             Leiterin Unternehmenskommunikation    ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

2009-05-26-bericht_stuttgart.pdf

235 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Immowelt-Marktbericht Stuttgart
[http://www.lifepr.de?boxid=107008]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
235
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

2009-05-26-bericht_stuttgart.pdf

  1. 1. Immowelt-Marktbericht StuttgartMiet- und Kaufpreise für Wohnungen und EinfamilienhäuserStand: I. Quartal 2009Herausgegeben von:Immowelt AGNordostpark 3-590411 Nürnberg
  2. 2. Übersicht - Wohnungspreise in DeutschlandWohnen in Stuttgart ist teuer: 12 € - Nettokaltmieten pro qm -Im Vergleich zumbundesdeutschen Schnitt und 10 € 9,50 €zum Mittel der einzelnenRegionen zahlt man hier 8€deutlich mehr Miete. So ist eine 7,28 €Mietwohnung in Stuttgart über 6,43 € 6,15 € 6,32 €70 Prozent teurer als in 6€ 5,56 €Ostdeutschland. Sogar imregionalen Vergleich zur 4€durchschnittlich teuerstenRegion, dem SüdenDeutschlands, sind die Mieten 2€um 30 Prozent höher. 0€ Gesamt Nord West Ost Süd Stuttgart 2.400 € - Kaufpreise pro qm -Die wirtschaftliche Stärke der 2.242 €Schwaben-Metropole hat auchAuswirkungen auf dieKaufpreise für Immobilien: Wer 1.800 € 1.757 €in Stuttgart eine Wohnung 1.524 €kauft, muss im Vergleich mit 1.408 € 1.393 €dem nationalen Mittel 41 1.303 €Prozent mehr pro Quadratmeter 1.200 €bezahlen. 600 €Basis:Durchschnittspreise vergangener Angeboteauf Immowelt.de, keine tatsächlichen 0€Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen. Gesamt Nord West Ost Süd Stuttgart 2Bestands- und Neubauobjekte.
  3. 3. Übersicht - Häuserpreise in Deutschland 1.800 € - Nettokaltmieten pro Monat für Häuser -Stuttgart als Wirtschafts- 1.672 €hochburg ist auch fürHausmieter ein teures Pflaster. 1.500 €Mehr als doppelt so viel wie imOsten oder Norden 1.179 € 1.200 €Deutschlands zahlt man für ein 1.038 € 1.085 €Haus zur Miete. Selbst vomökonomisch starken Süden 900 € 817 € 834 €heben sich die Mietpreise fürHäuser in der baden- 600 €württembergischenLandeshauptstadt mit über 40Prozent Differenz noch einmal 300 €deutlich ab. 0€ Gesamt Nord West Ost Süd StuttgartMit typisch schwäbischem Geiz 600.000 € - Kaufpreise für Häuser - 539.108 €kommt man als Hauskäufer inStuttgart nicht weit: ImVergleich zum bundes-deutschen Mittel sind dieKaufpreise für Häuser doppelt 400.000 €so hoch. 311.080 € 247.826 € 242.544 € 207.964 € 200.000 € 183.015 €Basis:Durchschnittspreise vergangener Angeboteauf Immowelt.de, keine tatsächlichen 0€Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen. Gesamt Nord West Ost Süd Stuttgart 3Bestands- und Neubauobjekte.
  4. 4. Stuttgart - WohnungenDie Mietpreise für Wohnungen 12 € - Nettokaltmieten pro qm -haben im Quartalsvergleichzum Teil deutlich zugelegt. 11 €Besonders teuer sind Ein- 10,43 € 10,13 €Zimmer-Wohnungen, hier 9,96 €kostet der Quadratmeter über 10 € 9,70 € 9,47 €7,5 Prozent mehr im Vergleich 9,30 € 9,29 € 9,05 €zum Vorjahr. Auch Vier- 9€ 8,81 € 8,76 €Zimmer-Wohnungen sindspürbar teurer geworden.Leicht nachgegeben haben die 8€Preise für größere Wohnungenmit fünf Zimmern und mehr. 7€ 6€ 1 Zimmer 2 Zimmer 3 Zimmer 4 Zimmer 5+ Zimmer I/2008 I/2009Auch bei den Kaufpreisen 3.000 € - Kaufpreise pro qm -haben nur die sehr großenWohnungen Einbußen bei denQuadratmeterpreisen zuverzeichnen. Ansonsten gab es 2.484 € 2.467 €teils drastische Steigerungen: 2.500 €7,5 Prozent bei Vier-Zimmer- 2.327 € 2.294 €Wohnungen und 8,9 Prozent bei 2.189 €Drei-Zimmer-Wohnungen. 2.103 € 2.061 € 2.009 € 2.000 € 1.871 € 1.824 €Basis:Durchschnittspreise vergangener Angeboteauf Immowelt.de, keine tatsächlichen 1.500 €Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen. 1 Zimmer 2 Zimmer 3 Zimmer 4 Zimmer 5+ Zimmer 4Bestands- und Neubauobjekte.
