Ansprechpartner:                        Telefon:Uta Leitner                             +49-(0)711-17-41526               ...
Der Schulbezirk Los Angeles nimmt nur Angebote für Busse mit             Seite 2alternativen Kraftstoffen entgegen. Mit üb...
Ebenfalls im Juni gab DTNA die Eröffnung des Local Hybrid Application Seite 3Centers am Standort Portland bekannt. Als lok...
Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Weltund hat Produktionsstätten auf fünf...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

130 CNG-Busse_090710_final_dt.pdf

343 Aufrufe

Veröffentlicht am

[PDF] Pressemitteilung: Daimler erhält in den USA weitere Aufträge für Nutzfahrzeuge mit Erdgas- und Hybridantrieb
[http://www.lifepr.de?boxid=175879]

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
343
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

130 CNG-Busse_090710_final_dt.pdf

  1. 1. Ansprechpartner: Telefon:Uta Leitner +49-(0)711-17-41526 Presse-InformationAlexandra Bittmann +49-(0)711-17-33075 Datum: 9. Juli 2010Daimler erhält in den USA weitere Aufträge fürNutzfahrzeuge mit Erdgas- und Hybridantrieb• Schulbezirk Los Angeles bestellt 130 Schulbusse von Thomas Built Buses mit Erdgasantrieb• 25 CNG-Omnibusse vom Typ Orion VII an vier Nahverkehrs- gesellschaften in Kalifornien ausgeliefert• Stadt Denver erweitert seine Flotte um vier weitere mittelschwere Hybrid-Lkw von Freightliner• Local Hybrid Application Center in Portland als Kompetenz- zentrum für Forschung und Entwicklung für Hybridtechnologie in Nordamerika eröffnetHigh Point, USA – Daimler Trucks North America (DTNA) und DaimlerBuses haben erneut Aufträge für schadstoffarme Fahrzeuge erhalten.Thomas Built Buses, der Schulbushersteller von Daimler Trucks NorthAmerica, hat Bestellungen über 130 Schulbusse mit CNG (compressednatural gas) erhalten und verzeichnet damit seinen bisher größtenAuftrag über Busse mit Erdgasantrieb. Auftraggeber ist der Schul-bezirk Los Angeles Unified School District. Die Busse sollen im viertenQuartal 2010 ausgeliefert werden.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  2. 2. Der Schulbezirk Los Angeles nimmt nur Angebote für Busse mit Seite 2alternativen Kraftstoffen entgegen. Mit über 300 Erdgasbussenunterhält der Schulbezirk gegenwärtig die größte Schulbusflotte mitCNG-Antrieb in Kalifornien. Die Emissionswerte der CNG-Schulbussevon Thomas Built Buses liegen nahezu bei Null. Sie erfüllen bereits seit2007 die Grenzwerte der US-Abgasrichtlinie EPA 2010 undunterschreiten zusätzlich die strikten Emissionswerte, die diekalifornische Luftreinhaltungskommission (CARB) für den US-Bundesstaat vorschreibt.„Wir freuen uns über den Auftrag, mit dem wir unser Umwelt-engagement und unsere verbesserte Fahrgastsicherheit unter Beweisstellen können“, sagt Kelley Platt, Präsidentin und CEO von ThomasBuilt Buses. „Mit der Bestellung von 130 weiteren schadstoffarmenSchulbussen unterstreicht der Schulbezirk Los Angeles sein klaresEngagement für die Umwelt.“Auch bei den Hybrid- und CNG-Bussen der Marke Orion zeigt sich dieKundenakzeptanz für Omnibusse mit alternativem Antrieb. Erst im Junilieferte Daimler Buses North America 25 CNG-Stadtbusse vom TypOrion VII an vier Nahverkehrsgesellschaften in Kalifornien aus. BeimHybridmodell konnte Daimler Buses North America bislang mehr als3000 Aufträge verbuchen.Neben dem Erdgasantrieb setzt DTNA auf weitere alternative Antriebs-technologien wie die Hybridtechnologie für Nutzfahrzeuge. Im vergan-genen Monat hat Daimler Trucks North America vier mittelschwereHybrid-Lkw vom Typ Freightliner Business Class M2 106 Hybrid an dieStadt Denver ausgeliefert. Die sogenannten „Aerial Bucket Trucks“werden in der Forstwirtschaft und im Verkehrswesen eingesetzt.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  3. 3. Ebenfalls im Juni gab DTNA die Eröffnung des Local Hybrid Application Seite 3Centers am Standort Portland bekannt. Als lokale Ergänzung zumGlobal Hybrid Center von Daimler Trucks in Japan soll das Local HybridApplication Center das Kompetenzzentrum für Forschung undEntwicklung der Hybridtechnologie in Nordamerika bilden.All diese Aufträge sind Teil der Initiative „Shaping FutureTransportation“ der Daimler AG für Nutzfahrzeuge. Mit dieser Initiativeverfolgt das Unternehmen das Ziel, mit effizienten und sauberenAntriebssystemen sowie alternativen Kraftstoffen das emissionsfreieNutzfahrzeug von morgen Wirklichkeit werden zu lassen. Die Initiativebeinhaltet, Ressourcen zu schonen, Emissionen aller Art zu reduzierenund gleichzeitig höchstmögliche Verkehrssicherheit zu gewährleisten.Weitere Informationen von Daimler sowie ein Foto (Nr. 10A792) sindim Internet verfügbar: www.media.daimler.com undwww.daimler.comÜber DaimlerDie Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit denGeschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, DaimlerBuses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größtenAnbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet ein umfassendes Finanzdienstleistungsangebotmit Finanzierung, Leasing, Versicherungen und Flottenmanagement.Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobilsim Jahr 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus gestaltet Daimlerauch heute die Zukunft der Mobilität: Das Unternehmen setzt dabei auf innovative undgrüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die ihre Kundenfaszinieren und begeistern. Daimler investiert bei der Entwicklung alternativer Antriebe alseinziger Automobilhersteller sowohl in den Hybrid-, als auch in den Elektromotor und in dieBrennstoffzelle mit dem Ziel, langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. DennDaimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung fürGesellschaft und Umwelt gerecht zu werden.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  4. 4. Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Weltund hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Zum heutigen Markenportfolio zählen Seite 4neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Automobilmarke der Welt, die Marken smart,Maybach, Freightliner, Western Star, Fuso, Setra, Orion und Thomas Built Buses. DasUnternehmen ist an den Börsen Frankfurt, New York und Stuttgart notiert (BörsenkürzelDAI). Im Jahr 2009 setzte der Konzern mit mehr als 256.000 Mitarbeitern 1,6 Mio.Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 78,9 Mrd. €, das EBIT betrug minus 1,5 Mrd. €.Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany

×