  5. 5. Stuttgart - HäuserIm I. Quartal 2009 zahlt man 2.500 € - Nettokaltmieten pro Monat für Häuser -gut 16 Prozent mehr Miete fürReihenhäuser - ein Effekt der 1.999 € 2.000 € 1.933 €starken Bauaktivität amStadtrand, wo in den letztenJahren sehr moderne 1.500 € 1.410 €Reihenhäuser entstanden sind. 1.277 €Die Preise für Doppel- 1.214 € 1.181 €haushälften und freistehendeHäuser sind dagegen 1.000 €rückläufig: Diese Objektekonnten das hohe Niveau desVorjahresquartals nicht halten. 500 € 0€ Reihenhäuser Doppelhaushälften Freistehende Häuser I/2008 I/2009Den mittleren Preis aus dem 800.000 € - Kaufpreise für Häuser -Vorjahresquartal erreichen die 699.952 €Angebote für freistehendeHäuser zwar nicht mehr, mit 596.589 € 600.000 €beinahe 600.000 Euro sinddiese Einfamilienhäuser aber 420.851 €immer noch sehr teuer. 418.315 €Reihenhäuser haben nur wenig 400.000 € 368.953 €nachgegeben. Doppelhaus- 347.440 €hälften konnten sich preislichknapp verbessern. 200.000 €Basis:Durchschnittspreise vergangener Angeboteauf Immowelt.de, keine tatsächlichen 0€Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen. Reihenhäuser Doppelhaushälften Freistehende Häuser 5Bestands- und Neubauobjekte.
  6. 6. Stuttgart - Jahrestrend WohnungenDie Stuttgarter Mietpreise 11 € - Nettokaltmieten pro qm -tendieren mit nur leichtenSchwankungen nach oben. SeitJahren Spitzenreiter sind die 10 €begehrten Ein-Zimmer-Wohnungen. Die Ausnahmebilden die sehr großenWohnungen, deren Preise sich 9€nach einem Einbruch zwischen2005 und 2006 aber wiedererholen. 8€ 1 Zimmer 2 Zimmer 7€ 2004 2005 2006 2007 2008 I/2009 3 ZimmerDie größten Einbußen aufgrund 3.000 € - Kaufpreise pro qm - 4 Zimmerder wirtschaftlichen Situationsind bei den Preisen fürWohnungen mit fünf und mehr 5 Zimmer und mehrZimmern zu beobachten. 2.500 €Während die Kaufpreise für Ein-bis Vier-Zimmer-Wohnungenseit 2008 teils kräftig gestiegensind, sackt der Preis für sehrgroße Wohnungen ab. 2.000 €Basis: 1.500 €Durchschnittspreise vergangener Angeboteauf Immowelt.de, keine tatsächlichen 2004 2005 2006 2007 2008 I/2009Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen. 6Bestands- und Neubauobjekte.
  7. 7. Stuttgart - Jahrestrend Häuser 3.000 € - Nettokaltmieten pro Monat für Häuser -Obwohl Stuttgart seit jehereiner der verlässlichstenWirtschaftsstandorteDeutschlands ist, sind die 2.500 €Mieterlöse für freistehendeHäuser alles andere alskonstant. Nach einer Spitze in2006 pendeln sich die Preise 2.000 €hier wieder auf einem (immernoch) hohen Niveau ein, diesehr teuren Angebote aus 1.500 €diesem Jahr scheinen also nicht Reihenhäusermehr am Markt zu sein. 1.000 € 2004 2005 2006 2007 2008 I/2009 Doppelhaushälften 900.000 € - Kaufpreise für Häuser -Doppelhaushälften sind inStuttgart eine verlässlicheGröße. Ihre Kaufpreise sind seit Freistehende HäuserJahren stabil. Anders die 700.000 €Kaufpreise für Reihenhäuserund, noch augenfälliger, fürfreistehende Häuser. Sie 500.000 €müssen seit zwei JahrenVerluste hinnehmen, wenn auchvon einem sehr hohen Niveauals Ausgangspunkt. 300.000 €Basis: 100.000 €Durchschnittspreise vergangener Angeboteauf Immowelt.de, keine tatsächlichen 2004 2005 2006 2007 2008 I/2009Abschlüsse. Bei Mieten: Neuvermietungen. 7Bestands- und Neubauobjekte.
  8. 8. Stuttgart in Zahlen Veränderung zum 2008 Vorjahr Einwohner 593.070 +6.092 Anteil Ein-Personen- 50,3% +0,1% Haushalte Anteil Haushalte mit 17,6% -0,2% Kindern Erwerbstätige 346.433 +5.852 (im Vergleich zum (am Arbeitsort) (II. Quartal 2008) Vorjahresquartal) Arbeitslosenquote 5,3% -1,2% Baugenehmigungen für 264 -7 Wohngebäude (Neubau) (Neubau) Fertiggestellte 362 -123* Wohngebäude dadurch geschaffene 1.182 +171 Wohnungen * 2007: inklusive nacherfasster FertigstellungenQuelle: 8Statistisches Amt Stuttgart
  9. 9. Kontaktdaten Barbara Schmid Leiterin Unternehmenskommunikation Tel.: 0911/520 25 462 b.schmid@immowelt.deImmowelt AG . Nordostpark 3-5 . 90411 Nürnberg . Tel. +49(0)911/520 25-20 9

×